ANZEIGE:
Update: Valve überarbeitet erneut das Maschinengewehr21.03.2018, 10:12

Negev erhält weiteres Update

Knapp ein Jahr nach den signifikanten Änderungen an der Negev gibt es nun ein neues CS:GO-Update im Beta Release, welches sich erneut um das Maschinengewehr dreht. Neben Anpassungen an Genauigkeit und Armor Penetration wurde auch der Preis geändert.



Höher, weiter, billiger?

Das Konzept von Valve, die Waffe in eine Support-Rolle zu bringen, ging nicht auf. Man gesteht ein, dass die getätigten Änderungen nicht ausreichend waren, um über die vielen Nachteile der Negev hinwegsehen zu können. Daher versucht man nun erneut, grundlegende Veränderungen herbeizuführen.

Für das Schießen in Salven erhält die Negev eine erhöhte Genauigkeit. Auch die Zeit, die verstreicht, bis man nach Feuerstößen wieder genauer trifft, wurde leicht reduziert. Hinzu kommt, dass die Negev nur noch 1.700 $ kostet, während sie ab sofort weniger Armor Penetration verursacht. Die genauen Pre-Release Notes findet ihr im Folgenden.



Pre-Release Notes vom 20. März 2018

[ GAMEPLAY ]
– Adjustments to the Negev:
— Improved accuracy while firing in bursts
— Slightly reduced time until significant accuracy recovery
— Price lowered to $1700
— Reduced armor penetration
— Movement speed is significantly reduced while firing

[ MISC ]
– Fixed a bug related to Workshop collections when a map was deleted from the Workshop


Geschrieben von vdr

Quelle: blog.counter-strike.net

Kommentare

 
2

#26
JRMoD schrieb am 21.03.2018, 21:31 CET:
Wer sagt das Valve die Waffe für den Comp Bereich updatet? :) Ich denke die meinen eher die Avarage Spieler im DM und andere Spielmodi :)

Nur Waffen für die Pro szene zu uppen bringt ihnen ja nicht mehr Geld ein...
#27
trtd schrieb am 22.03.2018, 02:36 CET:
Ja aber sie sollten so gebalanced sein das man sie nicht aus der Pro-Szene ausschließen muss, wie es seit nem Jahr bei der Negev ist (abgesehen davon das sie genau wie die M249 eh keine Beachtung geschenkt bekam)
#28
1112Leon schrieb am 22.03.2018, 10:20 CET:
trtd schrieb:
Boecke schrieb:
Ich finde es gut, dass Valve da etwas ändert. Macht ja keinen Sinn eine Waffe zu haben, die nicht gespielt wird, dann kann man die gleich rausnehmen.


Am Ende gibt es doch mehrere Waffen die eigentlich keiner spielt.
M249 ist doch das beste Beispiel. Warum wurde die Negev derart geändert und die M249 nicht? Am Ende wird die Negev jetzt genau so gespielt wie jede andere Troll-Waffe (v.a. PP-Bizon (obwohl es da ja echt einige gibt die die wirklich gern spielen sollen)). Run-and-gun af

Im professionellen Wettkampf ist die Negev doch bis heute nicht mehr verfügbar oder!? Valve weiß doch scheinbar selbst das ihre Änderungen dahingehend nix im comp zu suchen hat


Also bei einer Anti Eco kaufe ich mir auch ab und zu eine PP Bizon.
#29
JammaElfna schrieb am 22.03.2018, 12:57 CET:
Die m249 kostet jetzt mehr als 3mal so viel wie ne Negev? Warum ist die so überhaupt noch im Spiel? Das ruft doch nach einem Overhaul im Valvestyle. Bin gespannt, was man sich für die M249 vornimmt. Schießt sie bald Raketen (gibt ne neue Skinkiste für die Rockets)? Oder vllt nen Airstrike anfordern?

Jetzt mal im Ernst, wer hat sich diese Updates ausgedacht? Wie schon beim Revolver, wird doch hiermit nicht das, was CS ausmacht (Teamplay, Taktiken, individueller Einzelskill wie Spraycontrol, etc.) vorangebracht, sondern alles Richtung Casualplayer verschoben. Ebenso wie die Movement Vereinfachungen z.B. auf Nuke (Silo braucht keine Strafejump mehr) zielen diese Updates doch darauf, es Gelegenheitsspielern einfacher zu machen. A la nimm die Negev, hock dich inne Ecke und drücke linke Maustaste... Meiner Meinung ist das nichts, was Competitive Spieler gefordert haben, noch irgendwie durch Unbalances notwendig war.
 
2
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz