ANZEIGE:
Szene: denis, kzy, alexRr & Co. sagen ihre Meinung über Valve und CS:GO12.05.2018, 18:00

DE CS über Valve-Tweets und CS:GO-Handling

Die Tweets des John McDonald waren ein Lichtblick. Doch konnte Valve mit diesem spontanen Anfall von Community-Nähe die deutschen Profis überzeugen? Verschiedene Akteure sagen ihre Meinung zu Valve und seiner CS:GO-Politik.




Nachdem John McDonald, seines Zeichens Entwickler bei Valve, angefangen hat via Twitter Fragen der Community zu beantworten, ist wieder Bewegung in die Debatte um die Vernachlässigung von CS:GO durch Valve gekommen. Auf Social Media hat sich bereits der ein oder andere internationale Profi und Experte zu dem Thema geäußert und wir haben mal bei den deutschen Profis nachgefragt.

Deutsche Profis über den Dust2/Cbble-Wechsel


Viele deutsche Profis wollten sich gar nicht zu den Tweets und Valves Engagement in CS:GO äußern. Positives hatten wenige zu sagen...

de Jon 'JDC' de Castro

In meinen Augen ist die Interaktion mit der Community der richtige Weg um Counter-Strike weiterhin zu verbessern und das Beste aus diesem Spiel machen zu können. Nach dem ganzen Hate, mit dem VALVE täglich umgehen muss, weil sie nie auf ihre Community hören, könnte dies nun der erste Schritt in eine "Perfekte" CS-Welt sein. Ich persönlich sehe dem Ganzen mal Positiv entgegen und hoffe, dass VALVE weiterhin in die richtige Richtung geht!

de Kevin 'kRYSTAL' Amend

Ich finde es ist definitiv der richtige Schritt von Valve ein nun etwas weiter geöffnetes Ohr für die Wünsche der Community zu haben. Viele Wünsche sind schon lange bekannt und zu diesen wurde nun auch Stellung genommen. Hoffentlich wird es eine positive Veränderung für die Zukunft sein.

Einige sind etwas reservierter und wollen erst einmal abwarten, ob auf die großen Worte auch Taten folgen.

de Denis 'denis' Howell

Die Tweets geben einem auf jeden Fall nochmal Hoffnung. Ich habe mit einer weitaus geringeren Anzahl an Mitarbeitern für CSGO gerechnet, dennoch - bisher hört sich nur alles gut an. Wann und ob das so umgesetzt wird, wird die Zeit zeigen. Wenn alles so kommt, wäre es von Vorteil für alle und eine ziemlich gute Sache.

de Dustin 'DuDe' Großmann

Ich denke es ist auf jeden Fall schon mal ein guter Schritt, dass man aus erster Hand Fragen beantwortet bekommt. Jedoch bin ich persönlich etwas misstrauisch eingestellt, da Valve in der Vergangenheit, in Phasen wo die Community enttäuscht oder sich vermehrt negativ geäußert hat, mit solchen kleinen Aktionen entgegengewirkt hat, auf lange Sicht die Kommunikation dann trotzdem wieder eingestellt wurde. Die Antworten fand ich auch nicht so ganz zufriedenstellend, da bei vielen Themen nur grob an der Oberfläche angekratzt wurde und ich gerne Genaueres erfahren hätte im Bezug auf die konkrete Planung der kommenden Monate. Leider wurden auch Fragen zu Problemen wie Waffen-Balancing nicht beantwortet, die ich für lang überfällig halte. Trotzdem ist es alles in Allem natürlich positiv und man kann nur hoffen, dass den Worten Taten folgen werden.

Während hier und da noch beide Seiten gesehen werden...

de Fabian 'HighKitty' Schultze

Ich denke generell, dass Valve CS:GO nicht den Rücken kehrt. Es fehlt halt nur die Transparenz gegenüber der Community bzw. die Informationsweitergabe, was eigentlich die Roadmap von Valve ist in puncto CS:GO. Viele Spieler fühlen sich im Stich gelassen, aber das Spiel ist meiner Meinung nach trotzdem auf einem guten Level vom Balancing her. Klar, viele beschweren sich wegen der CZ oder der M4 aber wir wissen auch, gar nicht was Valve vorhat. Dass John McDonald uns dann wenigstens einen kleinen Einblick gegeben hat, fand ich sehr stark und vielleicht hilft es der Community ein Stück. Es werden ja laut seinen Twitter-Posts einige Änderung kommen was CS betrifft. Ich bin zufrieden mit dem Spiel, aber Valve könnte definitiv etwas offener sein zu der Community.

...sind andere in ihrer Kritik deutlicher...

de Alexander 'alexRr' Frisch

Das ist das, was uns gefehlt hat, eine art Community Manager, der auf Fragen reagiert. Teilweise bekommt man ja ein paar Monate nicht eine Rückmeldung zu Problemen oder Kritik. Allgemein ist der Umgang von Valve mit CS:GO katastrophal und es werden Fehlentscheidungen getroffen. Das Tradeban-Update hat viele Spieler gekostet und das Game unattraktiver gemacht. Hoffe auf Rücknahme des Updates und bessere, Community-bezogenere Updates.

...und spezifischer.

de Oliver Maximilian 'kzy' Heck

Erstmal finde ich es sehr gut, dass VALVE überhaupt Fragen beantwortet. Dies wäre vor einiger Zeit noch undenkbar gewesen. Trotzdem schenkt man anderen Spielen deutlich mehr Aufmerksamkeit und das muss sich ändern. Sachen wie eine verbesserte Engine, neues UI & 128 Tick-MM-Server sind toll, aber diese Sachen hätten schon vor langer Zeit released werden müssen. Auch die Reduzierung der jährlichen Major-Turnieren und immer noch keinem wirklichen Equivalent zu Dotas TI sind mehr Rückschritt als Fortschritt. Dazu kommen Ingame diverse Bugs, fehlende Optionen, viele Waffen die Überarbeitung bräuchten und grenzwertige Updates. Alles in allem findet zwar eine positive Entwicklung statt, doch diese ist deutlich zu langsam und wird den Nutzern nicht gerecht. Man sollte sich jetzt endlich mal mehr bemühen und einiges überdenken, sonst wird es genauso schnell bergab gehen wie es bergauf ging.


Was denkt ihr, geht es tatsächlich bergab oder ist das nur die jährliche CS-Depression?


Geschrieben von cLaun

Kommentare


#1
Steinkauz schrieb am 12.05.2018, 18:08 CEST:
Ich denke von einer jährlichen Depression kann man kaum sprechen, was allerdings nicht heißt, dass es mit csgo insgesamt bergab geht. Ich finde houngoungagne hat das in seinem Video "is csgo dead?" ganz gut zusammengefasst.
#2
ection87 schrieb am 12.05.2018, 18:16 CEST:
Finde da wird auch gerade zu viel "panik" verbreitet, csgo geht so schnell nicht down, so ne Goldmine lässt man nicht absaufen. Aber die Kritik kann wohl jeder von uns nachvollziehen, keine Operations 64tick etc. Hätte mir zwar konkretere Antworten gewünscht aber immerhin... Hoffe echt die haben was in der Pipeline für uns.
#3
Tewel schrieb am 12.05.2018, 18:20 CEST:
Solange nichts von dem Gesagten in irgendeiner Art und Weise umgesetzt wird, ist alles nur heiße Luft. Das sie jetzt mit uns wenigstens Reden ist, wie viele Andere auch schon sagten, schon mal Positiv anzumerken, bringt dem Spiel und uns nicht wirklich weiter. Das Spiel ist in einem meiner Meinung nach unspielbaren Zustand, zu mindestens was MM angeht und solange nicht mal das von uns allen heiß erwartete "große Update" kommen wird, warte ich noch ab.
#4
JackHates schrieb am 12.05.2018, 18:31 CEST:
was man unter community-kommunikation so versteht wenn ein mitarbeiter außerhalb seiner arbeitszeit mal auf ein paar tweets halbherzig antwortet
#5
b0i schrieb am 12.05.2018, 20:10 CEST:
Mal eine komplett neue map die wettkampftauglich ist wäre schonmal nicht zu viel verlangt finde ich. Valve verdient an den kistem und an jeder transaktion auf dem steam market. Außerdem hat CS im allgemeinen die plattform attraktiv gemacht. Ohne CS wär steam heute nicht so groß
#6
dAfl0sn0nE schrieb am 12.05.2018, 22:00 CEST:
JackHates schrieb:
was man unter community-kommunikation so versteht wenn ein mitarbeiter außerhalb seiner arbeitszeit mal auf ein paar tweets halbherzig antwortet


+1 Absolut lächerlich das ganze
#7
Bl1zz4rD schrieb am 12.05.2018, 22:28 CEST:
ich finde persönlich es wird zuviel hype um die paar tweets gemacht.. im endeffekt ist es das gleiche wie wenn man seine freundin frägt: ist alles okay ? und sie antwortet: ja schatz alles bestens und man weiß eigtl genau das irgendwas nicht stimmt...

es waren eigentlich fast alles aussagen die oberflächlicher nicht sein können.. wie das mit der panorama ui ... wtf... "ja es wird das esc lag verbessern" wow .. echt jetzt .. wenns nichtmal das verbessern würde dann würde es sich nicht lohnen mittlerweile das 2te jahr dran zu arbeiten ... wenn sie das überhaupt tun... gernerell war das nur nen kleiner aufheiterer was ja wie man sieht geholfen hat.... aber es müssen taten folgen.... diese updates in letzter zeit waren nen witz... mich wundert es persönlich das die negev es noch nicht ins pro game geschafft hat...

ich hatte letztens nen game wir waren 2 mades + 3 russen in faceit .... okay 0:9 auf inferno CT angefangen.. die russen waren echt korrekt und das gegenteil von toxic aber sie hatten dann auch kein bock mehr und haben sich zu 3t die negev gekauft.. .1ner banane 1ner mitte der andere 2th mid / A Aps....

wir haben die letzten 6 runden geholt... klar haben sich dabei die Ts total dumm verhalten sich davon so krass überlaufen zulassen aber ey.. wir haben die T seite so weiter gespielt... 1 - 2 - 3 1v3 situationen wurden gewonnen und schwubst sieg mit 16-12....

die waffe was der schlüssel zum erfolg und das ist nen witz... sorry aber einfach nur dauerfeuer draufhalten und warten bis entweder einer versucht den one tab rauszuhaun oder einfach durch die wand / smoke etc zu ballern kann nicht im sinne eines esport titels sein
#8
adR_ schrieb am 13.05.2018, 08:17 CEST:
Bl1zz4rD schrieb:


wir haben die letzten 6 runden geholt... klar haben sich dabei die Ts total dumm verhalten sich davon so krass überlaufen zulassen aber ey.. wir haben die T seite so weiter gespielt... 1 - 2 - 3 1v3 situationen wurden gewonnen und schwubst sieg mit 16-12....

die waffe was der schlüssel zum erfolg und das ist nen witz... sorry aber einfach nur dauerfeuer draufhalten und warten bis entweder einer versucht den one tab rauszuhaun oder einfach durch die wand / smoke etc zu ballern kann nicht im sinne eines esport titels sein


Sorry, aber spielst du lvl 1? Da mag sowas klappen, mit etwas Brain sind solche Runden aber geschenkte Runden für die CT's.

Im Allgemeinem gebe ich dir aber Recht, es wird unheimlich oft auf diesem Level reingebottet. Der P90 Spieler der ohne Rücksicht auf Verluste rein rennt, dabei total hektisch WASD triggert und irgendwo hin schießt, wird oftmals eher belohnt. Generell sind crouch peaking, A D gespamme oder crouch aiming auch absolut lächerlich! Richtiger CoD casual shit, den man aber in Kauf nehmen muss, sonst droppen noch mehr Spieler!

MMn braucht das Game keine weitere Operation, keine neue kompetitive map ... ein anständiges AC und eine Art Battle Pässe für kompetitive Spieler, 128 Tick Server ... das wären wichtige Punkte. Wer cuasual zocken will soll sich halt einen anderen Titel suchen ...
#9
-_madLOCKK schrieb am 13.05.2018, 10:01 CEST:
Und warum brauchen wir für MM 128tick server wenn die casualgamer ein anderes game spielen sollen? versteh mich nicht falsch ich würde mir auch 128tick server wünschen doch die würden auf meiner liste ganz ganz weit unten stehen...andere dinge sind einfach so viel wichtiger als das dumme MM.
#10
MiRacus schrieb am 13.05.2018, 10:27 CEST:
es wird sich einfach nichts ändern, weil VALVE in sachen csgo ein scheiß publisher ist.
#11
Bl1zz4rD schrieb am 14.05.2018, 14:14 CEST:
adR_ schrieb:
Bl1zz4rD schrieb:


wir haben die letzten 6 runden geholt... klar haben sich dabei die Ts total dumm verhalten sich davon so krass überlaufen zulassen aber ey.. wir haben die T seite so weiter gespielt... 1 - 2 - 3 1v3 situationen wurden gewonnen und schwubst sieg mit 16-12....

die waffe was der schlüssel zum erfolg und das ist nen witz... sorry aber einfach nur dauerfeuer draufhalten und warten bis entweder einer versucht den one tab rauszuhaun oder einfach durch die wand / smoke etc zu ballern kann nicht im sinne eines esport titels sein


Sorry, aber spielst du lvl 1? Da mag sowas klappen, mit etwas Brain sind solche Runden aber geschenkte Runden für die CT's.

Im Allgemeinem gebe ich dir aber Recht, es wird unheimlich oft auf diesem Level reingebottet. Der P90 Spieler der ohne Rücksicht auf Verluste rein rennt, dabei total hektisch WASD triggert und irgendwo hin schießt, wird oftmals eher belohnt. Generell sind crouch peaking, A D gespamme oder crouch aiming auch absolut lächerlich! Richtiger CoD casual shit, den man aber in Kauf nehmen muss, sonst droppen noch mehr Spieler!

MMn braucht das Game keine weitere Operation, keine neue kompetitive map ... ein anständiges AC und eine Art Battle Pässe für kompetitive Spieler, 128 Tick Server ... das wären wichtige Punkte. Wer cuasual zocken will soll sich halt einen anderen Titel suchen ...


Ja spiele ich .. leider komm ich da auch nicht raus.. ich würde mich definitiv stärker einschätzen nur soloQ hochkommen ist echt heftig und glück abhängig... bin meist top fragger hab auch ne k/d von 1.5 (130? Games) aber nützt halt nichts wenn du jedes 2te spiel verlierst weil deine Mates nach 0:3 Ragequitten oder übertrieben toxic sind -.-
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2018 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz