ANZEIGE:
Gerücht: Spieler gegen vermeintliche Trennung von Deutsch-Türken22.05.2018, 16:12

Space Soldiers: Team protestiert gegen Transferpolitik

Anscheinend hängt der Haussegen beim türkischen Team Space Soldiers schief. Mehreren Berichten nach soll ein potentieller Spielerwechsel seitens des Managements für gehörig Unmut unter den Spielern sorgen.



Spieler gehen auf die Barrikaden

Laut dem britischen Esport-Journalist Richard Lewis, wollte das Management der Space Soldiers einen Spielerwechsel vollziehen. Damit soll das Team jedoch alles andere als einverstanden gewesen sein. Aus Protest entfernten sie nun alle die Space Soldiers-Brand von ihren Social Media-Kanälen.

Beim betroffenen Spieler handle es sich um den Deutsch-Türken Engin 'ngiN' Kor. Der 24-Jährige spielt seit Anfang 2016 für die türkische Organisation und war zuvor in der deutschen Szene aktiv. Unter anderem trug er das Trikot vom Stofftiere Online e.V.. Mit den Space Soldiers schaffte er seinen internationalen Durchbruch.


Mehr als ein Gerücht?

Auch der Esport-Experte neL, der Team-Captain Engin 'MAJ3R' Küpeli noch aus der französischen Szene kennt, offenbarte via Twitter einige ihm bekannte Details zur Situation bei den Türken. So sollen die Spieler Langzeitverträge ohne Kaufoption unterschrieben haben. Weiterhin soll ihr Gehaltsgefüge eher dem Niveau eines Academy-Teams entsprechen.



Aktuelles Lineup Space Soldiers
tr Engin 'MAJ3R' Küpeli
tr Can 'XANTARES' Dörtkardeş
tr Bugra 'Calyx' Arkin
tr Ahmet 'paz' Karahoca
tr Engin 'ngiN' Kor
tr Çağatay 'DESPE' Sedef (Backup)
tr Canpolat 'hardstyle' Yildiran (Coach)


Geschrieben von vdr

Ähnliche News

Kommentare


#1
NanuX schrieb am 22.05.2018, 16:39 CEST:
tja irgendwo selber Schuld wenn man die Verträge nicht ließt/versteht

Jetzt verstoßen sie bestimmt mit dem entfernen von SpaceSoldiers von ihren Seiten usw auch wieder gegen Vertragsbestimmungen. Könnte interessant werden wie das so weitergeht aber denke die Spieler ham sich von der Orga ziemlich fi**** lassen und das mit ihrer eigenen Unterschrift. LUL

entweder sie kommen nochmal zusammen und finden eine einvernehmliche Lösung oder es geht vor Gericht.
#2
Lpster schrieb am 22.05.2018, 17:41 CEST:
NanuX schrieb:
LordKacken schrieb:
NanuX schrieb:
tja irgendwo selber Schuld wenn man die Verträge nicht ließt/versteht

Jetzt verstoßen sie bestimmt mit dem entfernen von SpaceSoldiers von ihren Seiten usw auch wieder gegen Vertragsbestimmungen. Könnte interessant werden wie das so weitergeht aber denke die Spieler ham sich von der Orga ziemlich fi**** lassen und das mit ihrer eigenen Unterschrift. LUL

entweder sie kommen nochmal zusammen und finden eine einvernehmliche Lösung oder es geht vor Gericht.


Erdogan sagt nein


vielleicht sagt er auch... Turkie knast team


Unfreiwilliges Bootcamp
#3
Nero93 schrieb am 22.05.2018, 17:49 CEST:
Tja selbst schuld. Sollte man halt vorher mal lesen was man da unterschreibt BEVOR man es unterschreibt und nicht HINTERHER anfangen zu jammern.

Davon abgesehen weine ich den VACSoldiers aber auch keine Träne nach
#4
beno64 schrieb am 22.05.2018, 18:07 CEST:
Nero93 schrieb:
Tja selbst schuld. Sollte man halt vorher mal lesen was man da unterschreibt BEVOR man es unterschreibt und nicht HINTERHER anfangen zu jammern.

Davon abgesehen weine ich den VACSoldiers aber auch keine Träne nach


wieso schießen doch offline alles um und kacken online rein. ;D
#5
Invictus1994 schrieb am 22.05.2018, 18:17 CEST:
Für Onliner 300€ ist doch gut
#6
FRKYPNT schrieb am 22.05.2018, 18:19 CEST:
beno64 schrieb:
Nero93 schrieb:
Tja selbst schuld. Sollte man halt vorher mal lesen was man da unterschreibt BEVOR man es unterschreibt und nicht HINTERHER anfangen zu jammern.

Davon abgesehen weine ich den VACSoldiers aber auch keine Träne nach


wieso schießen doch offline alles um und kacken online rein. ;D


Anderst rum
#7
Toodels schrieb am 22.05.2018, 18:20 CEST:
FRKYPNT schrieb:
beno64 schrieb:
Nero93 schrieb:
Tja selbst schuld. Sollte man halt vorher mal lesen was man da unterschreibt BEVOR man es unterschreibt und nicht HINTERHER anfangen zu jammern.

Davon abgesehen weine ich den VACSoldiers aber auch keine Träne nach


wieso schießen doch offline alles um und kacken online rein. ;D


Anderst rum


O rly!?
#8
pleasuregod schrieb am 22.05.2018, 18:48 CEST:
Ich habe tatsächlich auch kein Mitleid mit Leuten die Verträge , ohne Sie gründlich zu lesen, unterschreiben...
#9
montanax schrieb am 22.05.2018, 19:38 CEST:
Erster Satz: scheinbar ist nicht das gleiche wie anscheinend (was hier wohl gemeint ist).
#10
mola81 schrieb am 22.05.2018, 19:39 CEST:
wieso Vertrag nicht gelesen ?? er will doch gar nicht weg und sein Team stellt sich noch hinter ihr weil sie weiter zusammen spielen wollen.
Es wird doch nirgends erwähnt das sie mit ihrem Gehalt o. Ä. unzufrieden sind. Sie wollen nur zusammen weitermachen weil die Teamchemie offensichtlich stimmt.
#11
lolleck schrieb am 22.05.2018, 19:40 CEST:
pleasuregod schrieb:
Ich habe tatsächlich auch kein Mitleid mit Leuten die Verträge , ohne Sie gründlich zu lesen, unterschreiben...


Genau dies, klar ist man euphorisch wenn man seine Traum leben kann als bezahlter E-Sportler aber seinen ersten Vertrag sollte man doch etwas genauer betrachten.
#12
KrysteN schrieb am 22.05.2018, 19:45 CEST:
typischer 99thread oh man...
#13
Telkor schrieb am 22.05.2018, 20:21 CEST:
Ehrenmänner
#14
beno64 schrieb am 22.05.2018, 22:33 CEST:
FRKYPNT schrieb:
beno64 schrieb:
Nero93 schrieb:
Tja selbst schuld. Sollte man halt vorher mal lesen was man da unterschreibt BEVOR man es unterschreibt und nicht HINTERHER anfangen zu jammern.

Davon abgesehen weine ich den VACSoldiers aber auch keine Träne nach


wieso schießen doch offline alles um und kacken online rein. ;D


Anderst rum


WAS? :OOO
#15
CredibilKS schrieb am 22.05.2018, 23:21 CEST:
Dieser Thread beweist doch wieder, dass die meisten deutschen CSGO-Spieler kein Niveau haben. Und was macht die Moderation von 99dmg???
#16
beno64 schrieb am 22.05.2018, 23:33 CEST:
CredibilKS schrieb:
Dieser Thread beweist doch wieder, dass die meisten deutschen CSGO-Spieler kein Niveau haben. Und was macht die Moderation von 99dmg???


warum? weil einige (ich z.b.) den soldiers ihr gameplay manchmal nicht ganz abkaufen? oder weil einige der meinung sind, man könnte tatsächlich einen vertrag lesen bevor man ihn unterschreibt? aber hautpsache man selbst ist das niveau als person.
#17
HySTeRi schrieb am 23.05.2018, 00:16 CEST:
Sind hier alle komplett zurückgeblieben oder was? In erster Linie geht es hier nicht einmal um die Verträge (eher in zweiter)
Es geht darum, dass die orga sich nicht mit den Spielern abstimmt und einfach gravierende Dinge über deren Kopf hinweg entscheidet.
Dass ngin dann erstmal kein neues team finden würde weil die Verträge über sehr langen Zeitraum laufen und buyouts ausschließen kommt dann erst als zweites.
Ich denke Sie waren sich ihres Gehaltes bewusst als sie die Verträge schlossen. Ihnen ging es wahrscheinlich eher zweitrangig ums Geld, sondern eher dass sie davon leben können und einfach ihren Traum als Team leben. Ich denke außerdem, dass sie sich sehr sicher und zuversichtlich innerhalb des Teams waren und dass eig alles gestimmt haben muss als sie unterschrieben haben. Wer kann denn bitte vorhersehen, dass das management nichts auf ihre Mitsprache später gibt.
Ich nehme mal schwer an sie haben einigermaßen gewusst auf was sie sich einlassen in Sachen Geld und Vertragsbedingungen...
Wenn nicht selbst schuld :D
Aber absolut dämliche Kommentare hier heiliger bimbam...
#18
PCLg schrieb am 23.05.2018, 03:57 CEST:
HySTeRi schrieb:
Sind hier alle komplett zurückgeblieben oder was? In erster Linie geht es hier nicht einmal um die Verträge (eher in zweiter)
Es geht darum, dass die orga sich nicht mit den Spielern abstimmt und einfach gravierende Dinge über deren Kopf hinweg entscheidet.
Dass ngin dann erstmal kein neues team finden würde weil die Verträge über sehr langen Zeitraum laufen und buyouts ausschließen kommt dann erst als zweites.
Ich denke Sie waren sich ihres Gehaltes bewusst als sie die Verträge schlossen. Ihnen ging es wahrscheinlich eher zweitrangig ums Geld, sondern eher dass sie davon leben können und einfach ihren Traum als Team leben. Ich denke außerdem, dass sie sich sehr sicher und zuversichtlich innerhalb des Teams waren und dass eig alles gestimmt haben muss als sie unterschrieben haben. Wer kann denn bitte vorhersehen, dass das management nichts auf ihre Mitsprache später gibt.
Ich nehme mal schwer an sie haben einigermaßen gewusst auf was sie sich einlassen in Sachen Geld und Vertragsbedingungen...
Wenn nicht selbst schuld :D
Aber absolut dämliche Kommentare hier heiliger bimbam...


danke
#19
Piedie schrieb am 23.05.2018, 08:58 CEST:
HySTeRi schrieb:
Sind hier alle komplett zurückgeblieben oder was? In erster Linie geht es hier nicht einmal um die Verträge (eher in zweiter)
Es geht darum, dass die orga sich nicht mit den Spielern abstimmt und einfach gravierende Dinge über deren Kopf hinweg entscheidet.
Dass ngin dann erstmal kein neues team finden würde weil die Verträge über sehr langen Zeitraum laufen und buyouts ausschließen kommt dann erst als zweites.
Ich denke Sie waren sich ihres Gehaltes bewusst als sie die Verträge schlossen. Ihnen ging es wahrscheinlich eher zweitrangig ums Geld, sondern eher dass sie davon leben können und einfach ihren Traum als Team leben. Ich denke außerdem, dass sie sich sehr sicher und zuversichtlich innerhalb des Teams waren und dass eig alles gestimmt haben muss als sie unterschrieben haben. Wer kann denn bitte vorhersehen, dass das management nichts auf ihre Mitsprache später gibt.
Ich nehme mal schwer an sie haben einigermaßen gewusst auf was sie sich einlassen in Sachen Geld und Vertragsbedingungen...
Wenn nicht selbst schuld :D
Aber absolut dämliche Kommentare hier heiliger bimbam...


Und ich dachte mir schon ich wäre der einzige der den Beitrag nicht versteht - danke dafür.
#20
keev10 schrieb am 23.05.2018, 10:58 CEST:
PCLg schrieb:
HySTeRi schrieb:
Sind hier alle komplett zurückgeblieben oder was? In erster Linie geht es hier nicht einmal um die Verträge (eher in zweiter)
Es geht darum, dass die orga sich nicht mit den Spielern abstimmt und einfach gravierende Dinge über deren Kopf hinweg entscheidet.
Dass ngin dann erstmal kein neues team finden würde weil die Verträge über sehr langen Zeitraum laufen und buyouts ausschließen kommt dann erst als zweites.
Ich denke Sie waren sich ihres Gehaltes bewusst als sie die Verträge schlossen. Ihnen ging es wahrscheinlich eher zweitrangig ums Geld, sondern eher dass sie davon leben können und einfach ihren Traum als Team leben. Ich denke außerdem, dass sie sich sehr sicher und zuversichtlich innerhalb des Teams waren und dass eig alles gestimmt haben muss als sie unterschrieben haben. Wer kann denn bitte vorhersehen, dass das management nichts auf ihre Mitsprache später gibt.
Ich nehme mal schwer an sie haben einigermaßen gewusst auf was sie sich einlassen in Sachen Geld und Vertragsbedingungen...
Wenn nicht selbst schuld :D
Aber absolut dämliche Kommentare hier heiliger bimbam...


danke


Danke. Ich saß hier auch schon und musste mir die hände vors gesicht schlagen wegen den dummen kommentaren hier. Aber ist halt die deutsche community.. hauptsache Flamen
#21
pleasuregod schrieb am 23.05.2018, 16:58 CEST:
Auch wer Teamentscheidungen treffen darf , sollte in den Verträgen stehen ...
Falls nicht wäre es, bei den Beträgen um die es heute geht, nicht mehr Zeitgemäß.
Große Orgas überlassen bestimmt nicht mehr den Spielern solche Entscheidungen.
(auch wenn man sie sicherlich immer stark einbeziehen sollte)
In einer Firma oder in anderen Sportarten streikt ja auch nicht das Personal, wenn einer gehen muss oder nicht mehr spielt...

Aber es ist natürlich von seinen Mitspielern ein gutes Zeichen, es nicht einfach hinzunehmen, auch wenn es eventuell wieder Vertragsstrafen nach sich ziehen könnte.
#22
aektschN schrieb am 28.05.2018, 11:37 CEST:
pleasuregod schrieb:
Auch wer Teamentscheidungen treffen darf , sollte in den Verträgen stehen ...
Falls nicht wäre es, bei den Beträgen um die es heute geht, nicht mehr Zeitgemäß.
Große Orgas überlassen bestimmt nicht mehr den Spielern solche Entscheidungen.
(auch wenn man sie sicherlich immer stark einbeziehen sollte)
In einer Firma oder in anderen Sportarten streikt ja auch nicht das Personal, wenn einer gehen muss oder nicht mehr spielt...

Aber es ist natürlich von seinen Mitspielern ein gutes Zeichen, es nicht einfach hinzunehmen, auch wenn es eventuell wieder Vertragsstrafen nach sich ziehen könnte.


Man kann hier mMn esport, speziell CS nicht mit anderen Sportarten vergleichen. Teamchemie war und ist ein riesiger Faktor der schon immer unterschätzt wurde. Jeder Spieler muss zu jedem Zeitpunkt wissen was der andere gerade im Kopf hat und macht. Schlicht und ergreifend weil er es(bis auf seine Nachbarn auf LANs) selbst nicht sieht. In vielen realen Sportarten ist das auch wichtig keine Frage, aber da funktioniert Abstimmung halt dynamischer, weil man (besser) sieht, was der andere macht.

Wenn die Teamchemie stimmt, aber die Orga meint darin rumbasteln zu müssen, weil die individuelle Performance nicht passt, oder aus welchen Gründen auch immer, ist das aus meiner Sicht ein No-Go und geht ganz schnell nach hinten los. Klar brauchen die Teams sicher irgendwo wann auch mal einen Anstoß zur Veränderung, wenn die Ergebnisse nicht Stimmen und sie es selbst nicht merken. Aber das klingt hier schon sehr diktiert.
#23
SlaxXx schrieb am 28.05.2018, 15:26 CEST:
ich verstehe jez nich wo das problem ist? weil ngin vllt aus seinem selbst gewählten knebel vertrag rauskommt heulen die anderen jez rum? :D man man man den weint eh keiner eine träne nach wenn die verschwinden und was für ein gahalt oder so sie bekommen juckt doch auch nicht sie haben ihre unterschrift gegeben also haben sie still zu sein!
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz