ANZEIGE:
Szene: Woran hat es gelegen und weitere Fragen24.05.2018, 18:21

Auf Facebook deutlich weniger Zuschauer?

Mit den Finals der ESL Pro League Season #7 erlitt die englische Übertragung der Playoffs von CS:GOs größter Online-Liga einen vermeintlich großen Einbruch der Zuschauerzahlen.



Die Kritik der Community aufgrund der Übertragung auf Facebook hält weiterhin an. Währenddessen sind die Zuschauerzahlen der auf Facebook übertragenden ESL-Events scheinbar stark gesunken.

Der Höchstwert der ESL Pro League Season #7-Finals lag laut Esports Charts lediglich bei 24.000 Zuschauern auf dem englischen Livestream. Der russische Stream auf Twitch konnte sich währenddessen über 83.000 Zuschauer freuen. Die IEM Sydney 2018 konnte hingegen als vergleichbares ESL-Event 221.000 Zuschauern auf dem englischen Twitch-Stream vorweisen, während der russische lediglich 37.000 Zuschauer verbuchte.


Als publikumsstärkster Livestream auf Twitch lockte der russische Broadcast mit Sicherheit auch Zuschauer an, die der Sprache nicht mächtig waren, das Turnier aber auf der gewohnten Plattform genießen wollten.

Zuschauer Höchstwert (Englischer Livestream):
  • Season 7-Finals: 23.620 (Facebook)
  • Season 6-Finals: 80.239 (YouTube)
  • Season 5-Finals: 113.050 (YouTube)
  • Season 4-Finals: 217.927 (Twitch.tv)
Es ist bis heute allerdings nicht offziell bestätigt, wie die auf Facebook angezeigte Zuschauerzahl zustande kommt. Es soll sich dabei lediglich um die eingeloggten Zuschauer handeln, so verschiedene Quellen. Der Livestream kann jedoch auch ohne Facebook-Account verfolgt werden.


Qualitätsverlust oder Sturheit?

Auf Twitter wurde viel darüber diskutiert, ob der Grund für den Zuschauerverlust am vermeintlichen Qualitätsverlust liege oder noch andere Gründe mit hineinspielen würden. So soll zum Beispiel das Abspielen auf mobilen Endgeräten Probleme bereitet haben. Tomi 'lurppis' Kovanen stellte vor der Season die Vermutung an, dass Gewohnheit den Löwenanteil des Zuschauerverlusts ausmachen würde.


Auch die fehlenden Clips, die gut und gerne 100.000 Aufrufe haben können, und der ikonische Twitch-Chat bei Esport-Events sind nicht zu unterschätzen.


Was ist euer Fazit zur Facebook-Übertragung von Esport-Events?


Geschrieben von Smyke

Quellen: esc.watch, Teaser-Bild: Patrick Strack

Kommentare

 
1

#1
sYn_ schrieb am 24.05.2018, 18:28 CEST:
Tja , der Umstieg von Twitch auf Youtube wurde denke ich von den meisten noch wiederwillig akzeptiert aber dann nochmal auf den Livestreamdienst von Facebook das hat wohl kaum einer ernsthaft gerne gemacht zumal das wohl eher eine finanzielle Entscheidung war (Ich glaube sogar Facebook hat das ganze bezuschusst bin mir da aber nicht mehr so sicher:D . Ich persönlich habe dann auch auf den englischen Stream verzichtet und mich mit den deutschen Streams auf Twitch begnügt, welches auch vollkommen in Ordnung war.
#2
Steinkauz schrieb am 24.05.2018, 18:29 CEST:
Ich hoffe inständig, dass kein einziges Pro-match je wieder primär auf Facebook übertragen wird!
#3
aimtyraN schrieb am 24.05.2018, 18:31 CEST:
ja jut, woran hat'et jelegen? dat is natürlich immer so die frage! ich sach natürlich immer "woran hat'et jelegen?" ... ähh, da fragt man sich nacher natürlich immer woran'et jelegen hat. ich sach immer, woran'et jelegen hat weiß ich immer. woran HAD'ET jelegen? ... ähh ... ja gut, ich sach ma so: "woran hat'et jelegen?" ... da sacht man, nacher natürlich immer, fracht man sich "woran hat'et jelegen" und fracht man sich immer woran'et jelegen hat. isso.
#4
nexthypee schrieb am 24.05.2018, 18:37 CEST:
facebook ist echt müll
#5
GameSide schrieb am 24.05.2018, 18:50 CEST:
scheiß auf Facebook , bitte wieder auf TWITCH!!!
#6
H1ghRoll3r schrieb am 24.05.2018, 19:16 CEST:
sYn_ schrieb:
Tja , der Umstieg von Twitch auf Youtube wurde denke ich von den meisten noch wiederwillig akzeptiert aber dann nochmal auf den Livestreamdienst von Facebook das hat wohl kaum einer ernsthaft gerne gemacht zumal das wohl eher eine finanzielle Entscheidung war (Ich glaube sogar Facebook hat das ganze bezuschusst bin mir da aber nicht mehr so sicher:D . Ich persönlich habe dann auch auf den englischen Stream verzichtet und mich mit den deutschen Streams auf Twitch begnügt, welches auch vollkommen in Ordnung war.


Die ESL hat die Übertragungsrechte an Facebook verkauft. Natürlich ist da eine finanzielle Motivation hinter. Sehe auch das Problem nicht. Würde auch lieber auf Twitch gucken, aber die sind anscheinend nicht bereit für die ESL (aber für Overwatch) zu zahlen.
#7
Dannix schrieb am 24.05.2018, 19:21 CEST:
finals sind komplett an mir vorbei gelaufen, ohne dass ich überhaupt davon erfahren hab. youtube/twitch öffne ich täglich mehrfach, da hätte ich bestimmt mal reingeschaut, aber Facebook? ne danke. alleine, wenn man nicht eingeloggt ist immer diese riesen fenster aufpoppt nervt.
#8
Jeromekuhla schrieb am 24.05.2018, 19:27 CEST:
Es nervt auf Facebook gucken zu müssen!!! Es frisst einmfach zuviel von der CPU wenn man dann noch zockt!!!
habe eine i7 6700k
#9
ebO_HE1ST schrieb am 24.05.2018, 20:10 CEST:
Facebook kann man nicht auf dem TV Streamen per App z.b das geht halt bei der (zb) Xbox per Twitch und YT App einfacher. SO hab ich immer die Spiele geschaut. Bei Facebook bleibt dann nur die deutsche Twitch alternative.
#10
ShAd_1337 schrieb am 24.05.2018, 20:12 CEST:
Steinkauz schrieb:
Ich hoffe inständig, dass kein einziges Pro-match je wieder primär auf Facebook übertragen wird!


dann freu dich mal auf die esl one cologne :)
#11
_PH1L schrieb am 24.05.2018, 20:16 CEST:
Wenn ich cs schaue liege ich meist in Bett schräg und schau auf mein Handy. Dabei muss ich das Handy erst kippen ( für Vollbild) und dann auf den Kopf stellen... ganz normal. Aber Facebook ist so COOL und dreht dann das Bild wieder senkrecht ... deshalb lieber Twitch(Youtube) da geht das nämlich.
#12
Carston schrieb am 24.05.2018, 20:22 CEST:
Ganz einfach: Der FB Player is schlecht. Hackt, ruckelt und friert ein. Da habe ich lieber den russichen Twitch Stream ohne ton geguckt. Ein Player der nicht mal ein flüssiges Bild liefert sollte nicht, der einzige Mainstream sein.
#13
meGustaV schrieb am 24.05.2018, 21:02 CEST:
Abgesehen vom besch**** Player hat mich vor allem genervt, dass die VODS lange auf sich haben warten lassen....
#14
ThePrinceWhoWasPromised schrieb am 24.05.2018, 21:11 CEST:
Die Übertragungen auf FB sind so mies, da schau ich lieber gar nicht!
#15
Wamboxx schrieb am 24.05.2018, 21:43 CEST:
das das erste match von shroud´s old guys club in esea open mehr viewer hat als jedes eps match sagt doch schon alles
#16
klassenlehra schrieb am 24.05.2018, 21:48 CEST:
Kurz und knapp:

Schuster, bleib bei deinen Leisten.
Kann einer Übertragung bei Facebook nichts abgewinnen.
#17
Fl0Ki schrieb am 24.05.2018, 22:02 CEST:
ehrlich gesagt nur 5 minuten diese season Stream geguckt! Facebook bockt dazu einfach nicht!
#18
2Jitz schrieb am 24.05.2018, 22:07 CEST:
Twitch zahlt aber nichts an Events bzw. deutlich weniger. Twitch hat quasi ein Monopol. Klar kann ich verstehen wenn man Aufgrund von schlechter Technik/Software meckert. Aber dieser negativ Hype nur weils Facebook ist, halte ich für sehr schädlich. Übertragungsrechte sind die Geldquelle Nr.1 für Events/Veranstalter und Überlebenswichtig für das weitere Wachstum der Esport Szene. Ein Twitch Monopol schadet dem Wachstum das muss jedem klar sein.
#19
K_ick schrieb am 24.05.2018, 23:37 CEST:
Ich glaube dass Facebook in den nächsten Monate deutlich interessanter wird was Streaming angeht.
Das größere Potenzial liegt bei Facebook...am Ende wird die Qualität, Flexibilität und Angebot entscheiden wohin die Zuschauer wandern..
#20
bear_grylls schrieb am 25.05.2018, 00:40 CEST:
Nie im Leben wird Facebook attraktiv. Ich HASSE es auf Facebook zurückgreifen zu müssen, weil es performancemäßig deutlich schlechter ist. Das merkt man vllt nicht am PC ABER mit dem Handy umso extremer. Der Chat ist fast schon überflüßig (50% der Nachrichten sind für mich Hieroglyphen), weil auch jegliches MEME an Bedeutung verliert. Bei Twitch ist das n Selbstläufer, da ist der Chat teilweise ein Erlebnis für sich neben dem Match. Das wertet den Spaßfaktor um ein vielfaches auf.

Unternehmen sollten sich auf das konzentrieren, was sie am besten können. Facebook will sich mit seinem Geld in bereits besetztes Territorium einkaufen. Ich kann nur hoffen, dass das ständige Sabotieren der FB Streams die Veranstalter dazu verleitet, keine weiteren Verträge mit Facebook zu schließen. Da meine ich allen vorran die ESL!
#21
nightgg schrieb am 25.05.2018, 03:43 CEST:
Steinkauz schrieb:
Ich hoffe inständig, dass kein einziges Pro-match je wieder primär auf Facebook übertragen wird!
#22
iamthewall schrieb am 25.05.2018, 04:04 CEST:
warum habt ihr die Streams nicht mit euren verglichen? Immer wenn ichs nebenbei laufen ließ, kam der fb-stream auf 5-10.000 Viewer und ihr mit einem deutschen Stream auf 3-7.000... das verdient erstens Respekt und zeigt zweitens, dass fb eine noch dümmere Idee der ESL war als youtube...
#23
h4zi schrieb am 25.05.2018, 09:28 CEST:
Facebook? Das gibt´s noch? :D
#24
Mike Rhosoft schrieb am 25.05.2018, 10:14 CEST:
Jon4s schrieb:
Demnächst nur noch auf Snapchat


Mit Hundeohrenfilter
#25
7ieben schrieb am 25.05.2018, 10:15 CEST:
Ich hätte Interesse an einem Twitterstream, ähnlich wie z.B. bei der NFL.
Wenn man dort noch die Qualität etwas hochschraubt und einen guten Chat anbietet, könnte Twitter sicherlich auch eine interessante Plattform für Übertragungen sein.
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz