ANZEIGE:
Szene: Welche Teams bleiben stark, welche schaffen den Durchbruch?25.02.2013, 21:00

Die Top-Teams und ihre Zukunft

Die CS:GO-Szene wurde 2012 von den Ninjas in Pyjamas dominiert. Trotzdem zeigten einige Teams, dass sich NiP nicht ausruhen darf. Die Kontrahenten rücken leistungstechnisch immer näher zusammen und n!faculty zeigte zuletzt, dass NiP nicht unbesiegbar ist. Viele Teams machen große Fortschritte, allen voran Natus Vincere und ESC Gaming. Das restliche CS-Jahr 2013 kann also kommen!



Das Jahr 2013 ist noch relativ frisch, trotzdem hat sich viel in der CS:GO-Szene getan. Viele Teams nähern sich immer mehr aneinander an. Nur NiP scheint nicht vom Thron zu stoßen zu sein. Dieser kleine Ausblick soll euch zeigen, mit welchen Teams die Szene im Jahre 2013 zu rechnen hat - oder eben auch nicht.

Internationale Top-Teams 2013 :

se Ninjas in Pyjamas
Wenn die Ninjas in Pyjamas aus Schweden an einem Turnier oder einer Liga teilgenommen haben, waren sie auf Platz 1. Unangefochten spielen sie ruhig ihren Stiefel runter und holen sogar große Rückstände - wie es scheint - problemlos auf. Selbst Verygames, die 13:2 gegen NiP führen, schafften es nicht sie zu bezwingen. Überhaupt schaffte es nur der deutsche Clan n!faculty die starken Schweden zu bezwingen. Nach so einer Dominanz im Jahre 2012 ging es im Jahr 2013 erfolgreich weiter. Momentan scheint niemand die Ninjas stoppen zu können.

Tendenz: Gleichbleibend stark, auf höchstem Niveau. Die Konkurrenz kommt ran und man darf sich nicht auf Erfolgen ausruhen, wenn der Erfolg weiter anhalten soll.


fr VeryGames
Die Franzosen gelten als NiP-Verfolger Nummer 1. Auf vielen Events landeten sie auf dem 2. Platz, meist hinter NiP. In letzter Zeit jedoch schwanken die Leistungen ein wenig. Sie verloren unter anderem zwei mal gegen n!faculty. Mit dem Zugang von Adil 'ScreaM' Benrlitom ist das Aim-Niveau allerdings nochmal um einiges gestiegen. Jetzt muss sich das Team endgültig an die Umstellung gewöhnen und den richtigen Rhythmus finden.

Tendenz: Auch wenn es schwer wird: VeryGames hätte das Zeug NiP auf einer LAN zu schlagen. Trotzdem müssen sie auch aufpassen nicht plötzlich nach hinten durchgereicht zu werden, denn Teams wie Na'Vi, ESC und Anexis werden immer besser.


dk Anexis
Die Dänen rund um die starke AWP Nicolaj 'Nico' Jensen überraschten auf dem Mad Catz CS:GO Invitational und landeten hinter den Ninjas auf Platz 2 des Turniers. Sie konnten sich unter anderem gegen VeryGames mit 2:1 nach Maps durchsetzen und auch gegen NiP im Finale ist man nicht vollständig untergegangen. Zudem konnte man gegen drei deutsche Teams auf der LAN in Wien gewinnen.

Tendenz: Wenn Anexis weiterhin konstant in den Top 5 international mitspielen möchte, müssen sie weiterhin viel trainieren und aus ihren Fehlern lernen. Sie müssen beweisen, dass der 2. Platz in Wien verdient war - und kein positiver Ausrutscher.


ua Natus Vincere
Natus Vincere ist ein eingespieltes Team mit jahrelanger internationaler 1.6 Erfahrung. Diese Erfahrung gilt es nun auf das neue Spiel umzumünzen und auf Events zu zeigen, dass man noch da ist. Edward, ceh9 und Co. werden immer besser, was auch die LAN in Wien zeigt. In einem atemberaubenden Match gegen VeryGames verlor man nur knapp mit 1:2 nach Maps. Vergleicht man die Dauer, die beide Teams mit CS:GO verbracht haben, erkennt man das enorme Potential dieser Truppe.

Tendenz: Na'Vi hat in so kurzer Zeit soviel im Movement und Aim in CS:GO zugelegt, dass sie auf ihrer ersten LAN direkt ein sehr unangenehmer und starker Gegner waren. Na'Vi wird 2013 eine große Rolle in der noch recht jungen Szene von CS:GO spielen.


pl ESC Gaming
Die Polen rund um Filip 'neo' Kubski sind schon jahrelang eingespielt und haben, ähnlich wie Na'Vi, internationale Erfahrung auf massig Events gesammelt. Nach anfänglichen Problemen ist ESC mittlerweile meist der Sieger auf dem Server, egal ob auf LAN oder im Internet. Manchmal schwankende Leistungen (Overtime Loss gegen Curse; Niederlagen gegen VG (3:16) und NiP (7:16)) werfen das Team allerdings immer öfter zurück.

Tendenz: ESC Gaming hat das Potential und haben dieses auch oft genug gezeigt. Um die zwei großen Kontrahenten Verygames und NiP zu schlagen, fehlt allerdings noch ein gutes Stück Arbeit. Es bleibt abzuwarten, ob ESC das schaffen kann, momentan sind sie aber das erfolgreichste ehemalige 1.6 Team in CS:GO.


de n!faculty
n!faculty ist ein Clan, der seinen Spielern vertraut. Das Team passt, auch wenn zwei Wechsel für CS:GO vorgenommen wurden, gut zusammen und viele Spieler kennen sich schon über einen längeren Zeitraum. Als einziges Team - mit AntiCheat - konnte man NiP bezwingen und auch zweimal VeryGames schlagen. Das zeigt, wie stark sich n!faculty von der restlichen CS:GO Szene im Moment abhebt.

Tendenz: n!faculty hat sich einen Ruf in der internationalen Szene erarbeitet und den gilt es nun zu verteidigen und eventuell sogar auszubauen. Nach dem enttäuschenden Ausscheiden in der Gruppenphase in Wien kann es nur besser werden.



de mousesports
mousesports ist immer noch nicht richtig im neuen Counter-Strike Titel angekommen. Nach dem letzten Wechsel ist das Lineup noch nicht lange eingespielt. Dementsprechend sehen auch die Ergebnisse aus. Mit Andre 'nooky' Utesch wurde ein Spieler geholt, der viel Erfahrung besitzt. Zusammen mit dem restlichen Lineup gilt es nun, eine Linie zu finden und Schritt für Schritt sich an die anderen Teams anzunähern.

Tendenz: mousesports hat nominell mit diesem Lineup Chancen, auch international, zu Punkten. Wenn sich alle Spieler am Riemen reissen, aus ihren Fehlern lernen und das bestmögliche aus sich rausholen steht einem erfolgreichen Jahr 2013 nichts im Wege. Das Jahr 2012 sollte man am besten einfach vergessen. Eigentlich gehört dieses Team zu der Liste 'Teams im Blickfeld'.


Teams im Blickfeld:

Es gibt natürlich weitaus mehr Teams als die oben genannten, die eine reelle Chance auf ein erfolgreiches Jahr 2013 haben. Diese abschliessende Liste zeigt, welche Teams Überraschungen schaffen könnten:

de Team Alternate
de TCM-Gaming
dk Fnatic
uk Overrated Individuals
ru Virtus Pro
fr Imaginary Gaming


Geschrieben von p1vo

Ähnliche News

Kommentare


#1
deathmaster schrieb am 25.02.2013, 21:12 CET:
ein mousesports ist oben dabei und unten sind teams wie virtus pro ? xD sry da passt irgendwas nicht
#2
TraitorJudas schrieb am 25.02.2013, 21:17 CET:
deathmaster schrieb:
ein mousesports ist oben dabei und unten sind teams wie virtus pro ? xD sry da passt irgendwas nicht


geht ja um die Top-Teams 2013 und das kann mouz ja noch werden...irgendwie...
#3
devonSKI schrieb am 25.02.2013, 21:17 CET:
ich will ein n! und ein ATN ganz oben sehn. auf gehts jungs ;)
#4
Galaxy.aka.fAim schrieb am 25.02.2013, 21:52 CET:
Sehr schöner artikel ! :)
#5
PFFF. schrieb am 25.02.2013, 22:27 CET:
torqued + cph wolves weren krass sein
#6
p1vo schrieb am 25.02.2013, 22:58 CET:
@deathmaster: son artikel ist halt immer eigene meinung. ich wollte einfach über mouse etwas mehr schreiben, weil dort in letzter zeit mehr passiert ist. bei alternate is ja zb alles normal. oder virtus pro. kommt halt immer drauf an wieviel man von welchem team sieht und so ;)
@fAim: thx ;)
#7
zer000 schrieb am 25.02.2013, 23:45 CET:
devonSKI schrieb:
ich will ein n! und ein ATN ganz oben sehn. auf gehts jungs ;)


+1
#8
Thund3rb1rd91 schrieb am 26.02.2013, 00:04 CET:
ich gebe Na'Vi bis Sommer Zeit...danach glaube ich -wenn die weiter so am Dampfer sind- lösen die die Rolle von VG ab und haben sogar bessere Chancen gegen NiP zu gewinnen.

TCM traue ich nach dem Event auch viel zu bisher (auch wenn man gegen Anexis verlor...top.)
#9
runnr schrieb am 26.02.2013, 00:52 CET:
Thund3rb1rd91 schrieb:
ich gebe Na'Vi bis Sommer Zeit...danach glaube ich -wenn die weiter so am Dampfer sind- lösen die die Rolle von VG ab und haben sogar bessere Chancen gegen NiP zu gewinnen.

TCM traue ich nach dem Event auch viel zu bisher (auch wenn man gegen Anexis verlor...top.)


glaube kaum das NaVi 6 Monate braucht um ganz nach oben zu kommen
#10
luzo schrieb am 26.02.2013, 01:02 CET:
bin mal gespannt wie sich reason gaming schlägt
#11
TraitorJudas schrieb am 26.02.2013, 01:08 CET:
runnr schrieb:
Thund3rb1rd91 schrieb:
ich gebe Na'Vi bis Sommer Zeit...danach glaube ich -wenn die weiter so am Dampfer sind- lösen die die Rolle von VG ab und haben sogar bessere Chancen gegen NiP zu gewinnen.

TCM traue ich nach dem Event auch viel zu bisher (auch wenn man gegen Anexis verlor...top.)


glaube kaum das NaVi 6 Monate braucht um ganz nach oben zu kommen


this..zu den Copenhagen Games sind sie fit und es wird Top2
#12
Thund3rb1rd91 schrieb am 26.02.2013, 03:06 CET:
warten wir mal ab
#13
Grundsolide schrieb am 26.02.2013, 03:48 CET:
Ich hatte vor dem Event darauf getippt, dass NaVi hier seinen Breakout-Moment haben wird und sie haben mich nicht enttäuscht, sie haben die bockstarke Gruppe C als erster abgeschlossen und hätten eigentlich gegen VeryGames gewinnen MÜSSEN. Leider fehlte hier dann noch ein wenig die Abgeklärtheit, die zum Beispiel die Franzosen haben... aber es hat sich mal wieder gezeigt, dass die Jungs aus der Ukraine einfach das fleißigste Team der Welt sind und sie werden sich so in dieses Spiel verbeißen, bis sie ganz oben stehen. Sie sind ein richtig homogenes Team, das viel Arbeit investiert und sich perfekt auf den Gegner einstellen kann... dazu haben sie Ausnahmekönner wie markeloff, der mit seiner AWP KennyS doch sehr abgekocht hat, und Edward, der auch in GO wieder zu den besten Rifflern gehören wird und zumindest in Ansätzen sein Ausnahmemovement auf das neue Spiel übertragen konnte. Es hat schon seinen Grund, wieso NiP es abgelehnt hat, gegen NaVi zu trainieren... f0rest und GeT_RiGhT wissen eben nur zu gut, was passiert, wenn sich die Jungs auf einen Gegner einstellen können. Sie haben die größten Chancen, die Ninjas als erstes Team zu entthronen.

VeryGames muss sich erst wieder fangen und umstellen... man hat zwar mit ScreaM den vermutlich besten Aimer des Spiels bekommen, allerdings war RpK in dieser Disziplin nicht viel schlechter und dazu auch noch ein absolutes Workhorse, der in Clutch-Situationen eine echte Bank war. Troubley meinte mal, dass ScreaM ein verdammt gutes AIM hat, aber ansonsten eher Holz ist... so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber in meinen Augen war RpK durchaus das bessere Gesamtpaket und kann vom "Neuen" nicht einfach so ersetzt werden. Sehe sie auf einer Stufe mit NaVi demnächst, allerdings hat NiP die Jungs psychisch schon derart misshandelt, dass ich nicht mehr daran glaube, dass sie die Schweden schlagen können...

Kurz dahinter sehe ich Virtus.pro, die mich mit ihrer manchmal doch eher unorthodoxen (russischen ^^) Spielweise doch immer wieder begeistern - eher wenig Taktik, dafür umso mehr Bretter. Es ist einfach geil, wenn Ange1 einfach mal auf dust2 die mitte nach oben rusht, den kamikaze spielt und mit Deagle zwei Gesichter verteilt, bevor er drauf geht... dazu war Dosia schon am Ende von 1.6 einer der aimstärksten Spieler und wird auch in GO stetig besser. Es ist schade, dass die Jungs im Netz so sehr von ihren Pings behindert werden...

ESC ist auf dem gleichen Level wie Virtus und kommt leider nicht so schnell voran wie NaVi... das hat man schon vor diesem Turnier gesehen. Auch wenn sie sich stetig verbessern, kommen sie einfach noch nicht gegen die Schweden oder Franzosen an... die Taktiken haben sie, die Motivation scheint auch zu stimmen, allerdings fehlt hier noch eine Leistungsexplosion bei einem Spieler. TaZ ist momentan krass unterwegs und Pasha hat auch so seine richtig guten Spiele, allerdings braucht es auch wieder einen NEO, der auch in diesem Spiel zeigt, wieso er in 1.6 der vermutlich beste Spieler aller Zeiten war... das konnte er bisher noch nicht zeigen und ich zweifele langsam daran, dass es einem GeT_RiGhT oder f0rest gleich tun kann. So wird immer ein kleines Stück fehlen...

n!faculty investiert viel ins Spiel und entwickelt sich ständig weiter, deshalb sehe ich sie derzeit nur knapp hinter ESC. Aber wie man gesehen hat, reicht es auch für mehr, wenn sie einen guten Tag haben und einfach mal im kollektiv ausrasten... einfach ein sympathisches Team, das Erfolg verdient hat und sich hoffentlich weiterhin so stark präsentieren und uns auf internationalen Events vertreten wird.

Über fnatic und mouz muss man derzeit gar nicht reden, denn da stimmt momentan nur der Name der jeweiligen Organisation. Die Leistungen beider Teams werden dem keinesfalls gerecht, bei mouz schafft man es einfach nicht, die vielen vielen individuellen Fehler abzustellen und karrigan ist noch immer nicht richtig im Spiel drin. Bei fnatic hingegen ist eben viel Durchschnitt unterwegs und es ist einfach nur schade, wie unwürdig diese Organisation momentan vertreten wird. Vor kurzem hätte ich es noch befürwortet, wenn man bei fnatic einfach die Lemondogs verpflichtet, aber bei den Schweden sollte man nun wohl auch erst einmal abwarten, wie sie auf diese doch sehr entäuschende LAN-Performance reagieren und zurückkommen.

Bei Imaginary Gaming wird man nicht weiter kommen, wenn man ständig einen Ozstriker mit durch das Spiel ziehen muss. Der Typ war schon in 1.6 zumeist Ballast und das hat sich in GO nur noch verschlimmert... man sollte ihn absägen und sich unbedingt um apex bemühen, dann geht da auch wieder etwas. Den Overrated Individuals gönne ich im Grunde so gar nichts und bin daher wohl auch nicht wirklich objektiv... daher erspare ich mir hier mal ein Kommentar.

editiert von Grundsolide am 26.02.2013, 03:55 CET
#14
N4K schrieb am 26.02.2013, 06:42 CET:
Grundsolide schrieb:
Ich hatte vor dem Event darauf getippt, dass NaVi hier seinen Breakout-Moment haben wird und sie haben mich nicht enttäuscht, sie haben die bockstarke Gruppe C als erster abgeschlossen und hätten eigentlich gegen VeryGames gewinnen MÜSSEN. Leider fehlte hier dann noch ein wenig die Abgeklärtheit, die zum Beispiel die Franzosen haben... aber es hat sich mal wieder gezeigt, dass die Jungs aus der Ukraine einfach das fleißigste Team der Welt sind und sie werden sich so in dieses Spiel verbeißen, bis sie ganz oben stehen. Sie sind ein richtig homogenes Team, das viel Arbeit investiert und sich perfekt auf den Gegner einstellen kann... dazu haben sie Ausnahmekönner wie markeloff, der mit seiner AWP KennyS doch sehr abgekocht hat, und Edward, der auch in GO wieder zu den besten Rifflern gehören wird und zumindest in Ansätzen sein Ausnahmemovement auf das neue Spiel übertragen konnte. Es hat schon seinen Grund, wieso NiP es abgelehnt hat, gegen NaVi zu trainieren... f0rest und GeT_RiGhT wissen eben nur zu gut, was passiert, wenn sich die Jungs auf einen Gegner einstellen können. Sie haben die größten Chancen, die Ninjas als erstes Team zu entthronen.

VeryGames muss sich erst wieder fangen und umstellen... man hat zwar mit ScreaM den vermutlich besten Aimer des Spiels bekommen, allerdings war RpK in dieser Disziplin nicht viel schlechter und dazu auch noch ein absolutes Workhorse, der in Clutch-Situationen eine echte Bank war. Troubley meinte mal, dass ScreaM ein verdammt gutes AIM hat, aber ansonsten eher Holz ist... so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber in meinen Augen war RpK durchaus das bessere Gesamtpaket und kann vom "Neuen" nicht einfach so ersetzt werden. Sehe sie auf einer Stufe mit NaVi demnächst, allerdings hat NiP die Jungs psychisch schon derart misshandelt, dass ich nicht mehr daran glaube, dass sie die Schweden schlagen können...

Kurz dahinter sehe ich Virtus.pro, die mich mit ihrer manchmal doch eher unorthodoxen (russischen ^^) Spielweise doch immer wieder begeistern - eher wenig Taktik, dafür umso mehr Bretter. Es ist einfach geil, wenn Ange1 einfach mal auf dust2 die mitte nach oben rusht, den kamikaze spielt und mit Deagle zwei Gesichter verteilt, bevor er drauf geht... dazu war Dosia schon am Ende von 1.6 einer der aimstärksten Spieler und wird auch in GO stetig besser. Es ist schade, dass die Jungs im Netz so sehr von ihren Pings behindert werden...

ESC ist auf dem gleichen Level wie Virtus und kommt leider nicht so schnell voran wie NaVi... das hat man schon vor diesem Turnier gesehen. Auch wenn sie sich stetig verbessern, kommen sie einfach noch nicht gegen die Schweden oder Franzosen an... die Taktiken haben sie, die Motivation scheint auch zu stimmen, allerdings fehlt hier noch eine Leistungsexplosion bei einem Spieler. TaZ ist momentan krass unterwegs und Pasha hat auch so seine richtig guten Spiele, allerdings braucht es auch wieder einen NEO, der auch in diesem Spiel zeigt, wieso er in 1.6 der vermutlich beste Spieler aller Zeiten war... das konnte er bisher noch nicht zeigen und ich zweifele langsam daran, dass es einem GeT_RiGhT oder f0rest gleich tun kann. So wird immer ein kleines Stück fehlen...

n!faculty investiert viel ins Spiel und entwickelt sich ständig weiter, deshalb sehe ich sie derzeit nur knapp hinter ESC. Aber wie man gesehen hat, reicht es auch für mehr, wenn sie einen guten Tag haben und einfach mal im kollektiv ausrasten... einfach ein sympathisches Team, das Erfolg verdient hat und sich hoffentlich weiterhin so stark präsentieren und uns auf internationalen Events vertreten wird.

Über fnatic und mouz muss man derzeit gar nicht reden, denn da stimmt momentan nur der Name der jeweiligen Organisation. Die Leistungen beider Teams werden dem keinesfalls gerecht, bei mouz schafft man es einfach nicht, die vielen vielen individuellen Fehler abzustellen und karrigan ist noch immer nicht richtig im Spiel drin. Bei fnatic hingegen ist eben viel Durchschnitt unterwegs und es ist einfach nur schade, wie unwürdig diese Organisation momentan vertreten wird. Vor kurzem hätte ich es noch befürwortet, wenn man bei fnatic einfach die Lemondogs verpflichtet, aber bei den Schweden sollte man nun wohl auch erst einmal abwarten, wie sie auf diese doch sehr entäuschende LAN-Performance reagieren und zurückkommen.

Bei Imaginary Gaming wird man nicht weiter kommen, wenn man ständig einen Ozstriker mit durch das Spiel ziehen muss. Der Typ war schon in 1.6 zumeist Ballast und das hat sich in GO nur noch verschlimmert... man sollte ihn absägen und sich unbedingt um apex bemühen, dann geht da auch wieder etwas. Den Overrated Individuals gönne ich im Grunde so gar nichts und bin daher wohl auch nicht wirklich objektiv... daher erspare ich mir hier mal ein Kommentar.


Gut geschrieben und ganz deiner Meinung :) Quote
#15
nosubstance schrieb am 26.02.2013, 10:18 CET:
@Grundsolide:

Will jetzt nicht auch noch mal den ganzen text von dir qouten, stimme dir aber weitestgehend überrein. vorallem navi hat mich beim EH Wien echt stark überrascht. wie krass die schon drauf waren. wenn man sich jetzt überlegt wie lange ESC schon go spielt und wie lange navi bei go erst dabei ist, hat navi definitiv den größten sprung von allen gemacht. natürlich weiß man nicht, wie viel die leute von navi vorher schon mit go zu tun hatten. vll nicht als team, aber solo oder so hat das bestimmt jeder von denen schon öfters gespielt als nur 1-2 stunden.

generell muss ich aber sagen, das event also die EH Wien war echt ziemlich gut. ich würde mir nur wünschen das nip bald vom thron gestoßen wird. die events sind einfach derzeit ziemlich vorhersehbar weil nip am ende eh gewinnt, meist bzw. immer 2:0 :/ würde mir einfach wünschen das es mehr teams schaffen, den abstand auf ein minimum zu nip zu reduzieren damit einfach mehr wettbewerb entsteht. denke in den nächste 2-4 Monaten werden NiP (mit etwas abstand), n!faculty, navi, ESC, Anexis, verygames ziemlich gleich stark werden, hoffentlich.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz