ANZEIGE:
Event: Das 99Damage Power-Ranking zur New Challengers Stage04.09.2018, 17:30

Astralis und Liquid gegen die Challenger Teams

Das FACEIT Major London 2018 steht in den Startlöchern. Wir haben dafür einige Stimmen gesammelt und ein Power-Ranking für das zweite Major des Jahres erstellt. Wer dominiert die Challengers Stage und wer scheidet aus?



Platz 1 und 2

Bei einem Team sind sich alle einig: Astralis geht ungeschlagen aus der New Challengers Stage. Angesichts der Leistungen seit dem letzten Major in Boston ist das auch kaum verwunderlich. Zwar waren die Dänen beim letzten Härtetest bei den CORSAIR DreamHack Masters Stockholm 2018 im Finale unterlegen, sind aber dennoch das Maß aller Dinge in der ersten Swiss-Phase. Mit compLexity Gaming trifft man zu Beginn auf einen vergleichsweise leichten Gegner, der den Dänen das sichere Erreichen der nächsten Stage kaum erschweren sollte.

Als ersten Mitkonkurrenten sehen die meisten Team Liquid, das sich seit Februar in den Top 10 der Weltrangliste hält und zuletzt einen zweiten Platz hinter Astralis bei der ELEAGUE CS:GO Premier 2018 holte. Mit den beiden Kanadiern Keith 'NAF' Markovic und Russel 'Twistzz' Van Dulken lief es in den letzten Monaten immer besser und auch das Experiment mit der Hybrid-AWP ging vollends auf. Als erster Gegner wartet OpTic Gaming, das man bereits aus der ESL Pro League bestens kennt.


Platz 3 bis 8

Der deutsche Vertreter BIG kommt in unserem Power-Ranking auf den dritten Platz. Die Leistungen der jüngsten Vergangenheit waren vielversprechend und gipfelten im Endspiel der ESL One Cologne 2018. Das Team ist nach eigenen Aussagen bestens vorbereitet und will sich den Legenden-Status um jeden Preis zurückerobern. Sollte der Auftakt gegen die Renegades gelingen, können sich die kommenden Gegner warm anziehen.

Gut gebrüllt, Löwe! So kann man wohl den Titelgewinn von North in Stockholm am vergangenen Wochenende am ehesten umschreiben. Angesichts der namhaften Konkurrenz beim Event in Schweden hatte das dänische Team wohl kaum jemand auf der Rechnung. Nicht zuletzt aufgrund dieser Leistung rechnet man North auch beim Major viele Chancen aus. Gleich zu Beginn müssen die Dänen aber gegen die aufstrebenden HellRaisers ran. Mathias 'MSL' Lauridsen sollte viele positive Erkenntnisse aus Stockholm mitgenommen haben.

Was ist eigentlich mit den Ninjas in Pyjamas? Das neue Team liest sich auf dem Papier immer noch vielversprechend, doch zeigten sich die Schweden zuletzt noch sehr wackelig. In Stockholm hatte man mit NRG Esports, Ghost Gaming und Heroic nicht unbedingt die stärksten Gegner. Dagegen lief das EU Minor fast wie am Schnürchen. An Motivation sollte es NiP jedenfalls nicht mangeln, schließlich ist es ihre erste Major-Teilnahme seit der ESL One Cologne 2016.


Platz 9 bis 16

Trotz der neuen Farben und des vielversprechenden Neuzugangs Michał 'snatchie' Rudzki rechnet fast niemand mit einem guten Abschneiden von Virtus.pro. Hinzu kommt der bereits veröffentlichte Abschied von Paweł 'byali' Bieliński im Anschluss an das Major. Allerdings ist VP auch bekannt dafür, seine Kritiker mit überraschend guten Leistungen verstummen zu lassen. Ein Weiterkommen würde dennoch einer Sensation gleichen.

Auch der letztjährige Major-Sieger Gambit Esports ist mehr oder weniger in der Bedeutungslosigkeit verschwunden. In Stockholm verabschiedete man sich bereits am zweiten Tag und auch bei der IEM Shanghai 2018 war nicht viel zu holen. Das Experiment mit Denis 'seized' Kostin scheiterte kläglich und auch Nikolay 'mir' Bityukov konnte das Ruder nicht herumreißen. Mit Andrew 'B1ad3' Gorodenskiy hat man zumindest einen Taktikfuchs per Leihe als Coach zu sich lotsen können.

Endlich darf compLexity Gaming wieder Major-Luft schnuppern. Wenn auch vermutlich nur kurz, denn das Team um Peter 'stanislaw' Jarguz schafft es bei den meisten von uns Befragten nicht über einen letzten Platz hinaus. Sollten sie eine durchaus wahrscheinliche Auftaktniederlage gegen Astralis gut wegstecken, ist coL aber definitiv in der Lage, den einen oder anderen Gegner der Challengers Stage zu besiegen.



Übersicht Power-Ranking zur New Challengers Stage
1. Astralis
2. Team Liquid

3. BIG
4. North
5. Ninjas in Pyjamas
6. OpTic Gaming
7. Renegades
8. HellRaisers

9. Space Soldiers
10. Gambit Esports
11. Team Spirit
12. TyLoo
13. Rogue
14. Virtus.pro
15. compLexity Gaming
16. Vega Squadron


Begegnungen der erste Swiss-Runde:
tr Space Soldiers vs. us Rogue
pl Virtus.pro vs. se Ninjas in Pyjamas
kz Gambit Esports vs. cn TyLoo
de BIG vs. au Renegades
ru Vega Squadron vs. ru Team Spirit
dk North vs. eu HellRaiser
usca Team Liquid vs. dk OpTic Gaming
dk Astralis vs. usca compLexity Gaming
Wenn ihr mit uns über die Spiele des FACEIT Major: London 2018 diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99Major. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen und uns auf Facebook sowie Twitter folgen, um nichts mehr zu verpassen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.


Verfolgt ihr FACEIT Major London 2018?



Geschrieben von vdr

Quelle: Picture Credit: ESL



Nächste Seite »
(Unsere Power-Rankings im Überblick)
 

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2018 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz