ANZEIGE:
Szene: Debatte um Esport beschäftigt die Politik09.11.2018, 18:57

Bundestag: Grüne wollen Esport-Förderung

Esport rückt in Deutschland immer mehr in den Fokus der Entscheider im traditionellen Sport und in der Politik. Nach der ernüchternden Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), "eGaming" nicht zu fördern, befasst sich nun der Bundestag mit der Thematik.



Anlass für die Esport-Debatte im Parlament ist ein Antrag der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, die sich das Ziel gesetzt haben, den Esport in Deutschland zu fördern und bessere Rahmenbedingungen zu schaffen.

"Esport ist Sport und soll auch so behandelt werden"

Die entsprechende Bundestagssitzung fand in der Nacht zum Freitag statt und wurde vom eSport-Bund Deutschland (ESBD) live auf Twitch übertragen.


Die Grünen haben einen Maßnahmenkatalog zur Esport-Förderung in Deutschland entwickelt. Im Wesentlichen geht es ihnen darum, Esport-Organisationen ähnliche Vorteile zu ermöglichen, wie sie Sportvereine in Deutschland bereits genießen.

Ein Punkt ist dabei die Gemeinnützigkeit von Sportvereinen. Auch Esportvereine sollen nach der Forderung der Partei als gemeinnützig eingestuft werden. Somit würden den Organisationen steuerliche Entlastungen, weniger Bürokratie und weitere rechtliche Vorteile zugutekommen.




Weiterhin will man dafür sorgen, dass Esport-Athleten leichter und schneller an Visa kommen, leichter einreisen und längere Aufenthalte in Deutschland mit sportlichem Zweck möglichst problemlos umsetzen können.

Esportvereine haben nach Ansicht der Grünen allerdings auch Pflichten, nämlich die Entwicklung von Maßnahmen gegen Doping, Suchtprobleme und Sexismus. Diese Ansicht vertreten allerdings nicht alle Fraktionen.

Außerdem muss noch darüber diskutiert werden, wie man mit den Inhalten der Spiele umgeht, monierte unter anderem der Redner der CDU/CSU, Johannes Steiniger.

Antrag erntet Zustimmung und treibt Esport-Debatte voran

Nicht nur die Rednerin der Grünen, die Abgeordnete Monika Lazar, weiß: "Esport ist ein weltweites Phänomen, das Millionen von Menschen begeistert" und will "versuchen, die positiven Aspekte zu fördern". Auch Abgeordnete der restlichen Bundestagsparteien CDU/CSU, SPD, AfD, FDP und Linke äußerten sich positiv zum Thema und zum Antrag der Grünen.


Der führt als nächstes zu einer Anhörung im Sportausschuss des Bundestags, die für den 28. November anberaumt wurde. Neben Politikern werden auch Vertreter des DOSB und des ESBD an der Anhörung und der Diskussion teilnehmen.

Es ist der erste nennenswerte Schritt in Richtung Esport-Förderung, den das Parlament der Bundesrepublik unternimmt, seit dieser Punkt im Koallitionsvertrag von CDU/CSU und SPD verankert wurde. Er erfolgt zeitgleich mit einem weiteren wichtigen Beschluss: Der Haushaltsausschuss hat insgesamt 50 Millionen Euro für die Förderung der Games-Industrie freigemacht.

Im Koallitionsvertrag heißt es: "Wir erkennen die wachsende Bedeutung der E-Sport-Landschaft in Deutschland an. Da E-Sport wichtige Fähigkeiten schult, die nicht nur in der digitalen Welt von Bedeutung sind, Training und Sportstrukturen erfordert, werden wir E-Sport künftig vollständig als eigene Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht anerkennen und bei der Schaffung einer olympischen Perspektive unterstützen."

Im Endeffekt war allerdings nicht die Große Koallition, sondern Bündnis 90/Die Grünen der erste Antrieb für Bemühungen in diese Richtung.


Geschrieben von Maxellent

Kommentare

2

#26
AngryTrump schrieb am 09.11.2018, 21:56 CET:
Wenkorsfox schrieb:
Bin wohl so ziemlich der einzige Grünenwähler hier :/


nein ich auch
#27
AngryTrump schrieb am 09.11.2018, 22:00 CET:
keen- schrieb:
Bone1992 schrieb:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Wo ist das denn eine Ermutigung? Vollständigerweise muss man sagen haben alle Parteien sich für esport ausgesprochen, auch die AFD selbst wenn einem das ins persönliche Licht nicht passt. 99DMG kann über so einen Meilenstein doch wohl berichten....


Wenn man 2Minuten das Youtube Video schaut, dann sieht man, dass das ganze von der CDU kommt. Deshalb ist dieser Titel sowieso totaler Blödsinn. Es stört mich einfach, dass man die Grünen so ins gute Licht rückt und damit junge Unwissende evtl ermutigt diese zu wählen, nur weil sie was mit eSports in Verbindung mit den Grünen mal gehört haben. Siehe Bayern und Hessen Wahl. Absolutes Armutszeugnis für Deutschland.


Die Welt muss schnell grüner werden und eine Cdu oder Afd sind die falschen Parteien dafür und der Punkt mit Migration , da muss man sich seine Meinung bilden aber über Umwelt kann man nur sagen mit unserem aktuellen Kurs fahren wir die ganze MENSCHHEIT und ERDE an die Wand , wenn man nichts aendert. !
#28
Tom200063 schrieb am 09.11.2018, 22:01 CET:
Grundlegend muss man sagen.. Es ist gut, dass der Stein endlich ins Rollen gebracht wird. Ist ein erster aber kleiner Schritt in die richtige Richtung.
Besonders, da es auch mal *kleine Besonderheit am Rande* eine parteinübergreifende Zustimmung gibt. Ist mal wirklich schön zu hören, dass es positiv aufgefasst wird.

Unabhängig davon, dass es nun die Grünen reingeworfen haben oder nicht.. Scheiß egal. Bin eigentlich auch ein Grünenfeind , aber wir sollten mal unsere allgemeine Meinung der Parteien in den Hintergrund stellen und uns wirklich mal freuen, dass es mit dem eSport vorwärts geht. Bin mal auf den 28ten November gespannt.
#29
d0m3 schrieb am 09.11.2018, 22:01 CET:
Ich bin bei weitem kein Freund der Grünen aber wenn der esport davon profitiert ist mir eigentlich egal wer den Antrag einbringt. Ich muss sie ja nicht wählen weil sie mal positiv auffallen.
#30
ohneflachs schrieb am 09.11.2018, 22:13 CET:
AngryTrump schrieb:
keen- schrieb:
Bone1992 schrieb:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Wo ist das denn eine Ermutigung? Vollständigerweise muss man sagen haben alle Parteien sich für esport ausgesprochen, auch die AFD selbst wenn einem das ins persönliche Licht nicht passt. 99DMG kann über so einen Meilenstein doch wohl berichten....


Wenn man 2Minuten das Youtube Video schaut, dann sieht man, dass das ganze von der CDU kommt. Deshalb ist dieser Titel sowieso totaler Blödsinn. Es stört mich einfach, dass man die Grünen so ins gute Licht rückt und damit junge Unwissende evtl ermutigt diese zu wählen, nur weil sie was mit eSports in Verbindung mit den Grünen mal gehört haben. Siehe Bayern und Hessen Wahl. Absolutes Armutszeugnis für Deutschland.


Die Welt muss schnell grüner werden und eine Cdu oder Afd sind die falschen Parteien dafür und der Punkt mit Migration , da muss man sich seine Meinung bilden aber über Umwelt kann man nur sagen mit unserem aktuellen Kurs fahren wir die ganze MENSCHHEIT und ERDE an die Wand , wenn man nichts aendert. !


Das ist ja mit den Grünen nicht besser. Da fahren wir auch die Erde an die Wand. hey wir schalten hier alle Kohlekraftwerke ab, kaufen dann aber Strom aus Polen wo die Kapazitäten der Kohlekraftwerke verdreifacht wurde. Genau so mit dem Atomausstieg passiert. Ansätze gut aber nie wird über den Tellerrand geschaut. Man hält sich lieber mit Genderdurchfall auf anstatt wichtiges abzuarbeiten.
#31
LoGgS schrieb am 09.11.2018, 22:24 CET:
Die wollen eh nur Geld farmen sonst würde es ja niemand unterstützen
#32
traviS1337 schrieb am 09.11.2018, 22:31 CET:
Bone1992 schrieb:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Wo ist das denn eine Ermutigung? Vollständigerweise muss man sagen haben alle Parteien sich für esport ausgesprochen, auch die AFD selbst wenn einem das ins persönliche Licht nicht passt. 99DMG kann über so einen Meilenstein doch wohl berichten....


Das können sie aber Leute die sich nicht mit Politik auskennen, glauben dann ggf. noch fälschlicherweise die Grünen wären geistig gesunde Menschen die mit der Zeit denken.
#33
chrissiMZ schrieb am 09.11.2018, 22:35 CET:
Super Antrag der Grünen. Richtige Richtung.
#34
DrLagAlot schrieb am 09.11.2018, 22:36 CET:
officialAssa schrieb:
mir egal, die wollen auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 auf deutschen Autobahnen einführen -.-


Und? Schlecht? Stichwort: Schadstoffaustoß
#35
weezn schrieb am 09.11.2018, 22:48 CET:
fr3ddisweet schrieb:
[Edit: Kommentar entfernt]


editiert von mTn- am 12.11.2018, 15:41 CET
#36
struber schrieb am 09.11.2018, 22:50 CET:
DrLagAlot schrieb:
officialAssa schrieb:
mir egal, die wollen auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 auf deutschen Autobahnen einführen -.-


Und? Schlecht? Stichwort: Schadstoffaustoß


Die Forderung liegt bei 120 generell. Viel weniger Schadstoffausstoß, mehr Sicherheit, auf Dauer auch andere, umweltfreundlichere Autos (kein Auto muss 200 fahren können wenn du nirgendwo 200 fahren darfst, die Hersteller passen sich dem an)
Super Idee.
#37
fenris1337 schrieb am 10.11.2018, 02:15 CET:
Ich muss mich doch sehr wundern, wie viele Grünen-Wähler hier unterwegs sind und offensichtlich, weil sie an falsche Sachen glauben.

Irgendwo hier in den Kommentaren habe ich eben gelesen, dass wir mit dem aktuellen Kurs die "WELT" an die Wand fahren. Ich möchte mal wissen, wer das beurteilen kann und was diese Aussage eigentlich bedeuten soll. Bald gibt es kein menschliches Leben mehr auf der Erde? Totaler Bullshit!!! Selbst ein Klimaforscher, der die Grünen unterstützt, sprach in einer Talkshow von negativen Auswirkungen in knapp 1000 Jahren und das auch nur vielleicht. Wer kann schon vorhersagen, wie sich die Natur entwickelt? Der Wetterdienst kann nicht mal zuverlässig das Wetter für die nächste Woche vorhersagen, aber was in 1000 Jahren passiert, dass ist 100% safe!
Darf ich an die 80er erinnern? Da hatten die Grünen schonmal ein Weltuntergangsszenario, Stichpunkt "Waldsterben". Man gilt auch heute denke ich nicht als Verschwörungstheoretiker, wenn man sagt, dass es in Deutschland noch Bäume und Wälder gibt. Das hat auch plötzlich aufgehört, obwohl Forscher sich einig waren, dass es nur noch bergab gehen kann.

Einer hier hat die hirnrissige Vorgehensweise mit dem Kohle- und Atomausstieg erwähnt, danke dafür! Das ist genau der Punkt! Wir stellen bei uns alles ab und kaufen den Strom teuer aus dem Ausland wieder ein. Wir finanzieren deren Kraftwerke und haben sogar Abkommen, dass wir einen Teil des Giftmülls abnehmen müssen. Wenn ein AKW (z.B. an der Franzosengrenze) hochgeht, wovor ja viele Angst haben, bleibt das nicht nur in Frankreich. Übrigens, wer von euch weiß, dass selbst das AKW in Tchernobyl noch 14 Jahre nach dem Super-GAU Strom für die Ukraine gefördert hat? Leider nur die Wenigsten!

Zum Benzinpreis und dieser Forderung nach Tempo 130 muss ich nicht mehr viel sagen. Der größte Schwachsinn überhaupt! Deutschland hat eine der niedrigsten Raten für Verkehrstote weltweit. In einer freien Welt kann man nicht alles verhindern und jetzt Millionen Leute einschränken, weil dann ein paar Unfälle weniger passieren, ist typisch für die Grünen. Es ist erschreckend, dass die so viele Prozente haben.

Zurück zum Thema:
Erhofft euch nicht zu viel! Wir sind ja hier mehr so die CS-Szene. Die wird dabei, wie immer, schön außen vor bleiben, weil es ja "Killer-Spiele" sind. Würde mich echt wundern, wenn sich in der Richtung was bewegt. Dann ein Amoklauf irgendwo in den Medien und schon ist das Thema beerdigt. Nur weil hier mit eSport plakatiert wird, heißt das noch lange nicht, dass damit alle Teile abgedeckt sind. Die meinen wohl eher Fifa, Dota und so ein Zeugs.
#38
K_ick schrieb am 10.11.2018, 02:33 CET:
Ich finde die Grünen haben genug Themen an denen Sie herumschrauben können als Opposition. Ich finde es auch irreführend den Leuten Hoffnung auf olympische Aussichten zu Stellen.
Der DOSB hat vernünftig und unmissverständlich sich dazu geäußert. Das Thema ist denke ich ausdiskutiert.

Übrigens läuft gerade die Schach WM Magnus Carlsen VS Fabiano Caruana - was auch kein Sport ist. https://www.twitch.tv/videos/333761954

Zu Olympia / Wesen gibt es auch ein schönes Video https://www.youtube.com/watch?v=MhpGJV8PupY&t=1s

Allerdings kann man darüber reden ob es mal nicht schön wäre alle 4 Jahre zu Olympia auch andere Gast Disziplinen einzuladen welche eigentlich nicht teilnehmen dürfen. Das würde meiner Meinung, eine olympische Teilnahme eines Athleten würdig erscheinen lassen auch wenn es kein Preisgeld gibt sondern nur eine Medaille , geht es darum dabei zu sein und ein Vorbild zu sein.

Gruß
#39
struber schrieb am 10.11.2018, 03:24 CET:
fenris1337 schrieb:
Ich muss mich doch sehr wundern, wie viele Grünen-Wähler hier unterwegs sind und offensichtlich, weil sie an falsche Sachen glauben.

Irgendwo hier in den Kommentaren habe ich eben gelesen, dass wir mit dem aktuellen Kurs die "WELT" an die Wand fahren. Ich möchte mal wissen, wer das beurteilen kann und was diese Aussage eigentlich bedeuten soll. Bald gibt es kein menschliches Leben mehr auf der Erde? Totaler Bullshit!!! Selbst ein Klimaforscher, der die Grünen unterstützt, sprach in einer Talkshow von negativen Auswirkungen in knapp 1000 Jahren und das auch nur vielleicht. Wer kann schon vorhersagen, wie sich die Natur entwickelt? Der Wetterdienst kann nicht mal zuverlässig das Wetter für die nächste Woche vorhersagen, aber was in 1000 Jahren passiert, dass ist 100% safe!
Darf ich an die 80er erinnern? Da hatten die Grünen schonmal ein Weltuntergangsszenario, Stichpunkt "Waldsterben". Man gilt auch heute denke ich nicht als Verschwörungstheoretiker, wenn man sagt, dass es in Deutschland noch Bäume und Wälder gibt. Das hat auch plötzlich aufgehört, obwohl Forscher sich einig waren, dass es nur noch bergab gehen kann.

Einer hier hat die hirnrissige Vorgehensweise mit dem Kohle- und Atomausstieg erwähnt, danke dafür! Das ist genau der Punkt! Wir stellen bei uns alles ab und kaufen den Strom teuer aus dem Ausland wieder ein. Wir finanzieren deren Kraftwerke und haben sogar Abkommen, dass wir einen Teil des Giftmülls abnehmen müssen. Wenn ein AKW (z.B. an der Franzosengrenze) hochgeht, wovor ja viele Angst haben, bleibt das nicht nur in Frankreich. Übrigens, wer von euch weiß, dass selbst das AKW in Tchernobyl noch 14 Jahre nach dem Super-GAU Strom für die Ukraine gefördert hat? Leider nur die Wenigsten!

Zum Benzinpreis und dieser Forderung nach Tempo 130 muss ich nicht mehr viel sagen. Der größte Schwachsinn überhaupt! Deutschland hat eine der niedrigsten Raten für Verkehrstote weltweit. In einer freien Welt kann man nicht alles verhindern und jetzt Millionen Leute einschränken, weil dann ein paar Unfälle weniger passieren, ist typisch für die Grünen. Es ist erschreckend, dass die so viele Prozente haben.

Zurück zum Thema:
Erhofft euch nicht zu viel! Wir sind ja hier mehr so die CS-Szene. Die wird dabei, wie immer, schön außen vor bleiben, weil es ja "Killer-Spiele" sind. Würde mich echt wundern, wenn sich in der Richtung was bewegt. Dann ein Amoklauf irgendwo in den Medien und schon ist das Thema beerdigt. Nur weil hier mit eSport plakatiert wird, heißt das noch lange nicht, dass damit alle Teile abgedeckt sind. Die meinen wohl eher Fifa, Dota und so ein Zeugs.


Ein Klimaforscher hat gesagt es passiert die nächsten 1000 Jahre nichts, Grüne komplett zerlegt einfach.
Beim Thema Naturschutz muss doch nicht bei großen Theorien ums Waldsterben anfangen, man kann die Dinge nennen die aktuell für niemanden der nicht wegguckt zu übersehen sind: Bienen- und generelles Artensterben in hohem Maße, unvorstellbare Mengen Plastik in Meeren, hohe Luftverschmutzung in Städten, massive Übernutzung von Ressourcen.. Das sind Sachen die nicht einmal Klimawandelleugner abstreiten können und das sind nun mal auch Gründe um zumindest nicht weiter CDU, SPD und FDP zu wählen weil die in den letzten Jahrzehnten nichts ernstzunehmendes dagegen unternommen haben.
#40
d4amien81 schrieb am 10.11.2018, 09:26 CET:
wer die Grüne wählt , hat sie nicht alle ...
#41
Bimbadabumm schrieb am 10.11.2018, 10:19 CET:
fenris1337 schrieb:
Ich muss mich doch sehr wundern, wie viele Grünen-Wähler hier unterwegs sind und offensichtlich, weil sie an falsche Sachen glauben.

Irgendwo hier in den Kommentaren habe ich eben gelesen, dass wir mit dem aktuellen Kurs die "WELT" an die Wand fahren. Ich möchte mal wissen, wer das beurteilen kann und was diese Aussage eigentlich bedeuten soll. Bald gibt es kein menschliches Leben mehr auf der Erde? Totaler Bullshit!!! Selbst ein Klimaforscher, der die Grünen unterstützt, sprach in einer Talkshow von negativen Auswirkungen in knapp 1000 Jahren und das auch nur vielleicht. Wer kann schon vorhersagen, wie sich die Natur entwickelt? Der Wetterdienst kann nicht mal zuverlässig das Wetter für die nächste Woche vorhersagen, aber was in 1000 Jahren passiert, dass ist 100% safe!
Darf ich an die 80er erinnern? Da hatten die Grünen schonmal ein Weltuntergangsszenario, Stichpunkt "Waldsterben". Man gilt auch heute denke ich nicht als Verschwörungstheoretiker, wenn man sagt, dass es in Deutschland noch Bäume und Wälder gibt. Das hat auch plötzlich aufgehört, obwohl Forscher sich einig waren, dass es nur noch bergab gehen kann.

Einer hier hat die hirnrissige Vorgehensweise mit dem Kohle- und Atomausstieg erwähnt, danke dafür! Das ist genau der Punkt! Wir stellen bei uns alles ab und kaufen den Strom teuer aus dem Ausland wieder ein. Wir finanzieren deren Kraftwerke und haben sogar Abkommen, dass wir einen Teil des Giftmülls abnehmen müssen. Wenn ein AKW (z.B. an der Franzosengrenze) hochgeht, wovor ja viele Angst haben, bleibt das nicht nur in Frankreich. Übrigens, wer von euch weiß, dass selbst das AKW in Tchernobyl noch 14 Jahre nach dem Super-GAU Strom für die Ukraine gefördert hat? Leider nur die Wenigsten!

Zum Benzinpreis und dieser Forderung nach Tempo 130 muss ich nicht mehr viel sagen. Der größte Schwachsinn überhaupt! Deutschland hat eine der niedrigsten Raten für Verkehrstote weltweit. In einer freien Welt kann man nicht alles verhindern und jetzt Millionen Leute einschränken, weil dann ein paar Unfälle weniger passieren, ist typisch für die Grünen. Es ist erschreckend, dass die so viele Prozente haben.

Zurück zum Thema:
Erhofft euch nicht zu viel! Wir sind ja hier mehr so die CS-Szene. Die wird dabei, wie immer, schön außen vor bleiben, weil es ja "Killer-Spiele" sind. Würde mich echt wundern, wenn sich in der Richtung was bewegt. Dann ein Amoklauf irgendwo in den Medien und schon ist das Thema beerdigt. Nur weil hier mit eSport plakatiert wird, heißt das noch lange nicht, dass damit alle Teile abgedeckt sind. Die meinen wohl eher Fifa, Dota und so ein Zeugs.


1000 Jahre? Und in der Einleitung behaupten, die Grünenwähler glauben an die falsche Sache :)
#42
warsheep schrieb am 10.11.2018, 11:04 CET:
Ich finde es gut das sich die Politik darum kümmern möchte denn Esport zu unterstützen. Von denn Grünen halte ich persönlich nichts, aber der Ansatz ist dennnoch gut. Man muss ja nicht immer gleich ein Fan einer Partei sein nur weil man einen Ansatz gut findet!
Aber die Richtung sich für denn ESport einzusetzten finde ich sehr gut!!!
#43
Jonesy86 schrieb am 10.11.2018, 11:06 CET:
fenris1337 schrieb:
Viel Bla Bla ohne Inhalt


Aktuell verkaufen wir Strom ins Ausland, weil wir zuviel davon haben. Es ist richtig das die Grünen mal gefordert haben das der Sprit auf 5 D-MARK! steigen sollte. Diese Forderung ist also Asbach Uralt und schon seit über einem Jahrzehnt nicht mehr auf der Agenda.
Über Tempo 130 lässt sich streiten, aber Deutschland ist das einzige Land auf der Welt ohne eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn.
Zum Restlichen Bla bla lohnt es sich nicht wirklich zu antworten.

Man muss die Grünen nicht mögen, aber die jämmerlichen Bashing Versuche von manchen sind saukomisch und zeugen nicht gerade von der nötigen Reife, dass gesamte Spektrum der Politik zu erfassen.
#44
NoahCSGO schrieb am 10.11.2018, 11:22 CET:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Erst sagen dass Politik hier nicht hin gehört und dann sagen, dass man die Grünen nicht wählen soll?
#45
Partyrais0r schrieb am 10.11.2018, 11:34 CET:
Wer diese Partei wegen E-Sport wählt hat ein am Kopf ... das ist nicht mehr als Stimmenfang :D im gegenzug dafür dürft ihr 2L für n liter sprit zahlen und auf der AB nur max 130 schleichen
#46
Mr.Ullrich schrieb am 10.11.2018, 12:06 CET:
Ich glaube 99 hat ein Problem mit Polit-Spambots/Fakeaccounts. Die sind fleischgeworden.

Ist doch eine feine Sache, dass man nun den Dialog sucht und weitestgehend Einigkeit in der Politik herrscht. Inwiefern CS da mit inbegriffen sein wird, bleibt halt abzuwarten und ist noch meine kleine persönliche Sorge. Das Schießen von unsichtbaren Lasern auf Pixel, die einen Terroristen formen, ist nunmal weit "brutaler" als einen Ball in's Netz zu schieben oder einen bunten Zauberspruch auf eine Katze mit lustigem Hut anzuwenden.

Herr Steiniger hat übrigens einen sympathischen Eindruck bei mir hinterlassen. Obwohl er CDU/CSU ist!! Hallo!? 99 sollte sich schämen. ;)
#47
kajob89 schrieb am 10.11.2018, 12:31 CET:
In welchem Bundesland wird dennnnnnnnnnnnn Leuten den/denn nicht beigebracht? Mir zerschießt es jedesmal das Hirn, wenn ich das lese... MonkaS
#48
Chewie 2k schrieb am 10.11.2018, 14:08 CET:
fr3ddisweet schrieb:
Grüne meiden


Partyrais0r schrieb:
Wer diese Partei wegen E-Sport wählt hat ein am Kopf ... das ist nicht mehr als Stimmenfang :D im gegenzug dafür dürft ihr 2L für n liter sprit zahlen und auf der AB nur max 130 schleichen


Was hier teilweise losgelassen wird, geht schon in Richtung Hltv-Forum-Niveau. Man kann für oder gegen die Grünen sein: Nur wenn man schon über Politik diskutieren will, dann bitte mit Sinn und Verstand. Hoffentlich bleibt man hier wenigstens von Verschwörungstheoritikern, Esoterikern usw. verschont.
#49
BuBBLe_is_Live schrieb am 10.11.2018, 14:32 CET:
Da war eh kaum mehr wer im Saal
#50
DuKe_1986 schrieb am 10.11.2018, 14:40 CET:
Bone1992 schrieb:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Wo ist das denn eine Ermutigung? Vollständigerweise muss man sagen haben alle Parteien sich für esport ausgesprochen, auch die AFD selbst wenn einem das ins persönliche Licht nicht passt. 99DMG kann über so einen Meilenstein doch wohl berichten....


sehe ich genauso bin da ganz deiner meinung geht ja schließlich um den esport.
2
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz