ANZEIGE:
Szene: Debatte um Esport beschäftigt die Politik09.11.2018, 18:57

Bundestag: Grüne wollen Esport-Förderung

Esport rückt in Deutschland immer mehr in den Fokus der Entscheider im traditionellen Sport und in der Politik. Nach der ernüchternden Entscheidung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), "eGaming" nicht zu fördern, befasst sich nun der Bundestag mit der Thematik.



Anlass für die Esport-Debatte im Parlament ist ein Antrag der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, die sich das Ziel gesetzt haben, den Esport in Deutschland zu fördern und bessere Rahmenbedingungen zu schaffen.

"Esport ist Sport und soll auch so behandelt werden"

Die entsprechende Bundestagssitzung fand in der Nacht zum Freitag statt und wurde vom eSport-Bund Deutschland (ESBD) live auf Twitch übertragen.


Die Grünen haben einen Maßnahmenkatalog zur Esport-Förderung in Deutschland entwickelt. Im Wesentlichen geht es ihnen darum, Esport-Organisationen ähnliche Vorteile zu ermöglichen, wie sie Sportvereine in Deutschland bereits genießen.

Ein Punkt ist dabei die Gemeinnützigkeit von Sportvereinen. Auch Esportvereine sollen nach der Forderung der Partei als gemeinnützig eingestuft werden. Somit würden den Organisationen steuerliche Entlastungen, weniger Bürokratie und weitere rechtliche Vorteile zugutekommen.




Weiterhin will man dafür sorgen, dass Esport-Athleten leichter und schneller an Visa kommen, leichter einreisen und längere Aufenthalte in Deutschland mit sportlichem Zweck möglichst problemlos umsetzen können.

Esportvereine haben nach Ansicht der Grünen allerdings auch Pflichten, nämlich die Entwicklung von Maßnahmen gegen Doping, Suchtprobleme und Sexismus. Diese Ansicht vertreten allerdings nicht alle Fraktionen.

Außerdem muss noch darüber diskutiert werden, wie man mit den Inhalten der Spiele umgeht, monierte unter anderem der Redner der CDU/CSU, Johannes Steiniger.

Antrag erntet Zustimmung und treibt Esport-Debatte voran

Nicht nur die Rednerin der Grünen, die Abgeordnete Monika Lazar, weiß: "Esport ist ein weltweites Phänomen, das Millionen von Menschen begeistert" und will "versuchen, die positiven Aspekte zu fördern". Auch Abgeordnete der restlichen Bundestagsparteien CDU/CSU, SPD, AfD, FDP und Linke äußerten sich positiv zum Thema und zum Antrag der Grünen.


Der führt als nächstes zu einer Anhörung im Sportausschuss des Bundestags, die für den 28. November anberaumt wurde. Neben Politikern werden auch Vertreter des DOSB und des ESBD an der Anhörung und der Diskussion teilnehmen.

Es ist der erste nennenswerte Schritt in Richtung Esport-Förderung, den das Parlament der Bundesrepublik unternimmt, seit dieser Punkt im Koallitionsvertrag von CDU/CSU und SPD verankert wurde. Er erfolgt zeitgleich mit einem weiteren wichtigen Beschluss: Der Haushaltsausschuss hat insgesamt 50 Millionen Euro für die Förderung der Games-Industrie freigemacht.

Im Koallitionsvertrag heißt es: "Wir erkennen die wachsende Bedeutung der E-Sport-Landschaft in Deutschland an. Da E-Sport wichtige Fähigkeiten schult, die nicht nur in der digitalen Welt von Bedeutung sind, Training und Sportstrukturen erfordert, werden wir E-Sport künftig vollständig als eigene Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht anerkennen und bei der Schaffung einer olympischen Perspektive unterstützen."

Im Endeffekt war allerdings nicht die Große Koallition, sondern Bündnis 90/Die Grünen der erste Antrieb für Bemühungen in diese Richtung.


Geschrieben von Maxellent

Kommentare

 
3

#51
k6z schrieb am 10.11.2018, 15:40 CET:
cari schrieb:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


ich bin beileibe kein fan der grünen, aber mal ehrlich: du hast keine ahnung von demokratie, du weisst ja nicht mal, dass eine objektive berichterstattung (und genau das war der artikel) eine säule der bildung und der freien meinung ist.
willst du, dass hier wie in china oder russland von der regierung bestimmt wird, was in den nachrichten zu lesen ist?

junge, setz dich lieber wieder hin, bevor dir noch mehr peinliche kommentare rauwsrutschen.


+1
#52
Tide-123 schrieb am 10.11.2018, 18:32 CET:
'Game over um 01.23 Uhr' I see what you did there <3 :D
#53
sebmm schrieb am 10.11.2018, 20:15 CET:
Die Verbotspartei beim cachen von leichtgläubigen Stimmen ;)
#54
iamthewall schrieb am 11.11.2018, 02:13 CET:
"Gutes Thema für den eSport, aber es geht um halbwegs-möchtegern-linksgrün-versiffte Politik?"

Heiliger Minderwertigkeitskomplex des abgehängten Bodensatzes der politischen Bildung, Batman! Queue egozentrische Hutbürger, die nicht den leisesten Hauch von irgendetwas haben!
#55
PozlekK schrieb am 11.11.2018, 09:26 CET:
iamthewall schrieb:
"Gutes Thema für den eSport, aber es geht um halbwegs-möchtegern-linksgrün-versiffte Politik?"


Nein, nicht hier, bitte nicht hier auf 99Damage diese "Wir gegen Die" - Leute! Bitte bleibt auf FB und Twitter da wird genug in dem Niveau gehetzt! Mir sind die Grünen egal aber ich habe Respekt das endlich mal jemand damit anfängt! Eigentlich ist es egal ob der Antrag von den Linken, Grünen oder FDP kommt, wichtig ist das da was kommt in diese Richtung. Gut zur AFD spar ich mir meinen Kommentar, da ich davon ausgehe viele wissen was ich meine......... Für mich ist wichtig das der eSport endlich auch seine Berechtigung hat und man im Vereinswesen anerkannt wird!
#56
_sQuare_ schrieb am 11.11.2018, 12:05 CET:
Jeder Mensch, der ein bisschen Verstand und Bildung besitzt, der weiß, dass die Grünen eine absolute Nischenpartei sind, welche ihre oppositionelle Rolle gänzlich ausnutzen. Als Teil der Regierung haben sie bereits mehrfach eindrucksvoll bewiesen, dass sie nicht nur nicht besser sind als die anderen Parteien, sondern, dass sie sogar miserabel sind.

Die Menschen stehen nun mal leider auf emotionale Scheiße und interessieren sich nicht für eine rationale Reflektion von Sachverhalten. Auf der anderen Seite interessieren sich die Parteien nicht für das Wohl der Menschen, sondern lediglich für Wählerstimmen. Dafür tut jede Partei bekanntlich alles.
Die AfD verkauft sich derzeit meiner Meinung nach als die beste oppositionelle Partei, da sie im Gegensatz zu anderen ein wenig mehr auf den Verstand setzen. Rechts/Links, völlig egal.
#57
struber schrieb am 11.11.2018, 13:11 CET:
_sQuare_ schrieb:
Jeder Mensch, der ein bisschen Verstand und Bildung besitzt, der weiß, dass die Grünen eine absolute Nischenpartei sind, welche ihre oppositionelle Rolle gänzlich ausnutzen. Als Teil der Regierung haben sie bereits mehrfach eindrucksvoll bewiesen, dass sie nicht nur nicht besser sind als die anderen Parteien, sondern, dass sie sogar miserabel sind.

Die Menschen stehen nun mal leider auf emotionale Scheiße und interessieren sich nicht für eine rationale Reflektion von Sachverhalten. Auf der anderen Seite interessieren sich die Parteien nicht für das Wohl der Menschen, sondern lediglich für Wählerstimmen. Dafür tut jede Partei bekanntlich alles.
Die AfD verkauft sich derzeit meiner Meinung nach als die beste oppositionelle Partei, da sie im Gegensatz zu anderen ein wenig mehr auf den Verstand setzen. Rechts/Links, völlig egal.


Man kann nicht mit einem "rechts/links, völlig egal." das Verhalten von Holocaustrelativierern, Frauenhassern und billigsten Randgruppen gegeneinander Ausspielern verteidigen. Die Anträge die die AfD stellt (einfach mal lesen, im Internet zugänglich für jeden) zeugen zum Großteil nicht wirklich von Verstand.
#58
HySTeRi schrieb am 11.11.2018, 14:26 CET:
keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Was bist du eig für n spaten? Vielleicht findest du persönlich die Grünen nicht gut aber deine Aussage is ein wenig armselig sorry.
Wieso soll Politik hier nicht her gehören wenn es um die Anerkennung des esport geht??
Unter anderen news wird über die Anerkennung, die Förderung des esport in Deutschland diskutiert und mit anderen Ländern verglichen. Dann bringt 99 einen Artikel dazu und dann gehört es plötzlich nicht hier her. Du bist echt gut.
Dieser Artikel befasst sich ja nicht mit den Parteien sondern mit dem Thema an sich.

Wer welche Partei wählt bleibt einem selbst überlassen.
#59
HySTeRi schrieb am 11.11.2018, 14:29 CET:
ACTiV schrieb:
Wtf es wird reingehatet, dass 99damage Politik ins Spiel bringt und dass das nichts zu suchen hat hier, aber jeder zweite Kommentar sagt aus "fvck die Grünen, sowieso alles hirnverbrannte Veganer" mimimi

Es geht nicht nur darum durch welche Partei, sondern dass eSport allgemein mehr Anerkennung und Förderung bekommt in Deutschland...ich unterstelle einfach mal 99damage, dass dies auch eher die Intention hinter dem Artikel war. Informieren bezüglich der aktuellen Entwicklung in diesem Bereich.
#60
HySTeRi schrieb am 11.11.2018, 14:32 CET:
Gustll schrieb:
fr3ddisweet schrieb:
[Edit: Kommentar entfernt


keen- schrieb:
Politik gehört hier nicht her. Und ermutigt nicht noch Jung-spunde dazu, die Grünen zu wählen. Die tun Deutschland alles andere als gut. Echt armselig.


Deine zwei quotes widersprechen sich gegenseitig, Glückwunsch

editiert von mTn- am 12.11.2018, 04:28 CET
#61
Hearts schrieb am 11.11.2018, 15:04 CET:
Wenkorsfox schrieb:
Bin wohl so ziemlich der einzige Grünenwähler hier :/


Nein bist du nicht =)
#62
_sQuare_ schrieb am 11.11.2018, 19:32 CET:
struber schrieb:
Man kann nicht mit einem "rechts/links, völlig egal." das Verhalten von Holocaustrelativierern, Frauenhassern und billigsten Randgruppen gegeneinander Ausspielern verteidigen. Die Anträge die die AfD stellt (einfach mal lesen, im Internet zugänglich für jeden) zeugen zum Großteil nicht wirklich von Verstand.


Warum brichst du die AfD auf sowas herunter? Genauso wie du die AfD schlecht redest, so könntest du auch die Grünen schlecht reden, die sind nicht besser. Und trotzdem würde ich derzeit definitiv eine AfD über den Grünen wählen. Sehe auch keinen Grund warum ich das aktuell nicht tun sollte. Aber jetzt toleriere durch die Aussage ich ja angeblich Nazigeschwafel.
#63
fr3ddisweet schrieb am 12.11.2018, 08:18 CET:
HySTeRi schrieb:
Gustll schrieb:
[quote=fr3ddisweet][Edit: Kommentar entfernt


Lol, Zensur.
#64
trust1585 schrieb am 12.11.2018, 10:18 CET:
Wenkorsfox schrieb:
Bin wohl so ziemlich der einzige Grünenwähler hier :/


Sollte dir vielleicht zu denken geben :D
#65
mTn- schrieb am 12.11.2018, 14:39 CET:
fr3ddisweet schrieb:
HySTeRi schrieb:
Gustll schrieb:
[quote=fr3ddisweet][Edit: Kommentar entfernt


Lol, Zensur.


Ja, wir zensieren (löschen) Kommentare, wenn es einfach nur eine unsachliche und stumpfe Beleidigung ist.
 
3
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz