ANZEIGE:
Event: HellRaisers fehlen 3 Runden zur Sensation05.12.2018, 11:46

Team Liquid schickt BIG ins Lower-Bracket

Nach einem Auftakterfolg hat das Berliner Team um Fatih 'gob b' Dayik am Ende des ersten Tages der ESL Pro League Season #8-Finals die Überraschung verpasst.



BIG befindet sich nach dem ersten Tag der EPL-Finals in Odense im Lower-Bracket der Gruppe A. Kurz zuvor schlitterten die HellRaisers knapp an der Sensation vorbei.

Liquid setzt erstes Ausrufezeichen

Nachdem Team Liquid und BIG ihre Auftaktmatches gewinnen konnten, trafen die Schwergewichte im letzten Best-of-Three des Tages aufeinander.

Die Amerikaner wussten auf ihrer Map Inferno zu überzeugen: Vor allem Jonathan 'EliGE' Jablonowski war mit 27 Frags kaum zu stoppen. Schlussendlich mussten sich die Deutschen mit 6:16 geschlagen geben.

Die zweite Map der Serie hieß Dust II. Erneut kam BIG nach einer verlorenen Pistol-Round holprig in die Partie. Kurz vor dem Seitenwechsel lief es kurzzeitig besser, doch auf der CT-Seite machte TL ohne große Probleme das 2:0 perfekt. Wie schon auf Inferno lautete der Endstand 16:6 für die Nordamerikaner.

Im Lower-Bracket-Halbfinale der Gruppe trifft BIG am Mittwoch um 15:50 Uhr auf die Renegades. Mit zwei Siegen könnte sich das Team um Fatih 'gob b' Dayik noch in die Playoffs retten.


HellRaisers schlittern an Sensation vorbei

Im zweiten Upper-Bracket-Halbfinale der Gruppe A bekam es Lokalmatador Astralis mit den HellRaisers zu tun. Zunächst wurde auf Mirage, dem Map-Pick der Außenseiter, gespielt. Die starke AWP von Özgür 'woxic' Eker stellte die Dänen bis zuletzt vor große Probleme. Mit 16:8 konnten die HellRaisers Mirage für sich entscheiden.

Richtig spannend wurde es dann auf der zweiten Map, Dust II: Die beiden Teams lieferten sich einen schön anzusehenden Schlagabtausch. Trotz zwei verlorener Pistol-Rounds machten Kiril 'ANGE1' Karasiow und sein Team dem Favoriten aus Dänemark das Leben schwer. In den entscheidenden Runden bewies Astralis jedoch wie so oft die stärkeren Nerven. Die Dänen drehten einen Rückstand und siegten mit 16:13.

Auf Inferno zeigte das Team um AWP-Ass Nicolai 'dev1ce' Reedtz, warum Astralis das beste CS:GO-Team der Welt ist. Mit einem klaren 16:4 sicherte sich der Favorit den 2:1-Triumph.

Die HellRaisers müssen sich damit im Lower-Bracket gegen G2 Esports behaupten. Der Sieger trifft danach im Kampf um den letzten Playoff-Platz der Gruppe auf den Gewinner des Duells BIG gegen die Renegades.


Astralis hingegen wird im nächsten Match auf seinen Lieblingsgegner treffen: Team Liquid. Die Dänen haben die Nordamerikaner in diesem Jahr bereits fünfmal (!) in der Runde der besten Vier bezwungen, davon viermal im Finale eines Wettbewerbs.

Beide sind bereits für die Playoffs in Odense qualifiziert. Der Sieger darf sich über den direkten Einzug ins Halbfinale freuen.

Loading...

Am zweiten Tag des Turniers liegt der Fokus insbesondere auf Gruppe B mit mousesports, Natus Vincere und MIBR.

Loading...
Jitko und V3n0m werden ab 11:45 Uhr auf dem Hauptstream zu sehen sein. Darüber hinaus wird es einen zweiten Stream geben, auf dem GoTTi zu hören sein wird.
Wenn ihr mit uns über die Spiele der ESL Pro League Season #8 diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99ProLeague. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen und uns auf Facebook sowie Twitter folgen, um nichts mehr zu verpassen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.


Verfolgt ihr ESL Pro League Season #8?



Geschrieben von pask

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2018 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz