ANZEIGE:
Szene: 99Damage über Danger Zone und die F2P-Umstellung14.12.2018, 17:15

"Das Update hat ein riesiges Potenzial!"

Nach der Umstellung auf Free-to-Play und der Einführung von Danger Zone ist das Feedback der Community gespalten. Die Caster und Redakteure von 99Damage sehen das Update positiv.



Meinung Mike 'BrasoZiaL' Koch

Ich finde das Update genial! CS:GO ist Free-to-Play und ein neuer Fun-Modus? Besser geht’s nicht!

CS:GO hat das Potential, um die gesamte Mainstream-Audience abzugrasen. Die Esport-Faustregel „Easy to learn, hard to master” passt perfekt zu CS:GO. Durch das kostenlose Angebot wird eine breitere Masse angesprochen, das Spiel zu testen. Der neue Battle Royale Fun-Modus hilft da natürlich auch.

Die Danger Zone selbst steckt noch in den Kinderschuhen und hat einige Baustellen, macht aber schon jetzt Spaß. Der Vorteil gegenüber PUBG, CoD und Co.: Die Suche ist schnell und das Match ist kurz. Der Spielspaß bleibt hoch.

Das Update hat CS:GO der breiten Masse zugänglich gemacht. Im nächsten Patch kann nun also das Ranking-System überarbeitet werden :> Danke GabeN


Meinung Tobias 'Jitko' Stoll

Das Update hat ein riesiges Potenzial!

CS:GO jedem Spieler für lau zur Verfügung zu stellen, ist genau der Anstoß, den Valve geben muss, und genau der Schritt, den die Verantwortlichen auch gehen müssen. Aus Sicht des Esports ist es eine goldrichtige Entscheidung. Vor dem CS:GO_Major natürlich der perfekte Zeitpunkt, um neue Spieler an den Klassiker zu binden.

Immer wieder wird natürlich die andere Seite der Medaille angesprochen, und zwar das Cheaten. Meiner Meinung nach wird sich aber hier kaum etwas ändern, da die Hürde bei dem niedrigen Preis von CS:GO vor dem Update sowieso kaum vorhanden war. Die Leute bei Valve werden schon wissen, wann sie den Schritt Free-to-Play gehen können, auch im Bezug auf die Funktion von VACnet.

Battle Royal ist natürlich auch hier für den Casual neuer Content und CS:GO braucht seine Casuals. Ohne sie gibt es keine Community und ohne Community keinen Esport! Zudem ist es auch beeindruckend, was Valve aus der alten Engine noch kitzeln kann.

Wir haben bei Battalion 1942 gesehen, was passiert, wenn man keine Community aufbaut. Das Spiel lebt nur noch für die Pro-Szene und hat nie den Schritt zum breiten Competitive geschafft.


Meinung Nik 'njokde' Peters

Der BR-Modus in Counter-Strike ist für mich aktuell nicht mehr als ein nettes Feature. Der Loot und die Munition im Spiel sind aktuell sehr dürftig und könnten etwas mehr sein. Und auch sonst wirkt der Modus noch nicht fertiggestellt. Jedoch hat es noch Potenzial nach oben.

Der Grundgedanke, mit 18 Spielern auf einer kleinen Karte zu spielen, gefällt mir. Ich bin gespannt, ob wir die Danger Zone mal im kompetitiven Bereich sehen werden und würde mich über ein Showmatch zwischen den Profis freuen. Dann hätten diese Matches wenigstens mal einen Sinn.


Meinung Marvin 'Headshinsky' Wild

Das neue Update ist ein Schritt in die richtige Richtung für CS:GO. Free-to-Play im Zusammenhang mit dem Battle Royale-Modus rauszubringen, wird einige junge Spieler anlocken. Wenn diese den Übergang zum richtigen Spiel schaffen, kann das CS:GO nur helfen.

Allerdings habe ich gemischte Gefühle, wenn es um Prime Matchmaking geht. Ein guter Trust-Faktor im Zusammenhang mit Prime und Matchmaking fühlt sich besser an als FaceIT oder ESEA. Für Neueinsteiger könnte Matchmaking aber die absolute Cheaterhölle werden. Hier hoffe ich darauf, dass VACNet den Cheatern irgendwann die Lust am Erstellen neuer Accounts nimmt. Ich glaube aber nicht, dass sich durch "Free2Play" das Cheater-Problem verschlimmern wird.

Hier sei nochmal eindringlich gesagt: Alle neuen Spieler sollten auch auf Just4Fun Cheats verzichten, sie nicht einmal ausprobieren. Wer weiß, wo ihr einmal hinkommen könntet? Ein jahrealter VAC-Account könnte eurer Karriere dann im Weg stehen.

Der Battle Royale-Modus gefällt mir wirklich gut. Schnelle Matches, interessante Möglichkeiten und die wenige Munition setzen einen in diesen 10 Minuten ständig unter Druck. Das gefällt mir gut und verleiht diesem recht alten, langsamen Spiel einen neuen Anstrich. Ich freue mich schon auf die nächsten Danger Zone-Maps.


Meinung Matthias 'cLaun' Holländer

Die Danger Zone ist klar ein unfertiges Produkt. Es spielte sich zum Launch nicht sehr intuitiv und hat auf den ersten Blick nicht überzeugt. Trotzdem ist es, denke ich, eine sehr solide Basis für die Entwicklung eines konkurrenzfähigen Battle Royale-Modus. Da Valve neben Blizzard einer der Entwickler ist, die ihre Spiele kontinuierlich weiterentwickeln, habe ich keinen Zweifel, dass die Danger Zone noch stark verbessert wird.

Das größte Plus des Updates ist klar die Umstellung auf Free-to-Play. Jeder Top-Tier-Esport-Titel lebt neben Turnieren und den Übertragungen dieser zu einem großen Teil von einer aktiven Casual-Community.

Während CS:GO als Esport auch über die Grenzen der eigenen Spielerschaft hinaus enorm populär ist, stagnierte und fiel die Zahl der aktiven Spieler über die letzten zwei Jahre. Das Danger Zone-Update sorgte für die höchste Spielerzahl seit Anfang 2017. Auch wenn dieses Hoch wohl temporär ist, wird die Umstellung auf Free-to-Play zusammen mit der kontinuierlichen visuellen Überarbeitung des Spiels die Zukunft von CS:GO an der Spitze des Esport-Olymps garantieren.


Wie bewertet Ihr das Update, nachdem die ersten Tage vergangen sind?


Geschrieben von Zorkaa

Ähnliche News

Kommentare


#1
keen- schrieb am 14.12.2018, 17:22 CET:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.
#2
saebelschnaebler schrieb am 14.12.2018, 17:24 CET:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine.


+1
#3
Partyrais0r schrieb am 14.12.2018, 17:30 CET:
für Liga spieler und pros hat sich nix geändert außer das man ggf mehr kohle verdienen kann für alle Casual gamer ist das n Schlag in die Fresse sonst nix CSGO wird an der Hackerflut kaputt gehen
#4
the_glove schrieb am 14.12.2018, 17:31 CET:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.


bisher nicht mehr und nicht weniger cheater bzw neue accounts getroffen als vorher. das geheule ist echt ne sache die mir mit am meisten auf den sack geht in der community :D
#5
ben0wn1605 schrieb am 14.12.2018, 17:31 CET:
Jetzt mal ohne scheiss wie oft ich dieses Cheater gelaber höre .... hab so ca. 3.5 k Stunden wenn man das so hört müsste gefühlt jedes 5te Spiel Cheat verseucht sein. Kann ich so nicht bestätigen glaube das 90 % der Cheatvorwürfe haltlos sind und die Leute einfach nicht damit klar kommen umgedrückt zu werden !
In mein Gb trägt sich auch des öfteren mal ne Heulsuse ein die meint ich würde hacken und wer wenn nicht ich weiss es besser ? Denke grade bei den "besseren" Spielern werden Leute bei sein die meine Meinung teilen.
Kann natürlich auch nur Glück sein das ich die Erfahrung nicht machen musste.
Lg
#6
dAfl0sn0nE schrieb am 14.12.2018, 17:46 CET:
ben0wn1605 schrieb:
Jetzt mal ohne scheiss wie oft ich dieses Cheater gelaber höre .... hab so ca. 3.5 k Stunden wenn man das so hört müsste gefühlt jedes 5te Spiel Cheat verseucht sein. Kann ich so nicht bestätigen glaube das 90 % der Cheatvorwürfe haltlos sind und die Leute einfach nicht damit klar kommen umgedrückt zu werden !
In mein Gb trägt sich auch des öfteren mal ne Heulsuse ein die meint ich würde hacken und wer wenn nicht ich weiss es besser ? Denke grade bei den "besseren" Spielern werden Leute bei sein die meine Meinung teilen.
Kann natürlich auch nur Glück sein das ich die Erfahrung nicht machen musste.
Lg


+1 klassisches rumgeheule hier. Noch bevor die Patchnotes gelesen wurden und bevor man überhaupt alles durchdrungen hat, kamen schon die cheater Rufe. Alles quatsch, trust Factor funktioniert mittlerweile so gut, das ich nichtmal mehr hater ins team bekomme.
#7
buddy0812 schrieb am 14.12.2018, 17:55 CET:
Ich kann das mit dem cheaten auch nicht mehr hören. CSGO hat alleine durch dieses Update jetzt 10% Zuwachs bekommen laut steam charts und das ist gut. Jetzt zeitnah noch eine neue operation raus bringen gerade zu Weihnachten und dann geht es noch weiter hoch :)
#8
Toodels schrieb am 14.12.2018, 18:09 CET:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.


Nun.
Im Gegensatz zu dir kann man mit Ahnung glänzen, du heulst ja direkt rum :D
#9
weezn schrieb am 14.12.2018, 18:37 CET:
wer gibt hier seinen senf zum update?
#10
Gingermatic schrieb am 14.12.2018, 18:47 CET:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.


Also selbst wenn jetzt ne riesen Menge an neuer Hacker durchs game läuft... Laufen die immernoch im Non-Prime rum. Sollten die sich dann noch Prime kaufen oder lvl 21 werden haben sie immer noch erst ein paar Std auf dem Account was dazu führt das man dank TrustFactor immernoch nicht auf die trifft. Und siehs mal so; je mehr Hacker im Non-Prime durchstarten umso mehr kann VacNet Daten sammeln und später effizient mehr Hacker bannen.
#11
Harleykin666 schrieb am 14.12.2018, 18:52 CET:
keen- schrieb:
Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten.


ok. DU hast halt DIE ahnung...und quellen für "unbegrenztes cheaten" muss man ja nicht geben...lol.

on topic:
mir ist das update wumpe. der BR modus ist halb gar und fühlt sich komisch an. der wechsel zu free 2 play kann gut sein oder wie einige leute hier meinen der untergang der welt aber die einflüsse auf spielerzahlen / cheating kann man eh erst nach einer gewissen zeit absehen.
aber es ist halt ein bisschen an der playerbase vorbei gedacht. ne neue operation hätte mir persönlich (!) mehr spaß gemacht aber BR tut mir nicht weh.
#12
Jason. schrieb am 14.12.2018, 18:53 CET:
perfekt für die Hackerbande ist das mehr nicht..anstatt das man gegen diese wirkt schenkt man ihnen accounts um sofort in MM rein hacken zu können..gg
#13
LYCRIs schrieb am 14.12.2018, 19:20 CET:
Gingermatic schrieb:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.


Also selbst wenn jetzt ne riesen Menge an neuer Hacker durchs game läuft... Laufen die immernoch im Non-Prime rum. Sollten die sich dann noch Prime kaufen oder lvl 21 werden haben sie immer noch erst ein paar Std auf dem Account was dazu führt das man dank TrustFactor immernoch nicht auf die trifft. Und siehs mal so; je mehr Hacker im Non-Prime durchstarten umso mehr kann VacNet Daten sammeln und später effizient mehr Hacker bannen.


Das ist Bullshit... Nur wegen trust Faktor kann man trotzdem gegen die queuen... Ich habe mit 5,7k Stunden den dreckigsten Trust Faktor den man haben kann, jedes zweite game Cheater dabei oder sogar noch öfter (jedes dritte Game von mir bekommt einer nach nen par tagen/wochen vac oder overwatch). Ich habe noch nie eine Nachricht bekommen, dass einer nen lowen trust hat und jeder bekommt die Mitteilung, dass ich nen schlechten habe in dem tiefsten rot was unsere Farben bieten. Dabei habe ich nicht einmal irgendwas gemacht und cheate/griefe/usw. nicht.....
Durch dieses Update kann ich cs außerhalb von faceit an sich in die Tonne treten obwohl ich in letzter Zeit an sich echt gerne mm spiele... (wegen freunden die kein faceit spielen/nicht können)
#14
keen- schrieb am 14.12.2018, 19:27 CET:
ben0wn1605 schrieb:
Jetzt mal ohne scheiss wie oft ich dieses Cheater gelaber höre .... hab so ca. 3.5 k Stunden wenn man das so hört müsste gefühlt jedes 5te Spiel Cheat verseucht sein. Kann ich so nicht bestätigen glaube das 90 % der Cheatvorwürfe haltlos sind und die Leute einfach nicht damit klar kommen umgedrückt zu werden !
In mein Gb trägt sich auch des öfteren mal ne Heulsuse ein die meint ich würde hacken und wer wenn nicht ich weiss es besser ? Denke grade bei den "besseren" Spielern werden Leute bei sein die meine Meinung teilen.
Kann natürlich auch nur Glück sein das ich die Erfahrung nicht machen musste.
Lg


Du hattest Glück, oder bist einfach nur naiv. Ganz einfach. Es gibt so viele Cheater wie noch nie. CS 1.6 gab es auch Hacker.. doch da hat man es noch schnell gemerkt, da die Hacks nicht so gut waren im Vergleich zu Heute. Aber schau dir auch mal CS:S an. Wieviele da schon 12er in der ESL bekommen haben. Auch so genannte "Profis", wie krystal oder keev usw. Da gibts noch paar mehr. Und? Was ist mit denen? Die spielen fröhlich weiter. Und die Cheats sind mittlerweile so extrem gut geworden. Auch Hardware Hacks, dass man das gar nicht mehr merkt, wenn einer mal kurz einen Trigger benutzt. Und es cheaten mehr als genug. Selbst ein beschissenes Macroprogramm für CS, was dir beim Recoil hilft, kann man für 20euro erwerben und in ESEA wunderbar "cheaten".
#15
Tearjerker schrieb am 14.12.2018, 21:22 CET:
Ich habe mal einen f2p account ausprobiert. Ich habe bisher (5hr) in jedem game, sei es deathmatch,war games,casual oder mm, mindestens 2! Hacker gehabt. Neue spieler denken direkt das CSGO hacker verseucht ist und werden dann natürlich nicht mehr weiter spielen. Die Idee war gut aber solange man nichts am VAC system ändert bleibt f2p scheiße
#16
methodman110 schrieb am 14.12.2018, 21:40 CET:
f2p ist an sich gut. ich denke mit einem prime account der genug stunden hat, wird man auch nicht erhelblich häufiger auf cheater treffen. Für leute die jetzt erst mit cs go anfangen dürfte das matchmaking aber die hölle sein und viele spieler direkt wieder vertreiben-
#17
eXe. schrieb am 14.12.2018, 22:50 CET:
Ja klar merkt man als LE-Global gerade keinen Unterschied ... macht euch mal den Spaß (wie ich) und erstellt euch einen neuen Account... hab’s nur zum Test gemacht nicht zum reintrollen. Die mates haben mir in den ersten 15 Sekunden gesagt wo jeder einzelne steht über Voice Chat ... das ist ne lachnummer. Ich habe das eine MM durchgezogen. Mit dem Fazit das unser Team verloren hat weil im gegnerteam 2 Hacker mehr waren. Trilluxe hat gestern das selbe gemacht und gestreamt. Schaut euch das an und fragt dann nochmal ob ihr als Neuling Lust hättet auf sowas..
#18
maximilian schrieb am 15.12.2018, 10:44 CET:
Free2Play bringt über 20.000 negative Bewertungen auf Steam

Diese 20.000 cs user müssen sich offensichtlich vollkommen vertan haben . . .

Quelle: https://www.escene.de/free2play-bringt-ueber-20-000-negative-bewertungen-auf-steam/
#19
snakev schrieb am 15.12.2018, 11:34 CET:
eXe. schrieb:
Ja klar merkt man als LE-Global gerade keinen Unterschied ... macht euch mal den Spaß (wie ich) und erstellt euch einen neuen Account... hab’s nur zum Test gemacht nicht zum reintrollen. Die mates haben mir in den ersten 15 Sekunden gesagt wo jeder einzelne steht über Voice Chat ... das ist ne lachnummer. Ich habe das eine MM durchgezogen. Mit dem Fazit das unser Team verloren hat weil im gegnerteam 2 Hacker mehr waren. Trilluxe hat gestern das selbe gemacht und gestreamt. Schaut euch das an und fragt dann nochmal ob ihr als Neuling Lust hättet auf sowas..


dann halt direkt prime shoppen
#20
Steinkauz schrieb am 15.12.2018, 11:56 CET:
Ich finde das Update einfach genial. Danger Zone macht wider meinen Erwartungen echt Spaß und hat mich auch mal wieder dazu gebracht mehr zu spielen. F2P ist denke ich der richtige Schritt um Csgo auch langfristig zu etablieren und ob wirklich viele Cheater dazukommen muss sich noch zeigen. Bei mir war jedenfalls nichts auffälliges in den letzten Matches. Der neue Modus mischt die Szene wieder ein wenig auf und bleiben Content-Updates so frequent sieht es mal wieder gut aus für Counterstrike.
Ich würde sagen, dass jetzt nicht zwingend eine Operation kommen muss, aber regelmäßige Updates für die Map-pools wären schon nicht verkehrt (Mein Traum wäre ein Dust 3, dass tatsächlich ganz anders funktioniert als D2).
Und das Ranking System muss definitiv verändert werden.
#21
dAfl0sn0nE schrieb am 15.12.2018, 12:04 CET:
LYCRIs schrieb:
Gingermatic schrieb:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.


Also selbst wenn jetzt ne riesen Menge an neuer Hacker durchs game läuft... Laufen die immernoch im Non-Prime rum. Sollten die sich dann noch Prime kaufen oder lvl 21 werden haben sie immer noch erst ein paar Std auf dem Account was dazu führt das man dank TrustFactor immernoch nicht auf die trifft. Und siehs mal so; je mehr Hacker im Non-Prime durchstarten umso mehr kann VacNet Daten sammeln und später effizient mehr Hacker bannen.


Das ist Bullshit... Nur wegen trust Faktor kann man trotzdem gegen die queuen... Ich habe mit 5,7k Stunden den dreckigsten Trust Faktor den man haben kann, jedes zweite game Cheater dabei oder sogar noch öfter (jedes dritte Game von mir bekommt einer nach nen par tagen/wochen vac oder overwatch). Ich habe noch nie eine Nachricht bekommen, dass einer nen lowen trust hat und jeder bekommt die Mitteilung, dass ich nen schlechten habe in dem tiefsten rot was unsere Farben bieten. Dabei habe ich nicht einmal irgendwas gemacht und cheate/griefe/usw. nicht.....
Durch dieses Update kann ich cs außerhalb von faceit an sich in die Tonne treten obwohl ich in letzter Zeit an sich echt gerne mm spiele... (wegen freunden die kein faceit spielen/nicht können)


Ich brauche nur deinen kommentar lesen und spüre die unterschwellige Aggression durchkommen. Mich wundert dein low Elo trust factor nicht. Bist bestimmt ein eher unausgeglichener Spieler.....und Trustfactor bewertet nicht nur Reports wegen Cheaten, sondern vor allem auch das persönliche Verhalten. ich bin zufrieden, hab nen hohen Trust Factor und spiele fast ausschließlich mit netten Menschen im Internet. So muss das sein. Schöne neue Trust factor Welt.....alle anderen können in der Gammeligen Cheater, Flamer, Hater hölle rumdümpeln.
#22
HauptstaedTLer schrieb am 15.12.2018, 13:36 CET:
An sich sehr geiles Update ! Leider ist PRIME mega cheaterverseucht… kann man nur hoffen, dass es eine intelligente Falle von Valve ist.....
#23
creXi schrieb am 15.12.2018, 14:14 CET:
Partyrais0r schrieb:
für Liga spieler und pros hat sich nix geändert außer das man ggf mehr kohle verdienen kann für alle Casual gamer ist das n Schlag in die Fresse sonst nix CSGO wird an der Hackerflut kaputt gehen


Jap. Meinen Erfahrungen nach in den letzen Tagen hat sich die Anzahl an Cheatern auf Public Servern ( Da Spielen nunmal die meisten drauf) fast mehr als verdoppelt. Von 7 Spielern auf einem Server hatten 4 - 5 im durchschnitt Cheats an und haben damit auch noch rumgepralt als wäre es was tolles. Das konnte ich auf mehreren Servern beobachten.
#24
LYCRIs schrieb am 16.12.2018, 21:09 CET:
dAfl0sn0nE schrieb:
LYCRIs schrieb:
Gingermatic schrieb:
keen- schrieb:
Meine Güte... wie kann man so ein Update nur so loben. Sieht man wieviel Ahnung die haben. Nämlich gar keine. Das einzige was das Update brachte ist unbegrenztes cheaten. Jeder kann schön rein ragen und den Leuten das Game noch mehr vermiesen, als vorher.


Also selbst wenn jetzt ne riesen Menge an neuer Hacker durchs game läuft... Laufen die immernoch im Non-Prime rum. Sollten die sich dann noch Prime kaufen oder lvl 21 werden haben sie immer noch erst ein paar Std auf dem Account was dazu führt das man dank TrustFactor immernoch nicht auf die trifft. Und siehs mal so; je mehr Hacker im Non-Prime durchstarten umso mehr kann VacNet Daten sammeln und später effizient mehr Hacker bannen.


Das ist Bullshit... Nur wegen trust Faktor kann man trotzdem gegen die queuen... Ich habe mit 5,7k Stunden den dreckigsten Trust Faktor den man haben kann, jedes zweite game Cheater dabei oder sogar noch öfter (jedes dritte Game von mir bekommt einer nach nen par tagen/wochen vac oder overwatch). Ich habe noch nie eine Nachricht bekommen, dass einer nen lowen trust hat und jeder bekommt die Mitteilung, dass ich nen schlechten habe in dem tiefsten rot was unsere Farben bieten. Dabei habe ich nicht einmal irgendwas gemacht und cheate/griefe/usw. nicht.....
Durch dieses Update kann ich cs außerhalb von faceit an sich in die Tonne treten obwohl ich in letzter Zeit an sich echt gerne mm spiele... (wegen freunden die kein faceit spielen/nicht können)


Ich brauche nur deinen kommentar lesen und spüre die unterschwellige Aggression durchkommen. Mich wundert dein low Elo trust factor nicht. Bist bestimmt ein eher unausgeglichener Spieler.....und Trustfactor bewertet nicht nur Reports wegen Cheaten, sondern vor allem auch das persönliche Verhalten. ich bin zufrieden, hab nen hohen Trust Factor und spiele fast ausschließlich mit netten Menschen im Internet. So muss das sein. Schöne neue Trust factor Welt.....alle anderen können in der Gammeligen Cheater, Flamer, Hater hölle rumdümpeln.


Nein bin weder Aggressiv noch toxic, dazu kann das Verhalten schlecht auf Grund von dem verhalten im sinne von chatten und so bewertet werden. Somit kann sich der Trust Faktor nur auf deine Reports beziehen und ich gehe mal davon aus, dass ich des öfteren reportet wurde... Und kicken usw. tu ich auch keinen also auch deine Aussage mir gegenüber Bullshit. btw. Ja bin aggressiv weil mich cs wegen dem f2p scheiß abfuckt..
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz