ANZEIGE:
Event: Down Under ohne Quali-Sieger aus Nordamerika27.03.2019, 11:47

Kurios: Swole Patrol trotz Qualifikation nicht bei IEM Sydney

Sonderbarer Fall vor der IEM Sydney 2019: Obwohl sich Swole Patrol nach dem Sieg im nordamerikanischen Closed Qualifier für das Turnier qualifiziert hat, darf das Team nicht in Australien antreten.



Nach einer Klarstellung der ESL wurde das Startrecht von Swole Patrol auf den Finalgegner eUnited übertragen. Letztgenanntes Team hatte nach dem nordamerikanischen Qualifier drei Spieler von Swole Patrol unter Vertrag genommen: Anthony 'Vanity' Malaspina, Edgar 'MarKE' Maldonado und Victor 'food' Wong wechselten vom Turniersieger zum Finalisten.

Dadurch steht die Mehrheit der Spieler im Lineup von eUnited. Seit Montag steht die Änderung am Teilnehmerfeld der IEM Sydney 2019 offiziell fest.


Das Turnier, gespickt mit insgesamt 250.000 US-Dollar Preisgeld, lockt die Topteams der Szene nach Down Under. Die IEM Sydney findet vom 30. April bis zum 5. Mai statt.

Bisheriges Teilnehmerfeld:


  • au Renegades
  • cn ViCi Gaming
  • kr MVP PK
  • sg B.O.O.T-dreamScape
  • us eUnited
  • world Sieger GG.Bet Sydney Invitational
  • au Sieger Oceanic Qualifier
  • au Sieger IEM Sydney Derby



  • Bildquelle: Dreamhack


    Verfolgt ihr IEM Sydney 2019?



    Geschrieben von esporti

    Ähnliche News

    Kommentare


    #1
    madoom_ schrieb am 27.03.2019, 12:09 CET:
    Kurios? Das gab es doch schon öfter so :)
    #2
    Neoox schrieb am 27.03.2019, 12:25 CET:
    Und täglich grüßt das Murmeltier...
    Das Startrecht sollte bei der Orga und nicht bei den einzelnen Spielern liegen!
    #3
    Naddy0 schrieb am 27.03.2019, 12:29 CET:
    Wie mies für die beiden, die nicht gewechselt sind.
    #4
    REVyAw schrieb am 27.03.2019, 12:30 CET:
    Hoffe das eUnited direkt am Anfang raus fliegt.
    #5
    Djang0_ schrieb am 27.03.2019, 12:33 CET:
    Lächerlich sowas XD So wird man als E-Sport sicher nie ernst genommen. Wie kann ein Startrecht an Spielern hängen?! Die Orgas haben durch diese Position viel zu viele Nachteile. Kann doch nicht sein, dass sich beispielsweise einfach 3 Spieler einer Orga als neue Orga formieren können und dann auf großen Events spielen dürfen. Wo gibts denn so einen Quatsch...
    #6
    ZeroGraviTie schrieb am 27.03.2019, 12:45 CET:
    Wirklich neu ist das jetzt nicht. Keine Ahnung wo jetzt die Aufregung herkommt. Wäre doch Quatsch wenn sich 5 Spieler qualifizieren und die Orga sich danach ein neues Team sucht und die ganze Arbeit der Spieler umsonst war.
    #7
    Feistuss schrieb am 27.03.2019, 12:59 CET:
    ZeroGraviTie schrieb:
    Wirklich neu ist das jetzt nicht. Keine Ahnung wo jetzt die Aufregung herkommt. Wäre doch Quatsch wenn sich 5 Spieler qualifizieren und die Orga sich danach ein neues Team sucht und die ganze Arbeit der Spieler umsonst war.


    Du meinst wie bei jedem anderen Teamsport der Welt?
    #8
    Naddy0 schrieb am 27.03.2019, 13:02 CET:
    Eine Orga mit 5 Spielern qualifiziert sich. Dann sollte das Startrecht bei GENAU DIESER Orga und GENAU DIESEN Spielern in Kombination liegen. D.h. die Spieler spielen das Turnier nur, wenn sie bei der Orga bleiben und für die Orga gilt das gleiche. Sehe da keine Nachteile.
    #9
    GEXOOOOO schrieb am 27.03.2019, 13:17 CET:
    madoom_ schrieb:
    Kurios? Das gab es doch schon öfter so :)
    #10
    scionbln schrieb am 27.03.2019, 13:19 CET:
    ich sage nur mousesports mit gob b holen drei PENTA Spieler um endlich mal aufs Major zu kommen.
    #11
    mmmmm_ schrieb am 27.03.2019, 13:24 CET:
    scionbln schrieb:
    ich sage nur mousesports mit gob b holen drei PENTA Spieler um endlich mal aufs Major zu kommen.


    psssst...
    das ist nur böse wenn es ein Team aus dem Ausland macht :P
    #12
    Jon4s schrieb am 27.03.2019, 13:49 CET:
    Alle regen sich hier auf, aber 99% der Leute hier würden auch snitchen wenn sie ein angebot von ne guten orga mit gehalt bekommen würden. Wenn man sich verbessern will, dann muss man halt viel spielen und das geht nicht wenn man ein halbes Jahr in einem Team ohne Bezahlung spielt. Es heulen hier doch alle nur rum weil "brax" damit hintergangen wurde.
    #13
    iamthewall schrieb am 27.03.2019, 14:50 CET:
    Neoox schrieb:
    Und täglich grüßt das Murmeltier...
    Das Startrecht sollte bei der Orga und nicht bei den einzelnen Spielern liegen!


    achso. Und wenn dev1ce, dupreeh, xyp9x und glaive astralis verlassen, darf magisk mit nem Supreme-MM-Mix teilnehmen oder was? :D

    Feistuss schrieb:
    ZeroGraviTie schrieb:
    Wirklich neu ist das jetzt nicht. Keine Ahnung wo jetzt die Aufregung herkommt. Wäre doch Quatsch wenn sich 5 Spieler qualifizieren und die Orga sich danach ein neues Team sucht und die ganze Arbeit der Spieler umsonst war.


    Du meinst wie bei jedem anderen Teamsport der Welt?


    Weil jeder andere Teamsport der Welt ja auch aus exakt 5 Spielern besteht. Nicht etwa aus einem Kader zwischen 15 wie im Handball, 25 Spielern wie im Fußball oder gar noch mehr. Gewaltiger Unterschied.

    Würden die Slots alleine bei der Orga liegen, würden sie es regelmäßig schamlos ausnutzen sobald sich auch nur der Hauch einer Chance ergibt. Scheiß auf Spieler, Hauptsache das Preisgeld oder überhaupt die Teilnahme stimmen.
    #14
    Mpire schrieb am 27.03.2019, 15:16 CET:
    Neoox schrieb:
    Und täglich grüßt das Murmeltier...
    Das Startrecht sollte bei der Orga und nicht bei den einzelnen Spielern liegen!


    Nein? Wäre ja absolut absurd.
    #15
    Feistuss schrieb am 27.03.2019, 16:22 CET:
    iamthewall schrieb:
    Neoox schrieb:
    Und täglich grüßt das Murmeltier...
    Das Startrecht sollte bei der Orga und nicht bei den einzelnen Spielern liegen!


    achso. Und wenn dev1ce, dupreeh, xyp9x und glaive astralis verlassen, darf magisk mit nem Supreme-MM-Mix teilnehmen oder was? :D

    Feistuss schrieb:
    ZeroGraviTie schrieb:
    Wirklich neu ist das jetzt nicht. Keine Ahnung wo jetzt die Aufregung herkommt. Wäre doch Quatsch wenn sich 5 Spieler qualifizieren und die Orga sich danach ein neues Team sucht und die ganze Arbeit der Spieler umsonst war.


    Du meinst wie bei jedem anderen Teamsport der Welt?


    Weil jeder andere Teamsport der Welt ja auch aus exakt 5 Spielern besteht. Nicht etwa aus einem Kader zwischen 15 wie im Handball, 25 Spielern wie im Fußball oder gar noch mehr. Gewaltiger Unterschied.

    Würden die Slots alleine bei der Orga liegen, würden sie es regelmäßig schamlos ausnutzen sobald sich auch nur der Hauch einer Chance ergibt. Scheiß auf Spieler, Hauptsache das Preisgeld oder überhaupt die Teilnahme stimmen.


    und selbst wenn es nur 1 Spieler wäre..
    Nehmen wir doch einfach das Beispiel Fußball:

    Die Organisation bezahlt Spieler X über Zeitraum Y um seine best mögliche Leistung für die Organisation zu bringen. Um im Fußball zu bleiben z.B. für die Qualifikation an der CL.
    Nach Ablauf des Vertrags behält Spieler X ja auch nicht das Recht weiter in der CL zu spielen.

    Der HSV steigt dieses Jahr aus der 2. Liga in die 1. Liga auf und schmeißt den gesamten Kader raus und verpflichtet 25 Amateur-Spieler. Wer darf denn jetzt 1 Liga spielen? Die 25 gefeuerten Spieler oder der HSV?
    Die Anzahl der Spieler ist doch völlig uninteressant in so einem Zusammenhang.

    Und zum Thema ausnutzen:
    Das passiert doch schon jetzt. Die Spieler nutzen dies schamlos aus und auch andere Organisationen nutzen dies schamlos aus in dem sie einfach 3 Spieler aus einem qualifizierten Team "aufkaufen". Was ist denn hier mit den 2 Spielern, die der Organisation, welche die Teilnahme an der Qualifikation überhaupt erst ermöglicht hat, treu bleiben? Die und die Organisation bleiben in diesem Fall auf der Strecke.
    #16
    MrErdoel schrieb am 27.03.2019, 16:51 CET:
    Die Szene ist einfach noch immer zu klein, es gibt zu wenige wirklich gute Spieler. Ansonsten hätten wir ein System wie eben in jedem anderen Mannschaftssport auch, dass der Verein, die Orga die Startplätze bekommt und mit den Spielern antritt, die die Orga entscheidet spielen zu lassen. Hätte jede Orga 10-15 Spieler im Aufgebot, gleichzeitig aber das Orga-gebundene Startrecht auf dem Event, würden Spielerwechsel nicht mehr diesen entscheidenden Einfluss haben. Die Orga würde einfach von den verbleibenden 12 Mann ein Lineup stellen, die wechselwütigen Spieler müssten sich ebenso erst wieder in einer anderen spielerzahlstarken Mannschaft beweisen - das würde auch diese Söldner-Mentalität unterbinden.

    Dafür gibt es aber einfach zu wenige Mannschaften auf hohem Niveau und mit genug Wirtschaftskraft, die dreifache Spielerzahl und bestenfalls noch Amateur-Mannschaften zu unterhalten.
    Das ist der Grund, warum e-Sport endlich als Sport und vor allem als gemeinnützig anerkannt werden muss.
    Wenn jeder Sportverein auch ein e-Sport-Team unterhält für die Spiele, nach denen es eben Bedarf gibt, wächst ganz anders Nachwuchs heran - so funktioniert Nachwuchsförderung ja im Fußball (und jedem anderen Sport) auch. Durch eine riesig breite Basis, von denen die allerbesten immer weiter aufsteigen und dann auf höchstem Niveau spielen können.
    #17
    MrErdoel schrieb am 27.03.2019, 16:58 CET:
    Theoretisch könnten durch die Spielerbindung des Spots auch 3-5 einzelne Spieler aus verschiedenen Mannschaften ein Team bilden, denn sie hätten ja alle im Qualifikationsprozess die Berechtigung erworben, auf dem Event zu spielen. Das zeigt die Absurdität, dass 3 aktive Spieler der Mannschaft, die sich im letzten Schritt qualifiziert hat, berechtigt sind. Wenn ein Team im Finale des Qualifiers mit 3 Standins antritt, sind die drei fehlenden Stammspieler nicht qualifiziert, richtig?

    Man stelle sich das mal vor, Astralis spielt mit zusammengewürfelten Dänen ein Qualifier-Finale, weil im Team die Grippe umgeht. Dann muss das beste Team der Welt wegen dieses Zufalls mit zwei Stammspielern im Turnier antreten, während die anderen ihren Teams fehlen.
    Absoluter Unsinn :D
    #18
    iamthewall schrieb am 27.03.2019, 17:36 CET:
    Feistuss schrieb:

    Der HSV steigt dieses Jahr aus der 2. Liga in die 1. Liga auf und schmeißt den gesamten Kader raus und verpflichtet 25 Amateur-Spieler. Wer darf denn jetzt 1 Liga spielen? Die 25 gefeuerten Spieler oder der HSV?
    Die Anzahl der Spieler ist doch völlig uninteressant in so einem Zusammenhang.


    die Zahl ist eben nicht völlig uninteressant. Wenn es Gang und Gäbe wäre, dass 25 Spieler geschlossen von A nach B ziehen, wäre es vollkommen normal, dass die Slots bei den Spielern bleiben. Alles andere wäre Schwachsinn.
    #19
    romestylez schrieb am 28.03.2019, 08:21 CET:
    Feistuss schrieb:

    Der HSV steigt dieses Jahr aus der 2. Liga in die 1. Liga auf und schmeißt den gesamten Kader raus und verpflichtet 25 Amateur-Spieler. Wer darf denn jetzt 1 Liga spielen? Die 25 gefeuerten Spieler oder der HSV?
    Die Anzahl der Spieler ist doch völlig uninteressant in so einem Zusammenhang.


    Eigentlich sollte dieser untermenschen Verein nie wieder in der 1. Liga spielen just sayin'
    #20
    1_Dicken schrieb am 28.03.2019, 13:45 CET:
    Was viele hier wohl falsch verstehen Swole Patrole ist keine Orga!!! Es ist ein Spielerzusammenschluss ohne Orga die dahinter steht.

    Demzufolge gehört der Turnierslot der mehrheit der Mannschaft. Wenn das Team eine Orga hat liegt der Turnierslot bei der Orga, welche dann bis zum Rosterlock entscheiden darf welche Spieler spielen.
     

    Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
    Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz