ANZEIGE:
Event: Titelchance für Deutsche bei Copenhagen Games 201919.04.2019, 08:00

Sprout geht als Favorit nach Kopenhagen

Nach ihrem zweiten Platz beim Charleroi Esports 2019 macht sich Sprout am Freitag als Titelanwärter zu den Copenhagen Games 2019 auf.



Sprout gehört den vier Mannschaften, die direkt zum Event in Kopenhagen eingeladen wurden. Neben Epsilon eSports und forZe wurde auch das dänische Team Tricked Esport direkt für die Round-of-8 gesetzt. Die weiteren vier Teams der Gruppenphase rekrutieren sich aus 64 Mannschaften, die bereits einen Tag zuvor bei einer Offline-LAN um die Spots gespielt haben.

Sprout muss sich beweisen

Auf dem Papier ist Sprout die stärkste Mannschaft unter den gesetzen. Gegen Epsilon etwa überzeugten die Berliner um Timo 'Spiidi' Richter bereits letztes Wochenende im Halbfinale in Charleroi mit einem 2:0-Endstand. Für die Mannschaft wäre dies der erste internationale Sieg, der darüber hinaus mit einem Preisgeld von knapp 45.000€ dotiert ist.

Der Qualifier sorgte am Donnerstag bereits für eine Überraschung: Markus 'pronax' Wallsten kehrte mit seinem Team GODSENT zurück. Der Schwede zählte seiner Zeit mit dem klassichen Fnatic-Lineup zu den besten Spielern der Welt und wollte mit GODSENT das Turnier von hinten aufrollen. Doch die Nachwuchstalente von Gambit Youngsters vereitelten diesen Plan und nehmen damit einen Viertelfinalplatz in Anspruch.

Des Weiteren konnten sich Movistar Riders, Söderberg & Partners und Ambush E-Sport in der Vorrunde durchsetzen und komplettieren damit das Lineup des Turniers.

Änderung am Mappool

Wie berichtet, bekommt Cache einen Overhaul. Dafür wurde der Klassiker bereits aus dem Active Duty Pool durch Vertigo ersetzt. Die Hochhaus-Karte erhält damit nun auch in immer mehr Turnieren Einzug, wobei die Copenhagen Games keine Ausnahme sind. Allerdings kann es passieren, dass die Map schlichtweg von den meisten Teams durch ein Veto umgangen wird.

Copenhagen Games auch mit Frauenturnier

Auf Veranstaltung gibt es neben dem Turnier der Männer auch eines für weibliche CS:GO-Spielerinnen. Unter den Teams befinden sich unter anderem die Frauenmannschaften von Organisationen und Vereinen wie Team Dignitas Female, Counter Logic Gaming Red und Beşiktaş Esports. Die Gewinnerinnen des Turniers nehmen 17.500€ mit nach Hause.

Teilnehmerübersicht
de Sprout (Invite)
dk Tricked Esport (Invite)
eu Epsilon eSports (Invite)
ru forZe (Invite)

ru Gambit Youngsters (Qualifier)
es Movistar Riders (Qualifier)
dk Ambush E-Sport (Qualifier)


Geschrieben von SmittyW.

Quelle: Copenhagen Games

Ähnliche News

Kommentare


#1
WladimirLenin schrieb am 19.04.2019, 09:38 CEST:
Auf was für einem Papier ist Sprout aktuell stärker als Epsilon und Forze? Würde alle drei Teams auf dem selben Level sehen.
#2
DasiN schrieb am 19.04.2019, 12:58 CEST:
WladimirLenin schrieb:
Auf was für einem Papier ist Sprout aktuell stärker als Epsilon und Forze? Würde alle drei Teams auf dem selben Level sehen.


beim letzten Offline-Aufeinandertreffen beim Charleroi Esports 2019 hat Sprout Epsilon klar und deutlich geschlagen.
#3
dAfl0sn0nE schrieb am 19.04.2019, 20:08 CEST:
komisches turnier, forze erstmal im ersten game die erste map nicht anwesend und defwin erste map für movistar. Was ist das denn? gabs doch schon ewig nicht mehr, das nen team auf Lan nicht am Start war.

Von ambush und söderberg hab ich noch nie gehört, gambit Nachwuchsteam...aha. Als gäbe es nicht genug Tier 2 und 3 Teams.
#4
Xeng schrieb am 19.04.2019, 23:47 CEST:
Die haben vorher byoc gespielt ein qualifier vor Ort. Gambit hat godsent in der letzten Runde gekickt. Mehr als verdient......
#5
dAfl0sn0nE schrieb am 20.04.2019, 00:02 CEST:
und durch den qualifier vor Ort verpassen sie die erste map vom Main event? Das verstehe ich nicht so ganz.
#6
HerrTobey schrieb am 20.04.2019, 01:39 CEST:
dAfl0sn0nE schrieb:
und durch den qualifier vor Ort verpassen sie die erste map vom Main event? Das verstehe ich nicht so ganz.


ForZe war ja eingeladen, scheinen also einfach zu spät angekommen zu sein
#7
quaing schrieb am 20.04.2019, 17:48 CEST:
abgesehen davon, daß Sprout keinen deutschen Cast bekommt (Rechte hin oder her; man sollte sich drum bemühen) und das VERTIGO gespielt wird, ist 99dmg als DEUTSCHES CS-Magazin nicht nur hier wirklich auf der Höhe

Schade drum, Potential ist doch da (Plattform, Connections, Caster - ja, auch Jitko (er ist immer bereit und macht sein Ding, da kann man ihm nix vorwerfen)
#8
pioDE schrieb am 20.04.2019, 18:19 CEST:
Sprout reaches the Lan Finals again and Mr. Lenz was wrong again! :D
#9
Uvp schrieb am 20.04.2019, 19:14 CEST:
pioDE schrieb:
Sprout reaches the Lan Finals again and Mr. Lenz was wrong again! :D


+1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz