ANZEIGE:
Event: Liquid vs. Fnatic bei den IEM Sydney 201905.05.2019, 13:00

Atemberaubendes Finale sorgt für Spannung bis zum Schluss

Das Event in Sydney war ein voller Erfolg - und das trotz des Fehlens von Astralis. Humorvolle Szenen abseits des Servers, kreischende Fans und Weltklasse-Counter-Strike - dafür steht die IEM Sydney 2019.




Ein Best-of-Five über die volle Distanz sehen wir nicht oft, aber Fnatic und Team Liquid waren die perfekten Kandidaten, um uns spannendes Counter-Strike bis zum Ende zu liefern. Am Ende konnten die Nordamerikaner endlich wieder einen Titel gewinnen. Die Durststrecke seit Mitte Januar ist nun vorbei.



Dabei konnte sich zunächst kein Team einen merklichen Vorteil erspielen: Zu keinem Punkt sah es aus, als könnte ein Team deutlich davonziehen - und das, obwohl Jonathan 'EliGE' Jablonowski und Co. als die klaren Favoriten gehandelt wurden. Immerhin handelt es sich bei Team Liquid um die Nummer zwei der Welt.



Für die Nordamerikaner ging es auf Cache aber direkt mit einem Dämpfer los: Freddy 'KRIMZ' Johansson und Ludvig 'Brollan' Brolin kamen zusammen auf über 50 Kills und Fnatic fertigte Liquid mit 16:10 ab.

Twistzz hält Liquid im Spiel

Darauf folgte aber Liquid's Map-Pick Overpass und die Nordamerikaner konnten die Serie wieder ausgleichen, wenn auch knapp mit einem 16:14. Auf Fnatics zweitem Map-Pick Mirage war Liquid nun aber endlich warmgeschossen und sicherte sich Mirage mit 16:8 - ein deutliches Zeichen der Nordamerikaner.

Fnatic ließ sich aber nicht unterkriegen und überzeugte dafür auf Liquids Pick Dust 2 mit einem 16:6 - und das obwohl Russel 'Twistzz' Van Dulken mit einem Ace in die Map startete.


Die Entscheidung musste also auf Inferno gefällt werden. Während man bei Fnatic aber schon die ersten Ermüdungserscheinungen feststellen konnte, war es wieder der Kanadier Twistzz, der die Schweden regelrecht auseinander nahm.

Immer wieder holte er verloren geglaubte Runden und zerstörte damit Fnatics Economy massiv. Am Ende musste sich Fnatic mit einem zweiten Platz begnügen. Liquid gewann Map fünf mit 16:9 und kann damit den größten Erfolg der Club-Geschichte feiern.

Loading...

Wenn ihr mit uns über die IEM Sydney 2019 diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99IEM. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unseren Coverages:
IEM Sydney 2019


Verfolgt ihr IEM Sydney 2019?



Geschrieben von Brasozial

Quelle: Bildquelle: ESL

Ähnliche News

Kommentare


#1
lpz3nc schrieb am 05.05.2019, 13:16 CEST:
Ein schönes und würdiges Finale, mit einem ebenso verdienten Sieger.
#2
bear_grylls_de schrieb am 05.05.2019, 13:32 CEST:
Haben se sich dolle verdient. ggwp
#3
Rebell_ schrieb am 05.05.2019, 16:06 CEST:
Das hat Spaß gemacht und war kein langweiliges CS. GG Liquid
#4
iamthewall schrieb am 05.05.2019, 18:58 CEST:
5 langweilige, recht einseitige Maps sind ein "Atemberaubendes Finale", welches also für "Spannung bis zum Schluss" sorgt.

Aber eine knappe Map und eine Overtime bedeuten "Liquid zerstört brasilianische Hoffnung unbarmherzig"

kek :>
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz