ANZEIGE:
Szene: Matt T. Wood gibt seinen Abgang bekannt08.05.2019, 13:41

Bekannter CS:GO-Entwickler verlässt Valve

Valve ist für seine spärliche Kommunikation mit der Community mittlerweile schon berühmt. Nun verlässt einer der wenigen Lichtblicke die Firma.



Wie er auf seinem Twitter-Account ankündigte, hat Matt T. Wood Valve nach 17 Jahren verlassen. In dieser Zeit arbeitete er, wenn auch mit Unterbrechungen, immer wieder an CS:GO und war unter anderem für einige Operations sowie die Danger Zone verantwortlich.


Bekannt wurde er in der Community, weil er als Person eine der wenigen Möglichkeiten der Kommunikation mit Valve verkörperte. Immer wieder beantwortete er auf reddit und Twitter fragen, machte Ankündigungen und besuchte die CS:GO-Majors, um sich mit Teams und Spielern auszutauschen. Enstprechend viele Reaktionen zog die Ankündigung seines Abgangs auf den sozialen Kanälen nach sich.





Geschrieben von kautzy

Kommentare


#1
vdb schrieb am 08.05.2019, 14:38 CEST:
Müssen wohl verdammt gute Salate sein bei Valve
#2
iamthewall schrieb am 08.05.2019, 14:47 CEST:
Vitaliy > all
#3
ph4n schrieb am 08.05.2019, 15:42 CEST:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.
#4
8BitArmy schrieb am 08.05.2019, 15:50 CEST:
Du weißt ja nicht, ob er auf die Idee gekommen ist.

Klingt für mich eher nach einem Augen zu und durch. Das Projekt noch schnell abschließen, damit niemand was sagen kann und dann raus aus dem Irrenhaus.
#5
Nodex schrieb am 08.05.2019, 16:34 CEST:
ph4n schrieb:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.


Immer sportlich bleiben, er war wahrscheinlich auch nur Arbeitnehmer, der den Mist umsetzen musste ;) Solche Entscheidungen kommen entweder von der Produkt Planung oder aus dem Marketing - in den seltensten Fällen vom Entwickler selbst.
#6
SkiZx schrieb am 08.05.2019, 16:51 CEST:
Verstehe das Problem an Danger Zone nicht..ist doch einfach nur ein zusätzlicher Spielmodus den man abundzu mal daddeln kann. Hat jemand erwartet das CS BR Mode besser wird als Pubg, Fortnite, Apex etc?
#7
HySTeRi schrieb am 08.05.2019, 17:21 CEST:
SkiZx schrieb:
Verstehe das Problem an Danger Zone nicht..ist doch einfach nur ein zusätzlicher Spielmodus den man abundzu mal daddeln kann. Hat jemand erwartet das CS BR Mode besser wird als Pubg, Fortnite, Apex etc?


+1 lel
Wenn sich Leute über sowas aufregen kann man sich für sie freuen, denn dann sind sie wohl problemlos und glücklich in ihrem Leben.
#8
iamthewall schrieb am 08.05.2019, 18:14 CEST:
ph4n schrieb:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.


isn starker, komplett neuer Gamemode, der anscheinend sehr erfolgreich ist. Auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen. ich spiels auch nicht, weil ichs PERSÖNLICH langweilig finde.

Aber wer bist du, anhand deiner eigenen sehr subjektiven Meinung Valve "Schrott" zu unterstellen, für den die Entwickler "eingebuchtet gehören"? Hackts? :D
#9
Cpt.Andre schrieb am 08.05.2019, 19:18 CEST:
iamthewall schrieb:
ph4n schrieb:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.


isn starker, komplett neuer Gamemode, der anscheinend sehr erfolgreich ist. Auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen. ich spiels auch nicht, weil ichs PERSÖNLICH langweilig finde.

Aber wer bist du, anhand deiner eigenen sehr subjektiven Meinung Valve "Schrott" zu unterstellen, für den die Entwickler "eingebuchtet gehören"? Hackts? :D


Der Modus ist schon ganz OK. Solo Queue ist halt mist, weil du im zweifelsfall alleine gegen 2er Teams spielen musst, aber ab und zu kann man den Modus schonmal spielen. Die Runden gehen ja auch meistens nur ein paar Minuten
#10
-benediction- schrieb am 08.05.2019, 23:49 CEST:
Cpt.Andre schrieb:
Solo Queue ist halt mist, weil du im zweifelsfall alleine gegen 2er Teams spielen musst.. Die Runden gehen ja auch meistens nur ein paar Minuten


Der Single-Player-Modus wurde ja abgeschafft, Trio war zu übertrieben für die kleine Map, daher ist das jetzt schon recht ausgeglichen. Man kann Solo auch gut taktisch spielen und gewinnen, wenn man sich bissl beherrschen kann. Faktor Glück ist bei PUBG, Apex und Co. ja auch ziemlich relevant für einen Gesamtsieg.

Leider wurde die Cheatproblematik nochmal verschärft, dadurch, dass man wohl im Dangerzone-Modus gut XP farmen kann. Finde es sehr schade, dass man Prime einfach so kaufen kann und der Level 21 dadurch quasi gar keine Rolle mehr spielt. MM und DZ sollten erst ab einer Verdienstmedaille sprich Level 40 gespielt werden können, dann könnte VAC-Net direkt besser aussortieren. Aimbot und Wallhack geben bei dem 'Grasbewuchs' leider erhebliche Vorteile gegenüber Spielern die alle Texturen sehen (müssen). Scout/Deagle wie im MM-Hacking ist leider auch weit verbreitet. Dass so viele 15-Jahres-Accounts mit solcher Scheiße verbrannt werden finde ich schon traurig.
#11
HySTeRi schrieb am 09.05.2019, 09:41 CEST:
iamthewall schrieb:
ph4n schrieb:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.


isn starker, komplett neuer Gamemode, der anscheinend sehr erfolgreich ist. Auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen. ich spiels auch nicht, weil ichs PERSÖNLICH langweilig finde.

Aber wer bist du, anhand deiner eigenen sehr subjektiven Meinung Valve "Schrott" zu unterstellen, für den die Entwickler "eingebuchtet gehören"? Hackts? :D


+1
#12
izzma schrieb am 09.05.2019, 09:43 CEST:
HySTeRi schrieb:
SkiZx schrieb:
Verstehe das Problem an Danger Zone nicht..ist doch einfach nur ein zusätzlicher Spielmodus den man abundzu mal daddeln kann. Hat jemand erwartet das CS BR Mode besser wird als Pubg, Fortnite, Apex etc?


+1 lel
Wenn sich Leute über sowas aufregen kann man sich für sie freuen, denn dann sind sie wohl problemlos und glücklich in ihrem Leben.


eben! Vor allem muss man es ja nicht spielen. Niemand wird dazu gezwungen :D Aber man kann es den Internet Nörglern eh nie Recht machen, also auch egal ob wir uns jetzt dazu äußern oder nicht. ^^
#13
schlumpfiinchen schrieb am 09.05.2019, 11:30 CEST:
ph4n schrieb:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.


...wenn der praktikant so tut als ob ihm der laden gehört :D
#14
Vitas schrieb am 09.05.2019, 12:38 CEST:
ph4n schrieb:
"[...] sowie die Danger Zone verantwortlich. [...]"
Kein Wunder, dass der jetzt weg ist. Bei dem Schrott gehört der eingebuchtet. Gäbe es bei uns so eine QS, wären wir längst bankrott. So ein Müll kannst du nicht beim "Kunden", in dem Fall Spielern, ausrollen.

Kann ja jetzt nur bergauf gehen bei Valve.


Kein Mensch zwingt Dich, diesen Gamemode zu spielen. Kannst doch auch einfach weiterhin MM & Co. daddeln.

Ein BR-Mode ist in meinen Augen mal ne interessante neue Abwechslung und mMn nach ne Bereicherung für CSGO, als immer "nur" hin und wieder mal ne neue Operation.
#15
wh1tey schrieb am 10.05.2019, 16:52 CEST:
es geht doch darum, das für den dangerzone mode die ressourcen verbraucht wurden die man z.b. in eine neue operation hätte stecken können. cs und battleroyal passen halt einfach nicht zusammen meine meinung dazu.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz