ANZEIGE:
Gerücht: CS-Profis äußern sich21.05.2019, 12:30

Fortnite-Star verklagt FaZe: Auswirkungen für CS?

Seit 2018 ist der Fortnite-Star Turner "Tfue" Tenney beim FaZe Clan unter Vertrag. Nun soll er laut Medienberichten seine Organisation verklagen. Auch für CS könnte das Auswirkungen haben.



Laut der US-amerikanischen Website "The Hollywood Reporter" soll Tfue seine Organisation verklagen, da sie einerseits "bis zu 80 Prozent" seiner Einnahmen behalten würde. Außerdem würde der FaZe Clan seine Mitglieder dazu ermutigen, gefährliche Stunts für Videos auszuführen. Tfue soll laut der Klage eine Armverletzung davongetragen und seither eine "permanente Entstellung" haben.

Sollte der FaZe Clan tatsächlich solch einen hohen Anteil von Tfues Einnahmen einbehalten, könnte dies im kalifornischen Recht illegal sein. In der Klage heißt es, diese Klausel würde seine "Geschäftsmöglichkeiten limitieren". Teilweise habe er lukrative Sponsoren-Deals aufgrunddessen ausgeschlagen.

Wichtig für die eSport-Szene

Diese Klage schlägt nicht nur aus moralischen Gründen Wellen, da der FaZe Clan Tfue dabei geholfen hat, bekannt zu werden. Der Fall könnte für die gesamte eSport-Szene relevant werden und somit auch CS:GO betreffen.

Im professionellen eSport ist es üblich, dass Organisationen einen Teil der Preisgelder einbehalten. Wie hoch der Prozentsatz ist, hängt von Spielern und Organisation ab. Sollte es aber tatsächlich in diesem Fall zu einem Urteil kommen, könnten auch bald für nordamerikanische eSportler andere Regeln herrschen. Der Prozentsatz, wie viel Organisationen tatsächlich behalten dürfen, könnte eine Grenze bekommen.

CS-Profis äußern sich

Hinzu kommt, dass der FaZe Clan infolge der Medienberichte viel Kritik einstecken muss. Allerdings schlagen sich einige Profis auf die Seite der Organisation.

Statement Finn 'Karrigan' Andersen

Without know the details with FaZe Clan, I can only say we had a good contract agreement with the org. When I was benched they took good care of me, with a fair buyout and giving me time to wait out other offers.


Auch Richard 'Xizt' Landström erklärt, dass er bisher nur positive Erfahrungen mit dem FaZe Clan machte.

Statement Richard 'Xizt' Landström

Even though I only signed as a sub they offered me a fair contract and helped me move to Fnatic without problems. One of the best orgas I played for, and I've been in bad ones earlier in my career to know what that's like.


FaZe Clan stellt klar

Der FaZe Clan selbst schreibt, dass eine Klausel, bei der die Organisation 80 Prozent behalten darf, existiert. Allerdings versichert der Clan auch, dass man davon nie Gebrauch gemacht habe. Tatsächlich habe man bisher sogar nur 60.000 US-Dollar an der Partnerschaft mit Tfue verdient. Selbst aus seinen Turniereinnahmen habe die Organisation nie etwas einbehalten.



Geschrieben von kristinvonb

Quelle: Bildquelle: FaZe Clan

Ähnliche News

Kommentare


#1
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb am 21.05.2019, 12:54 CEST:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.
#2
dAfl0sn0nE schrieb am 21.05.2019, 13:13 CEST:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


+1
#3
moE_sicK_ schrieb am 21.05.2019, 13:17 CEST:
Hab mir kurz Banks Video reingezogen und sehe diese Klage im Moment als reine Geld mache.
Ausserdem wurde das Problem vergessen!
https://twitter.com/kiocsgoo/status/1130784511585918976?s=19
#4
Fabbsen schrieb am 21.05.2019, 13:20 CEST:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


Lese ich genauso. Und wenn Leute sich darüber beschweren, dass sie durchs Fortnite spielen statt 10 Millionen nur 2 Millionen Euro bekommen haben. Ich muss sagen, dass ich FaZe auch etwas mehr traue weil ich aus der Richtung viel mehr gelesen hab (wie Karrigan und co.) was gegen Tfue alleine steht. Selbst sein Kollege meinte es gäbe nie Probleme mit FaZe.

https://twitter.com/Banks/status/1130585611939639296
Banks scheinen viele zu vertrauen und als gute Person die sich um die Spieler sorgt zu bezeichnen.
#5
bear_grylls_de schrieb am 21.05.2019, 13:26 CEST:
Wenn man durchs Spielen in dem Alter Millionär wird und sich dann bei seiner Organisation in der Form beschwert, offenbart man eine tiefschwarze Seele getrieben von Gier.

Fassungslos, insbesondere wenn man vermutlich die Unsummen mit einkalkuliert, die Faze für seine Unterbringung und sein Management aufbringt.
#6
kristinvonb schrieb am 21.05.2019, 13:44 CEST:
dAfl0sn0nE schrieb:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


+1


Schaut mal hier vorbei: https://twitter.com/FaZeClan/status/1130625973953736706
#7
JGoo schrieb am 21.05.2019, 14:46 CEST:
kristinvonb schrieb:
dAfl0sn0nE schrieb:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


+1


Schaut mal hier vorbei: https://twitter.com/FaZeClan/status/1130625973953736706


Hast du das Verlinkte gelesen? Dabei handelt es sich um brand-deals. Deals die die Organisation an den Spieler herangetragen hat, welche er ohne sie gar nicht haben würde. Hat nichts mit den Erträgen des Spielers aus allen anderen Einnahmequellen zu tun.
#8
soniq schrieb am 21.05.2019, 15:13 CEST:
tfue legte in zeiten von h1z1 schon ein huso-verhalten an den tag... exessives bugusing,beleidigen der devs etc.. der typ soll sein kinder-game weiterspielen und das maul halten.
#9
trtd schrieb am 21.05.2019, 15:48 CEST:
Ich hoffe einfach auf "karma strikes back".

Wenn es so sein sollte(!) wie es sich darstellt und er einfach nur aus dem Vertrag will weil er jetzt meint er ist groß genug - dann hoffe ich fliegt ihm das richtig um die Ohren. Wenn er der Meinung ist er ist ohne FaZe besser dran - ok. Aber dann nicht auf einem solchen Weg. Ich hoffe er verliert die Klage und kriegt postwendend Klagen an den Hals, vor allem hinsichtlich Rufschädigung usw.
#10
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb am 21.05.2019, 16:09 CEST:
JGoo schrieb:
kristinvonb schrieb:
dAfl0sn0nE schrieb:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


+1


Schaut mal hier vorbei: https://twitter.com/FaZeClan/status/1130625973953736706


Hast du das Verlinkte gelesen? Dabei handelt es sich um brand-deals. Deals die die Organisation an den Spieler herangetragen hat, welche er ohne sie gar nicht haben würde. Hat nichts mit den Erträgen des Spielers aus allen anderen Einnahmequellen zu tun.


Korrekt. Dabei geht es um Werbedeals mit denen FaZe ( laut Aussage von Banks ) gerade "mal" 60.000 $ durch tfue eingenommen hat.
#11
stevensmr schrieb am 21.05.2019, 17:18 CEST:
bear_grylls_de schrieb:
Wenn man durchs Spielen in dem Alter Millionär wird und sich dann bei seiner Organisation in der Form beschwert, offenbart man eine tiefschwarze Seele getrieben von Gier.

Fassungslos, insbesondere wenn man vermutlich die Unsummen mit einkalkuliert, die Faze für seine Unterbringung und sein Management aufbringt.


Naja der Kerl ist der Goat in dem beliebtesten Spiel der Welt derzeit und hat durchschnittlich 300k Viewer bei Twitch, ist wohl eher ein geben und nehmen^^
#12
paracyde schrieb am 21.05.2019, 18:20 CEST:
Fabbsen schrieb:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


Lese ich genauso. Und wenn Leute sich darüber beschweren, dass sie durchs Fortnite spielen statt 10 Millionen nur 2 Millionen Euro bekommen haben. Ich muss sagen, dass ich FaZe auch etwas mehr traue weil ich aus der Richtung viel mehr gelesen hab (wie Karrigan und co.) was gegen Tfue alleine steht. Selbst sein Kollege meinte es gäbe nie Probleme mit FaZe.

https://twitter.com/Banks/status/1130585611939639296
Banks scheinen viele zu vertrauen und als gute Person die sich um die Spieler sorgt zu bezeichnen.


Was für ein unglaublich unreifer, sinnfreier Kommentar. Weshalb sollte es fair sein wenn ihm (nehmen wir an es ist wahr) faze nur eine 20/80 Beteiligung an den Einnahmen zugesteht?
Die Aussage, dass er doch mit 2mio zufrieden sein soll ist total neben der Sache. Finde dich damit ab, dass es im Esport mittlerweile richtige "Stars" gibt, die entsprechende Einnahmen durch ihre Bekanntheit generieren auch auch von ihrem Arbeitgeber entsprechend entlohnt werden sollten.
#13
trtd schrieb am 21.05.2019, 19:59 CEST:
paracyde schrieb:
Fabbsen schrieb:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


Lese ich genauso. Und wenn Leute sich darüber beschweren, dass sie durchs Fortnite spielen statt 10 Millionen nur 2 Millionen Euro bekommen haben. Ich muss sagen, dass ich FaZe auch etwas mehr traue weil ich aus der Richtung viel mehr gelesen hab (wie Karrigan und co.) was gegen Tfue alleine steht. Selbst sein Kollege meinte es gäbe nie Probleme mit FaZe.

https://twitter.com/Banks/status/1130585611939639296
Banks scheinen viele zu vertrauen und als gute Person die sich um die Spieler sorgt zu bezeichnen.


Was für ein unglaublich unreifer, sinnfreier Kommentar. Weshalb sollte es fair sein wenn ihm (nehmen wir an es ist wahr) faze nur eine 20/80 Beteiligung an den Einnahmen zugesteht?
Die Aussage, dass er doch mit 2mio zufrieden sein soll ist total neben der Sache. Finde dich damit ab, dass es im Esport mittlerweile richtige "Stars" gibt, die entsprechende Einnahmen durch ihre Bekanntheit generieren auch auch von ihrem Arbeitgeber entsprechend entlohnt werden sollten.


Dann lies aber auch die "geleakten" Verträge. Der 20/80 Anteil bezieht sich NUR und EINZIG ALLEIN auf Placements die FaZe selbst an Land gezogen hat und Tfue mit einbezieht. Seine eigenen Placements und Earnings von Twitch, Youtube, dem Creater Code usw usf sind davon komplett unberührt! Und wenn man sich mit der Materie mal beschäftigt - in dem Fall sind 20/80 Ratios total normal!

Auch muss man sehen - Tfue war vor FaZe ein nichts. Hatte glaub 100 Average Viewer. Mit der Verpflichtung von FaZe kam erst die Bekanntheit welche mittlerweile dazu führt das er eben 7 stellig verdient.

Was hier passiert ist einfach Geldgier. Höchstwahrscheinlich steht der FaZe Vertrag einem anderen, deutlich lukrativeren privaten Vertrag im Weg wodurch er jetzt versucht diesen Vertrag vor Gericht annulieren zu lassen
#14
iamthewall schrieb am 21.05.2019, 20:51 CEST:
bear_grylls_de schrieb:
Wenn man durchs Spielen in dem Alter Millionär wird und sich dann bei seiner Organisation in der Form beschwert, offenbart man eine tiefschwarze Seele getrieben von Gier.



Fabbsen schrieb:

Lese ich genauso. Und wenn Leute sich darüber beschweren, dass sie durchs Fortnite spielen statt 10 Millionen nur 2 Millionen Euro bekommen haben.


achso nur weil man Millionär ist, darf man sich also um Millionen prellen lassen?! HÄ?! :D

mal angenommen, seine Version stimmt.
#15
trtd schrieb am 22.05.2019, 01:00 CEST:
iamthewall schrieb:
bear_grylls_de schrieb:
Wenn man durchs Spielen in dem Alter Millionär wird und sich dann bei seiner Organisation in der Form beschwert, offenbart man eine tiefschwarze Seele getrieben von Gier.



Fabbsen schrieb:

Lese ich genauso. Und wenn Leute sich darüber beschweren, dass sie durchs Fortnite spielen statt 10 Millionen nur 2 Millionen Euro bekommen haben.


achso nur weil man Millionär ist, darf man sich also um Millionen prellen lassen?! HÄ?! :D

mal angenommen, seine Version stimmt.


Was heißt denn "prellen"?! Er hat den Vertrag wissentlich unterschrieben. Kannte die Klauseln. War damals ein Streamer mit 100 Viewern im Avg. Und jetzt wo er groß genug ist scheisst er auf die, die ihn groß gemacht haben.

Am Ende geht es wohl wahrscheinlich um einen neuen Vertrag, der ihn allgemein viel mehr bringt. Den Namen hat er ja jetzt schon. Jetzt kann er privat viel mehr Kohle machen, wenn da kein FaZe hinten dran hängt.

Aber um mal auf die Vertragssituation einzugehen und das "prellen um Millionen". Nochmals - den Vertrag kannte er und hat ihn wissentlich unterschrieben. Diese 20/80 Ratio ist in dem Business VÖLLIG normal. Vor allem da es nur um Placements geht die FaZe besorgt. Das ist üblich das der Arbeitgeber bei solchen Placements den größeren Anteil bekommt da er diesen an Land gezogen hat und bspw Tfue nur als spreader fungiert. Das beeinflusst aber seine restlichen Einnahmen nicht. Twitch, YT, Creater Code, usw usf ist KOMPLETT seins.

Und hinsichtlich der Versionen. Es hieß auch das man von Seiten FaZe's bereit war die Klausel zu ändern und ihn höher zu beteiligen was er abgelehnt hat. Nur ein weiterer Punkt was es komisch wirken lässt und einen nur bestätigt das bei Tfue die Gier einsetzt.

Am Ende hoffe ich zwar auf Karma - aber ich denke Banks hat sich durch sein Statement einiges verbaut. Alleine das er zugibt das ein Minderjährige in seinen Räumlichkeiten (bzw der "Firma) Alkohol konsumiert haben, kann ihn schon das Genick brechen (finanziell immenser Schaden und auch strafrechtlich in Amerika sehr schwierig)
#16
KillerKreePer schrieb am 22.05.2019, 13:01 CEST:
trtd schrieb:
paracyde schrieb:
Fabbsen schrieb:
P0L1Z1ST3NS0HN schrieb:
Ehm. Eventuell stehe ich ja auf dem Schlauch, aber ich lese dort das eine Klausel über 20% an die Orga bei Preisgeldern und content revenue besteht, aber diese nie einbehalten wurden.


Lese ich genauso. Und wenn Leute sich darüber beschweren, dass sie durchs Fortnite spielen statt 10 Millionen nur 2 Millionen Euro bekommen haben. Ich muss sagen, dass ich FaZe auch etwas mehr traue weil ich aus der Richtung viel mehr gelesen hab (wie Karrigan und co.) was gegen Tfue alleine steht. Selbst sein Kollege meinte es gäbe nie Probleme mit FaZe.

https://twitter.com/Banks/status/1130585611939639296
Banks scheinen viele zu vertrauen und als gute Person die sich um die Spieler sorgt zu bezeichnen.


Was für ein unglaublich unreifer, sinnfreier Kommentar. Weshalb sollte es fair sein wenn ihm (nehmen wir an es ist wahr) faze nur eine 20/80 Beteiligung an den Einnahmen zugesteht?
Die Aussage, dass er doch mit 2mio zufrieden sein soll ist total neben der Sache. Finde dich damit ab, dass es im Esport mittlerweile richtige "Stars" gibt, die entsprechende Einnahmen durch ihre Bekanntheit generieren auch auch von ihrem Arbeitgeber entsprechend entlohnt werden sollten.


Dann lies aber auch die "geleakten" Verträge. Der 20/80 Anteil bezieht sich NUR und EINZIG ALLEIN auf Placements die FaZe selbst an Land gezogen hat und Tfue mit einbezieht. Seine eigenen Placements und Earnings von Twitch, Youtube, dem Creater Code usw usf sind davon komplett unberührt! Und wenn man sich mit der Materie mal beschäftigt - in dem Fall sind 20/80 Ratios total normal!

Auch muss man sehen - Tfue war vor FaZe ein nichts. Hatte glaub 100 Average Viewer. Mit der Verpflichtung von FaZe kam erst die Bekanntheit welche mittlerweile dazu führt das er eben 7 stellig verdient.

Was hier passiert ist einfach Geldgier. Höchstwahrscheinlich steht der FaZe Vertrag einem anderen, deutlich lukrativeren privaten Vertrag im Weg wodurch er jetzt versucht diesen Vertrag vor Gericht annulieren zu lassen


besser konnte man es nicht schreiben.
#17
DoppelEben schrieb am 23.05.2019, 11:21 CEST:
That moment wenn sogar Pendler-/Tageszeitungen darüber berichten....

«Sie zwacken 80 Prozent meiner Einnahmen ab»
von Joshua Cruiser* - Es geht um viel Geld: «Fortnite»-Spieler Turner Tenney (21) kritisiert den Faze Clan – zu viel von seinen Einkünften müsse er abgeben.

https://www.20min.ch/digital/news/story/-Sie-zwacken-80-Prozent-meiner-Einnahmen-ab--26421758
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz