ANZEIGE:
Anzeige: Hardware-Sponsor bereichert die 99Liga29.05.2019, 13:00

CAPTIVA begeistert Profis mit Spitzen-PCs bei Offline-Finals

Die ersten Offline-Finals der 99Damage Liga Saison #11 haben Geschichte geschrieben. Mit Sponsor CAPTIVA war das Event bestens ausgerüstet.



Mit CAPTIVA ist die Professionalisierung der 99Damage Liga stark vorangeschritten. Dank der hochleistungsfähigen Gaming-PCs mit AMD Ryzen-Prozessoren wurde die Hardware-Messlatte auf den Offline-Finals hochgelegt. Die Spieler der Teams expert eSport, epikk esports (zuvor Berzerk), Unicorns of Love und PANTHERS Gaming konnten ihr Profikönnen unter idealen Voraussetzungen unter Beweis stellen.

Zufrieden zeigten sich die Akteure mit der Premierenveranstaltung und der Ausstattung von CAPTIVA.

Statement: Patrick 'P4TriCK' Zaremba von PANTHERS Gaming

Die 99Damage Offline-Finals waren super organisiert und auch die PC's waren hervorragend, da gab es nichts zu meckern.

Statement Christian Schmid (Marketingleiter CAPTIVA):

Wir sind natürlich stolz darauf, als PC-Ausstatter Teil der ersten Offline-Finals gewesen zu sein. Die 99Damage Liga bietet einerseits die Amateur-Teams als auch die Teams mit Profikönnen, die unsere Geräte, die mit ausschließlich hochwertigen Markenkomponenten ausgestattet sind, mit den höchsten Ansprüchen auf den Prüfstand stellen. Das positive Feedback und der steigende Bekanntheitsgrad beflügeln uns natürlich auch, die eigene Messlatte immer noch etwas höher zu legen und den unterschiedlichsten Ansprüchen der Spieler und der Gaming-Szene auch künftig gerecht zu werden.


Über CAPTIVA:
Die PC Gaming Setups von CAPTIVA sind mit erstklassiger Hardware von führenden Marken wie Palit, Kingston, Crucial, WD, Seagate, MSI, Thermaltake und vielen mehr ausgestattet, um das ultimative Gaming-Erlebnis zu erhalten. Ob Rollenspiele, Ego-Shooter, Strategie & Co - die Sessions werden zur High-End-Gaming-Experience.

CAPTIVA G15AG 19V1 Gaming-PC

• Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
• Software und Apps: Bullguard Internet Security
• Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Pinnacle Ridge
• Grafikkarte: Palit GeForce RTX 2080 (8GB)
• Prozessorkerne: 6 (3.9 GHz Taktfrequenz)
• 16GB Arbeitsspeicher DDR4 (2.4 GHz Taktfrequenz)
• 2 Festplatten (1x 1000 GB HDD, 1x 240GB SSD)
• Anschlüsse
o 4x USB 2.0 / 5x USB 3.0
o 1x Standard-HDMI (Type A)
o 2x Audio-Eingänge (3,5mm Klinke)
o 3x Audio-Ausgänge (3,5mm Klinke)
und vieles mehr!


Vor dem Versand wird dein neues Baby nochmal genauestens auf Herz und Nieren getestet. Und das nicht nur einmal. Erst wenn die erfahrenen Profis den CAPTIVA GAMING PC Test durchgeführt haben, geben wir deinen Gamer PC frei und er macht sich auf den Weg. Du hast Fragen? Dann ruf an, unser Team steht dir mit qualifiziertem Rat zur Seite.


Verfolgt ihr 99Damage Liga Saison #11?



Geschrieben von esporti

Ähnliche News

Kommentare


#1
LYCRIs schrieb am 29.05.2019, 13:39 CEST:
Die sind halt immer noch massivst überteuert die Teile und gerade wenn man nur CS spielt sollte man bis Zen 2/Ryzen 3000 raus kommt eher Intel nutzen.
Wenn Ryzen 3000 dann da ist wird sich das ändern aber da 99Dmg hauptsächlich CS Spieler anspricht würde in dem Fall ein i5 mit seiner weit aus höheren Singlecore Performance mehr Sinn machen... aber naja, fertig PC eben, da kannste nicht viel erwarten, schon gar nicht einen günstigen Preis...
#2
PrIsOn_FlaMez schrieb am 29.05.2019, 14:33 CEST:
och gott da hat wer einfach paar pc teile genommen und sie zusammengebaut ... toller job ... derjenige sollte am besten das Monopol in der PC Branche erhalten so krass wie der sein muss das ein pro etwas darüber sschreibt das die pcs sooooooooooooooooooooooooo gut waren ... noch nie erlebt das jemand sich über laufende pcs so gefreut hat (sollte ja eig standard sein xd)
naja p4trick freut sich über das kleine handgeld für den tweet... ihm gönnt mans wenigstens :D
naja auch 99damage kann mans für diese "werbung" gönnen bissl mehr geld in der tasche für den content den sie liefern zu haben ... auch wenn die werbung für viel zu überteuerte fertig pcs is<3
#3
cumback schrieb am 29.05.2019, 14:47 CEST:
bei 1400€ hätte man zumindest den 2600X nehmen können, der kostet gerade mal ein paar € mehr als der 2600. Der Taktet im Boost auf 4,3 ghz und ist damit echt brauchbar. rtx 2080 ist ein totaler waste wenn man bedenkt dass ein mittelklasse cpu verbaut ist. da stell ich in 30 minuten mit dem budget einen 100mal besseren Pc zusammen
#4
Jon4s schrieb am 29.05.2019, 14:53 CEST:
Tut so als hättet ihr Ahnung, aber ihr seid nicht diejenigen die mit sowas Geld verdienen.
#5
PrIsOn_FlaMez schrieb am 29.05.2019, 15:53 CEST:
Jon4s schrieb:
Tut so als hättet ihr Ahnung, aber ihr seid nicht diejenigen die mit sowas Geld verdienen.


lol also willst du sagen das der preis gerechtfertigt ist ... und nur weil man mit was geld verdient muss man keine ahnung von etwas haben ... gibt halt traurigerweise genug *irgendein böses wort für das man gebannt wird denken* die son überteuerten schrott kaufen weil sie vllt ned so bewandert sind was PC Building sind und ned die richtigen preise beim selbst zusammenbauen im kopf haben ... man braucht sie ja auf den meisten seien nedma mehr selber zusammenbauen und kann das für nen aufpreis zwischen 20 und 50 euro tun lassen aber die einzekteile bekommt man gefühlt tausend mal billier ... und daher ist es nur richtig hier auch leute vom kauf von so nen (für den preis) schrott pcs abzuraten und sich selber zu belesen usw

daher ist deine argumentationsweise, welche sehr der CDU gleicht, sehr dünn und kein sinnvoller beitrag :)
#6
Kryben schrieb am 29.05.2019, 16:29 CEST:
Ich denke wir sind uns alle einig, dass fertig PCs in den meisten fällen überteuert sind.

1400€ ist für den PC ganz okay, hier wird eindeutig halt auf RGB Features gesetzt und dafür an anderen stellen etwas gespart.

Meiner Meinung nach etwas weniger RGB und hiervon mehr:
Ryzen 2600x (kostet ca 40€ mehr als die non-x version)
3000er Ram (kostet ca 15€ mehr als der verbaute 2400er)
NVME M2 SSD (kostet ca 20€ mehr als die verbaute SATA SSD)

Für den Only CS Gamer sollte hier aber eindeutig ein Intelprozessor her (i7 8700k/9700k) und dafür etwas an der Grafikkarte gespart werden (RTX2070).

Oder man wartet auf die 3000er Ryzen Serie.
#7
Rebell_ schrieb am 29.05.2019, 17:51 CEST:
Zur Seite mit AMD
#8
eN-H schrieb am 29.05.2019, 19:13 CEST:
PrIsOn_FlaMez schrieb:
Jon4s schrieb:
Tut so als hättet ihr Ahnung, aber ihr seid nicht diejenigen die mit sowas Geld verdienen.


lol also willst du sagen das der preis gerechtfertigt ist ... und nur weil man mit was geld verdient muss man keine ahnung von etwas haben ... gibt halt traurigerweise genug *irgendein böses wort für das man gebannt wird denken* die son überteuerten schrott kaufen weil sie vllt ned so bewandert sind was PC Building sind und ned die richtigen preise beim selbst zusammenbauen im kopf haben ... man braucht sie ja auf den meisten seien nedma mehr selber zusammenbauen und kann das für nen aufpreis zwischen 20 und 50 euro tun lassen aber die einzekteile bekommt man gefühlt tausend mal billier ... und daher ist es nur richtig hier auch leute vom kauf von so nen (für den preis) schrott pcs abzuraten und sich selber zu belesen usw

daher ist deine argumentationsweise, welche sehr der CDU gleicht, sehr dünn und kein sinnvoller beitrag :)


Tatsächlich muss ich dir stark widersprechen.
Natürlich sind wir uns einig, dass fertig PCs teuer sind.
Allerdings gibt es deutlich mehr Menschen dort draußen, die keine Ahnung von der Thematik haben und sich das Objekt einfach kaufen.
Man zahlt nicht nur für die Teile, sondern auch für Serviceleistung.
Und diese scheint dort wirklich gut zu sein. (Zumindest was man im Internet so lesen kann.)
Wenn du deine PCs selber zusammenbauen kannst - toll!
Aber mach doch nicht die Arbeit schlecht.. "sollte doch standard sein".
Uff.. Die Technik ist so krass in deinem Leben verteilt - natürlich wirkt sie standard. Du kennst ja auch nichts anders, mit deinen 18 Jahren.
Sei lieber dankbar, dass es mittlerweile eine solche Vielzahl an elektronischen Mitteln gibt.
Rotzbengel.
#9
markN schrieb am 29.05.2019, 20:13 CEST:
Rebell_ schrieb:
Zur Seite mit AMD


Lieber zur Seite mit Intel, die nach wie vor CPUs raus hauen, die viel zu teuer sind und die ich gerade beim Kauf schon eigentlich köpfen kann, da Ich sonst nach eineinhalb Jahren selbst bei Stock-Takt mehr als 70°C unter Last zu erwarten habe.

Oder anders gesagt: Überteuerte schlecht produzierte CPU's mit VIELLEICHT 5-10% mehr Leistung pro Thread, die man eh nicht merkt. Dann entweder (WENN man nicht warten kann) Ryzen 2000 oder aber gleich die 3000er Generation mit ordentlich Bums und das für wenig Geld.
#10
LYCRIs schrieb am 29.05.2019, 20:45 CEST:
eN-H schrieb:
PrIsOn_FlaMez schrieb:
Jon4s schrieb:
Tut so als hättet ihr Ahnung, aber ihr seid nicht diejenigen die mit sowas Geld verdienen.


lol also willst du sagen das der preis gerechtfertigt ist ... und nur weil man mit was geld verdient muss man keine ahnung von etwas haben ... gibt halt traurigerweise genug *irgendein böses wort für das man gebannt wird denken* die son überteuerten schrott kaufen weil sie vllt ned so bewandert sind was PC Building sind und ned die richtigen preise beim selbst zusammenbauen im kopf haben ... man braucht sie ja auf den meisten seien nedma mehr selber zusammenbauen und kann das für nen aufpreis zwischen 20 und 50 euro tun lassen aber die einzekteile bekommt man gefühlt tausend mal billier ... und daher ist es nur richtig hier auch leute vom kauf von so nen (für den preis) schrott pcs abzuraten und sich selber zu belesen usw

daher ist deine argumentationsweise, welche sehr der CDU gleicht, sehr dünn und kein sinnvoller beitrag :)


Tatsächlich muss ich dir stark widersprechen.
Natürlich sind wir uns einig, dass fertig PCs teuer sind.
Allerdings gibt es deutlich mehr Menschen dort draußen, die keine Ahnung von der Thematik haben und sich das Objekt einfach kaufen.
Man zahlt nicht nur für die Teile, sondern auch für Serviceleistung.
Und diese scheint dort wirklich gut zu sein. (Zumindest was man im Internet so lesen kann.)
Wenn du deine PCs selber zusammenbauen kannst - toll!
Aber mach doch nicht die Arbeit schlecht.. "sollte doch standard sein".
Uff.. Die Technik ist so krass in deinem Leben verteilt - natürlich wirkt sie standard. Du kennst ja auch nichts anders, mit deinen 18 Jahren.
Sei lieber dankbar, dass es mittlerweile eine solche Vielzahl an elektronischen Mitteln gibt.
Rotzbengel.


Brauchst nicht direkt beleidigend werden nur weil er jung ist (wie ich auch) und sagt, dass die Konfiguration für den Preis scheiße ist.... Das hat auch nichts mit Dankbarkeit zu tun wenn man schlechte Sache gut reden soll... das ist nämlich einfach nur dumm.

Zum Thema Unwissenheit: Ja es gibt viele die wenig bis keine Ahnung haben aber da gibt es viele Youtuber die Videos zu PC Konfigurationen machen für verschiedene Preisbereiche die man dann auf Mindfactory kaufen und für 50€ zusammen bauen lassen kann und die wären auch qualitativ besser (besserer Ram, mobo, kühler usw...).

Man kann sich streiten ob man fertig PCs kaufen sollte/Werbung für welche machen sollte, aber 240€ Aufpreis ist bei dieser Konfiguration eine Frechheit zumal die Mainboard sowie CPU Reihe aussortiert und auslaufen wird.....
#11
PrIsOn_FlaMez schrieb am 29.05.2019, 21:52 CEST:
LYCRIs schrieb:
eN-H schrieb:
PrIsOn_FlaMez schrieb:
Jon4s schrieb:
Tut so als hättet ihr Ahnung, aber ihr seid nicht diejenigen die mit sowas Geld verdienen.


lol also willst du sagen das der preis gerechtfertigt ist ... und nur weil man mit was geld verdient muss man keine ahnung von etwas haben ... gibt halt traurigerweise genug *irgendein böses wort für das man gebannt wird denken* die son überteuerten schrott kaufen weil sie vllt ned so bewandert sind was PC Building sind und ned die richtigen preise beim selbst zusammenbauen im kopf haben ... man braucht sie ja auf den meisten seien nedma mehr selber zusammenbauen und kann das für nen aufpreis zwischen 20 und 50 euro tun lassen aber die einzekteile bekommt man gefühlt tausend mal billier ... und daher ist es nur richtig hier auch leute vom kauf von so nen (für den preis) schrott pcs abzuraten und sich selber zu belesen usw

daher ist deine argumentationsweise, welche sehr der CDU gleicht, sehr dünn und kein sinnvoller beitrag :)


Tatsächlich muss ich dir stark widersprechen.
Natürlich sind wir uns einig, dass fertig PCs teuer sind.
Allerdings gibt es deutlich mehr Menschen dort draußen, die keine Ahnung von der Thematik haben und sich das Objekt einfach kaufen.
Man zahlt nicht nur für die Teile, sondern auch für Serviceleistung.
Und diese scheint dort wirklich gut zu sein. (Zumindest was man im Internet so lesen kann.)
Wenn du deine PCs selber zusammenbauen kannst - toll!
Aber mach doch nicht die Arbeit schlecht.. "sollte doch standard sein".
Uff.. Die Technik ist so krass in deinem Leben verteilt - natürlich wirkt sie standard. Du kennst ja auch nichts anders, mit deinen 18 Jahren.
Sei lieber dankbar, dass es mittlerweile eine solche Vielzahl an elektronischen Mitteln gibt.
Rotzbengel.


Brauchst nicht direkt beleidigend werden nur weil er jung ist (wie ich auch) und sagt, dass die Konfiguration für den Preis scheiße ist.... Das hat auch nichts mit Dankbarkeit zu tun wenn man schlechte Sache gut reden soll... das ist nämlich einfach nur dumm.

Zum Thema Unwissenheit: Ja es gibt viele die wenig bis keine Ahnung haben aber da gibt es viele Youtuber die Videos zu PC Konfigurationen machen für verschiedene Preisbereiche die man dann auf Mindfactory kaufen und für 50€ zusammen bauen lassen kann und die wären auch qualitativ besser (besserer Ram, mobo, kühler usw...).

Man kann sich streiten ob man fertig PCs kaufen sollte/Werbung für welche machen sollte, aber 240€ Aufpreis ist bei dieser Konfiguration eine Frechheit zumal die Mainboard sowie CPU Reihe aussortiert und auslaufen wird.....


danke ... und mehr hab ich ja ned gesagt als das eben die leute die da ned so den durchblick haben lieber dazu angeregt werden sollten sich mal auf youtube usw zu informieren wie man nen guten und teilweise auch günstigen pc zusammenstellen kann und man ned dazu gedrängt werden sollte sich so einen in dem fall um ~200 euronen (habs jz ned nachgeschaut verlass mich auf meinen vorredner) überteuerten pc zu holen wenn man mit vllt 1-2 stunden recherche 200 euro sparen kann für die man bei mindestlohn knapp über 21h arbeiten müsste

und die serviceleistung von der gesprochen wird die kann noch so gut sein aber keine 240 euro wert insofern es youtuber gibt die einen kostenlos beraten und wenn man wirklich ned sooo technikbegabt iist lässt man sich die kiste beim anbieter der teile zusammenbauen... bieten auch genug für die wie schon beschriebenen 20-50 euro an... für nen weiteren aufpreis kriegste auch noch ne garantie dazu schickst das ding hin wenns nen weh wehchen hat aber bleibst trz weit unter den 240 euro für die selbe leistung + man spart bei den einzelteilen auch nochmal nen paar euronen die sich wer der im leben steht bestimmt ebenfalls besser einteilen kann

und btw werd ich leider erst im august 18 und hatte bis ich mir meinen pc gekauft hatte auch 0 plan von pc konfiguration und hatte mit dem gedanken gespielt nen fertig pc zu kaufen ... kumpel meinte dann aber lass mal is alles überteuert af ... guck dir YT videos an oder such dir jemand der nen plan hat und am ende bin ich mit 400 euronen weniger rausgekommen und konnte davon gleich noch sämtliche externe hardware upgraden (maus, tastatur, headset usw) und da hoffe ich nur das ne seite wie 99damage sich evtl ma für sowas stark machen würde anstatt sowas wie nen fertig pc so hochzuhängen weil es eben die wie von dir beschriebenen menschen die ned so viel plan haben gibt und nur weil sie vllt ned so den durchblick haben sollten sie ned ausgenommen werden dürfen ...
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz