ANZEIGE:
Event: Das haben wir von den ESL Pro League-Finals gelernt26.06.2019, 18:45

Zwischen EPL und Cologne: Der Status Quo der Pro-Teams

Die Finals der ESL Pro League Season #9 waren in vielerlei Hinsicht lehrreich. Nicht nur scheint die dominante Phase von Astralis endgültig beendet zu sein, sondern auch dahinter verschieben sich die Kräfteverhältnisse.



Team Liquid zieht endgültig an Astralis vorbei

Fakt ist, dass Team Liquid nach dem direkten Triumph über Astralis und dem Titelgewinn vor Selbstvertrauen strotzt. Jake 'Stewie2k' Yip sagte im Interview mit der ESL: "Hoffentlich holen wir den Grand Slam in Köln. Wenn nicht schwöre ich, dass wir diesen in Chicago holen." Nach dem Gewinn der IEM Sydney 2019, der CORSAIR DreamHack Masters Dallas 2019 und dem erstmaligen EPL-Triumph stehen die US-Amerikaner kurz vor dem Intel Grand Slam und einer Million US-Dollar.

Analyst Jacob 'Pimp' Winneche, ehemaliger Spieler von Liquid, zog ein klares Fazit: "Astralis wurde entthront" und "Liquid ist die unbestrittene Nummer 1." Eine etwas differenzierte Meinung hat aber CS:GO-Experte und Esport-Journalist Nik 'njokde' Peters.

Zwar stuft er TL ebenfalls als Nummer 1 ein, jedoch nicht unangefochten. "Ich sehe die Amerikaner nur leicht vorne. Astralis darfst du nie abschreiben", so njokde, der auf das knappe Viertelfinalspiel in der EPL verwies. "Ein weiteres Aufeinandertreffen bei der ESL One Cologne, diesmal in einem Best-Of-Five-Finale, könnte diese Debatte sicher klarer beantworten."
Ist G2 wirklich zurück?

Der Finaleinzug der Franzosen mag viele Gründe haben. Nun stellt sich die Frage, ob G2 Esports auch tatsächlich in der Weltspitze zurück ist. 99Damage-Caster Marvin 'headshinsky' Wild befand in seinem Statement: "G2s Abschneiden könnte nur eine Eintagsfliege gewesen sein."

Natürlich profitierte G2 von der lautstarken Heimkulisse in Montpellier, was dem Team um die aufdrehenden Kenny 'kennyS' Schrub und Richard 'shox' Papillon zusätzliche Kräfte verlieh. Auch Teams wie BIG können davon ein Lied singen, schließlich ging es bei der ESL One Cologne 2018 für die Berliner ebenfalls ins Endspiel.

Diesen Positivtrend muss G2 jetzt bestätigen. Der EPL-Finalist befand sich zuvor im leichten Aufwind. Bei den DreamHack Masters in Dallas ging es ins Viertelfinale, wo allerdings gegen den FaZe Clan Schluss war. Die Revanche von G2 folgte bei der EPL, als die Teams erneut im Viertelfinale aufeinandertrafen.

FaZe wurde klar geschlagen und auch im Anschluss konnte das Lineup von NRG Esports, das zurzeit eine gute Form vorweist, den Franzosen nicht standhalten. "Generell kann man davon ausgehen, dass die EPL-Finals das Feuer in kennyS und Co. wieder entfacht haben", meint njokde. Bei der IEM Chicago 2019 Mitte Juli erhält G2 Esports die Möglichkeit, das in Montpellier Gezeigte zu wiederholen und den positiven Trend zu bestätigen.

mousesports und NRG auf der Überholspur

Können mousesports und NRG Esports in Zukunft die nächsten Topkandidaten für große Turniere werden? Zumindest haben beide Teams mit ihrem vorzeitigen Halbfinaleinzug bewiesen, dass sie an guten Tagen mit den Besten der Besten mithalten können.

Bei mouz sorgte vor allem Özgür 'woxic' Eker für Furore und bleibt mit seinen unzähligen Kills im Halbfinale gegen Team Liquid im Gedächtnis. Auch Chris 'chrisJ' de Jong erlebte mit dem neuen Lineup um Finn 'Karrigan' Andersen quasi einen weiteren Frühling. "mousesports hat in erster Linie jetzt die Chance, FaZe als bestes europäisches Mixteam abzulösen", betont njokde.

Für ihn kann sich NRG zudem als zweitbestes Nordamerika-Team etablieren. Personell müssen die US-Amerikaner allerdings umstellen, weil Damien 'daps' Steele fortan von Peter 'stanislaw' Jarguz ersetzt wird.
"Das Potenzial für die Top 5 ist sicherlich da und auch einige Titel können für beide herausspringen", fügt njokde hinzu, der sich allerdings sicher ist: "Zu Teams wie Astralis, Liquid oder einem Na‘Vi in Topform ist es noch ein ganzes Stück." In Köln wird sich NRG erstmals offline mit Neuzugang stanislaw präsentieren.

MIBR wechselt durch: Sollte Fnatic dem Beispiel der Brasilianer folgen?

Zu den schwächelnden Teams der EPL-Finals gehörten MIBR und Fnatic. Die Brasilianer waren gegen Team Liquid im Finale des Lower Brackets der Gruppe B ausgeschieden, überzeugten aber auch bei vorherigen Events maximal stellenweise. Fnatic wurde währenddessen in Gruppe A von Heroic eliminiert.

Ex-Profi Pimp empfahl den Südamerikanern in seinem Tweet einen Wechsel. Diesen kündigte MIBR am späten Dienstagabend auch an: Lucas 'LUCAS1' Teles tritt der Organisation auf Leihbasis bei, dafür nimmt João 'felps' Vasconcellos vorerst dessen Platz bei Luminosity Gaming ein. Bereits bei der ESL One in Köln wird der Neuzugang erstmals zu sehen sein. Fans dürfen gespannt sein, ob diese kurzfristige Maßnahme Früchte trägt.

Bei den Schweden könnte der mangelnde Erfolg aus Sicht von njokde an fehlenden Talenten mit neuen Impulsen liegen: "Fnatic spielt eigentlich ordentliches Counter-Strike. Im Frühling hat es bei der StarSeries und der IEM in Sydney auch zu zwei Finalteilnahmen gereicht. Leider fehlt es an schwedischen Newcomern, die Fnatic wieder an die Spitze schießen können. Derartige Talente schlüpfen aktuell nämlich in Frankreich und Finnland."

Bei der ESL One Cologne erhalten einige der Teams die nächste Chance, sich international auf einem Top-Event zu behaupten. Das Turnier in der Domstadt beginnt am 2. Juli mit der Gruppenphase und endet am 7. Juli in der LANXESS Arena.

Bildquelle: ESL


Geschrieben von esporti

Ähnliche News

Kommentare


#1
JoaQuinho_mb schrieb am 27.06.2019, 00:04 CEST:
"liquid ära" ... lol ... welch ein hanebüchener schwachsinn, wie kann man ein team, das im endeffekt erst seit ein paar wochen halbwegs konstante leistungen bringt und ähnlich wie der french shuffle schon in allen möglichen konstellationen aufgetreten ist, so gnadenlos überhypen und schon eine eigene ära herbei dichten? auf welche referenzen beruft man sich denn da? fnatic 2014-2016, SK 2016-2017, Astralis 2018 -2019 hatten ihre eigene Ära, aber eben auch berechtigt. Das waren Teams die zu jener Zeit absolut dominant und kaum zu knacken waren, wenn Liquid gegen einen durschnittliches tier 1 team spielt, kannste locker immer gegen liquid setzen. Selbst bei Ence sehe ich mehr Potenzial und Ambitionen, irgendwann der big player zu sein. Bei der ESL One wird im für team liquid Halbfinale schluss sein, wenn sie glück mit den gegnern haben, ansonsten schon vorher.
#2
JoaQuinho_mb schrieb am 27.06.2019, 00:09 CEST:
Und Astralis hat quasi gerade erst noch mit einem lupenreinen durchmarsch das Major geholt ... "Liquid Ära" .. ich kann das nicht mehr hören
#3
iamthewall schrieb am 27.06.2019, 00:38 CEST:
JoaQuinho_mb schrieb:
"liquid ära" ... lol ... welch ein hanebüchener schwachsinn, wie kann man ein team, das im endeffekt erst seit ein paar wochen halbwegs konstante leistungen bringt und ähnlich wie der french shuffle schon in allen möglichen konstellationen aufgetreten ist, so gnadenlos überhypen und schon eine eigene ära herbei dichten? auf welche referenzen beruft man sich denn da? fnatic 2014-2016, SK 2016-2017, Astralis 2018 -2019 hatten ihre eigene Ära, aber eben auch berechtigt. Das waren Teams die zu jener Zeit absolut dominant und kaum zu knacken waren, wenn Liquid gegen einen durschnittliches tier 1 team spielt, kannste locker immer gegen liquid setzen. Selbst bei Ence sehe ich mehr Potenzial und Ambitionen, irgendwann der big player zu sein. Bei der ESL One wird im für team liquid Halbfinale schluss sein, wenn sie glück mit den gegnern haben, ansonsten schon vorher.


samma haste dein komplettes Inventar dank Liquid verdaddelt oder was? :D

Liquid ist konstant über die letzten Monate die Nr. 2 hinter Astralis und nun als einziges Team VOR Astralis. "Seit ein paar Wochen halbwegs konstante Leistungen" ist eher "hanebüchener Schwachsinn" als alles im Artikel geschriebene ;)

Ganz davon abgesehen bin ich immer noch davon überzeugt, dass Liquid maßlos überschätzt wird und einzig und allein davon profitiert, dass alle Topteams außer Astralis seit Monaten sauschwach spielen.
#4
JoaQuinho_mb schrieb am 27.06.2019, 02:34 CEST:
iamthewall schrieb:
JoaQuinho_mb schrieb:
"liquid ära" ... lol ... welch ein hanebüchener schwachsinn, wie kann man ein team, das im endeffekt erst seit ein paar wochen halbwegs konstante leistungen bringt und ähnlich wie der french shuffle schon in allen möglichen konstellationen aufgetreten ist, so gnadenlos überhypen und schon eine eigene ära herbei dichten? auf welche referenzen beruft man sich denn da? fnatic 2014-2016, SK 2016-2017, Astralis 2018 -2019 hatten ihre eigene Ära, aber eben auch berechtigt. Das waren Teams die zu jener Zeit absolut dominant und kaum zu knacken waren, wenn Liquid gegen einen durschnittliches tier 1 team spielt, kannste locker immer gegen liquid setzen. Selbst bei Ence sehe ich mehr Potenzial und Ambitionen, irgendwann der big player zu sein. Bei der ESL One wird im für team liquid Halbfinale schluss sein, wenn sie glück mit den gegnern haben, ansonsten schon vorher.


samma haste dein komplettes Inventar dank Liquid verdaddelt oder was? :D

Liquid ist konstant über die letzten Monate die Nr. 2 hinter Astralis und nun als einziges Team VOR Astralis. "Seit ein paar Wochen halbwegs konstante Leistungen" ist eher "hanebüchener Schwachsinn" als alles im Artikel geschriebene ;)

Ganz davon abgesehen bin ich immer noch davon überzeugt, dass Liquid maßlos überschätzt wird und einzig und allein davon profitiert, dass alle Topteams außer Astralis seit Monaten sauschwach spielen.


was laberst du für einen scheiß man xD liquid war gegen tier 2 teams am strugglen xD
#5
JoaQuinho_mb schrieb am 27.06.2019, 02:39 CEST:
und betreibe bitte keine projektionen. Mich interessiert deine Spielsucht nicht^^
#6
McBudaTea schrieb am 27.06.2019, 10:01 CEST:
JoaQuinho_mb schrieb:
"liquid ära" ... lol ... welch ein hanebüchener schwachsinn, wie kann man ein team, das im endeffekt erst seit ein paar wochen halbwegs konstante leistungen bringt und ähnlich wie der french shuffle schon in allen möglichen konstellationen aufgetreten ist, so gnadenlos überhypen und schon eine eigene ära herbei dichten? auf welche referenzen beruft man sich denn da? fnatic 2014-2016, SK 2016-2017, Astralis 2018 -2019 hatten ihre eigene Ära, aber eben auch berechtigt. Das waren Teams die zu jener Zeit absolut dominant und kaum zu knacken waren, wenn Liquid gegen einen durschnittliches tier 1 team spielt, kannste locker immer gegen liquid setzen. Selbst bei Ence sehe ich mehr Potenzial und Ambitionen, irgendwann der big player zu sein. Bei der ESL One wird im für team liquid Halbfinale schluss sein, wenn sie glück mit den gegnern haben, ansonsten schon vorher.


Liquid ist deutlich besser als es vielen bewusst ist:
Dieses Lineup hat in diesem Jahr 8 LANs gespielt und haben in 7 davon das Finale erreicht, 4 davon haben sie gewonnen. Sie sind ein LAN davon entfernt, den Intel Grand Slam zu gewinnen (potenziell durch 4 Siege in Folge).

In meinen Augen fasst du bestimmte Äras eher zu weit. Beispiel SK/Luminosity. Es wäre falsch die verschiedenen Lineups zusammenzufassen (Es gab ja immerhin 3 Lineups in 2016 und 2017). Ich würde nur mit den ersten Lineup von einer Ära sprechen, allerdings wäre es die schwächste Ära. Sie haben nur 3 große Events gewonnen (MLG Columbus in April 2016, ESL Pro League in May 2016 und ESL One Cologne in Juli 2016) d.h. in einer relativ kurzen Zeitraum von 3 Monaten. In vielen anderen Events sind sie im Halbfinale und Finale gescheitert. In Dreamhack Malmö sind nicht aus der Gruppenphase gekommen. Sie haben 2 Majors gewonnen (in einem Zeitraum mit mehr Majors, weshalb die 2 Majors von Astralis wesentlich beeindruckender sind).
Wenn man also von einer SK/Luminosity eine Ära zubilligt, dann ist Liquid nicht weit davon entfernt. Das Lineup hat seit gut 6 Monate starke Ergebnisse, welche für einen Ära-Lineup passend ist. Wenn sie in den nächsten 3 Events (ESL One Cologne, IEM Chicago und Starrlader Major) gut abscheiden, dann kann man absolut von einer Ära sprechen.
#7
luKe13377 schrieb am 27.06.2019, 12:48 CEST:
Die Frage die sich mir stellt ist wie kann man so einen Bullshit wie im ersten Kommentar verfassen und tatsächlich denken im Recht zu sein. So ein Schwachsinn kann doch nur unter Ausblendung aller vorliegenden Fakten geschrieben werden.
Mit freundlichen Grüßen
Lars Hirnregnen
#8
spongii schrieb am 27.06.2019, 13:04 CEST:
Warum wird eigentlich immer gleich von einer Ära gesprochen? Kann das Wort in Bezug auf CS schon gar nicht mehr hören. Wird total inflationär benutzt. Genau wie dieses ständige "best player of the wlrld/best team of the world/one of the best...". Überall wird nur noch unnötig gehyped und in Superlativen gesprochen.
#9
Xeng schrieb am 27.06.2019, 14:33 CEST:
Es geht doch nur um die Frage ob liquid eine Ära starten kann/wird. Ihr labert so als sei das von allen Leuten schon so beschlossen lul. Wenn Liquid köln, major und chicago gewinnt dann fanboyen alle liquid
#10
mgaNick schrieb am 27.06.2019, 14:53 CEST:
HLTV ranking is unabstreitbar. Liquid ära natürlich noch nicht aber manche Leute die einen Mist erzählen von wegen Liquid hätte kaum was erreicht haben schlicht unrecht und sie müssten es auch selbst wissen und wollen es nur nicht wahr haben.
#11
iamthewall schrieb am 27.06.2019, 21:00 CEST:
luKe13377 schrieb:
Die Frage die sich mir stellt ist wie kann man so einen Bullshit wie im ersten Kommentar verfassen und tatsächlich denken im Recht zu sein. So ein Schwachsinn kann doch nur unter Ausblendung aller vorliegenden Fakten geschrieben werden.
Mit freundlichen Grüßen
Lars Hirnregnen


+1!

wie gesagt, bin auch der Meinung, dass Liquid mehr Glück der fehlenden Leistung anderer als eigene Leistung hat. Nichtsdestotrotz sind sie die Nummer 1 - und das glasklar und nicht erst seit 1-2 Wochen :D
#12
JoaQuinho_mb schrieb am 27.06.2019, 22:59 CEST:
mgaNick schrieb:
HLTV ranking is unabstreitbar. Liquid ära natürlich noch nicht aber manche Leute die einen Mist erzählen von wegen Liquid hätte kaum was erreicht haben schlicht unrecht und sie müssten es auch selbst wissen und wollen es nur nicht wahr haben.


Das HLTV ranking ist in etwa so aussagekräftig wie die FIFA Fußball Weltrangliste :D Da werden Dinge berücksichtigt, die für die einzelnen Teams überhaupt nicht kongruent zueinander stehen und eine repräsentative bewertung damit unmöglich machen xD FIFA weltrangliste sowie hltv ranking eignen sich maximal als groben skill kompass, das war es aber auch schon ... junge junge
#13
JoaQuinho_mb schrieb am 27.06.2019, 23:04 CEST:
iamthewall schrieb:
luKe13377 schrieb:
Die Frage die sich mir stellt ist wie kann man so einen Bullshit wie im ersten Kommentar verfassen und tatsächlich denken im Recht zu sein. So ein Schwachsinn kann doch nur unter Ausblendung aller vorliegenden Fakten geschrieben werden.
Mit freundlichen Grüßen
Lars Hirnregnen


+1!

wie gesagt, bin auch der Meinung, dass Liquid mehr Glück der fehlenden Leistung anderer als eigene Leistung hat. Nichtsdestotrotz sind sie die Nummer 1 - und das glasklar und nicht erst seit 1-2 Wochen :D


-1

die aussage, liquid könne eine eigene ära starten, auch noch durch ihre defizitären leistungen bestätigen zu wollen grenzt schon echt an schizophrenie. Beschäftige dich doch bitte noch mal etwas genauer mit der IMPLIKATION deiner letzten aussage und - sofern du willst - lass uns mal kontaktdaten austauschen damit wir uns nach der esl one noch mal sprechen können ^^
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz