ANZEIGE:
Event: Favorisierte Franzosen unterliegen dynamischen Dänen19.07.2019, 14:25

Heroic schockt Vitality bei IEM Chicago

Die IEM Chicago 2019 hat direkt zum Turnierauftakt ihre erste Überraschung erlebt. Team Vitality verlor das erste Match, während Team Liquid bereits in den Playoffs steht.



17-jähriger Youngster schießt Vitality nieder

Martin 'stavn' Lund hat mit Heroic am Donnerstag Team Vitality, den Finalisten der ESL One Cologne 2019, überrumpelt. Der 17-Jährige, der aktuell noch als Tryout für die Dänen aktiv ist, führte sein Team mit 52 Kills zum 2:0-Sieg in Gruppe B der IEM Chicago.


Dabei gelang den Außenseitern ein Comeback auf Overpass. Vitality führte bereits mit 14:5, fand anschließend aber kein Durchkommen mehr auf der T-Seite. Vor allem Routiner Adam 'friberg' Friberg zeigte seine Klasse, hatte 31 Kills zu Buche stehen. Zudem sicherte ein Clutch von Patrick 'es3tag' Hansen den Mappoint für Heroic.


Selbst Mathieu 'ZywOo' Herbaut, der 24 Frags setzte, konnte die Negativserie für Team Vitality nicht verhindern - Heroic gewann die erste Map mit 16:14 und ging euphorisiert zur nächsten Herausforderung auf Nuke. Dort brillierte stavn mit 30 Kills, führte die Dänen zum 16:9 und somit zum umjubelten Erfolg gegen Vitality.


Heroic trifft am heutigen Freitag ab 18 Uhr auf ENCE. Die Finnen gewannen ihr Erstrundenmatch gegen die Renegades mit 2:0. Einem klaren 16:7 auf Inferno folgte ein umkämpftes 16:14 auf Train. Gegen die Australier steht Vitality nun unter Druck.

Loading...
Liquid gewinnt Spitzenspiel gegen G2

Topfavorit Team Liquid hat das Duell gegen G2 Esports mit 2:1 für sich entschieden und ist in die Playoffs eingezogen. Vor der Neuauflage des Finals der ESL Pro League Season #9 fertigten Russel 'Twistzz' Van Dulken und Co. den Außenseiter Team Envy im Schnelldurchlauf ab.

Trotz einer 13:16-Niederlage auf Dust II drehte Liquid das Match. Auf Overpass war die Begegnung ebenfalls umkämpft. Vor allem dank einer starken T-Seite glichen die Nordamerikaner die Serie aus.


G2 konnte dem Gegner nur noch selten etwas entgegensetzen. Auf Inferno waren die Franzosen meistens einen Schritt zu spät. Clutches, beispielsweise von Richard 'shox' Papillon, reichten nicht, um noch einmal in die Overtime zu kommen.


Liquid holte sich das 16:9 auf Inferno und somit den zweiten Sieg in der Gruppe A. Der Primus hat nun einen Tag Pause, um sich auf das Halbfinale vorzubereiten.

FalleN rettet MIBR gegen Envy

MIBR hat sich nach der einseitigen Erstrundenpleite gegen G2 rehabilitieren können. In dem Turnier ohne Marcelo 'coldzera' David, für den Coach Wilton 'zews' Prado spielte, hatten die Brasilianer gehörige Abstimmungsprobleme gegen Envy. Nach einem 11:16 auf Inferno bogen die Südamerikaner das Spiel zu ihren Gunsten.


Besonders Gabriel 'FalleN' Toledo übernahm die Verantwortung. Zusammen mit Epitacio 'TACO' de Melo gelang ein 16:9-Triumph auf Mirage, ehe FalleN und Fernando 'fer' Alvarenga mit 39 und 37 Kills auf Train eskalierten und ihr Team zum 19:15 schossen.


Loading...
Tobias 'Jitko' Stoll kommentiert am Freitag ab 18 Uhr die IEM Chicago. Die Spiele werden live auf dem Twitch-Kanal esl_99Damage zu sehen sein.


Wenn ihr mit uns über die Spiele der IEM Chicago diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99IEM. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage:
IEM Chicago 2019

Bildquelle: ESL / Helena Kristiansson


Geschrieben von esporti

Ähnliche News

Kommentare


#1
Dr3st schrieb am 19.07.2019, 16:02 CEST:
tenz könnte auch so n krasser typ werden. esperanto und sergej und zywoo sind ja schon unterwegs. da kommt ne menge firepower auf uns zu
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz