ANZEIGE:
Event: Major-Teamvorstellung Teil 219.08.2019, 18:45

Die Außenseiter der New Challengers Stage

Das StarLadder Major Berlin 2019 ist nur noch wenige Tage entfernt. Am 23. August beginnt die New Challengers Stage. Wir stellen euch im zweiten Teil vier Außenseiter vor.




TYLOO: Chinas Exportschlager stagniert

TYLOO kämpft seit Monaten um den Anschluss in den Top 30 der Weltrangliste. Wenig verwunderlich gehören die Asiaten auch zu den Außenseitern beim Major in Berlin. Zwar setzte sich TYLOO im Asia-Minor als Zweiter hinter Grayhound Gaming gegen Konkurrenten wie MVP PK deutlich durch, doch gegen die Topteams gab es zuletzt nichts zu holen.

Selbst gegen vermeintlich schlagbare Gegner wie Windigo Gaming musste sich TYLOO bei den CORSAIR DreamHack Masters Dallas 2019 klar geschlagen geben. Zur Folge hatten die schwachen Ergebnisse, dass sich im Juni WingHei 'Freeman' Cheung der chinesischen Organisation anschloss. Mit dem Neuzugang aus Hongkong steht TYLOO nun vor der ultimativen Herausforderung. Zu Beginn der New Challengers Stage geht es gegen die Franzosen von G2 Esports.

TYLOO qualifizierte sich als Zweiter des Asia-Minors für das StarLadder Major in Berlin (Bildquelle: StarLadder)

Haowen 'somebody' Xu ist der Dauerbrenner bei den Chinesen, seit April 2015 spielt der mittlerweile 24-Jährige für TYLOO. Durchschnittlich liegt der Lurker bei einer K/D von 1.11. Lediglich Ansager YuLun 'Summer' Cai und der Indonesier Hansel 'BnTeT' Ferdinand können mit Ratings in Höhe von 1.11 und 1.20 mehr Feuerkraft vorweisen.

Allerdings werden die teils hohen Ratings von den Siegen im asiatischen Raum, der deutlich weniger Konkurrenz bietet, geschmälert. Gegen Spitzen-Lineups wie Team Liquid oder den FaZe Clan hatten die Chinesen in jüngster Vergangenheit bei den Finals der ESL Pro League Season #9 deutliches Nachsehen. Seit dem Halbfinaleinzug bei den IEM Sydney 2018 schaffte es TYLOO nicht mehr in die Playoffs eines bedeutsamen Turniers.

Syman Gaming: Große Herausforderung für russische Organisation

Syman Gaming hat sich neben forZe über das CIS-Minor für das Major-Event qualifiziert. Dies ist bereits ein großer Erfolg für das russische Lineup, welches sich zum Turnierauftakt gegen den Mitfavoriten Team Vitality behaupten muss.

Wertvolle Major-Erfahrung auf höchstem Niveau wird Syman Gaming sammeln können. Denn auf vergleichbaren Events hat die junge russische Organisation noch nie gespielt. Dementsprechend schwierig wird es werden, gegen Topteams eine gute Leistung zu zeigen und mit dem Druck vor Publikum zu spielen. Andererseits könnte die Rolle des Underdogs auch für die nötige Gelassenheit sorgen. Auf dem Papier hat die Nummer 44 der Weltrangliste nichts zu verlieren.

Für Syman Gaming ist das Major bislang das mit Abstand größte Event (Bildquelle: StarLadder)

Als erfahrenster Spieler der Truppe kann zumindest der 19-jährige Ramazan 'Ramz1k' Bashizov hervorstechen. Der Kasache hatte bereits für TENGRI und AVANGAR gespielt. Auf den WESG 2016 sowie mehreren Minor-Turnieren hatte Ramz1k, der hauptsächlich an der AWP zu sehen ist, Erfahrung gesammelt.

Mit einer K/D in Höhe von 1.09 ist er der Star seines Teams, was aber auch seiner Rolle "geschuldet" ist. Für ihn und Syman Gaming muss alles passen, um durch die Challengers Stage zu kommen. Auch für den Ansager des Teams, Sanzhar 'neaLaN' Ishkakov, wird das Event in der Bundeshauptstadt ein wahrer Gradmesser.

DreamEaters: Ein Traum zum Anfassen

Die DreamEaters hatten die Chance im Play-In der Minor-Dritten genutzt und sich zusammen mit North und INTZ e-Sports einen der letzten Startplätze in Berlin gesichert. Im Spiel gegen die Brasilianer konnten sich die Russen mit 2:1 durchsetzen.

Die Teilnahme in Berlin ist auch für die DreamEaters ein bedeutsamer Erfolg (Bildquelle: StarLadder)

Ingame-Leader Svyatoslav 'svyat' Dovbakh hat die Gunst der Stunde mit seinem unerfahrenen Team genutzt. Vor einem Jahr stand er mit pro100 bereits kurz vor einer Major-Teilnahme - damals ging es um das FACEIT Major London 2018. Im entscheidenden Halbfinalspiel unterlag svyat gegen Team Spirit. Im Berlin-Minor konnte er nun jubeln.

Die Akteure der DreamEaters behielten gegen INTZ die Nerven und bereiteten den leicht favorisierten Brasilianern wahre Albträume. Zusammen mit Vladislav 'Krad' Kravchenko, Semen 'kinqie' Lisitsyn und Igor 'Forester' Bezotecheskiy, die jeweils über 60 Kills zum 2:1-Erfolg beitrugen, war das Ticket nach Berlin sicher.

Auch für dieses Team wird der Auftakt hart: Es geht in der ersten Major-Runde gegen NRG Esports unter neuer Führung. Wenn man bedenkt, dass die DreamEaters vor dem Minor noch auf Rang 98 der Weltrangliste standen, ist die Rolle des Favoriten klar vergeben.

INTZ e-Sports: Aus dem Schatten von MIBR und FURIA

Für das brasilianische Team ist das Major in Berlin mehr als nur ein Gradmesser. Das Spitzenevent ist möglicherweise die letzte Gelegenheit, in naher Zukunft ein hochklassiges Turnier zu spielen. Denn die Spieler um Gustavo 'yeL' Knittel mussten erst kürzlich eine schwere Schlappe hinnehmen.

In der Relegation der amerikanischen ESL Pro League verlore INTZ beide Spiele gegen Team Envy und Team Singularity. Somit war der Abstieg in die ESEA MDL besiegelt. Umso wichtiger ist es für die Brasilianer, im Berlin-Major ihre Klasse zu beweisen und sich für weitere Events zu empfehlen.

Das Event ist die Chance für INTZ, sich auf Topniveau zu beweisen (Bildquelle: StarLadder)

Die derzeitige Nummer 30 der Weltrangliste stand in der Vergangenheit immer im Schatten der brasilianischen Topteams MIBR und FURIA eSports, die zuletzt starken Rückenwind genossen haben. Zwar gelangen kleine Erfolgserlebnisse wie die Teilnahme an den Finals der ESL Pro League Season #8, doch Platzierungen in den Top 8 hätten einer Utopie geglichen.

Erst im letzten Spiel des Minor Play-Ins gelang für INTZ ein umkämpfter 2:0-Erfolg gegen die international blassen Südkoreaner von MVP PK. Zwar haben die Südamerikaner mit Vito 'kNgV-' Giuseppe einen sicheren AWP-Spieler und mit Alexandre 'xand' Zizi einen soliden Entry-Fragger, doch die Teamkoordination fehlt in den entscheidenden Momenten, um auf höchstem Niveau mitzuhalten. Auftaktgegner beim Major sind die Dänen von North.

Die New Challengers Stage des StarLadder Majors startet am 23. August mit den ersten Partien. Bis zum 26. August werden acht Teilnehmer ermittelt, die in die New Legends Stage einziehen. Vom 28. August bis zum 1. September kämpfen 16 Teams um den Einzug in die New Champions Stage. Die acht besten Teilnehmer des Majors spielen vom 5. bis 8. September den Sieger des Majors aus.

19.08.2019 Major-Teamvorstellung Teil 2: Die Außenseiter der New Challengers Stage
18.08.2019 Major-Teamvorstellung Teil 1: Die Top-Favoriten der New Challengers Stage
16.08.2019 ZywOo, kennyS, xsepower: Augen auf die CS-Topstars
14.08.2019 Flop oder Überraschung? - Die Außenseiter beim Major in Berlin
14.08.2019 Spieler- und Team-Sticker für das Major in Berlin enthüllt
13.08.2019 Triff die CS-Elite beim Major in Berlin!
11.08.2019 Die (Geheim-)Favoriten beim Major in Berlin
10.08.2019 Boombl4, NEO und karrigan: Die Hoffnungsträger der Major-Teams


Wenn ihr mit uns über die Spiele des StarLadder Major Berlin 2019 diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99Major. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.

Bildquelle: StarLadder


Geschrieben von esporti

Ähnliche News

Kommentare


#1
Meraick schrieb am 20.08.2019, 07:57 CEST:
Auf geht's TyLuL!
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz