ANZEIGE:
Gericht verurteilt Organisation zu Zahlung10.09.2019, 13:45

Fnatic verliert gegen schwedische Steuerbehörden vor Gericht

Fnatic hat einen Rechtsfall gegen schwedische Behörden verloren und wurde zu einer Zahlung verurteilt.



Fnatic wurde laut expressen.se nach dem Urteil eines schwedischen Gerichts zu einer Zahlung von über einer Million Schwedischen Kronen, was umgerechnet mehr als 90.000 Euro entspricht, verurteilt.

Weil einige Spieler in ihren Steuererklärungen angegeben hatten, dass die Organisation eine "Payroll Fee", die zusätzlich zur Einkommenssteuer anfällt, in den Jahren 2016 und 2017 übernommen hat, wurden die schwedischen Behörden auf die britische Organisation aufmerksam. Denn: Weder Spieler noch Organisation haben während dieser Zeit diese Summe bezahlt.

Fnatic vertrat die Auffassung, dass es die Pflicht der Spieler sei, sich darum zu kümmern. Dies wies das Gericht allerdings ab. Die Spieler, die von der schwedischen Sozialversicherung abgedeckt waren, seien nie für F-skatt, eine Steuer für Selbstständige, freigegeben gewesen. Deswegen falle die Verantwortung letztendlich auf Fnatic zurück.

Fnatic kann noch innerhalb von zwei Monaten in die Berufung gegen das Urteil des schwedischen Gerichts gehen.

Bildquelle: Riot Games


Geschrieben von SmittyW.

Quelle: expressen.se

Ähnliche News

Kommentare


#1
Pinselaeffchen schrieb am 10.09.2019, 15:58 CEST:
geht och :) 2016/2017 war gerade nach ihrer glanzzeit :D
#2
danyoO schrieb am 10.09.2019, 17:50 CEST:
Shad hofft auf fnatic im Berufungsverfahren !
#3
Z1mt schrieb am 10.09.2019, 19:31 CEST:
danyoO schrieb:
Shad hofft auf fnatic im Berufungsverfahren !


xd
#4
stevensmr schrieb am 11.09.2019, 17:05 CEST:
Wie freundlich kann man Steuerhinterziehung eigentlich ausdrücken? :D
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz