ANZEIGE:
Event: StarSeries & i-League Season 8 in Belek28.10.2019, 13:20

Nach ESL One: Evil Geniuses mit nächstem großen Titel

Die Evil Geniuses gewinnen die StarSeries i-League Season #8 im türkischen Belek gegen Fnatic. FURIA eSports überzeugt im Turnierverlauf.



Die Evil Geniuses haben am Sonntag im türkischen Belek die StarSeries i-League Season 8 gewonnen. Die US-Amerikaner schlugen im großen Finale Fnatic mit 2:0. Für EG ist es nach der ESL One New York 2019 der zweite große Titel innerhalb weniger Wochen.

Brehze schießt EG zum Triumph

Fnatic erwischte im Finale auf der ersten Map Dust2 einen Traumstart: Die Schweden führten zwischenzeitlich mit 9:0, ehe Sand ins Getriebe des Teams kam. Die Evil Geniuses kamen vor dem Seitenwechsel noch auf 5:10 heran und zeigten anschließend eine eindrucksvolle T-Seite. Mit 16:12 ging Dust2 an EG.

Auch auf Mirage lief es zunächst besser für Fnatic. Der Gewinner der CORSAIR DreamHack Masters Malmö 2019 führte zu Beginn mit 6:3, geriet danach aber zunehmend in Schwierigkeiten. Angeführt von einem bärenstarken Vincent 'Brehze' Cayonte, der auf beiden Maps jeweils 28 Kills holte, drehte EG erneut den Spielstand. Mit einem 16:9 entschieden die US-Amerikaner Mirage und damit das Finale für sich.


Die Evil Geniuses dürfen sich über 250.000 US-Dollar Preisgeld und den Titel freuen. Fnatic kehrt mit 80.000 US-Dollar in die Heimat zurück.

Starkes FURIA wird Dritter

Den dritten Platz in Belek sicherte sich FURIA eSports. Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen überraschten die Brasilianer in der achten Ausgabe des Turniers positiv.

aufgrund eines 0:2 gegen die Ninjas in Pyjamas mussten Kaike 'KSCERATO' Cerato und seine Kollegen bereits in der ersten Runde der Gruppenphase ins Lower-Bracket.

Mit einem Sieg über AVANGAR erreichten sie die Playoffs und starteten dort einen eindrucksvollen Lauf: Nacheinander wurden Team Vitality, G2 Esports und die Renegades mit 2:0 ausgeschaltet. Erst Fnatic konnte die Brasilianer im Finale des Lower-Brackets mit einem knappen 2:1 stoppen.

Loading...
Bildquelle: StarLadder


Geschrieben von Funk1ll3r

Kommentare


#1
McBudaTea schrieb am 28.10.2019, 13:59 CET:
Golden als IGL in Fnatic scheint nicht zu funktionieren. Man sollte ihn vielleicht als Entry einsetzten. Wenn dies nicht klappt, dann wäre Xizt als IGL eine gute Option.
#2
SynapsenClutcher schrieb am 28.10.2019, 15:08 CET:
Malmö gewinnen und hier Zweiter werden funktioniert nicht? Warum sind die meisten Menschen solche Bots... gerade viele Deutsche :O Eriehung ist schwer...
#3
paba schrieb am 28.10.2019, 15:28 CET:
McBudaTea schrieb:
Golden als IGL in Fnatic scheint nicht zu funktionieren. Man sollte ihn vielleicht als Entry einsetzten. Wenn dies nicht klappt, dann wäre Xizt als IGL eine gute Option.


O.o
#4
McBudaTea schrieb am 28.10.2019, 15:52 CET:
SynapsenClutcher schrieb:
Malmö gewinnen und hier Zweiter werden funktioniert nicht? Warum sind die meisten Menschen solche Bots... gerade viele Deutsche :O Eriehung ist schwer...


Willst du etwa sagen, dass JW und co Bots sind? 2018 hat Fnatic schon einmal genau das gemacht: Nachdem man mit Golden zwei Turniere gewonnen hat, hat man ihn in die Entry-Rolle geschoben und Xizt geholt.
#5
jamie007xD schrieb am 28.10.2019, 15:58 CET:
McBudaTea schrieb:
SynapsenClutcher schrieb:
Malmö gewinnen und hier Zweiter werden funktioniert nicht? Warum sind die meisten Menschen solche Bots... gerade viele Deutsche :O Eriehung ist schwer...


Willst du etwa sagen, dass JW und co Bots sind? 2018 hat Fnatic schon einmal genau das gemacht: Nachdem man mit Golden zwei Turniere gewonnen hat, hat man ihn in die Entry-Rolle geschoben und Xizt geholt.


Und das hat dann wie gut geklappt? .. Kann mich nicht dran erinnern das Fnatic 2018 sonderlich gut war ^^
#6
flxyy schrieb am 28.10.2019, 16:20 CET:
McBudaTea schrieb:
Golden als IGL in Fnatic scheint nicht zu funktionieren. Man sollte ihn vielleicht als Entry einsetzten. Wenn dies nicht klappt, dann wäre Xizt als IGL eine gute Option.


Völliger Bullshit, Fnatic spielt so gut wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Neben Renegades für mich das Team was auf dem Tunier den größten Fortschritt zeigen konnte.
Außerdem haben sich so ziemlich alle fnatic Spieler über das aktuelle Lineup positiv geäußert. Das einzige Szenario in dem fnatic in nächster Zeit wechselt, ist, wenn olof bei FaZe frei wird.
#7
McBudaTea schrieb am 28.10.2019, 16:51 CET:
jamie007xD schrieb:
Und das hat dann wie gut geklappt? .. Kann mich nicht dran erinnern das Fnatic 2018 sonderlich gut war ^^


Das lag bestimmt am schlechten Wetter. Wir wissen alle, dass die wichtigen Calls in kritische Situationen sowieso von den Starspieler kommen. Deswegen werden Teams ja auch besser, nachdem sie ihren IGL kicken. Beispiel wäre Faze mit Karrigan. Ok, schlechtes Beispiel. Ence mit Alexib. Ok, ebenfalls schlechtes Beispiel. Aber irgendwann muss es ja klappen.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz