Event: Kölner Unternehmen entschuldigt sich bei Teams28.01.2020, 11:10

ESL Pro League ohne BIG und Sprout

Im Zuge des neuen Formats der ESL Pro League gab die ESL insgesamt 24 Teams bekannt, die für die elfte Saison eingeladen werden sollen. Teams wie BIG und Sprout gingen dabei leer aus.



Vergangene Woche gab die ESL das neue Format der ESL Pro League bekannt. Die Meldung kam nur wenige Stunden, nachdem das Kölner Unternehmen in Paris ein Treffen mit potenziellen Teilnehmern abhielt und über das sogenannte LANXESS Agreement informierte.

Ligenplanung schreitet voran

Die Liga wird künftig von 48 auf 24 Teilnehmer reduziert und soll in vier Gruppen á sechs Teams ausgetragen werden. Die ESL verteilte die Einladungen an alle Teams, die bei den Finals der ESL Pro League Season #10 unter den Top 16 landeten. Lediglich Cloud9 und MIBR haben das Angebot abgelehnt.

Welche Teams die Einladung zur elften Saison letztlich annehmen, ist bisher nicht bekannt. Fest steht hingegen, dass die beiden Berliner Organisationen BIG und Sprout nicht an den Start gehen werden. Während BIG den direkten Klassenerhalt schaffte, sollten die Sprösslinge eigentlich in der EPL-Relegation antreten. Stattdessen erhalten nun beide einen Startplatz in der ESEA Premier Season 33, also der Mountain Dew League.


ESL entschuldigt sich

Ulrich Schulze, Senior Vice President Product bei der ESL, veröffentlichte am Montag via Twitter ein ausführliches Statement und bat die Teams, die über mehrere Wochen in Unkenntnis gelassen wurden, um Entschuldigung. Zuvor übte auch die Spielergesellschaft CSPPA Kritik an der Vorgehensweise der ESL. Der Team-Manager von Sprout, Daniel Paulus, gab sich mit der Entschuldigung unterdessen nicht zufrieden.


Für BIG und Sprout, aber auch die Unicorns of Love, die in die MDL aufgestiegen sind, besteht nun die Möglichkeit, sich über die Global Challenge der MDL für die nächste Pro League zu qualifizieren. Das Offline-Finale wurde an die ESL Pro Tour angepasst und bietet als Challenger Event nun zwei direkte Aufstiegsslots sowie 75.000 US-Dollar Preisgeld.

Teaser-Image: DreamHack - Stephanie Lindgren


Geschrieben von vdr

Ähnliche News

Kommentare


#1
Tuergriff4 schrieb am 28.01.2020, 11:25 CET:
natürlich bitter, allerdings wenn man rein von der Leistung ausgeht ist das m.e. prinzipiell vertretbar.
#2
nebulein schrieb am 28.01.2020, 11:38 CET:
Naja ich sehe das schon kritisch. Zum einen bedeutet die EPL einfach höhere Einnahmen, was gerade für kleinere Orgas wie Big und Sprout nunmal im internationalen Vergleich sind, viel Geld ist. Zum anderen sind so einige Lineups bzw. Teams jetzt dabei, die nicht besser bei der EPL performed haben. Man hätte einen Qualifier oder sowas machen sollen. 16 Teams inviten finde ich ok, aber dann hätte man die anderen 8 Slots ausspielen sollen.

Dafür sind jetzt Teams drin wie Heroic, North, Complexity, Godsent, VP oder auch OG? WTF die haben bis jetzt ein Turnier gespielt das vernünftig war. Hinzu kommen dann noch die Teams wie Tyloo, Renegades etc. Da hätte ein Qualifier für mich viel mehr Sinn ergeben.
#3
uf0l schrieb am 28.01.2020, 11:42 CET:
Sehe das auch kritisch. Die in der letzten Saison qualifizierten Teams hatten einnahmen sicher. Diese sind jetzt hinfällig. Rechtlich würde ich auf eine Ausgleichszahlung pochen. Hier verlieren Unternehmen Geld das Ihnen zusteht.
#4
Boecke schrieb am 28.01.2020, 11:45 CET:
Also bei Big finde ich das schon dreist, schließlich hat man doch den Klassenerhalt geschafft. Dafür wurden eine Menge Grützteams eingeladen, schon komisch.
#5
mgaNick schrieb am 28.01.2020, 12:00 CET:
Unterste Schublade. Entweder man macht ne Liga oda halt nicht. Kann doch nicht einfach Teams rauskicken und dann müssen sie wieder neu aufsteigen. Vor allem war BIG ja ganz klar qualifiziert. Und dann werden witz Teams wie VP invited muss man sich mal geben.
#6
snake-41 schrieb am 28.01.2020, 12:35 CET:
miese verarsche und ich denke echt, dass dadruch weniger Geld generiert werden kann. hätte man mit einem extra qualifier lösen !! müssen!!

aber als Monopol KANN man halt machen was man will.
#7
TuWaK schrieb am 28.01.2020, 12:50 CET:
die gute alte ESL da haben sie es in den letzten Jahren halbwegs geschafft ihren schlechten Ruf wieder aufzupolieren nach zahlreichen schlechten Entscheidungen und nun kommen wieder solche Aktionen.

Klar, dass bei so drastischen Änderungen einige Teams den kürzeren ziehen müssen, aber man hätte das eleganter lösen könenn und die vermeintlich schlechtesten Teams, welche man in Betracht zieht zu kicken, gegeneinander antreten lassen können, um faire Voraussetzungen zu schaffen und nicht wieder als eSport Diktator darzustehen, der willkürliche Entscheidungen trifft und nicht zu seinem Wort steht.
#8
dr1per schrieb am 28.01.2020, 13:10 CET:
mgaNick schrieb:
Unterste Schublade. Entweder man macht ne Liga oda halt nicht. Kann doch nicht einfach Teams rauskicken und dann müssen sie wieder neu aufsteigen. Vor allem war BIG ja ganz klar qualifiziert. Und dann werden witz Teams wie VP invited muss man sich mal geben.

Stimmt schon man hätte alles Witz Teams kicken müssen also Big Vp heroic und co
#9
Elliot123 schrieb am 28.01.2020, 13:58 CET:
Wenn man die Teilnehmerzahl verkleinern will müssen halt Teams gekickt werden. Ein Turnier wäre dafür besser geeignet gewesen, aber durch den ohnehin schon vollen Terminkalender eventuell nicht realisierbar gewesen.
#10
Elliot123 schrieb am 28.01.2020, 14:02 CET:
uf0l schrieb:
Rechtlich würde ich auf eine Ausgleichszahlung pochen. Hier verlieren Unternehmen Geld das Ihnen zusteht.


Ist nur die Frage ob die Teilnahme zur nächsten Saison schon unterschrieben war oder nicht.
Außerdem ziemlich riskant sich juristisch mit der ESL anzulegen, wo viele Turnierteilnahmen von Invites abhängen. Ich glaube es will kein Team auf ESLs blacklist kommen ;)
#11
GEXOOOOO schrieb am 28.01.2020, 14:54 CET:
mgaNick schrieb:
Unterste Schublade. Entweder man macht ne Liga oda halt nicht. Kann doch nicht einfach Teams rauskicken und dann müssen sie wieder neu aufsteigen. Vor allem war BIG ja ganz klar qualifiziert. Und dann werden witz Teams wie VP invited muss man sich mal geben.


im endeffekt geht es halt um geld/viewer. und da werden die zahlen oder sponsoren halt eher für eine CIS orga gesprochen haben. EPL & ECS waren halt beide verlustbringend.

für BIG natürlich bitter, dass so ein cut einfach so möglich ist, zeigt halt wieder, dass die TO's im eSport im prinzip halt nach ihrem gutdünken handeln können, da es an strukturen fehlt
#12
t0ben schrieb am 28.01.2020, 15:06 CET:
Godsent kriegt einen invite ? aber BIG nicht ? dickes xD
Was hat Godsent geschafft das die invite kriegen ?
#13
Thejonas schrieb am 28.01.2020, 17:11 CET:
Einfach nur lächerlich vor allem wenn man bedenkt dass von den 24 Team mindestens 8 zur Zeit schlechter sind als BIG.
#14
No11e schrieb am 28.01.2020, 17:27 CET:
Man sollte nicht vergessen das letzte Woche bereits davon zu lesen war, das BIG und Sproud wahrscheinlich nicht dabei sind und zu diesem Zeitpunkt war BIG im Ranking nicht besser als wie die genannten Teams. Konnte ja niemand ahnen, dass BIG am Wochenende die Dreamhack mit >60000 viewern gewinnt. Ich denke sonst wäre auch BIG dabei gewesen. Sind wir mal ehrlich, BIG war bis letzte Woche Donnerstag schon viel zu lange auf Talfahrt. Man hat sich irgendwo in den Top40 rum gequält und einfach schlechte Leistung gezeigt. Wenn BIG weiter so macht wie am WE wird sich die ESL ärgern so ein Team nicht dabei zu haben. Gerade weil die deutsche Szene am Ende nicht ganz so unwichtig ist, wie man denkt. Auch hier gibt es einiges an Geld zu holen.
#15
No11e schrieb am 28.01.2020, 17:31 CET:
PS. Das so eine Entscheidung aber dennoch so kurzfristig beschlossen wird, ist definitiv eine Sauerei!
#16
Jeanboy schrieb am 28.01.2020, 17:40 CET:
t0ben schrieb:
Godsent kriegt einen invite ? aber BIG nicht ? dickes xD
Was hat Godsent geschafft das die invite kriegen ?


Höheres ESL Ranking...
#17
mgaNick schrieb am 28.01.2020, 17:57 CET:
GEXOOOOO schrieb:
mgaNick schrieb:
Unterste Schublade. Entweder man macht ne Liga oda halt nicht. Kann doch nicht einfach Teams rauskicken und dann müssen sie wieder neu aufsteigen. Vor allem war BIG ja ganz klar qualifiziert. Und dann werden witz Teams wie VP invited muss man sich mal geben.


im endeffekt geht es halt um geld/viewer. und da werden die zahlen oder sponsoren halt eher für eine CIS orga gesprochen haben. EPL & ECS waren halt beide verlustbringend.

für BIG natürlich bitter, dass so ein cut einfach so möglich ist, zeigt halt wieder, dass die TO's im eSport im prinzip halt nach ihrem gutdünken handeln können, da es an strukturen fehlt


Ich glaube BIG hat eine weitaus größere Zugkraft als viele andere Teams. Deutschland ist das mit Abstand wirtschaftsstärkste Land in Europa. BIG spiele in großen Tunieren haben unglaublich viele Zuschauer. Es ist halt auch wirtschaftlich kompletter Unfug sie nicht zu inviten.
#18
dRe1337 schrieb am 28.01.2020, 18:47 CET:
OG ist für mich einfach der größte witz :D
#19
chibiribiri schrieb am 28.01.2020, 20:00 CET:
Grundsätzlich spricht ja absolut nichts dagegen, eine Liga neu zu strukturieren. Aber dann sollten es nachvollziehbar sein, warum ich völlig Random Teams Invite, anstatt es letztlich davon abhängig zu machen, wie die Teams in der letzten Saison performed haben. Es kann eigentlich nicht sein, dass ein GODSENT, dass nicht einmal MDL gespielt hat, einen Invite für die EPL bekommt.
Es geht mir gar nicht darum, dass BIG keinen Invite bekommen hat. Letztlich hat man die Teilnehmerzahl ja reduziert. Das dann das ein oder andere Team trotz Klassenerhalt fliegt, war klar...

Ist halt vollkommen Random. Das hat nichts mit einem "Ligensystem" am Hut.
#20
Elliot123 schrieb am 28.01.2020, 22:19 CET:
mgaNick schrieb:


Deutschland ist das mit Abstand wirtschaftsstärkste Land in Europa. BEs ist halt auch wirtschaftlich kompletter Unfug sie nicht zu inviten.


Im esport ist Deutschland höchstens mit Abstand in der Steinzeit, wie im allgemeinen Internet/Funk bei Netzausbau etc.
Unfug ist was du hier erzählst.
#21
nightgg schrieb am 28.01.2020, 23:24 CET:
Macht mir die Entscheidung zu weitere ESL Events zu gehen oder halt nicht echt einfach! Eine Schande, dieses Vorgehen kann und sollte nicht geduldet werden. Änderungen JA, die Art es zu machen? NEIN!

Solange, die Karten für ESL Events so schnell weg sind wird die ESL machen was sie will. Man hat uns die EPS genommen und damit quasi die deutsche Szene in die Steinzeit befördert! Nun macht man die internationale Szene auch noch kaputt!

Eine Teilung oder exklusiv Geschichte wird nun dazu führen, das Sponsoren die Segel streichen, Geldgeber haben ja keine Garantie mehr für Ihre Werbung und sowas .... das heißt die kleinen Teams sterben und die großen werden immer größer!!!

Das werden rosige Zeiten!!! Großes Kino von der ESL, es wäre halt alles kein Thema wenn man das Maul auf machen würde, aber wie schon seit mehr als 10 Jahren schaffen die Herren der ESL das nicht!!!
#22
Thejonas schrieb am 29.01.2020, 09:02 CET:
Elliot123 schrieb:
mgaNick schrieb:


Deutschland ist das mit Abstand wirtschaftsstärkste Land in Europa. BEs ist halt auch wirtschaftlich kompletter Unfug sie nicht zu inviten.


Im esport ist Deutschland höchstens mit Abstand in der Steinzeit, wie im allgemeinen Internet/Funk bei Netzausbau etc.
Unfug ist was du hier erzählst.


Genau und deswegen ist die ESL COLOGNE auch jedes Jahr ausverkauft ...
#23
nebulein schrieb am 29.01.2020, 09:37 CET:
Elliot123 schrieb:
mgaNick schrieb:


Deutschland ist das mit Abstand wirtschaftsstärkste Land in Europa. BEs ist halt auch wirtschaftlich kompletter Unfug sie nicht zu inviten.


Im esport ist Deutschland höchstens mit Abstand in der Steinzeit, wie im allgemeinen Internet/Funk bei Netzausbau etc.
Unfug ist was du hier erzählst.


Woran machst du überhaupt fest, dass der Esport in Deutschland lahmt? Hast du dazu konkrete Marktzahlen oder Daten? Oder geht um Titel/Erfolg?

Ich glaube gerade ersteres lahmt überhaupt nicht in Deutschland. Hier wird wahrscheinlich sehr viel Gaming Gear etc. verkauft. Es ist ein Wirtschaftszweig entstanden, der sich lohnen wird, sonst würden nicht so viele Unternehmen auf den Zug aufspringen.
#24
mgaNick schrieb am 01.02.2020, 00:59 CET:
United States 20.62%
Germany 6.36%
Russia 6.31%
Brazil 5.25%

Viewerzahlen für Twitch. Einfach mal so wer meint in Deutschland intressiert sich keiner für esport.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz