ANZEIGE:
Liga: Wir informieren über Änderungen am Anti-Cheat und Regelwerk08.02.2020, 14:00

Gameye wird Technologie-Partner der 99Damage Liga

Bevor in der kommenden Woche die ersten Matches der 99Damage Liga Saison 14 starten, möchten wir euch mit dieser News noch auf wichtige Veränderungen bezüglich des Regelwerks in Verbindung mit unserem Anti-Cheat-Tool informieren.




Nachdem wir im letzten Jahr bereits über ein Anti-Cheat-Tool informiert haben, freuen wir uns in dieser Hinsicht auf die Zusammenarbeit mit Gameye, dem Technologie-Partner der 99Damage Liga. In enger Zusammenarbeit mit Gameye und Nitrado können wir ab dieser Saison ein serverseitiges Anti-Cheat stellen.

Da das Anti-Cheat-Tool über die Server eingespielt wurde, ist es nicht nötig einen Clienten herunterzuladen, so wie es zuvor bei EAC der Fall gewesen ist. Ebenfalls ist es nicht mehr nötig, eine eigene POV-Demo zu recorden. Grund dafür ist, dass aufgrund des AC-Tools keine manuellen Bans mehr durchgeführt werden und somit auch keine Timetables mehr eingereicht werden können. Diese Punkte wurden bereits aus dem Regelwerk entfernt.

Mit der Umstellung wird es auch am Spielablauf kleine Änderungen geben: so muss ab der Saison 14 für jede Map ein neuer Server requested werden, nicht wie zuvor für ein komplettes Match. Entsprechend wird auch der 99Bot auf dem Server ein paar Änderungen bekommen. Die entsprechenden Guides dazu werden spätestens am Wochenende finalisiert, sodass ab Montag voll durchgestartet werden kann.

Wir bedanken uns bei euch für euer Vertrauen und eure Geduld und wünschen allen Teams und Spielern in der 99Damage Liga eine erfolgreiche und faire Saison!

About Gameye
Gameye is a technology innovator that gives game studios the power to deploy game sessions closer to their players. Gameye’s agnostic approach to game server infrastructure enables servers resources to evolve according to player demand and as features & content are released.


Geschrieben von MiPu

Kommentare

 
4

#76
Leonfluf schrieb am 10.02.2020, 09:33 CET:
KoneX57 schrieb:
pHiL. schrieb:
Am besten die Liga mit dem Update umbenennen 99Damage HackvsHack League oder so ihr habt euch mit dem Serverside AC euer eigenes Grab geschaufelt. Wie kann man nur DUMM sein ein Clientside AC mit nem Serverside zu ersetzen. Gebe euch höchstens 1 Monat mit dem AC und ihr könnt closen.

Letzte Season war doch garnichts und bei EAC konnte man doch auch für Monatlich 10€ cheaten ?


Aber nicht jeder idiot konnte irgend nen random cheat nehmen, wallhack anmachen und los gehts. Dies ist nun möglich.
#77
nebulein schrieb am 10.02.2020, 09:52 CET:
Ich lache ja wenn es am ersten Spieltag dann doch ne Bannwelle plötzlich gibt :D wobei ich nicht dran glaube. Was ich bei 99dmg nicht verstehe. Man versucht eine immer professionellere Liga auf die Beine zu stellen, unter anderem mit den Offline Finals usw. aber warum kriegt man es nicht hin, dann mal jemand wirklich kompetenten ins Boot zu holen für die Cheatproblematik zu regeln?

Wenigstens in beratender Funktion oder vielleicht auch jemand, der ein Tool bastelt, dass nicht so weit verbreitet ist, so dass es sich nicht lohnt dafür einen Cheat zu entwickeln. All das wäre besser als den Weg, den ihr aktuell geht.
#78
dodzla schrieb am 10.02.2020, 11:31 CET:
crunk1 schrieb:
Nur eine Idee ;)
Das Problem der Cheater fängt ja schon damit an das man sich hier einfach registrieren und los zocken kann. Wenn man hier den Personalausweis hinterlegt und einen Hausvertrag mit sensiblen Cheating Strafen unterschreiben muss, schreckt es die meisten schon ab.
Desweiteren könnte man eine Liga Gebühr von x Euro einführen welche dann zur Durchführung einer Lan Relegation ab div 3 verwendet wird.


+ eine authentifizierung mit Perso und Handynummer würde so einiges ändern :)
#79
sneakeN schrieb am 10.02.2020, 12:51 CET:
ich habe schon gedacht wir haben april, man muss sich nur die folgenden Punkte mal auf der Zunge zergehen lassen:

- Verzicht auf EAC was die Möglichkeiten von Injections wesentlich begrenzt
- stattdessen SMAC benutzen was absolut nichts detecten wird außer jemand macht ausversehen seinen Spinbot an
- Timetables und POV's abschaffen - weil es nicht mehr notwendig ist da ein serverseitiges AC vorhanden ist (mein persönlicher Favorit)

herrlich
#80
Fr33zY schrieb am 10.02.2020, 15:03 CET:
dodzla schrieb:
crunk1 schrieb:
Nur eine Idee ;)
Das Problem der Cheater fängt ja schon damit an das man sich hier einfach registrieren und los zocken kann. Wenn man hier den Personalausweis hinterlegt und einen Hausvertrag mit sensiblen Cheating Strafen unterschreiben muss, schreckt es die meisten schon ab.
Desweiteren könnte man eine Liga Gebühr von x Euro einführen welche dann zur Durchführung einer Lan Relegation ab div 3 verwendet wird.


+ eine authentifizierung mit Perso und Handynummer würde so einiges ändern :)


Heutzutage ist das so einfach wie nie zuvor wie beispielsweise bei Fastcup. Timetables mit einem AC-Team abzuarbeiten ist keine einfache Aufgabe aber immer noch unverzichtbar.
#81
pHiL. schrieb am 16.02.2020, 15:30 CET:
https://twitter.com/assacsgo/status/1228795927080640523

gameeye in a nutshell
#82
fooby schrieb am 26.02.2020, 17:30 CET:
Um die Aussage nach dem StGB zu beantworten und das kann ich aus berufsgründen, kein Paragraph der welt findet Anwendung bei cheatern, allerdings kann man einen vertrag mit eigenen hausregeln bzw gesetzen machen, allerdings um sowas dann zivilrechtlich durchzuziehen müsste man mit Personalausweis und co arbeiten bei verifizieren für eine liga da man sowas sonst nicht durchsetzen kann. :)
 
4
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz