ANZEIGE:
Event: Spring Showdown mit starken Teams17.02.2020, 12:11

BLAST Premier: Counter-Strike, Darts und Trash-Talk

Die BLAST Premier: Spring 2020 Regular Season ist abgeschlossen. BLAST präsentiert hochklassiges Counter-Strike-Turnier, garniert mit Showelementen.



Spannende Counter-Strike-Matchups in eigener Verpackung: Die BLAST Premier Spring Season hat in London in den vergangenen drei Wochen spannendes Counter-Strike präsentiert. Dazu setzte der Veranstalter auf ein buntes Showprogramm. Neben Interviews konnten Zuschauer die Spieler bei Darts, Fußballspielen und anderen Einlagen beobachten. Vor den Spielen auf der Bühne mit Publikum liefen die CS-Profis gemeinsam ein und lieferten sich einen kurzen verbalen Schlagabtausch.


Nach der Ankunft auf der Stage stellte Host James Banks jeweils einen Spieler der Kontrahenten gegenüber und wollte ihnen ein Statement zum kommenden Matchup entlocken. Einige Profis schwiegen einfach. Anders war das beim Matchup zwischen G2 und 100 Thieves: Ingame-Leader Nemanja 'nexa' Isaković von G2 und Coach Aleksandar 'kassad' Trifunovic von 100 Thieves duellierten sich einen nicht ganz so ernst gemeinten Trash-Talk. Dabei ging es unter anderem darum, wer die Taktik rund um den Fenster-Boost auf Mirage erfunden hat. Die beiden spielten früher im selben Team.



Zusätzlich gab es noch Aktionen wie einen Dart-Wettkampf zu sehen, bei denen Spieler der einzelnen Teams mit Dartpfeilen auf hölzerne Counter-Strike-Hühner werfen mussten. Bei dem Segment "Fraggin' Stein" mussten Spieler die Profis anderer Teams ihren besten Eigenschaften zugeordnen und sich ein Dream-Team zusammenstellen.

Gruppe C: G2 Esports und OG Esports erreichen Spring Finals

Doch neben der ganzen Show wurde natürlich noch Counter-Strike gespielt: Die letzte Runde mit der Gruppe C fand am vergangenen Wochenende statt. OG Esports konnte als Gruppenzweiter überraschen und sich die Qualifikation zu den Finals sichern. Das Finale gegen G2 Esports verlor das Team des finnischen Ingame-Leader Aleksi 'Aleksib' Virolainen allerdings mit 1:2 im Best-of-Three-Format.

G2 Esports präsentierte sich am Wochenende von der besten Seite und zeigte taktische Vielfalt und individuelle Stärke. Das französisch-serbische Team war deutlich besser als in den vergangenen Monaten, seitdem die internationale Formation gestartet wurde. Lediglich im Finale gegen OG Esport verlor G2 eine Karte, in den beiden Matchups zuvor gewannen Nemanja 'nexa' Isaković und Co. jeweils mit 2:0.

Loading...
Schwacher Start ins neue Jahr: Astralis und Evil Geniuses müssen zum Showdown

Einige Favoriten kamen indes in London ins Straucheln: Astralis landete in der Gruppe A auf dem letzten Platz, Evil Geniuses wurde in der Gruppe C Dritter. Beide Teams belegten über einige Monate im vergangenem Jahr den ersten und zweiten Platz der Weltrangliste. Während die Dänen weiterhin an der Spitze stehen, ist EG inzwischen auf den fünften Platz abgerutscht.

Um bei den BLAST Spring Finals teilnehmen zu können, müssen beide Teams nun im BLAST Spring Showdown um die Qualifikation kämpfen. Einfach wird das für keines der teilnehmenden Teams, denn neben EG und Astralis treten auch Teams wie Team Vitality, 100 Thieves und MiBR an.

Vor allem die schlechte Form von Astralis war in der Gruppe B eine große Überraschung für Fans und Experten. Das beste Team der Welt schien noch nicht im neuen Jahr angekommen zu sein. Jetzt haben die Dänen noch eine Woche Zeit, um die Fehler der BLAST Premier zu beheben und zur IEM Katowice 2020 wieder in Topform zu sein. Weder taktisch noch individuell schienen die Dänen auf dem Level der vergangenen zwei Jahre zu sein. In London verlor Astralis gegen Natus Vincere und Complexity Gaming verloren.


Ebenfalls enttäuschend war die Performance der 100 Thieves und Evil Geniuses in der Gruppe C. Beide waren gegenüber OG Esports die klaren Favoriten nach den Ergebnissen in 2019, während OG erst seit Dezember zusammenspielt und mit den eher unerfahrenen Spielern Issa 'ISSAA' Murad und Mateusz 'mantuu' Wilczewski noch nicht zu den besten Teams der Welt zählt. 100 Thieves verlor gegen G2 und EG, während Evil Geniuses nach dem Sieg gegen die Australier gegen OG Esport aus dem Turnier flog.

Lediglich in Gruppe A konnten sich mit dem FaZe Clan und Team Liquid die beiden Favoriten die Qualifiaktion zu den den BLAST Premier Spring Finals sichern und damit ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Dass FaZe sich den Gruppensieg sichern konnte, ohne eine einzige Map zu verlieren, ist ein gutes Zeichen für das Team, um endlich wieder ein Herausforderer der Weltspitze zu werden.

Stream:

Wenn ihr mit uns über die Spiele der BLAST Premier Spring diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99BLAST. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.

Foto: BLAST Premier


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz