ANZEIGE:
Szene: Wegen Unterschlagung verurteilt04.03.2020, 18:00

116 Jahre Gefängnis: Frühere Profi-Spielerin verurteilt

116 Jahre Haft: Die ehemalige Profi-Spielerin Shayene 'shAy' Victorio wurde in Brasilien wegen Betrugs verurteilt. Gegen das Urteil wurde bereits wegen "Unmenschlichkeit" Berufung eingelegt.



In Brasilien wurde die ehemalige CS:GO-Spielerin Shayene 'shAy' Victorio zu 116 Jahren Haft verurteilt, das berichtete das brasilianische Nachrichtenportal ESPN am Mittwoch.

Die ehemalige Spielerin soll zwischen den Jahren 2013 und 2017 insgesamt 118 Kunden über einen Online-Versandhandel getäuscht und betrogen haben, bestellte Waren wurden nie verschickt. Nun wurde sie wegen Unterschlagung zu 116 Jahren Haft verurteilt, davon muss sie allerdings maximal 30 Jahre absitzen, mehr erlaubt das brasilianische Recht nicht.

Urteil geht in Berufung: Sind 116 Jahre unmenschlich?

Die Spielerin wies alle Anschuldigungen zurück und erklärte, dass das Geschäft ihrem ex-Mann gehörte, der seit ihrer Trennung 2019 die volle Verantwortung des Missmanagements des Online-Handels trägt. Gegen das Urteil haben ihre Anwälte bereits Einspruch eingelegt. Das Urteil sei laut Anwälten unmenschlich und unverhältnismäßig. Auf Instagram erklärte shAy:

Sobald wir uns einvernehmlich trennten, unterzeichneten wir eine Vereinbarung, in der er 100%ige Verantwortung übernahm und alle Kosten tragen würde. Er hat dies von Zeit zu Zeit gelöst. Dieser Prozess hat 5.000 Seiten, von denen 2.000 nur zur Verteidigung dienen. Es gibt einen ganzen Kontext und mein Anwalt hat dies bereits erklärt. Sie verurteilen mich zu Unrecht!"


shAy spielte elf Jahre lang professionell Counter-Strike, darunter auch auch CS 1.6 von 2008 bis 2011. Sie vertritt unter anderem Teams wie Mibr, ProGaming, paiN, Santos Dexerity und zuletzt auch bei Vivo Keyd, das sie im Mai 2019 verließ. Sie galt als eine der besten Spielerinnen der brasilianischen Counter-Strike-Szene.


Bildquelle: ESL


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


#1
Kaiserlichter schrieb am 04.03.2020, 18:18 CET:
Wahnsinn!!!
#2
richtigerorber schrieb am 04.03.2020, 18:32 CET:
"geschrieben von thehotz"

😂

einfach 1zu1 kopiert von talkesport.com
#3
Chedde schrieb am 04.03.2020, 18:39 CET:
Wie lange sitzt Troubley eigentlich noch?
#4
arno_ schrieb am 04.03.2020, 18:55 CET:
schrieb:
Urteil geht in Berufung: Sind 116 Jahre unmenschlich?

Nun wurde sie wegen Unterschlagung zu 116 Jahren Haft verurteilt, davon muss sie allerdings maximal 30 Jahre absitzen, mehr erlaubt das brasilianische Recht nicht.


also im endeffekt wird sie zu 30 jahren verurteilt wenn mehr nicht erlaubt sind
unmenschlich wegen betrug in 118 fällen? ein wenig ja
da gibt es deutlich schlimmere verbrechen
#5
Kaiserlichter schrieb am 04.03.2020, 18:59 CET:
richtigerorber schrieb:
"geschrieben von thehotz"

😂

einfach 1zu1 kopiert von talkesport.com


Könnte man ja GLATT jeder Tageszeitung von heute vorwerfen was :-DDDDD
#6
dNN schrieb am 04.03.2020, 19:12 CET:
Ist ja echt 1:1 einfach übersetzt :D Dann sollte man schon mindestens die Quelle angeben...
#7
RAGER- schrieb am 04.03.2020, 19:41 CET:
Chedde schrieb:
Wie lange sitzt Troubley eigentlich noch?


der sitzt ?? dachte der ist damals einfach inaktiv gegangen weil er ja diese persönlichkeitsstörungen hatte etc und in keinem team auf dauer klar kam
#8
RAGER- schrieb am 04.03.2020, 19:45 CET:
e: und die sache mit tizian gabs halt noch
#9
Ghos7 schrieb am 04.03.2020, 20:03 CET:
der lebt in dänemark auf der straße zur zeit
#10
frigson schrieb am 04.03.2020, 21:10 CET:
Betrug ist halt unmenschlich, und dann noch in 118 Fällen. Also sollen die mal net mit Unmenschlichkeit kommen.
#11
zenfoxCSGO schrieb am 04.03.2020, 22:18 CET:
Holy Fuck.
#12
Gustll schrieb am 04.03.2020, 22:37 CET:
frigson schrieb:
Betrug ist halt unmenschlich, und dann noch in 118 Fällen. Also sollen die mal net mit Unmenschlichkeit kommen.


Tatsächlich ist Betrug leider menschliches Verhalten schlechthin^^
#13
mgaNick schrieb am 04.03.2020, 22:43 CET:
Absolut lächerliches Rechtssystem, wenn man es überhaupt so nennen möchte. Kann man nur den Kopf schütteln.
#14
Blooodwork schrieb am 04.03.2020, 22:56 CET:
Gustll schrieb:
frigson schrieb:
Betrug ist halt unmenschlich, und dann noch in 118 Fällen. Also sollen die mal net mit Unmenschlichkeit kommen.


Tatsächlich ist Betrug leider menschliches Verhalten schlechthin^^


und 116 Jahre sind in jedem Fall komplett unverhältnismäßig. keine ahnung warum im Internet so richtig harte strafen immer befürwortet werden. So in der Art schneidet ihm die Eier ab und lasst ihn verbluten wenns ein Kinderschänder war
#15
soniq schrieb am 04.03.2020, 23:59 CET:
RAGER- schrieb:
Chedde schrieb:
Wie lange sitzt Troubley eigentlich noch?


der sitzt ?? dachte der ist damals einfach inaktiv gegangen weil er ja diese persönlichkeitsstörungen hatte etc und in keinem team auf dauer klar kam


der war irgendwo in skandinavien und hat als obdachloser leute belästigt... gabs iwo mal ne news drüber...
#16
frigson schrieb am 05.03.2020, 06:29 CET:
Blooodwork schrieb:
Gustll schrieb:
frigson schrieb:
Betrug ist halt unmenschlich, und dann noch in 118 Fällen. Also sollen die mal net mit Unmenschlichkeit kommen.


Tatsächlich ist Betrug leider menschliches Verhalten schlechthin^^


und 116 Jahre sind in jedem Fall komplett unverhältnismäßig. keine ahnung warum im Internet so richtig harte strafen immer befürwortet werden. So in der Art schneidet ihm die Eier ab und lasst ihn verbluten wenns ein Kinderschänder war


Weiss ja net warum man überhaupt irgendetwas in der Richtung machen muss. Lebste ordentlich und baust keine Scheiße musste auch net mit soner Strafe rechnen und dann auf "Oh wie schlimm für mich" machen. Besonders nicht bei 118 (!) Vergehen. Wenns mal einmal oder zweimal oder gar dreimal ist, gehts ja noch, auch wenn das kein Freifahrtschein sein sollte, aber fast 2x2x2x2x2x2x2 mal das Gleiche abziehen... das ist absolut dreist und schon systematisch. Und wenn da nicht mal zwischen gegrätscht wird, dann wirds immer mehr.
#17
richtigerorber schrieb am 05.03.2020, 07:24 CET:
Kaiserlichter schrieb:
richtigerorber schrieb:
"geschrieben von thehotz"

😂

einfach 1zu1 kopiert von talkesport.com


Könnte man ja GLATT jeder Tageszeitung von heute vorwerfen was :-DDDDD


Ja genau, falsch

Die Medien bekommen ihre Nachrichten in der Regel von der dpa und das muss dann auch als Quelle angegeben sein. Die Artikel werden dann von den Redakteuren der jeweiligen Zeitung geschrieben und veröffentlicht. Abschreiben ist halt Plagiat ¯\_(ツ)_/¯
#18
ducksmax schrieb am 05.03.2020, 08:49 CET:
jaja immer sind die anderen Schuld
#19
Saxonyme schrieb am 06.03.2020, 10:41 CET:
RiP Life

Selbst 30 Jahre sind hart. So gravierend kann doch kein Betrug sein
#20
sunshine_evader schrieb am 06.03.2020, 18:45 CET:
kek
#21
grabke schrieb am 08.03.2020, 18:55 CET:
richtigerorber schrieb:
Kaiserlichter schrieb:
richtigerorber schrieb:
"geschrieben von thehotz"

😂

einfach 1zu1 kopiert von talkesport.com


"shAy spielte elf Jahre lang professionell Counter-Strike, darunter auch auch CS 1.6 von 2008 bis 2011. Sie vertritt unter anderem Teams wie Mibr, ProGaming, paiN, Santos Dexerity und zuletzt auch bei Vivo Keyd, das sie im Mai 2019 verließ. Sie galt als eine der besten Spielerinnen der brasilianischen Counter-Strike-Szene."


Google Übersetzer oder der Schreiberling kann kein Deutsch !!!

Könnte man ja GLATT jeder Tageszeitung von heute vorwerfen was :-DDDDD


Ja genau, falsch

Die Medien bekommen ihre Nachrichten in der Regel von der dpa und das muss dann auch als Quelle angegeben sein. Die Artikel werden dann von den Redakteuren der jeweiligen Zeitung geschrieben und veröffentlicht. Abschreiben ist halt Plagiat ¯\_(ツ)_/¯


Jo macht bei 99 Damage nichts :)
#22
grabke schrieb am 08.03.2020, 19:00 CET:
"shAy spielte elf Jahre lang professionell Counter-Strike, darunter auch auch CS 1.6 von 2008 bis 2011. Sie vertritt unter anderem Teams wie Mibr, ProGaming, paiN, Santos Dexerity und zuletzt auch bei Vivo Keyd, das sie im Mai 2019 verließ. Sie galt als eine der besten Spielerinnen der brasilianischen Counter-Strike-Szene."

Google Übersetzer oder der Schreiberling kann kein Deutsch !!! Wenigstens die Fehler hätte man korrigieren können.
#23
TheGitz schrieb am 08.03.2020, 22:13 CET:
frigson schrieb:
Weiss ja net warum man überhaupt irgendetwas in der Richtung machen muss. Lebste ordentlich und baust keine Scheiße musste auch net mit soner Strafe rechnen und dann auf "Oh wie schlimm für mich" machen. Besonders nicht bei 118 (!) Vergehen. Wenns mal einmal oder zweimal oder gar dreimal ist, gehts ja noch, auch wenn das kein Freifahrtschein sein sollte, aber fast 2x2x2x2x2x2x2 mal das Gleiche abziehen... das ist absolut dreist und schon systematisch. Und wenn da nicht mal zwischen gegrätscht wird, dann wirds immer mehr.

Weil das EIN Vergehen war (gewerbsmäßiger Betrug) für das man in einer geschätzten Größenordnung von 118k $ (je nachdem was sie vorgegeben hat zu verkaufen) vielleicht 3-6 Jahre in den Knast sollte aber nicht 30 Jahre auf Steuerzahlerkosten? Der Zweck der Justiz ist Erziehen und Wiedereingliedern und nicht Bestrafen und Wegsperren.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz