ANZEIGE:
Szene: Der beste Talentscout in Counter-Strike08.03.2020, 17:03

GOD HUNDEN: Das Ende einer Ära?

Nicolai 'HUNDEN' Petersen muss bei den MAD Lions die Segel streichen. Für viele Jahre zählte er zu den renommiertesten Ansagern als teil der besten Talentschmieden Dänemarks. Jetzt könnte sein Karriere beendet sein.



HUNDEN wird von vielen Fans in Dänemark und Deutschland zu den besten Ingame-Leadern und Talentscouts gezählt. Dabei spielte der 28-Jährige mit den MAD Lions zum ersten Mal gegen die besten Mannschaften der Welt, in die Top-10 der Weltrangliste schafft er es dennoch nie.

Von Dänemarks nach Deutschland und wieder zurück: HUNDENs Reisen

Der heute 28-Jährige HUNDEN zählt zwar zu den bekanntesten Ansager aus Dänemark, doch er verbrachte auch mehr als ein Jahr außerhalb seines Heimatlandes, nämlich in Deutschland. Für fünfzehn Monate spielte er bei ALTERNATE aTTaX und führte das Team zum Sieg der ESL Wintermeisterschaft 2017 und 99Damage Liga Saison #7. Er holte während seiner Zeit bei aTTaX unter anderem den heutigen BIG-Spieler Nils 'k1to' Gruhne an Bord.

Von Tricked zu den MAD Lions: HUNDENs größter Erfolg

Obwohl HUNDEN schon zuvor bei verschiedene Talente entdeckt und "ausgebildet" hat, ist sein größter Erfolg dennoch sein letztes Team gewesen. Im Januar 2019 verpflichtete Tricked den Ansager zum zweiten Mal. Mit an Bord war damals der AWP-Schütze Frederik 'acoR' Gyldstrand.

Das Team musste mehrere Rückschläge verkraften, nachdem erst Martin 'percy' Wessel absprang, anschließend Coach Allan 'Rejin' Petersen zu mousesports wechselte und Johannes 'b0RUP' Borup von Heroic übernommen wurde. Trotz aller Verluste schaffte HUNDEN das Team am Leben zu erhalten und ein neues, erfolgreiches Roster auf die Beine zu stellen.

(Interview vom 20. Dezember 2014)


Nur einen Monat nach dem letzten Wechsel feierte das Team seinen ersten Erfolg in Budapest mit dem V4 Future Sports Festival 2019. Die Dänen besiegten entgegen aller Erwartungen Teams wie MIBR und gewannen das 300.000 Euro-Event. Nach dem Erfolg richteten sich viele Augenpaare auf das junge Team und letztlich wurde es von den MAD Lions abgekauft.



Mehr Ressourcen, mehr Erfolg: Die Verpflichtung durch die MAD Lions

Innerhalb nur weniger Monate erwies sich die Verpflichtung des dänischen Teams durch die spanische Organisation als Glücksfall für beide Seiten. Einerseits hatte das Unternehmen endlich ein erfolgreiche´s Team unter Vertrag, andererseits konnten die Dänen durch die zusätzlichen Ressourcen aufblühen und ein neues Level erreichen.

Zu Beginn des Jahres konnte sich das Team im IEM Katowice 2020 Qualifier gegen Teams wie ENCE durchsetzen, bei der GG.Bet ICE Challenge 2020 und den DreamHack-Events in Sevilla und Leipzig erreichten die Dänen jeweils das Halbfinale.



Was kommt als nächstes für HUNDEN?

Den Statements von HUNDEN nach war es nicht die Entscheidung seines Teams, sondern vor allem seine eigene in Zukunft das Team vom Management aus zu führen. Dass seine individuelle Performance schon lange nicht mehr dem Niveau eines Top-10-Teams entspricht, war bereits allgemein bekannt. In Event-Statistiken belegte er zuletzt regelmäßig den letzten Platz.

Doch dass er in Zukunft vorerst nicht mehr auf dem Server aktiv sein wird, könnte sich auch positiv auswirken. Denn einerseits kann das Team durch seinen Abschied an Firepower gewinnen, andererseits kann er weiterhin nach Talenten suchen sowie Academy-Projekte aufbauen und fördern. Er könnte der erst professionelle Talentscout werden und weiterhin dafür verantwortlich sein, dass Dänemark die erfolgreichste Counter-Strike-Szene der Welt bleibt.



Sollte ihm das Dasein im Management allerdings nicht gefallen, wird ihm zweifellos auch eine Position als Coach von zahlreichen Teams angeboten werden. Oder aber er startet erneut von vorne und baut erneut ein vielversprechendes, dänisches Team auf.

Bildquelle: DreamHack Stephanie Lindgren


Geschrieben von TheHotz

Kommentare


#1
McBudaTea schrieb am 08.03.2020, 17:51 CET:
Was mich wundert: Warum hat man dies noch vor dem Major gemacht? Mad Lions hatte eigentlich keine schlechte Chancen, sich zu qualifizieren.
#2
Elliot123 schrieb am 08.03.2020, 18:22 CET:
Seine Ära war schon seit 3 Jahren vorbei und er wurde mitgeschleift.
#3
kinnaJ schrieb am 08.03.2020, 19:29 CET:
Seit wann GOD HUNDEN?? Hat er bei GO was gerissen?
#4
Toodels schrieb am 08.03.2020, 20:25 CET:
kinnaJ schrieb:
Seit wann GOD HUNDEN?? Hat er bei GO was gerissen?


Oaaah, junge -.-'
#5
kinnaJ schrieb am 09.03.2020, 08:41 CET:
Toodels schrieb:
kinnaJ schrieb:
Seit wann GOD HUNDEN?? Hat er bei GO was gerissen?


Oaaah, junge -.-'


Also nichts.
#6
Ghos7 schrieb am 09.03.2020, 09:07 CET:
kinnaJ schrieb:
Toodels schrieb:
kinnaJ schrieb:
Seit wann GOD HUNDEN?? Hat er bei GO was gerissen?


Oaaah, junge -.-'


Also nichts.


Ja, er ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass Dänemark die beste CS:GO Nation ist und am meisten Topteams stellt, obwohl sie im Vergleich der anderen Top-CS Nationen die niedrigste Einwohnerzahl haben.
Erfolge lassen sich nicht immer nur an Trophäen oder MVPs messen, v.a. wenn es sein selbstgenannter Anspruch ist, die Szene zu fördern und nicht unbedingt ein Major zu gewinnen. Sieht man auch daran, dass er sich selber benched damit das Team weiterkommen kann.
Ist zB ähnlich wie kRYSTAL, der ist individuell auch nicht auf dem Niveau, auf dem das Team spielt, trotzdem schafft er es komischerweise immer wieder Teams auf die Beine zu stellen, die allen deutschen Teams den Rang ablaufen.
Nachdenken und über den Tellerrand schauen, dann würdest du auch merken, dass HUNDEN mehr erreicht hat als jedes deutsche Team in CS:GO ;)
#7
Tacodeluxe schrieb am 09.03.2020, 12:56 CET:
Ghos7 schrieb:
kinnaJ schrieb:
Toodels schrieb:
kinnaJ schrieb:
Seit wann GOD HUNDEN?? Hat er bei GO was gerissen?


Oaaah, junge -.-'


Also nichts.


Ja, er ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass Dänemark die beste CS:GO Nation ist und am meisten Topteams stellt, obwohl sie im Vergleich der anderen Top-CS Nationen die niedrigste Einwohnerzahl haben.
Erfolge lassen sich nicht immer nur an Trophäen oder MVPs messen, v.a. wenn es sein selbstgenannter Anspruch ist, die Szene zu fördern und nicht unbedingt ein Major zu gewinnen. Sieht man auch daran, dass er sich selber benched damit das Team weiterkommen kann.
Ist zB ähnlich wie kRYSTAL, der ist individuell auch nicht auf dem Niveau, auf dem das Team spielt, trotzdem schafft er es komischerweise immer wieder Teams auf die Beine zu stellen, die allen deutschen Teams den Rang ablaufen.
Nachdenken und über den Tellerrand schauen, dann würdest du auch merken, dass HUNDEN mehr erreicht hat als jedes deutsche Team in CS:GO ;)


+1
#8
kinnaJ schrieb am 11.03.2020, 14:31 CET:
Schwach bleibt schwach.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz