ANZEIGE:
Event: Nach Katowice ist auch die EPL betroffen12.03.2020, 14:00

ESL Pro League wird wegen Coronavirus online ausgetragen

Aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus wird die ESL Pro League Season #11 nicht planmäßig ausgetragen. Stattdessen wird die Gruppenphase online gespielt, lediglich die Finals bleiben offline.



Erstmals seit der ESL Pro League Season #8 wird die Gruppenphase der ESL Pro League online ausgetragen. Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus hat sich die ESL zu dieser Sicherheitsmaßnahme entschieden, um alle Beteiligten zu schützen.

Großen Einfluss auf diese Entscheidung hätte auch die Tatsache, dass Malta kürzlich Reisebeschränkungen sowie Quarantänebestimmungen ausgesprochen hat. Der südeuropäische Inselstaat war von der ESL als Location für das EPL-Studio ausgewählt worden.

Die Pro League ist zusammen mit der IEM Katowice 2020 bereits das zweite Counter-Strike-Event der ESL, das unter den Folgen der Pandemie leidet.


Auch die Finals werden nicht wie geplant in Denver stattfinden. Allein der am Donnerstag von den USA verkündete Einreisestopp für die Europäische Union verhindert dies. Stattdessen werden die Finals in einem Studio in Europa ohne Besucher stattfinden.

Auch die Flashpoint Season 1 ist von den Folgen des Coronavirus nicht verschont geblieben. Die Liga wird zwar weiterhin als LAN ausgetragen, allerdings werden die Finals nicht wie ursprünglich geplant in einer Arena in Stockholm stattfinden, sondern im FACEIT-Studio in Los Angeles.

Beide Ligen bleiben aber bei ihrem jeweiligen Zeitplan: Die Pro League startet am 16. März mit der Gruppe A. Flashpoint startet bereits am Freitag, den 13. März. Am Mittwochabend wurde die Teilnehmerliste bekannt gegeben.

Bildquelle: ESL


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


#1
knuF schrieb am 12.03.2020, 16:27 CET:
Die wirtschaftlichen Folgen (Verluste) durch Corona werden (nicht nur Esport betreffend) astronomisch sein.
#2
ForstHorst schrieb am 12.03.2020, 16:59 CET:
Wenn Heroic Flashpoint Online spielt und EPL auch, lach ich mich kaputt.
#3
DontWakeDrake schrieb am 12.03.2020, 18:04 CET:
Mit welchem Lineup soll Heroic denn spielen? Schonmal nicht mit dem, das sie grad verkauft haben.
#4
cHr1ssCS schrieb am 12.03.2020, 19:33 CET:
knuF schrieb:
Die wirtschaftlichen Folgen (Verluste) durch Corona werden (nicht nur Esport betreffend) astronomisch sein.


nope
#5
DoppelEben schrieb am 13.03.2020, 06:43 CET:
cHr1ssCS schrieb:
knuF schrieb:
Die wirtschaftlichen Folgen (Verluste) durch Corona werden (nicht nur Esport betreffend) astronomisch sein.


nope


weil?
#6
x0RRY schrieb am 13.03.2020, 10:15 CET:
DontWakeDrake schrieb:
Mit welchem Lineup soll Heroic denn spielen? Schonmal nicht mit dem, das sie grad verkauft haben.


BIG für Heroik afaik
#7
Thoray schrieb am 13.03.2020, 11:44 CET:
knuF schrieb:
Die wirtschaftlichen Folgen (Verluste) durch Corona werden (nicht nur Esport betreffend) astronomisch sein.


Ja das stimmt. Aber ich glaube, wenn man jetzt, wo es noch ein wenig überschaubarer ist, solche Maßnahmen ergreift, können eventuell noch größere Schäden verhindert werden (nicht nur eSport betreffend). Klar werden die Maßnahmen kaum schadensbegrenzene Wirkungen direkt in der eSport-Branche erzielen, aber allgemeine gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen können damit zumindest eingedammt werden. imo
Von daher finde ich es gut, dass auch hier solche Maßnahmen umgesetzt werden.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz