ANZEIGE:
Szene: Wird Counter-Strike bald aufpoliert?29.03.2020, 17:06

Neue CS:GO-Gerüchte um die Source 2 Engine

Wird Counter-Strike: Global Offensive auf die Source 2 Engine umgestellt? Valve lässt sich nicht in die Karten blicken. Was spricht dafür und was dagegen?



Die Spekulationen um Counter-Strike: Global Offensive schießen aktuell wieder ins Kraut. Angeblich wird CS:GO in den kommenden zwei bis vier Monaten auf die Source 2 Engine umgestellt. Das hat zumindest der Insider nors3 am vergangenen Montag auf Twitter behauptet und beruft sich auf angeblich sichere Quellen. Gleichzeitig schränkt er aber ein, dass nichts sicher sei. Also, was denn nun?



Das Gerücht um die Umstellung von CS:GO auf die Source 2 Engine ist so alt wie die 2015 eingeführte Engine selbst. Valve nutzt Source 2 bisher für andere hauseigene Titel. Dazu zählen das erst in dieser Woche veröffentlichte Virtual-Reality-Spiel Alyx sowie Dota 2. Auf Anfrage von 99Damage hat sich Valve zu einer möglichen Umstellung von Counter-Strike auf die Source 2 Engine nicht geäußert.



Aber vor Jahren hat Valve zu dieser Thematik Fragen beantwortet. 99Damamge berichtete 2017 davon. In einem damaligen Valve-Statement heißt es: "Für CSGO bewerten wir diese neuen Systeme nach ihren individuellen Vorzügen. Einige CSGO-Überarbeitungen sind im Gange, zum Beispiel die Benutzeroberfläche, die Teile von Source 2 verwendet. Andere Systeme könnten folgen. Einige Source 2-Systeme sind möglicherweise nie für CSGO geeignet."



So ist es gekommen. Valve hat die Benutzoberfläche überarbeitet. Die Ingame-Grafik hingegen beruht weiterhin auf der ursprünglichen Source Engine. CS:GO ist mittlerweile acht Jahre alt. Die Source Engine war mit dem Erscheinen von Half-Life 2 im Jahr 2004 die Referenz. Valve war seiner Zeit weit voraus - dieser Vorsprung wurde für CS:GO weidlich ausgenutzt, tatsächlich bis ins Jahr 2020. Doch klar ist, dass CS:GO der Konkurrenz nun sichtbar hinterherhängt und visuell deutlich mehr bieten könnte. Was möglich wäre mit aktueller Grafik, zeigt beispielsweise ein Video aus dem vergangenen Jahr, in dem ein auf der Unreal Engine modelliertes Dust2 zu sehen ist.

Neues Jahr, neues Glück?

Die Gerüchte um eine Umstellung von CS:GO kommen mit jedem neuen Jahr. Auch Insider nors3 versuchte sich im Februar dieses Jahres schon darin, als er in einem Tweet in einem Dota-2-Code etwas von CS:GO entdeckt zu haben schien. Natürlich wird das neue CS:GO irgendwann passieren müssen, obwohl Counter-Strike in den vergangenen Monaten steigende Spielerzahlen verzeichnen konnte. Aber die Konkurrenz von Valve schläft nicht.



Ein ernsthafter Gegner könnte der kommende Ego-Shooter "Valorant" von Riot Games sein, der nach der geplanten Veröffentlichung im kommenden Sommer CS-Spieler anlocken könnte. Schon mit League of Legends hatte Riot dem Haus Valve den Fehdehandschuh hingeworfen und Dota 2 ordentlich in die Mangel genommen. Zum Nachteil der Spieler ist die Konkurrenzsituation sicherlich nicht. Schließlich nötigen die Mitbewerber das Counter-Strike-Universum zum Handeln.



Ein Argument für die Umstellung von CS:GO auf Source 2 ist das auf den November verschobene Major in Brasilien, dass nun Raum für Veränderungen lässt. Dafür müsste Gabe Newell aber hellseherische Fähigkeiten besitzen, denn selbst ein Mastermind wie er konnte die Corona-Pandemie nicht voraussehen. Darüber hinaus finden weiterhin andere namhafte Wettbewerbe statt, wenn auch derzeit wegen des weltweit grassierenden Corona-Virus online gespielt wird. Insider nors3 sagt, dass die Umstellung beim Entwickler nun höchste Priorität genieße. Zeitlich passt es nun tatsächlich. Denn nach dem Release von Alyx könnte Valve seine Ressourcen auf CS:GO konzentrieren.

Natürlich folgen bei einer möglichen neuen Version von CS:GO viele offene Fragen. Was passiert mit den Skins und den anderen Items im Spiel? Müssen die Profis das Spiel wieder neu lernen wie beim Umstieg von 1.6 und Counter-Strike: Source auf CS:GO? Falls Valve das Vorhaben in Angriff nehmen sollte, kämen spannende Zeiten auf die CS-Community zu. Das geplante Major in Brasilien im November wird einen Money-Shot von zwei Millionen US-Dollar Preisgeld haben. Wie schön würde der wohl in 4k-Auflösung auf der Source 2 Engine aussehen?

Foto: Valve


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


#1
R4K3 schrieb am 29.03.2020, 17:36 CEST:
Vielleicht wäre es auch langsam an der Zeit einen neuen Teil rauszubringen ..
(Ich weiß die Meinung ist sehr unpopulär ..)
#2
speedk3ks schrieb am 29.03.2020, 17:45 CEST:
R4K3 schrieb:
Vielleicht wäre es auch langsam an der Zeit einen neuen Teil rauszubringen ..
(Ich weiß die Meinung ist sehr unpopulär ..)


Wäre aber kein schlauer Schritt, sonst hat man das selbe Problem wie früher mit CS 1.6 und CSS bei dem sich die Spielerschaft spaltet. Meiner Meinung nach sollte Valve alle zu ihrem Glück zwingen und CS:GO die neue Engine verpassen.
#3
shift11 schrieb am 29.03.2020, 17:47 CEST:
Denke, dass das auch passieren wird. Sobald kein content mehr für CS Go kommt wäre der Wechsel sowieso selbstverständlich
#4
54CHEF schrieb am 29.03.2020, 17:47 CEST:
Und warum sollte man das machen? Lieber ein "gutes" Spiel weiter laufen lassen und stetig verbessern.. und nicht wie bei COD ständig iwelche neuen Teile.
#5
shift11 schrieb am 29.03.2020, 17:48 CEST:
54CHEF schrieb:
Und warum sollte man das machen? Lieber ein "gutes" Spiel weiter laufen lassen und stetig verbessern.. und nicht wie bei COD ständig iwelche neuen Teile.


Fänd es auch besser, gerade was skinmarket angeht. Die ganzen Leute wären sichtlich pissed

Btw keine Ahnung ob der Typ ne srs Quelle ist
#6
Cruzifish schrieb am 29.03.2020, 19:04 CEST:
Wäre bitter nötig, denn die Source engine ist absolut an deren Grenzen angekommen (siehe Dangerzone, und wie "geschummelt" werden muss, dass das einigermaßen funktioniert)
#7
deevn- schrieb am 29.03.2020, 19:59 CEST:
Passt das denn ? Ich finde in CS juckt die grafik hart und top grafik passt gar nicht zu dem Spiel. Wie die schon sagen werden auch viele Features von source2 gar nicht zu csgo passen.
ein neuer cs teil wäre dumm, wozu denn auch ? csgo ist gut und bedarf nur hier und da kleineren verbesserungen. zudem fehlen 1-2 competitive maps noch die auch spielbar sind, der mappool wird einfach langweilig. ein neuer teil hilft da auch nicht viel, dann eher auf source2 upgraden.
was der upgrade bringt, damit kenn ich mich nicht gut aus. für mich heißt das erst einmal dass der fokus bei dem umstieg auf besserer grafik liegt, oder was bringt die engine noch vieles an (größeren) umstellungen ? und bessere grafik hat cs nicht nötig. ist halt kein cod
#8
Pinselaeffchen schrieb am 29.03.2020, 20:19 CEST:
R4K3 schrieb:
Vielleicht wäre es auch langsam an der Zeit einen neuen Teil rauszubringen ..
(Ich weiß die Meinung ist sehr unpopulär ..)


ich unterstütze auch deine meinung aber cs erreicht gerade einen neuen höchststand ... (spielerzahlen, teams, sponsoren, community im allgemeinen) alles entwickelt sich jahr für jahr... jeder weiß das eigentlich nurnoch das anti cheat tool fehlt und source 2 ... dann ist game noch viel viel interessanter... keiner braucht ne 4k grafik weils schon immer der klassische fps shooter war und immer sein wird...
#9
87in3 schrieb am 29.03.2020, 20:56 CEST:
speedk3ks schrieb:
R4K3 schrieb:
Vielleicht wäre es auch langsam an der Zeit einen neuen Teil rauszubringen ..
(Ich weiß die Meinung ist sehr unpopulär ..)


Wäre aber kein schlauer Schritt, sonst hat man das selbe Problem wie früher mit CS 1.6 und CSS bei dem sich die Spielerschaft spaltet. Meiner Meinung nach sollte Valve alle zu ihrem Glück zwingen und CS:GO die neue Engine verpassen.


da wird Volvo schon genug tun, dass die Leute auf CS3 (oder wasauchimmer :D ) umsteigen werden. Von Turniersupport ganz abgesehen. 10Mio für Majors hier und wie heute schon: "wer CS3 austragen will, muss CS3 anbieten und CSGO nicht" - easy.

Schöne Speklulation grad, gefällt mir :D

Aber klar, irgendwann wird ein Nachfolger kommen. Aber sicher nicht jetzt, wo GO so erfolgreich wie nie ist, von den reinen Spielerzahlen her.
#10
Hippopotamus47 schrieb am 29.03.2020, 22:01 CEST:
Valve wird sicher erst noch die neue Homepage von 99damage abwarten, also kommt save Ende 2014
#11
dAfl0sn0nE schrieb am 29.03.2020, 23:43 CEST:
Nen Engine Wechsel ist so ziemlich das krasseste was man machen kann. Das ist wie ein kompletter Neubau des games. Deshalb scheut man sich auch da nen schnellschuss zu machen. Keiner kann Garantieren wie lange es dauert das Spielgefühl des aktuellen CS wieder herzustellen. Hat bei CSS ewig gedauert, hat bei CS:GO auch fast nen Jahr gebraucht bis es halbwegs rund lief und wird bei ner Umstellung auf Source 2 auch ne Weile dauern. Also einfach so die Engine wechseln und alles rüberkopieren ist nicht.
#12
Zertruemmerdog schrieb am 30.03.2020, 08:30 CEST:
R4K3 schrieb:
Vielleicht wäre es auch langsam an der Zeit einen neuen Teil rauszubringen ..
(Ich weiß die Meinung ist sehr unpopulär ..)


Wäre so ungefähr das dümmste, was man machen könnte.
Engine-Wechsel wäre ja quasi ein neuer Teil ohne die negativen Seiten eines neuen Teils. Vieles wird sich grundlegend ändern an der Spielmechanik oder braucht Zeit bis es wieder ausbalanciert ist.
#13
meGustaV schrieb am 30.03.2020, 09:56 CEST:
Engine Wechsel ist ja fast ein neues Game. Movement und vieles andere wird anders sein und wirbelt einiges durcheinander. Würde ich auf einem hohen Niveau spielen, wäre ich klar dagegen.
#14
grooob1an schrieb am 30.03.2020, 10:06 CEST:
Könnte Valve mal ein gescheites Anti cheat entwickeln haha ok der Zug ist abgefahren
#15
JohnnyPeng schrieb am 30.03.2020, 10:21 CEST:
Bedeutet dann für alle Teams eine riesen Umstellung. Dadurch können gerade innovative Teams mMn. profitieren. Damals vom Wechsel von 1.6 zu CSS gab es bereits einige neue Stars, so wie es auch beim Wechsel von CSS zu CS:Go der Fall war. Warum sollte es also bei dem neuen CS nicht auch so kommen.
#16
svenorr schrieb am 30.03.2020, 15:38 CEST:
Hippopotamus47 schrieb:
Valve wird sicher erst noch die neue Homepage von 99damage abwarten, also kommt save Ende 2014


Bin ich der Einzige, der das lustig findet? :D

made my day :D
#17
justice1983 schrieb am 30.03.2020, 18:27 CEST:
meGustaV schrieb:
Engine Wechsel ist ja fast ein neues Game. Movement und vieles andere wird anders sein und wirbelt einiges durcheinander. Würde ich auf einem hohen Niveau spielen, wäre ich klar dagegen.


waren viele 1.6 stars auch und dann gabs die die neuem nicht verschlossen waren und es auch im neuen game zu was gebracht haben
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz