ANZEIGE:
Event: Flashpoint Season 120.04.2020, 11:02

Verrücktes Comeback: MAD Lions gewinnen Flashpoint-Finale

Dank eines atemberaubendem Comebacks sind die MAD Lions die Sieger der Flashpoint Season 1. Die Dänen drehen einen Rückstand gegen MIBR.



Die MAD Lions konnten am Sonntag nach dem Gewinn des Flashpoint-Finales in den USA ausgelassen jubeln. Auf Twitter konnte man in einem Video sehen, wie sich die Spieler in die Arme fielen. Nach dem gewonnenen Finale gegen MIBR haben sich die Dänen den ersten Titel in der Premieren-Saison der Franchise-Liga gesichert und gewannen neben der Trophäe noch ein Preisgeld von 500.000 US-Dollar.

Dabei sah es auf der entscheidenden Map Train bereits hoffnungslos aus für die MAD Lions, als MIBR zur Halbzeit mit 12:3 führte. Doch die Dänen schafften tatsächlich das Counter-Strike-Wunder. Die MAD Lions glichen nicht nur aus, sondern gewannen die Map sogar noch in der regulären Spielzeit mit 16:13.

Zuvor hatten sich die beiden Teams auf Mirage und Inferno bereits einen spannenden Schlagabtausch geliefert und jeweils den Map-Pick des anderen gewonnen. Auf Mirage hatten die Brasilianer den Vorteil, auf der CT-Seite starten zu dürfen, konnten das allerdings nicht ausnutzen und führten nur dank Fernando 'fer' Alvarenga und Gabriel 'FalleN' Toledo zur Pause knapp mit 8:7.



Nach dem Seitenwechsel starteten die Dänen mit einem Sieg in der Pistolenrunde und übernahmen somit die Führung. Doch erneut war es fer, der durch zahlreiche Entry-Frags auf der ganzen Karte aktiv war und seine Mannschaft über die Ziellinie schoss.

MAD Lions schlagen auf Inferno zurück

Auf Inferno spielte sich das komplette Gegenteil der ersten Map ab. Die beiden Starspieler der Brasilianer fanden indes keine Kostanz. Nach der ersten Hälfte hatte FalleN nur zwei Kills auf dem Konto, fer nur acht. Einen Vorteil konnten sich die MAD Lions dadurch aber nicht erspielen und führten ebenfalls nur mit 8:7 zum Seitenwechsel.



In der zweiten Hälfte konnte MIBR zwar kurzzeitig mit 11:9 die Führung übernehmen, doch die Offensive der MAD Lions erwies sich als zu stark für die Brasilianer. Die Dänen gewann Inferno mit 16:13.

Mit Comeback zum Sieg

Auf Train gab es dann die erhoffte Erlösung für alle brasilianischen Fans. fer war wieder im Spiel und zerlegte zusammen mit dem Double-AWP-Setup von FalleN und Vito 'kNgV-' Giuseppe jede Attacke der MAD Lions. Mit 12:3 führte MIBR zur Pause, nur vier Runden von der Trophäe sowie einem Preisgeld in Höhe von 500.000 US-Dollar entfernt.



Doch nun waren die Dänen an der Reihe und holten eine Runde nach der anderen. Nach vier Runden konnten die Brasilianer zum ersten Mal eine Runde gewinnen, zu einer zweiten kam es allerdings nicht mehr. Denn selbst Afterplant-Situationen, in denen FalleN gleich zwei Spieler mit einem Schuss holen konnte verloren die Brasilianer. Auch für die Dänen erwies sich ein Double-AWP-Setup mit Frederik 'acoR' Gyldstrand und Asger 'AcilioN' Larsen als äußerst effektiv. Durch ihre schwache Economy mussten die Lions allerdings oft darauf verzichten.


Loading...


Foto: Flashpoint


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


#1
Sithis schrieb am 20.04.2020, 12:13 CEST:
Hätte nicht gedacht, dass so erfahrene Spieler so einbrechen können. War auf jeden Fall ein spannendes Spiel.
#2
Elliot123 schrieb am 20.04.2020, 12:32 CEST:
Big wird wohl nie wieder so leicht an so ein Preisgeld rankommen. Der Sieg wäre mehr als machbar gewesen.
#3
chibiribiri schrieb am 20.04.2020, 12:42 CEST:
Ja, wenn man nur nachdem Preisgeld geht, war die EPL wohl die schlechtere Wahl. Allerdings hat die EPL dann doch mehr Prestige. BIG wäre ja fast eine Überraschung gelungen...
Die Flashpoint wäre auch kein Selbstläufer geworden und bekanntermaßen tut sich BIG ja gerade gegen solche Gegner schon einmal schwer.

Dazu kommt noch, dass die Flashpoint als LAN gestartet ist und BIG zu der Zeit in Deutschland war. Die Corona-Welle hat gerade um sich gegriffen und auch in den Staaten gab es zu der Zeit schon einige Fälle (die der Orang-Utan erstmal beiseite geschoben hat). Da war es wohl vernünftigt, nicht wieder in die Staaten zu reißen. HAVU und die Lions waren dagegen meines Wissens nach noch in den Staaten.
#4
Sithis schrieb am 20.04.2020, 15:44 CEST:
Elliot123 schrieb:
Big wird wohl nie wieder so leicht an so ein Preisgeld rankommen. Der Sieg wäre mehr als machbar gewesen.


Ich denke bei dem Preisgeld werden es sich einige überlegen bei der nächsten Season mitzumachen.
#5
Boecke schrieb am 20.04.2020, 21:33 CEST:
Das Format ist doch mist, beide haben ein Spiel verloren und Mad Lions haben gewonnen, macht überhaupt keinen Sinn.... Eine Map Vorsprung und BO5 wäre gut gewesen. Verstehe nicht warum Big da nicht mitgespielt hat, Sieg wäre drin gewesen. Die Begründung würde mich interessieren.
#6
chaellerhalflife schrieb am 22.04.2020, 18:34 CEST:
Sithis schrieb:
Elliot123 schrieb:
Big wird wohl nie wieder so leicht an so ein Preisgeld rankommen. Der Sieg wäre mehr als machbar gewesen.


Ich denke bei dem Preisgeld werden es sich einige überlegen bei der nächsten Season mitzumachen.


musst einfach ne orga haben, die die entry-fee aufbringt ;)
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz