ANZEIGE:
Event: ESL One Road to Rio - Europa21.04.2020, 19:14

Die Road to Rio beginnt: Wer fährt zum Major?

Der lange Weg zur ESL One Rio 2020 beginnt. Bereits im ersten regionalen Event geht es für die sechzehn Teams um wichtige Punkte im Kampf in der Major-Qualifikation.



Das europäische "Road to Rio"-Event der ESL wirkt wie eine kleinere Version der ESL Pro League. Sechzehn Mannschaften treten in zwei Gruppen gegeneinander an, jeder spielt gegen jeden. Insgesamt drei Wochen soll die Gruppenphase in Europa dauern, anschließend folgen Playoffs mit den besten vier Teams aus jeder Gruppe. Gespielt wird nicht nur um ein Preisgeld in Höhe von 115.000 US-Dollar, sondern auch um Punkte im "Regional Major Ranking", das letztlich entscheiden wird, welche Teams im Herbst am Rio Major teilnehmen werden.


Gruppe A: Astralis auf dem Weg zur Titelverteidigung

Dass der amtierende Major-Champion nicht zum kommenden Valve-Turnier eingeladen ist, gab es noch nie. Doch durch die Coronakrise ist eben nichts mehr, wie es sein soll. Somit muss sich auch Astralis während der kommenden Events genügend Punkte erspielen, um sich für das Major im Herbst qualifizieren. Mit einem kleinen Vorsprung dank des Major-Titels starten die Dänen allerdings dennoch, sie haben bereits 800 Punkte auf dem Konto.

Als Erstes geht es für die Dänen gegen Complexity Gaming. Der vom Gründer Jason Lake selbsternannte "Juggernaut" machte Astralis zu Beginn des Jahres während der BLAST Premier: Spring 2020 Regular Season einen Strich durch die Rechnung und gewann das Best-of-Three mit 2:0. Seither kam es noch zu keinem Rematch der beiden Mannschaften.


Ein Team in der Krise: Fährt Finnlands Elite zum Major?

Noch vor einem Jahr befand sich ENCE auf dem Höhepunkt und sonnte sich im Glanz des zweiten Platzes der IEM Katowice 2019 sowie des Titels bei der BLAST Pro Series Madrid 2019. Inzwischen ist die finnische Elite weit von der damaligen Form entfernt und wurde inzwischen sogar von HAVU Gaming in der Weltrangliste überholt. In der Gruppe A sind tatsächlich nur Dignitas und Team Heretics unter den Finnen eingestuft.

Für ENCE geht es im ersten Spiel gegen Fnatic, ein guter Einstand in das Turnier wird somit entsprechend schwierig. Am Dienstag hat ENCE die Verpflichtung von Elias 'Jamppi' Olkkonen bekannt gegeben. Jamppi ist allerdings aufgrund eines VAC-Banns nicht spielberechtigt für Valve-Events, dazu zählt das Major in Rio.

Der 18-jährige Finne hat sich angeblich vor vier Jahren einen zweiten CS:GO-Account zugelegt und diesen später verkauft. Der verkaufte Account erhielt dann einen VAC-Bann. Jamppi selbst versichert, den Account nie mehr genutzt zu haben und erwägte sogar juristische Schritte gegen den Bann.

Überraschung gefällig? Dignitas und Heretics versuchen ihr Glück

Für große Überraschungen in der Gruppe A könnten vor allem Dignitas unddie Heretics sorgen. Die Franzosen schafften es über das Upper-Bracket durch den Qualifier für das europäische Minor und besiegten dabei Heroic und OG Esports. Dignitas wiederum kann endlich wieder mit dem jungen Norweger Håkon 'Hallzerk' Fjærli spielen, nachdem dieser wegen Problemen mit dem Visum vorübergehend durch Ladislav 'GuardiaN' Kovács ersetzt wurde. Vor allem die Erfahrung der Schweden macht das Team zu einem gefährlichen Gegner und zu einem Lineup, das schwer einzuschätzen ist.


Gruppe B: Schaffen es alle Favoriten in die Playoffs?

In der Gruppe B treffen einmal mehr mousesports, FaZe Clan und G2 Esports aufeinander - wie bereits zuletzt in der ESL Pro League. Zusammen mit North sind die drei Teams die klaren Favoriten für die Qualifikation zu den Playoffs und den Kampf um die wichtigen Punkte im Major-Ranking. Interessant wird es vor allem, wer die ersten beiden Plätze belegen kann und somit eine Runde in den Playoffs überspringen darf.

Führt kRYSTAL sein Team zum Major?

Die einzige deutsche Vertretung bei der Road to Rio ist Kevin 'kRYSTAL' Amend mit GODSENT. Doch der Weg in die Playoffs und zu den wichtigen Punkten ist schwer. Bereits im ersten Spiel trifft das europäische Mix-Team auf das Star-Roster von G2 Esports.

Das ESL Road-to-Rio-Turnier beginnt am Mittwoch, um 15 Uhr mit den ersten Partien der Gruppe A. Alle Spiele werden im Best-of-Three-Format ausgetragen und von 99Damage übertragen.

Loading...
Grafik: ESL


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


#1
Chicken- schrieb am 21.04.2020, 21:57 CEST:
Dachte BIG kann sich auch noch qualifizieren???
#2
warsheep schrieb am 22.04.2020, 07:53 CEST:
Wurde nicht gesagt das BIG und Sprout auch noch die möglichkeit haben sich zu qualifizieren?
#3
Uvp schrieb am 22.04.2020, 08:34 CEST:
warsheep schrieb:
Wurde nicht gesagt das BIG und Sprout auch noch die möglichkeit haben sich zu qualifizieren?


Bitte nochmal die News von Anno dazumal lesen. Es gibt weitere Turniere, bei denen auch BIG und Sprout die Möglichkeit haben werden, Punkte für Rio zu erlangen. Das jetzige Turnier ist quasi ein Lückenfüller für das verschobene Major mit den eigentlichen Teilnehmern und es gibt die ersten Punkte.
#4
anbo schrieb am 22.04.2020, 09:27 CEST:
warsheep schrieb:
Wurde nicht gesagt das BIG und Sprout auch noch die möglichkeit haben sich zu qualifizieren?


Das wurde in einer News veröffentlicht, als noch nicht das ganze Teilnehmer-Feld fest stand.
Allerdings hat man sich dagegen entschieden, da diese im vorher stattgefunden Qualifier rausgeflogen sind.
#5
anbo schrieb am 22.04.2020, 09:32 CEST:
Uvp schrieb:
Es gibt weitere Turniere, bei denen auch BIG und Sprout die Möglichkeit haben werden, Punkte für Rio zu erlangen.


Das ist so nicht richtig. Sowohl BIG als auch Sprout gehören nicht zum Teilnehmer-Kreis der Road to Rio und können somit keine Punkte in diesem System erlangen.
#6
BuG88 schrieb am 22.04.2020, 10:15 CEST:
anbo schrieb:
Uvp schrieb:
Es gibt weitere Turniere, bei denen auch BIG und Sprout die Möglichkeit haben werden, Punkte für Rio zu erlangen.


Das ist so nicht richtig. Sowohl BIG als auch Sprout gehören nicht zum Teilnehmer-Kreis der Road to Rio und können somit keine Punkte in diesem System erlangen.


Zurecht,warum sollte auch ein jedes T3 Team die Möglichkeit hab3n sich zu qualifizieren??
#7
Uvp schrieb am 22.04.2020, 10:32 CEST:
anbo schrieb:
Uvp schrieb:
Es gibt weitere Turniere, bei denen auch BIG und Sprout die Möglichkeit haben werden, Punkte für Rio zu erlangen.


Das ist so nicht richtig. Sowohl BIG als auch Sprout gehören nicht zum Teilnehmer-Kreis der Road to Rio und können somit keine Punkte in diesem System erlangen.


Das stimmt tatsächlich. Macht natürlich auch Sinn aus den nun 56 Teams die 24 in den verschiedenen Turnieren zu ermitteln. Mir gefällt zumindest, dass kein Team definitiv gesetzt ist.
#8
Jeanboy schrieb am 22.04.2020, 20:02 CEST:
anbo schrieb:
Uvp schrieb:
Es gibt weitere Turniere, bei denen auch BIG und Sprout die Möglichkeit haben werden, Punkte für Rio zu erlangen.


Das ist so nicht richtig. Sowohl BIG als auch Sprout gehören nicht zum Teilnehmer-Kreis der Road to Rio und können somit keine Punkte in diesem System erlangen.


Also meine Information war folgende und deckend mit der Aussage von anbo (siehe ESL):

What happens to teams who were invited to the May Minors?

For the first Regional Major Ranking series in May, teams qualified for the May Minors (and/or qualifiers for those Minors) will be invited to participate in their respective region’s competition. For later RMR competitions, participants will be invited based on their regional ranking, with additional slots available to teams determined by qualifiers.

Dass beim ersten Turnier die Teams vom EU Minor teilnehmen, ergibt ja auch Sinn. Aber allen anderen Teams jegliche Möglichkeit zu nehmen, am Ende des Jahres bei einem Major teilzunehmen, weil man am Anfang des Jahres im Qualifier gescheitert ist, eher weniger.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz