ANZEIGE:
Event: Gruppenphase der DreamHack Masters Spring22.05.2020, 22:04

BIG besteht gegen starke MAD Lions

BIG feiert einen Auftaktsieg gegen die MAD Lions in der Gruppenphase der DreamHack Masters Spring 2020. Weiter im Krisenmodus ist mousesports nach der Niederlage gegen Complexity Gaming.



Überzeugender Auftritt des BIG Clan im ersten Gruppenspiel der DreamHack Masters: Das Quintett um Ingame-Leader (IGL) Johannes 'tabseN' Wodarz hat am Freitagabend gegen die MAD Lions mit 2:1 das Best-of-Three-Match gewonnen. Im anderen Spiel der Gruppe B unterlag zuvor mousesports gegen Complexity mit 0:2 und bleibt weiterhin im Krisenmodus.

BIG und die MAD Lions starteten auf Mirage, dem Map-Pick der Deutschen. Die Berliner begannen auf der T-Seite und konnten nach der verlorenen Pistolenrunde direkt ausgleichen, dank zwei starker Deagle-Shots von Can 'XANTARES' Dörtkardeş. Das zwang die MAD Lions in eine Eco-Runde, sodass BIG daraus weiter Kapital schlagen und sich eine 5:2-Führung aufbauen konnte. Sehenswerte Aktionen von BIG-Spielern waren an der Tagesordnung, beispielsweise als Florian 'syrsoN' Rische seinen offensiv agierenden AWP-Opponenten Frederik 'acoR' Gyldstrand ausschalten konnte.


Doch zum Spaziergang für BIG wurde Mirage nicht. Im Gegenteil, die Dänen schoben sich Runde um Runde heran und überholten die Deutschen. Stark aus der Affäre zog sich noch einmal Nils 'k1to' Gruhne, als er beim Stand von 5:4 auf dem B-Spot die Bombe gegen drei Gegner verteidigte. Doch immer wieder fehlte BIG das Geld auf der hohen Kante, was einen Rundenstart mit schlechtem Equipment bedeutete. Zudem bereitete der aimstarke Lions-Spieler Lucas 'Bubski' Andersen den Berlinern regelmäßig Kopfzerbrechen.

Mit einem 6:9-Rückstand startete BIG in die zweite Hälfte als verteidigendes Team. Die Berliner gewannen zwar die Pistolenrunde, doch danach setzten sich die Dänen bis zum 12:7 ab, ehe BIG wieder einige Anschlussrunden gewinnen konnte. Die MAD Lions bewiesen aber Nervenstärke und behaupteten ihren Vorsprung, auch dank vieler überfallartiger Aktionen. Trotz weiterer starker Szenen von tabseN und syrsoN gewannen die Dänen auf Mirage verdient mit 16:11.

Wie du mir, so ich dir

Auf Nuke verfuhr BIG nach dem Motto: Wie du mir, so ich dir. Denn die Berliner konnten den Dänen nun ihren Map-Pick abnehmen. Schon der Auftakt in der ersten Pistolenrunde zeigte nicht den Hauch eines Verzagens bei BIG, als sie auf der CT-Seite starteten. tabseN zeigte, was seine USP kann, und clutchte sich zum Rundengewinn, inklusive Defuse.

Als der BIG-IGL danach mit dem M4A1-S eines seiner Lieblingsgeräte in den Händen hielt, fielen die dänischen Löwen wie von Zauberhand. Das Selbstvertrauen von BIG hatte auf Mirage also nicht gelitten. Rifler XANTARES, der auf Mirage noch vom Pech verfolgt schien, konnte den Weg zum Bombenspot B zumeist erfolgreich verteidigen. Mit einem 10:5-Vorsprung ging es für BIG in die Halbzeit.


Die zweite Hälfte begann wie die erste - BIG gewann die Pistolenrunde. Nun auf der Terror-Seite unterwegs, machten die Deutschen schnell den Sack zu. Wie die MAD Lions entdeckte auch BIG die Route über außen in Richtung Heaven. Das überraschte die CT-Seite teils komplett. Der treffsichere syrsoN fand weiterhin seine Ziele, was die Map dann auch zum 16:7 schloss.

Entscheidung auf Vertigo

In luftige Höhe ging es auf der entscheidenden Map Vertigo. Wer sich ein Getränk aus dem Kühlschrank holen wollte, hatte bei der nun folgenden Spielgeschwindigkeit schnell mal drei Runden verpasst. Hohes Tempo und heiße Gefechte lieferten sich BIG und die MAD Lions in den Hochhaus-Etagen. Zuerst waren die Berliner als Bombenleger unterwegs, kassierten aber das 0:1 in der Pistolenrunde. Nun gab es ein ständiges Hin und Her, kein Team konnte sich vom anderen absetzen. Zur Halbzeit stand es 7:8 aus der Sicht von BIG.


Das vogelwilde Spiel setzte sich in der zweiten Hälfte fort. Nachdem die Pistolenrunde an BIG gegangen war, eliminierten die Deutschen die Lions im Schnelldurchlauf und gingen mit 9:8 in Führung. Doch die dritte Map blieb weiter hart umkämpft. Die Dänen holten sich mit 12:11 die Führung zurück und zwangen BIG in eine Eco-Runde, was das 13:11 bedeutete.

Dann kamen die Berliner wieder zurück. Erfolgreich wehrte BIG einen Angriff auf den B-Spot ab und machte in der Folgerunde die Eco der Dänen nieder. Das war der zwischenzeitliche Ausgleich zum 13:13. Nun schlug die Stunde von tabseN, der das Heft in die Hand nahm. Oder besser gesagt war es die Maschinenpistole, die er am A-Spot mit einem Jumpshot gekonnt gegen Asger 'AcilioN' Larsen einsetzen konnte.

Nächste Partie gegen mousesports

Wieder ging BIG mit 14:13 in Führung. Die anschließende Eco-Runde der Dänen wurde schnell an der A-Rampe gestoppt und damit hatten die Deutschen ihren ersten Matchpoint. BIG nutzte die Chance und ließ den Lions am B-Spot keine Chance. Leise räumte tabseN wieder mit dem M4A1-S auf, bevor ein finaler Schuss das Spiel zum 16:13-Erfolg für BIG beendete.


Damit startet BIG gegen die starken MAD Lions mit einem verdienten Sieg in der Gruppe B. Das kommende Match am Sonnabend ist gegen mousesports, das nach seiner Auftakniederlage gegen Complexity bereits unter Zugzwang geraten ist. Das Spiel startet um 14 Uhr und wird von 99Damage übertragen. Die zweite Partie MAD Lions gegen Complexity findet danach um 17.30 Uhr statt.

Loading...
Die Spiele der DreamHack Masters Spring könnt Ihr live bei 99Damage verfolgen.

Foto: Helena Kristiansson/ESL


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


#1
-benediction- schrieb am 22.05.2020, 22:26 CEST:
Als nächstes gegen Mouz, das wird ein Gemetzel.
#2
roxrox schrieb am 23.05.2020, 06:57 CEST:
Go big Go!!
Schön geschrieben btw
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz