ANZEIGE:
GG.BET
Event: DreamHack Spring 2020 - Europa11.06.2020, 13:02

Ende des Triumphzugs: G2 stoppt BIG

BIG ist im ersten Versuch, ins Finale der DreamHack Masters Spring 2020 zu kommen, an G2 Esports gescheitert. Nun muss die Berliner Organisation durch das Lower-Bracket.



Dieses Mal hat es nicht geklappt: BIG hat am Mittwochabend im Upper-Bracket-Finale gegen G2 Esports mit 1:2 verloren. Am Ende ist das deutsche Team deshalb aber noch nicht. BIG hat weiterhin die Chance, es ins Finale zu schaffen, um sich dort an G2 zu revanchieren.

Das Best-of-Three startete auf Nuke, dem Map-Pick von BIG, wodurch G2 sich dazu entscheiden konnte, als CT-Team anzufangen. Die T-Seite, die am Vortag gegen den FaZe Clan noch kein Problem war, entpuppte sich schnell als Hindernis. Denn BIG hatte ab der ersten Runde Probleme gegen einen gut aufgestellten Gegner. Mit einer 11:4-Führung zur Pause wurde G2 für die solide Verteidigung belohnt, nach dem Seitenwechsel führte Nemanja 'huNter' Kovac sein Team zum dominanten 16:5-Erfolg.


Auf Dust2 konnte BIG das Spiel um 180 Grad drehen und selbst zur dominierenden Mannschaft werden. Dank einer gut strukturierten T-Seite und einem überragenden Johannes 'tabseN' Wodarz führten die Berliner zur Pause mit 10:5. Wie G2 auf der Map davor machte BIG nach dem Seitenwechsel kurzen Prozess und gewann mit 16:6.


Nachdem beide Teams den Map-Pick des jeweils anderen gewonnen hatten, musste die Entscheidung auf der dritten und letzten Map Inferno fallen. G2 startete auf der CT-Seite. Nach verlorener Pistolenrunde holte sich G2 mit einem Force-Buy die zweite Runde und baute dann eine Führung auf 7:2 aus. BIG gelang es noch einmal, zum 6:7 aufzuschließen, verlor aber die letzten beiden Runden der ersten Hälfte zum 6:9-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Deutschen keine stabile Defensive aufbauen, es fehlte am Geld und an Ideen, um die Angriffe von G2 abwehren zu können. G2 sicherte sich das 2:1 im Best-of-Three mit einem 16:7-Erfolg auf Mirage.

Gegen wen BIG am Samstag, um 14:00 Uhr spielen muss, ist noch nicht entschieden, weil die Spiele des Lower-Brackets noch ausgetragen werden müssen. Es könnte aber unter anderem zu einem Rematch gegen den FaZe Clan kommen, auch Natus Vincere ist noch im Rennen.



MAD Lions schießen Fnatic aus dem Turnier

Im Lower-Bracket spielten am Mittwoch die MAD Lions gegen das schwedische Fnatic-Roster. Dank einer starken Performance der beiden Star-Spieler Frederik 'acoR' Gyldstrand und Lucas 'Bubzkji' Andersen gelang den Dänen ein 2:1-Erfolg. Für die MAD Lions geht es somit im nächsten Spiel gegen den CIS-Riesen Na`Vi, während Fnatic ausgeschieden ist.

Im zweiten Best-of-Three des Lower-Brackets eliminierten die Ninjas in Pyjamas das französische Team Vitality rund um Superstar Mathieu 'ZywOo' Herbaut mit 2:1. Lediglich auf Nuke zeigten die Franzosen eine dominante Performance und gewannen die Map mit 16:3. Für NiP geht es in der nächsten Runde des Lower-Brackets gegen den FaZe Clan.

Loading...
Nach einer längeren Pause geht es am Donnerstagabend auch in Nordamerika weiter. Dann treffen die 100 Thieves im Upper-Bracket-Finale auf FURIA eSports. Der Sieger erreicht das Finale. Das Lower-Bracket wird am kommenden Freitag ausgetragen.

Loading...
Die Spiele der DreamHack Masters Spring könnt Ihr live bei 99Damage verfolgen.

Foto: ESL/Adela Sznajder


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz