ANZEIGE:
Event: Finale der Eden Arena Masters14.07.2020, 10:45

stfN schießt aTTaX zum Eden-Arena-Cup-Sieg

ALTERNATE aTTaX hat es geschafft. Das deutsche Team gewinnt den zweiten Eden Arena: Malta Vibes-Cup im Finale gegen Endpoint eSports und räumt $25.000 ab.



Dank einer herausragenden Performance von Stefan 'stfN' Seier konnte aTTaX in der Nacht von Montag auf Dienstag das Finale des zweiten Eden-Arena-Cups gegen das britische Team Endpoint gewinnen.

Das Best-of-Three-Finale startete mit aTTaX' Map-Pick Overpass, Endpoint begann demnach als Verteidiger. Nach gewonnener Pistolenrunde konnte aTTaX einen Force-Buy der Briten abwehren und die Führung auf 3:0 ausbauen. Mit der ersten Waffenrunde konnte Endpoint dann auch den ersten Erfolg vorweisen, der prompt zu sieben Runden in Folge führte. Beim Stand von 7:3 sah es bereits nach einer guten erste Hälfte für die Briten aus, doch aTTaX schaffte das Comeback und übernahm zur Pause mit 8:7 erneut die Führung.



Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie spannend, diesmal gewann Endpoint die Pistolenrunde und aTTaX gewann anschließend sechs Runden in Folge zur 14:10-Führung. Noch einmal verkürzte Endpoint auf 14:15, bevor aTTaX in der letzten Runde der regulären Spielzeit der Siegtreffer gelang.

Pure Dominanz auf Train

Auf die spannende erste Map folgte mit Train die aktuell wohl beste Karte der Briten. Bereits nach der ersten Hälfte führten Thomas 'Thomas' Utting und Co. mit 13:2, aTTaX' Angriffe hatten keine Chance gegen die starke Defensive. Nach dem Seitenwechsel konnte aTTaX mit einem Sieg der Pistolenrunde noch für Schadensbegrenzung sorgen, verlor dann aber dennoch zügig mit 6:16.



Zum Abschluss ging es für die beiden Teams auf die Map Inferno und diesmal drehte aTTaX den Spieß um. Mit 10:5 zur Pause hatte das deutsche Team rund um Robin 'ScrunK' Röpke eine starke T-Hälfte gespielt. Auch nach dem Seitenwechsel lies man nicht locker und baute die Führung in kurzer Zeit auf 14:6 aus. Endpoint holte nochmal auf 10:14 auf bevor aTTaX die Map mit 16:10 gewann und sich den Turniersieg sicherte.

Vor allem die individuelle Stärke von Stefan 'stfN' Seier, der auf Inferno mit 28 Abschüssen und einer ADR von 125 vom Server ging machte am Ende den Turniersieg möglich.

Vor dem Endspiel gegen Endpoint hatte sich aTTaX im Halbfinale gegen die HellRaisers mit 2:1 durchgesetzt. Während stfN der MVP des Finale war, konnte Sabit 'mirbit' Coktasar sich im Semifinale von seiner besten Seite zeigen und auf Dust2 insgesamt 35 Abschüsse erzielen, davon 31 bereits in der ersten Hälfte.

Loading...

Grafik: Eden Esports


Geschrieben von TheHotz

Ähnliche News

Kommentare


#1
Remigra schrieb am 14.07.2020, 12:16 CEST:
Klasse Leistung. Läuft ja mal so richtig derzeit.
#2
roxrox schrieb am 14.07.2020, 12:19 CEST:
Ja bin auch ziemlich beeindruckend von der Leistung.
Deutsches CS wird mehr und mehr attraktiver. Toll:)
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz