ANZEIGE:
Szene: Geständnis vom ehemaligen NiP-Coach04.09.2020, 14:23

pita gesteht Bug-Nutzung gegen mousesports

Faruk 'pita' Pita gibt die Nutzung des Coach-Bugs in einer Erklärung zu. Als Trainer von Ninjas in Pyjamas hatte er den Fehler gegen mousesports in der ESL Pro League Season #8 eingesetzt.



Die Liste der Personen, die den sogenannten Coach-Bug ausgenutzt haben, wird von Tag zu Tag länger. Am Freitag hat der ehemalige Ninjas-in-Pyjamas-Coach pita die Nutzung des Bugs in einer Erklärung zugegeben. Passiert sei der Vorfall im November 2018 im Spiel gegen mousesports in der ESL Pro League Season 8.


Faruk Pita erklärt in seinem Statement, dass er den Bug unabsichtlich aktiviert hätte. Dann habe pita den Bug für fünf bis sechs Runden im Spiel gegen mouesports ausgenutzt. Er betont dabei, dass das Spiel in der EPL bedeutungslos gewesen sei, mouz hatte bereits das Finale erreicht und NIP war ausgeschieden. Als Ausrede für sein Verhalten will er diesen Umstand jedoch nicht geltend machen.

Ergebnislose Kontaktaufnahme mit Valve

Nach dem Match habe pita nach eigenen Angaben Valve sofort kontaktiert und auf den Bug aufmerksam gemacht. Er habe aber keine Antwort erhalten. Eine weitere Kontaktaufnahme soll vier Monate später stattgefunden haben und blieb abermals ohne Antwort.

Der schwedische CS:GO-Coach, der im Januar dieses Jahres seinen Posten bei NiP räumen musste, entschuldigt sich in seinem Statement für sein Verhalten. "Ich akzeptiere jede Strafe, die ich bekommen werde. Mir ist klar, dass das meinem Ruf als Trainer schaden wird, aber ich kann Dinge nicht rückgängig machen, obwohl ich es gerne möchte." Zudem erklärt er sich bereit, bei der Aufklärung seines Falls mitzuwirken.

Foto: StarLadder


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


#1
tw1st schrieb am 04.09.2020, 15:23 CEST:
Hauptsache damals gegen flusha hetzen :)
#2
MarsYoo schrieb am 04.09.2020, 15:24 CEST:
"Er betont dabei, dass das Spiel in der EPL bedeutungslos gewesen sei, mouz hatte bereits das Finale erreicht und NIP war ausgeschieden."

Warum "cheatet" man dann, wenn das Spiel eh bedeutungslos war? Das ist ja so, als ließe man seine Spieler für ein Freundschaftsspiel dopen xd

Wer weiß, wie lange dieser Bug schon existiert und wer alles wann Gebrauch davon gemacht hat...
#3
Goodi schrieb am 04.09.2020, 15:58 CEST:
Wäre Valve nicht allzu ignorant und würde auf seine Community und vorallem Pro's etc hören, hätte dieser ganze Scheiß sich erspart werden können
#4
1HeinRich1 schrieb am 04.09.2020, 16:53 CEST:
Goodi schrieb:
Wäre Valve nicht allzu ignorant und würde auf seine Community und vorallem Pro's etc hören, hätte dieser ganze Scheiß sich erspart werden können


lel, warum sollten sie?
#5
Kurama10 schrieb am 04.09.2020, 17:49 CEST:
MarsYoo schrieb:
"Er betont dabei, dass das Spiel in der EPL bedeutungslos gewesen sei, mouz hatte bereits das Finale erreicht und NIP war ausgeschieden."

Warum "cheatet" man dann, wenn das Spiel eh bedeutungslos war? Das ist ja so, als ließe man seine Spieler für ein Freundschaftsspiel dopen xd

Wer weiß, wie lange dieser Bug schon existiert und wer alles wann Gebrauch davon gemacht hat...


Seit 2016 gab es den Bug... dann wurde er wohl 2017 oder so gepatched und irgendwann 2018-2019 kam er wieder zurück ins Spiel... Valve wusste ja scheinbar davon und hat nichts getan. Typisch Valve. Lieber Skins reinpumpen xD
#6
pioDE schrieb am 05.09.2020, 04:09 CEST:
Eine wichtige Tatsache in der Geschichte um Hard Legion ist, das gleich ZWEI verschiedene Trainer den Fehler innerhalb von 3 Monaten missbraucht haben. "zoneR" ist ja inzwischen überführt, aber hier noch ein weiterer Clip vom Coach "AKIMOV" gegen Alternate aTTaX beim Malta Vibes Cup.

>>> https://twitter.com/michau9_/status/1300912240288296960
#7
pioDE schrieb am 05.09.2020, 04:19 CEST:
Hm .........

>>> https://twitter.com/mousesports/status/1302005107127734274
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz