ANZEIGE:
Szene: Däne gibt Ausnutzung des Coaching-Bugs zu05.09.2020, 11:50

mousesports suspendiert eigenen Coach Rejin

mousesports suspendiert den eigenen Coach Allan 'Rejin' Petersen für die Dauer einer Untersuchung. Der Däne gibt zu, den "Coaching"-Bug vor mehreren Jahren genutzt zu haben.



Nächstes Kapitel im jüngsten Skandal um den "Coaching"-Bug: mousesports hat am Freitagabend seinen eigenen Coach Rejin vorerst temporär für die Dauer einer Untersuchung suspendiert, nachdem dieser zugegeben hat, sich in der Vergangenheit durch den Spielfehler einen Vorteil verschafft zu haben.


Der Däne hatte am Freitag in einem Statement erklärt, den Bug während seiner Zeit bei Tricked Esport ausgenutzt zu haben. Dabei zählte er vier Matches aus verschiedenen Online-Wettbewerben von Ende 2017 und Ende 2018 auf. Rejin arbeite eng mit dem CS:GO-Referee Michal "Michau" Slowinski zusammen, um alle seine Demos überprüfen zu lassen.

Der 32-Jährige betonte in seinem Statement, dass weder seine damaligen Spieler noch Tricked oder mousesports als Organisationen von der Ausnutzung des Bugs wussten. Er selbst nehme die volle Verantwortung für seine Aktionen auf sich.

Bereits am Samstagnachmittag tritt mousesports erstmals nach der Suspendierung von Rejin an. Die Mäuse treffen um 14 Uhr in Gruppe B der ESL Pro League Season #12 auf Fnatic.

Bildquelle: DreamHack - Adela Sznajder


Geschrieben von Funk1ll3r

Ähnliche News

Kommentare


#1
d-g0 schrieb am 05.09.2020, 12:26 CEST:
Jetzt mal ganz ehrlich. Was ist das alles für eine schadenfeinige Scheiße?
Wenn ich als Coach diesen Bug "genutzt" habe, habe ich Informationen erhalten, die man sonst nicht erhalten hätte. Und was macht ein Coach mit diesen Informationen? Er teilt Sie seinen Spielern mit oder sehe ich da was falsch.....
Ansonsten hätte die Ausnutzung dieses Bugs doch überhaupt keinen Einfluss auf das Spiel.
Und als (erfahrener & professioneller) Spieler soll man dann nicht verwundert sein, woher der Coach all diese Infos hat? Ja ne is klar.
#2
dAfl0sn0nE schrieb am 05.09.2020, 12:38 CEST:
Auf jeden Fall zum richtigen Skandal geworden die Geschichte. So ganz langsam reingesickert die letzte Woche und nach einigen Tagen bereits ein unfassbares Ausmaß erreicht. Der CS-Skandal 2020 dürfte damit feststehen und noch einige weitere Überraschungen bereit halten. Wäre man konsequent dürften einige Pro_Spieler Geschichte sein. Ich glaube aber der Eingriff wäre zu heftig und man wird es bei den Coaches und einigen Bauernopfern belassen. Wird weiter spannend :-)
#3
col1n schrieb am 05.09.2020, 13:02 CEST:
d-g0 schrieb:
Jetzt mal ganz ehrlich. Was ist das alles für eine schadenfeinige Scheiße?
Wenn ich als Coach diesen Bug "genutzt" habe, habe ich Informationen erhalten, die man sonst nicht erhalten hätte. Und was macht ein Coach mit diesen Informationen? Er teilt Sie seinen Spielern mit oder sehe ich da was falsch.....
Ansonsten hätte die Ausnutzung dieses Bugs doch überhaupt keinen Einfluss auf das Spiel.
Und als (erfahrener & professioneller) Spieler soll man dann nicht verwundert sein, woher der Coach all diese Infos hat? Ja ne is klar.


So ist es. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Orgas gerade kalte Füße bekommen...
Schade auch für die Profiszene allgemein, hat man sich doch in den letzten Jahren als ambitionierte Alternative zum "realen" Sport inszeniert. Das wird dem Ruf des E-Sports wirklich nicht dienlich sein.
#4
No11e schrieb am 05.09.2020, 14:11 CEST:
Wird noch sehr spannend!
Da werden noch einige Köpfe rollen.
Auch Spieler wird es auf kurz oder lang erwischen.
Die Talente ohne Team sollten sich schon mal überlegen was sie sich an Gehalt und Prämie vorgestellt haben . :D
#5
Wenkorsfox schrieb am 05.09.2020, 14:21 CEST:
d-g0 schrieb:
Jetzt mal ganz ehrlich. Was ist das alles für eine schadenfeinige Scheiße?
Wenn ich als Coach diesen Bug "genutzt" habe, habe ich Informationen erhalten, die man sonst nicht erhalten hätte. Und was macht ein Coach mit diesen Informationen? Er teilt Sie seinen Spielern mit oder sehe ich da was falsch.....
Ansonsten hätte die Ausnutzung dieses Bugs doch überhaupt keinen Einfluss auf das Spiel.
Und als (erfahrener & professioneller) Spieler soll man dann nicht verwundert sein, woher der Coach all diese Infos hat? Ja ne is klar.


Ich könnte mir vorstellen, dass ein Coach einfach nur "achtet mehr auf diese Stelle" sagt oder solche Aussagen überhaupt eher allgemein lässt. Das muss einem spieler dann nicht unbedingt auffallen.
#6
87in3 schrieb am 05.09.2020, 16:12 CEST:
Wenkorsfox schrieb:
d-g0 schrieb:
Jetzt mal ganz ehrlich. Was ist das alles für eine schadenfeinige Scheiße?
Wenn ich als Coach diesen Bug "genutzt" habe, habe ich Informationen erhalten, die man sonst nicht erhalten hätte. Und was macht ein Coach mit diesen Informationen? Er teilt Sie seinen Spielern mit oder sehe ich da was falsch.....
Ansonsten hätte die Ausnutzung dieses Bugs doch überhaupt keinen Einfluss auf das Spiel.
Und als (erfahrener & professioneller) Spieler soll man dann nicht verwundert sein, woher der Coach all diese Infos hat? Ja ne is klar.


Ich könnte mir vorstellen, dass ein Coach einfach nur "achtet mehr auf diese Stelle" sagt oder solche Aussagen überhaupt eher allgemein lässt. Das muss einem spieler dann nicht unbedingt auffallen.


Wenn ein Coach halbwegs schlau ist, wird er nicht sagen "hahaha ich seh die halbe Map, DIE GEHEN ALLE B SCHNELL ROTIERT!!!"

sondern eher etwas Unauffälliges wie "hey Mitte-Spieler, geh mal hart aggressiv diese Runde, die lassen die Mitte gerne komplett offen" oder sonstwas.

Aber schön, Köpfe werden rollen, endlich mal. Das ist nichts anderes als ein ganz derber Wallhack.
#7
1HeinRich1 schrieb am 05.09.2020, 16:40 CEST:
87in3 schrieb:
[quote=Wenkorsfox][quote=d-g0] Das ist nichts anderes als ein ganz derber Wallhack.


Aufm Punkt! Du kannst davon ausgehen, dass jeder Coach in der Pro-Szebe den BUG kannte. Ich will nicht wissen, was es noch an weiteren "BUGs" gibt
#8
DoppelEben schrieb am 07.09.2020, 09:21 CEST:
Ist eigentlich bekannt, seit wann der Bug "ausnutzbar" ist? Beim überfliegen der news letzte Woche ging ich eher davon aus, dass es sich um ein eher "neues" Phänomen handelt. Nun kommt aber Rejin und sagt, dass er das schon ende 2017 gemacht hat!? Bin gespannt, wer noch folgen wird. Kann mir keiner erzählen dass so ein Bug in freier Wildbahn 3 Jahre lang quasi "unbenutzt" (bzw. nur von ner Handvoll Leuten) war, wenn er doch "bekannt" war in gewissen Kreisen Oo
#9
kristj4n schrieb am 07.09.2020, 10:18 CEST:
DoppelEben schrieb:
Ist eigentlich bekannt, seit wann der Bug "ausnutzbar" ist? Beim überfliegen der news letzte Woche ging ich eher davon aus, dass es sich um ein eher "neues" Phänomen handelt. Nun kommt aber Rejin und sagt, dass er das schon ende 2017 gemacht hat!? Bin gespannt, wer noch folgen wird. Kann mir keiner erzählen dass so ein Bug in freier Wildbahn 3 Jahre lang quasi "unbenutzt" (bzw. nur von ner Handvoll Leuten) war, wenn er doch "bekannt" war in gewissen Kreisen Oo


Der Bug soll seit 2016 existieren. Habe aber vergessen, wer das von den Profis gesagt hat
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz