ANZEIGE:
Gerücht: Angebliche Verhandlungen mit FaZe18.09.2020, 17:34

Wechselt NiKo zu G2 Esports?

Angeblich verhandeln der FaZe Clan und G2 Esports über einen Wechsel von Nikola 'NiKo' Kovač. Beide Teams befinden sich in einer sportlichen Krise.



Verliert der FaZe Clan seinen Topspieler NiKo? Gerüchten zufolge hat G2 Esports bei der amerikanischen Organisation wegen einer Verpflichtung des 23-jährigen Bosniers angefragt. Das haben HLTV.org und 1pv.fr am Freitag gemeinsam berichtet.

Erste Gespräche sollen laufen

Angeblich haben bereits Verhandlungen zwischen den Organisationen über einen möglichen Wechsel, der womöglich im Oktober über die Bühne gehen könnte, stattgefunden.

Sportlich läuft es derzeit weder bei G2 Esports noch bei FaZe gut. Beide Teams haben in der Gruppenphase der europäischen ESL Pro League Season #12 (EPL) die Playoffs verpasst. Der FaZe Clan blieb in fünf EPL-Spielen bisher sogar sieglos.


NiKo spielt seit Februar 2017 bei FaZe. Käme ein Wechsel zustande, wäre er bei G2 Esports mit seinem Cousin Nemanja 'huNter' Kovac vereint, der im September des vergangenen Jahres zusammen mit Nemanja 'nexa' Isaković von der Organisation verpflichtet worden war.

Foto: Helena Kristiansson/ESL


Geschrieben von swayzay

Quellen: 1pv.fr, hltv.org

Ähnliche News

Kommentare


#1
EntoNN schrieb am 18.09.2020, 17:43 CEST:
Kann nur besser werden egal bei welchem Team und welchem Spieler.
#2
markN schrieb am 18.09.2020, 17:48 CEST:
Es wird genauso laufen wie bei mouz und FaZe. Er wird aufgrunddessen, dass er sich für den absoluten Star- und Keyspieler hält, versuchen, die IGL-Rolle zu bekommen oder sein Team ankacken.

Wenn es um Erfolg und Gewinnen geht, ist NiKo ein Spieler der Sorte, der dann keine Gnade hat, alles (für ihn) "notwendige" zu unternehmen.
#3
Rebell_ schrieb am 18.09.2020, 18:04 CEST:
Dann kann G2 auch gleich so bleiben. Als ob der alte Tiltboy irgendwas ändern würde.
#4
Spowna schrieb am 18.09.2020, 18:17 CEST:
Wieso hat niko eigentlich so einen Ruf als tilter Egospieler?🤔
#5
MarsYoo schrieb am 18.09.2020, 18:25 CEST:
Klar ist Niko ein sehr emotionaler Spieler der schnell tilted wird (woran er definitiv arbeiten muss). Aber versetzt euch mal in seine Lage: Ist wohl unumstritten einer der besten Spieler der Welt und hat jetzt seit fast 3 Jahren keine größeren Titel mehr (mit Faze) geholt, seine Karriere davor bei mouz sah auch nicht rosig aus...wenn du der Mvp im Team bist und die Erfolge über längere Zeit ausbleiben fällt es umso schwerer, ruhig zu bleiben. Weiteres gutes Beispiel dafür ist simple.

Bei G2 hätte man zumindest den Vorteil, dass bereits ne gefestigte Struktur vorhanden ist sowie ein mehr oder weniger erfahrener IGL. Zudem spielt sein Cousin hunter ja auch dort. Könnte mir gut vorstellen dass über ihn der Kontakt entstanden ist^^
#6
McBudaTea schrieb am 18.09.2020, 18:59 CEST:
MarsYoo schrieb:
Klar ist Niko ein sehr emotionaler Spieler der schnell tilted wird (woran er definitiv arbeiten muss). Aber versetzt euch mal in seine Lage: Ist wohl unumstritten einer der besten Spieler der Welt und hat jetzt seit fast 3 Jahren keine größeren Titel mehr (mit Faze) geholt, seine Karriere davor bei mouz sah auch nicht rosig aus...wenn du der Mvp im Team bist und die Erfolge über längere Zeit ausbleiben fällt es umso schwerer, ruhig zu bleiben. Weiteres gutes Beispiel dafür ist simple.

Bei G2 hätte man zumindest den Vorteil, dass bereits ne gefestigte Struktur vorhanden ist sowie ein mehr oder weniger erfahrener IGL. Zudem spielt sein Cousin hunter ja auch dort. Könnte mir gut vorstellen dass über ihn der Kontakt entstanden ist^^


Zu der Mouse-Zeit habe ich ja noch Verständnis. Da ist es zeitweilig vielleicht der beste Spieler der Welt, aber das Team aber nicht in den Top10. In Faze hat er aber die Probleme selbst geschaffen. Gemeinhin hat der IGL und Superstarspieler erheblichen Gewicht, wenn es um die Rekrutierung neuer Spieler geht. Niko hatte beide Rollen gleichzeitig. Die letzten 2 Jahren, mehr oder weniger nachdem man Karrigan gekickt hat (worauf Niko sehr wahrscheinlich hohen Einfluss hatte) waren komplette Zeitverschwendung. Relativ zu den Spielern, die man hatte, hat man nun mal nichts herausgeholt.

Nach Karrigan hat man sich 6 verschiedene Spieler geholt: Adren, Neo, Coldzera, Broky, Bymas, Kjaerbye. In meinen Augen war nur Broky ein erfolgreicher Pickup, aber auch nur im Sinne von, dass er individuell wohl besser gespielt hat, als man es erwartet hätte. Die Pick-ups haben allesamt nicht wirklich viel Sinn gemacht, aber in Fall von Coldzera war es definitiv extrem teuer.
#7
MarsYoo schrieb am 18.09.2020, 19:55 CEST:
McBudaTea schrieb:


Zu der Mouse-Zeit habe ich ja noch Verständnis. Da ist es zeitweilig vielleicht der beste Spieler der Welt, aber das Team aber nicht in den Top10. In Faze hat er aber die Probleme selbst geschaffen. Gemeinhin hat der IGL und Superstarspieler erheblichen Gewicht, wenn es um die Rekrutierung neuer Spieler geht. Niko hatte beide Rollen gleichzeitig. Die letzten 2 Jahren, mehr oder weniger nachdem man Karrigan gekickt hat (worauf Niko sehr wahrscheinlich hohen Einfluss hatte) waren komplette Zeitverschwendung. Relativ zu den Spielern, die man hatte, hat man nun mal nichts herausgeholt.

Nach Karrigan hat man sich 6 verschiedene Spieler geholt: Adren, Neo, Coldzera, Broky, Bymas, Kjaerbye. In meinen Augen war nur Broky ein erfolgreicher Pickup, aber auch nur im Sinne von, dass er individuell wohl besser gespielt hat, als man es erwartet hätte. Die Pick-ups haben allesamt nicht wirklich viel Sinn gemacht, aber in Fall von Coldzera war es definitiv extrem teuer.


Wie viel Einfluss Niko auf die Transfers hatte, wissen wir letztendlich nicht. Aber fraglich waren einige davon definitiv. Ich hätte mir gewünscht, dass sie sich anstelle von kjaerbye endlich mal nen vernünftigen IGL geholt hätten. Denke die Kombi mit Niko als starfragger und gleichzeitig Stratege funktioniert so nicht (wie bspw. bei BIG, wo tabsen sich mittlerweile gut in seiner Rolle eingefunden hat).

Und die generelle Kaufstrategie von Faze ala "wir kaufen die besten Spieler zusammen und hoffen es funktioniert" zieht einfach 2020 nicht mehr. Das hätte vielleicht vor 4-5 Jahren geklappt, aber nicht heutzutage, wo Taktik und Strategie einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Krasse Aimer, die auf dem Niveau von Niko, Coldzera oder rain mithalten können, hast du mittlerweile in jedem T2 Team^^
#8
McBudaTea schrieb am 18.09.2020, 20:40 CEST:
MarsYoo schrieb:
Und die generelle Kaufstrategie von Faze ala "wir kaufen die besten Spieler zusammen und hoffen es funktioniert" zieht einfach 2020 nicht mehr.


Wenn Faze wenigsten diese Strategie durchführen wollen. Der einzige Spieler, welcher in dieser Strategie passen würde, wäre Coldzera. Gambit war am Ende so schlecht, dass sein Vertrag aufgelöst wurde. Gambit hat also nicht erwartet, irgendeine Ablöse für ihn zu bekommen. Neo war individuell am Ende von VP grauenhaft, genauso wie sein Team. Er war auch ungefähr 6 Monate ohne Team, bevor zu Faze gekommen ist. Bei beiden Spieler war es schon Jahre her, wo sie gut waren. Broky und Bymas waren zum Zeitpunkt, als man sie geholt hat, mehr oder weniger FPL-Spieler. Ich würde sie eher als Talente bezeichnen. Sie hatten schlicht nicht die Gelegenheit zu zeigen, wie gut sie sind. Kjaerbye ist solide, aber eben auch nicht mehr als das. Es ist Jahre her, wo er richtig gut war.

Gleichwohl "wir kaufen die besten Spieler zusammen und hoffen es funktioniert" nicht die beste Strategie ist, sie kann durchaus funktionieren, auch im aktuellen Umfeld. G2 ist ein gutes Beispiel. Hunter und Nexa zu holen, war ein sehr hohes Risiko, aber es hat sich am Ende wohl für beide Parteien gelohnt. Team Liquid scheint zum Großteil auf diese Rekrutierungsstrategie zu setzten. Aber dazu gehört nun mal auch, dass man tatsächlich Spieler holt, welche auch tatsächlich aktuell gut sind und eben auch bereit ist, Spieler die nicht performen, aus dem Team zu werfen. Wie lange haben Olof und Guardian in Faze schlecht performed?
#9
chibiribiri schrieb am 18.09.2020, 22:14 CEST:
MarsYoo schrieb:

Wie viel Einfluss Niko auf die Transfers hatte, wissen wir letztendlich nicht. Aber fraglich waren einige davon definitiv. Ich hätte mir gewünscht, dass sie sich anstelle von kjaerbye endlich mal nen vernünftigen IGL geholt hätten. Denke die Kombi mit Niko als starfragger und gleichzeitig Stratege funktioniert so nicht (wie bspw. bei BIG, wo tabsen sich mittlerweile gut in seiner Rolle eingefunden hat).


Der Vergleich mit tabsen hinkt aber auch. tabsen hat inzwischen eine komplett andere Rolle, als noch vor einem Jahr. Er hat sich da sehr gut in die IGL reingefunden und kann aber, wenn Not am Mann ist, auch weiterhin Schellen auspacken und gewinnen. Man merkt aber, dass er eher koordiniert und seine Mates vorschickt. Deshalb funktioniert Xantares besser oder auch tizian ist enorm aufgeblüht. K1to als Entry-Fragger ist angekommen und syrson ist DIE AWP, die man gebraucht hat. Sehr abgeklärt, sehr ruhig und vor allem Brain.exe - kein Vergleich zu smooya, den ich zwar immer noch für seinen Skill schätze, der aber eben auch viel Unruhe in das Spiel von BIG gebracht hat.

Das was man in tabsen sieht, sehe ich in NiKo nicht. Und das obwohl FaZe richtig starke Individualspieler hat. Für mich war der Kick von Karrigan vielleicht nicht so schlimm wie der Kick von Aleksib bei ENCE, aber immo war es ein Fehler, Niko solange machen zu lassen. Hat ja auch jeder damit gerechnet, dass FaZe Aleksib picked.

Niko ist lang genug Profi, um gemerkt zu haben, dass er nicht der Nabel der Welt ist und das es einfach zu einfach ist, die Schuld bei anderen zu suchen.
Für G2 wäre das aus meiner Sicht echt nicht fördernd.
#10
REVyAw schrieb am 18.09.2020, 23:34 CEST:
https://twitter.com/G2nexa/status/1307056845857714176
#11
warsheep schrieb am 19.09.2020, 09:23 CEST:
Ich finde das super. Niko ist ein bomben Spieler und ich denke das es bei G2 gut laufen wird wenn er NICHT IGL macht. Niko ist mit sicherheit ein toller IGL, aber leider leidet sein Skill sehr darunter. Ich habe mir bei FaZe schon immer gewünscht das jemand anders IGL macht und NIko sich auf seinen Skill und Aim konzuentrieren kann.
#12
chibiribiri schrieb am 19.09.2020, 10:25 CEST:
@warsheep: Er ist nicht IGL, weil FaZe es so will, sondern weil er es will :D
#13
robeasy schrieb am 19.09.2020, 10:43 CEST:
Und ich finde zudem, dass er kein guter igl ist. Denn wenn man Ehrlich ist, ist faze taktisch gesehen sehr sehr schlecht aufgestellt.
#14
ReLaXiTy schrieb am 19.09.2020, 12:44 CEST:
Wenn NiKo zu G2 gehen sollte, frage ich mich für wen. Nexa als IGL sollte auf jeden Fall gesetzt sein. NiKo als IGL bringt es einfach nicht. huNter wird sicherlich nicht für seinen Cousin aus dem Team geschmissen. KennyS als AWP wohl auch nicht. Damit bleiben dann noch JaCkz und AmaNEk. Einen der beiden wird es wohl erwischen. Alles andere wäre, sollte es denn so eintreffen, unverständlich.
#15
Rebell_ schrieb am 19.09.2020, 13:04 CEST:
ReLaXiTy schrieb:
Wenn NiKo zu G2 gehen sollte, frage ich mich für wen. Nexa als IGL sollte auf jeden Fall gesetzt sein. NiKo als IGL bringt es einfach nicht. huNter wird sicherlich nicht für seinen Cousin aus dem Team geschmissen. KennyS als AWP wohl auch nicht. Damit bleiben dann noch JaCkz und AmaNEk. Einen der beiden wird es wohl erwischen. Alles andere wäre, sollte es denn so eintreffen, unverständlich.


nexa
#16
MarsYoo schrieb am 19.09.2020, 17:14 CEST:
chibiribiri schrieb:

Der Vergleich mit tabsen hinkt aber auch. tabsen hat inzwischen eine komplett andere Rolle, als noch vor einem Jahr. Er hat sich da sehr gut in die IGL reingefunden und kann aber, wenn Not am Mann ist, auch weiterhin Schellen auspacken und gewinnen. Man merkt aber, dass er eher koordiniert und seine Mates vorschickt. Deshalb funktioniert Xantares besser oder auch tizian ist enorm aufgeblüht. K1to als Entry-Fragger ist angekommen und syrson ist DIE AWP, die man gebraucht hat. Sehr abgeklärt, sehr ruhig und vor allem Brain.exe - kein Vergleich zu smooya, den ich zwar immer noch für seinen Skill schätze, der aber eben auch viel Unruhe in das Spiel von BIG gebracht hat.


Beide haben etwa zum gleichen Zeitpunkt das IGL Amt übernommen und waren vorher die Mvps im Lineup. Daher der Vergleich. Denke allerdings, dass Tabsen den besseren Staff um sich herum hat und durch die lange Zusammenarbeit mit gob b auch schon eine gewisse Vorerfahrung für die Rolle mitgebacht hat.
Nikos entryfragger Fähigkeiten haben dagegen leider stark abgenommen (rains unglücklicherweise ebenfalls), weshalb das Lineup von Faze in der Konstellation auch nur wenig Sinn macht...Big hat dagegen Kito und Xantares als erfolgreiche entryfragger geholt.

ReLaXiTy schrieb:
Wenn NiKo zu G2 gehen sollte, frage ich mich für wen. Nexa als IGL sollte auf jeden Fall gesetzt sein. NiKo als IGL bringt es einfach nicht. huNter wird sicherlich nicht für seinen Cousin aus dem Team geschmissen. KennyS als AWP wohl auch nicht. Damit bleiben dann noch JaCkz und AmaNEk. Einen der beiden wird es wohl erwischen. Alles andere wäre, sollte es denn so eintreffen, unverständlich.


Amanek oder Hunter müssten dann wohl gehen (wobei ich letzteren aufgrund der Verwandtschaft zu Niko nicht vermute). Dann hätte man nexa als IGL, kenny Awp, Jackz und Niko als mögliche entryfragger schonmal gesetzt.

Im postmatch interview von Niko gestern hörte es sich allerdings nicht so an, als sei da was geplant. Zumindest will Faze nochmal bootcampen und sich auf die Turniere im Oktober vorbereiten. Vllt. hat Niko mit G2 auch ausgemacht, die kommenden Turniere erstmal noch abzuwarten und dann zu entscheiden.
#17
Fast3R schrieb am 20.09.2020, 15:46 CEST:
Ich denke nicht das er FaZe verlassen wird
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz