ANZEIGE:
Qualifier: Closed Qualifier zur DreamHack Open Fall23.09.2020, 11:30

Sprout greift nach Qualifikation, mouz im Lower-Bracket

Sprout startet erfolgreich in den Closed Qualifier zur DreamHack Open Fall 2020 und steht kurz vor der Qualifikation. mousesports rutscht nach einer Pleite zum Auftakt ins Lower-Bracket.



Sprout ist auf dem besten Weg, sich für die DreamHack Open Fall, das dritte europäische Turnier im Rahmen des Regional Major Rankings (RMR), zu qualifizieren.

Das Team der deutschen Organisation siegte am Dienstag zum Start des Closed Qualifiers gegen FATE Esports und Team Heretics jeweils mit 2:0 und könnte mit einem weiteren Erfolg am Mittwochabend das eigene Ticket für das Turnier lösen. mousesports hingegen befindet sich nach einer Niederlage gegen Endpoint im Lower-Bracket.

Knappe Serie gegen FATE

In der ersten Runde des Upper-Brackets ging es für Sprout gegen FATE Esports. Die Bulgaren boten dem deutsch-polnischen Lineup auf Dust2 einen großen Kampf. Sprout entschied die eigene Map mit 16:13 für sich.

Auf Mirage legten Denis 'denis' Howell und seine Mitspieler einen 8:1-Start hin, trotzdem wurde es anschließend eng. FATE verkürzte bis zur Pause auf 5:10 und erzwang nach einer Aufholjagd sogar eine Overtime. In der Verlängerung zeigte sich Sprout aber klar besser und gewann diese mit 4:0 zum 19:15, was das 2:0 in dieser Serie bedeutete.


Gegner in der zweiten Runde des Upper-Brackets war Team Heretics. Die Franzosen mussten aber zunächst eine bittere Pille schlucken, denn Sprout erwischte auf der eigenen Map Mirage mit 9:0 einen Blitzstart. Im Anschluss kam das Team um Fabien 'kioShiMa' Fiey besser ins Spiel und verkürzte den Rückstand zwischenzeitlich auf drei Runden. Nach dem 14:11 ließ die deutsche Organisation aber nichts anbrennen und siegte mit 16:12.

Auf der Map Vertigo, für die sich Team Heretics entschieden hatte, wurde es viel deutlicher. Erneut gehörte die Anfangsphase Sprout, das in der Defensive rasch mit 6:0 führte. Bis zum Seitenwechsel holten die Franzosen noch fünf Runden, weitere sollten aber nicht mehr folgen: Nach sechs erfolgreichen Runden am Stück setzten sich Timo 'Spiidi' Richter und Co. mit 16:5 und dadurch mit 2:0 in der Serie durch.


In der dritten Runde des Upper-Brackets trifft Sprout am Mittwochabend ab 19 Uhr auf sAw. Die Portugiesen hatten sich am Dienstag mit 2:1 gegen Complexity Gaming, das ohne Owen 'oBo' Schlatter und dafür mit dem eigenen Coach Jamie 'keita' Hall antreten musste, und mit 2:0 gegen x6tence durchgesetzt. Der Sieger dieser Begegnung qualifiziert sich für die DreamHack Open Fall, der Verlierer erhält im Lower-Bracket zwei weitere Chancen.

mousesports unterliegt zum Start

In diesem befindet sich mit mousesports bereits einer der Top-Favoriten auf die insgesamt fünf Slots für das dritte RMR-Turnier. Die Mäuse unterlagen am Dienstag überraschend in der ersten Runde Endpoint mit 0:2. Während es auf Train beim 20:22 noch sehr knapp war, präsentierten sich Chris 'chrisJ' de Jong und seine Mitspieler auf Dust2 klar schwächer. Mit 8:16 mussten sie sich auf der eigenen Map geschlagen geben.

Im Lower-Bracket feierte mousesports allerdings einen 2:0-Sieg über AGF Esports. Auf Inferno siegte der Favorit mit 16:14, Mirage gewann er trotz eines 1:7-Rückstands zum Start noch deutlich mit 16:9. Am Mittwoch trifft mouz in der zweiten Runde des Lower-Brackets um 15 Uhr auf x6tence.

Loading...
Die Partien des europäischen Closed Qualifiers könnt ihr live bei 99Damage verfolgen:



Foto: DreamHack - Stephanie Lindgren


Geschrieben von Funk1ll3r

Ähnliche News

Kommentare


#1
fullfocusKira schrieb am 23.09.2020, 12:12 CEST:
Sprout hat aber auch einfach unfassbares Glück mit dem Teil des Turnierbaums.
#2
shorbi schrieb am 23.09.2020, 12:21 CEST:
Wieso denn? Heretics schlägst du nicht im vorbeigehen und das Complexity vorher schon die Segel streicht, da kann sprout auch nix dafür.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz