ANZEIGE:
Event: ESL Pro League Season 12 EU04.10.2020, 11:45

Astralis folgt Na`Vi ins große Finale

Astralis zieht ins Finale der europäischen ESL Pro League Season #12 ein. Weder mousesports noch Heroic können den Major-Champion stoppen.



Astralis hat das Endspiel der europäischen ESL Pro League erreicht. Die Dänen siegten am Samstag in Runde drei und vier des Lower-Brackets gegen mousesports mit 2:1 und gegen Heroic mit 2:0. Am Sonntag geht es ab 17 Uhr im großen Finale gegen Natus Vincere.

mouz belohnt sich nicht für Comeback

In der dritten Runde des Lower-Brackets startete Astralis nahezu perfekt in das Match. Obwohl es Dust2, die Map von mousesports, war, dominierten die Dänen das Geschehen. Mit einem deutlichen 16:3 setzte sich der Major-Champion ohne Probleme durch.

Die Mäuse zeigten sich davon aber unbeeindruckt und schlugen auf der Astralis-Map Inferno eindrucksvoll zurück. Die eigene CT-Seite gewannen Chris 'chrisJ' de Jong und Co. mit 14:1. Nach dem Seitenwechsel holten die Dänen fünf Runden in Folge, zu mehr reichte es aber nicht. Mit einem 16:6 erzwang mousesports eine dritte Map.


Die Entscheidung fiel damit auf Nuke: Astralis erwischte den deutlich besseren Start und gewann die erste Hälfte mit 12:3. mousesports legte anschließend aber ein bemerkenswertes Comeback hin und hatte sogar eine Chance, mit 16:14 zu triumphieren. Lukas 'gla1ve' Rossander und Co. erzwangen aber eine Overtime und entschieden diese mit 4:2 zum 19:17 für sich.

Gute Starts reichen Heroic nicht

Durch die Niederlage muss sich mousesports mit dem vierten Platz in der europäischen EPL zufrieden geben. Astralis spielte einige Stunden später am Samstagabend gegen Heroic um den Einzug ins Finale.

Auf der eigenen Map Vertigo lief es zunächst klar besser für Casper 'cadiaN' Møller und seine Mitspieler. Sie führten auf der CT-Seite mit 9:1. Astralis verkürzte bis zum Seitenwechsel auf drei Runden Rückstand, ehe Heroic den Spielstand in der Offensive auf 13:6 stellte. Mit einer spektakulären Serie von zehn gewonnenen Runden am Stück setzten sich Nicolai 'device' Reedtz und Co. noch mit 16:13 durch.


Auch auf Overpass gehörten die ersten Minuten Heroic. Der Sieger der europäischen ESL One Cologne 2020 führte zwischenzeitlich mit 5:1, hatte anschließend aber große Probleme, mit dem Gegner mitzuhalten. Astralis gewann die erste Hälfte noch mit 8:7 und zeigte sich auch auf der eigenen CT-Seite stärker. Mit 16:12 machte das Team auf der zweiten Map und damit auch in dieser Serie alles klar.

Loading...
Heroic schließt die aktuelle EPL-Saison somit auf Platz drei ab. Astralis trifft am Sonntag ab 17 Uhr im großen Finale auf Natus Vincere. Das russische Team startet als Sieger des Upper-Brackets mit einer 1:0-Führung in die Best-of-Five-Serie. Die europäische ESL Pro League könnt ihr live bei 99Damage verfolgen:



Bildquelle: ESL - Helena Kristiansson


Geschrieben von Funk1ll3r

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz