ANZEIGE:
Event: Dänen drehen Grand Final der ESL Pro League gegen Na`Vi05.10.2020, 11:46

EPL-Sieg: Astralis wieder unterwegs zu den Sternen

Astralis schafft das große Comeback und gewinnt die europäische ESL Pro League Season #12 in einem nervenaufreibenden Finale gegen Natus Vincere.



Am Ende war es Astralis-Spieler Patrick 'es3tag' Hansen vorbehalten, am Sonntag das europäische Grand Final der zwölften Ausgabe der ESL Pro League (EPL) zu entscheiden. Der Rifler wartete am Bombenspot B geduldig in einer Smoke. Als sich der Rauch verzogen hatte, schaltete er den letzten Natus Vincere-Spieler Alexander 's1mple' Kostylev aus und sicherte damit den Matchgewinn.

Mit es3tag hätte es keinen Besseren treffen können, denn der 24-jährige Rifler spielte sein erstes großes Finale für Astralis und löste seine Aufgabe mit Bravour.

Astralis kurzzeitig am Abgrund

Bravourös war der Auftritt von Astralis insgesamt, denn das erfolgreichste Team aller Zeiten in Counter-Strike: Global Offensive stand im Finale der EPL kurzzeitig am Abgrund. Die Dänen mussten einen 0:2-Rückstand in dem online gespielten Best-of-Five-Match drehen und wehrten sogar einen Matchpoint von Natus Vincere ab. Doppelt ärgerlich war das für Na`Vi, das als Sieger des Upper-Brackets favorisiert in das Finale gestartet war.

Das Team um Superstar s1mple ging als Sieger des Upper-Brackets mit einem Vorsprung von einer Map in die Serie. Auf der ersten gespielten Map Dust2 unterstrich Na`Vi seinen Favoritenstatus und gewann die Map mit 16:12. Ein weiterer Mapgewinn hätte bereits den Titel für das russisch-ukrainische Team in der EPL bedeutet.


Doch Astralis dachte nicht daran, die Flinte ins Korn zu werfen. Auf Nuke gelang den Dänen ein 16:14-Erfolg. Knackpunkt im Spiel war die anschließende Map Train. Beide Teams konnten jeweils ihre CT-Seite mit 13:2 gewinnen, wobei Natus Vincere in Halbzeit zwei den 2:13-Rückstand egalisieren konnte. Somit ging es in die Verlängerung.

Mit dem Hochgefühl der gelungenen Aufholjagd bot sich Na`Vi in der ersten Overtime die große Chance auf den Matchgewinn beim Stand von 18:17. Doch Astralis bewies Nervenstärke und glich aus. In der zweiten Verlängerung holten die Dänen schließlich Train mit 22:19.


Damit hatten sie den Ausgleich zum 2:2 geschafft. Die Entscheidung fiel auf Overpass und Astralis konnte das Momentum von Train nutzen. Zur Halbzeit erabeitete sich das Team um Ingame-Leader Lukas 'gla1ve' Rossander einen 11:4-Vorsprung.

Na`Vi kämpfte anschließend verbissen und konnte noch zum 11:12 aufschließen. Danach holte Astralis aber die entscheidenden vier Runden zum 16:11 und zum 3:2-Matchgewinn.


Dem großen Jubel der Dänen auf den zugeschaltenen Kameras stand die Niedergeschlagenheit von Na`Vi entgegen. Auffällig war im Finale, wie gut Astralis wieder als Team harmonierte.

Selbstverständlich war das nicht, denn gla1ve war nach seiner krankheitsbedingten Auszeit erst wieder vor wenigen Wochen ins Lineup zurückgekehrt. Nicht selbstverständlich war zudem der starke Auftritt von es3tag, der sein erstes großes Endspiel im Dress von Astralis bestritt.

Foto: ESL


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


#1
AraGimGolas schrieb am 05.10.2020, 11:57 CEST:
Navi hat doch Dust2 mit 16:12 gewonnen, nicht mit 16:14 oder?
#2
BVLGARI schrieb am 05.10.2020, 13:06 CEST:
AraGimGolas schrieb:
Navi hat doch Dust2 mit 16:12 gewonnen, nicht mit 16:14 oder?


si 16:12 https://www.hltv.org/stats/matches/mapstatsid/109599/astralis-vs-natus-vincere
#3
DoppelEben schrieb am 05.10.2020, 13:37 CEST:
"Die Dänen mussten einen 0:2-Rückstand in dem online gespielten Best-of-Five-Match drehen und wehrten sogar einen Matchpoint von Natus Vincere ab." - Bei einem Stand von 2:0 in einem Bo-5 müssten doch alle 3 nachfolgenden dann Matchpoints für Navi gewesen sein oder?
#4
swayzay schrieb am 05.10.2020, 13:40 CEST:
AraGimGolas schrieb:
Navi hat doch Dust2 mit 16:12 gewonnen, nicht mit 16:14 oder?


Danke für den Hinweis! Ist korrigiert.
#5
lpz3nc schrieb am 05.10.2020, 14:46 CEST:
DoppelEben schrieb:
"Die Dänen mussten einen 0:2-Rückstand in dem online gespielten Best-of-Five-Match drehen und wehrten sogar einen Matchpoint von Natus Vincere ab." - Bei einem Stand von 2:0 in einem Bo-5 müssten doch alle 3 nachfolgenden dann Matchpoints für Navi gewesen sein oder?


damit ist gemeint das Na'Vi es auf Train hätte beenden können, hatten einen oder mehrere Matchpoints, aber Astralis rettete sich noch
#6
deevn- schrieb am 05.10.2020, 16:30 CEST:
habe overpass nicht gesehen
verdient ? bzw. navi gethrowt ?
train+nuke waren viele unglückliche und dumme runden dabei aber halt auch bei beiden teams.
alles in allem hätte navi trotzdem mindestens einer der beiden maps holen müssen und demnach auch das match.
#7
JohnnyPeng schrieb am 05.10.2020, 18:05 CEST:
deevn- schrieb:
habe overpass nicht gesehen
verdient ? bzw. navi gethrowt ?
train+nuke waren viele unglückliche und dumme runden dabei aber halt auch bei beiden teams.
alles in allem hätte navi trotzdem mindestens einer der beiden maps holen müssen und demnach auch das match.


s1mple hat einen shot bei Stand 11:13 versemmelt (siehe Clip von 99dmg oben) den man nie und nimmer verschiessen darf. Hätte er den gegen Magisk getroffen, hätte er das 1on1 gegen dev1ce gehabt also ne 50:50 Chance. So aber hat sich Astralis weiter abgesetzt und die Map schlussendlich verdient gewonnen.

Bzgl. throw würde ich sagen das Navi den Sack auf Train hätte zu machen müssen. Die haben den Matchpoint bei der ersten OT nach dem krassen Comeback nicht genutzt. Da wusste man mehr oder weniger das es Astralis wohl machen wird, da Overpass auch eine deren stärkste Map ist.
#8
JohnnyPeng schrieb am 05.10.2020, 18:05 CEST:
.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz