ANZEIGE:
Szene: Rückzug von Organisation aus Valve-Titel12.10.2020, 19:55

100 Thieves verlassen erneut Counter-Strike *Update

Die US-Organisation 100 Thieves löst ihre CS:GO-Abteilung auf. Andere Organisationen klopfen angeblich bereits bei den Spielern Justin 'jks' Savage und Joakim 'jkaem' Myrbostad an.



Update:

Die 100 Thieves haben offiziell ihren Ausstieg aus CS:GO verkündet. Laut Matthew "Nadeshot" Haag führten mehrere Gründe zu dieser Entscheidung. Einer davon sei die andauernde COVID-19-Pandemie und die damit verbundene Ungewissheit, wenn es um die Zukunft der Szene geht. Die aktuell laufende IEM New York Online für Nordamerika ist das letzte Turnier des Rosters unter dem Banner der Organisation.


Ursprüngliche News vom 12. Oktober, 18:27 Uhr:

Die US-amerikanische Organisation 100 Thieves will angeblich aus Counter-Strike: Global Offensive aussteigen und ihr Team entlassen. Das hat HLTV am Montag berichtet. Es wäre nicht das erste Mal, denn bereits Anfang 2018 entließen die 100 Thieves ihr damaliges brasilianisches CS-Team.

Im Oktober des vergangenen Jahres verpflichtete die Organisation das komplette Lineup der in Australien beheimateten Renegades, das mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Achtungserfolg in der Pro League

Doch die Formkurve des Quintetts hielt unter dem Banner der 100 Thieves nicht stand, obwohl man in der nordamerikanischen Ausgabe der ESL Pro League Season #12 Ende September den zweiten Platz belegen konnte und prominente Gegner wie Team Liquid und die Evil Geniuses aus dem Weg räumte. Danach nahm allerdings Coach Chet 'Chet' Singh seinen Hut und soll nun ein Engagement im Riot-Shooter VALORANT anstreben.


Die Spekulation über eine Auflösung des 100-Thieves-Lineups erhielt bereits am vergangenen Freitag Nahrung. DBLTAP hatte berichtet, dass Starspieler jks zu Complexity Gaming wechseln wird.

Der Australier soll die Lücke von Owen 'oBo' Schlatter füllen, der von Complexity auf dessen eigenen Wunsch hin auf die Bank gesetzt worden war. Zudem sollen laut dem Bericht von DBLTAP mehrere Organisationen an einer Verpflichtung des Norwegers jkaem interessiert sein.

Was mit den Spots der 100 Thieves in der ESL Pro League und der BLAST Premier passieren würde, ist derzeit unklar. Mit beiden Veranstaltern ist die Organisation eine Partnerschaft eingegangen.

Foto: ESL


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


#1
NegativeA schrieb am 12.10.2020, 21:26 CEST:
F T1/2 Aussie-CS
#2
Kenkechi schrieb am 13.10.2020, 08:01 CEST:
Nooo ! :(
#3
TheGitz schrieb am 13.10.2020, 21:12 CEST:
Endlich! Dieser Unsympath kann gerne bei seinen CoD-Leuten bleiben <3
Direkt nach dem Wechsel waren die Australier zwei Klassen schlechter.
#4
ReLaXiTy schrieb am 13.10.2020, 21:19 CEST:
Immer dieses hin und her...
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz