ANZEIGE:
Szene: Wettskandal in der Mountain Dew League23.10.2020, 11:56

ESIC sperrt sieben Spieler wegen Matchfixings

Die Esports Integrity Commission verhängt Sperren gegen sieben Spieler wegen Matchfixings in der Mountain Dew League.



Die Esports Integrity Commission (ESIC) hat sieben Spieler für ein Jahr wegen angelichen Matchfixings gesperrt. Laut einer Untersuchung von ESIC und der E-Sports Entertainment Association (ESEA) haben sieben professionelle CS:GO-Spieler in Australien Wetten platziert, die sowohl gegen die Richtlinien der ESEA als auch der ESIC verstoßen.


Den australischen Profispielern wird vorgeworfen, in der MDL Australia auf Spiele gewettet zu haben, an denen sie selbst teilgenommen haben. Darüber hinaus hat die ESIC festgestellt, dass weitere Verantwortliche der betroffenen Teams Wetten platziert haben sollen. Diese Vorkommnisse sollen Teil einer weiteren Untersuchung sein, dessen Ergebnisse bisher nicht von der ESIC kommentiert werden.

Folgende Spieler haben eine Sperre erhalten:

Stephen 'sjanastasi' Anastasi von Team LAKERS, (spielt aktuell unter 'stvn')
Daryl 'Mayker' May von Team Ground Zero
Akram 'akram' Smida von Team Rooster, (spielt aktuell unter 'ADK')
Corey 'netik' Browne von Team Rooster, (teils “nettik” geschrieben)
Damian 'JD/The Real Goat' Simonovic von Team Rooster 2
Carlos 'Rackem' Jefferys von Team Rooster 2
Joshua 'jhd' Hough-devine von Team Rooster 2

Foto: Mountain Dew League


Geschrieben von swayzay

Kommentare


#1
slave1337 schrieb am 23.10.2020, 12:58 CEST:
Nice Klickbait.. hat ganz schön lang gedauert bis man wusste das es um Australien geht :P

Strafe ist aber gerecht, auch eine längere Strafe wäre vertretbar
#2
xmarvn schrieb am 23.10.2020, 13:04 CEST:
slave1337 schrieb:
Nice Klickbait.. hat ganz schön lang gedauert bis man wusste das es um Australien geht :P

Strafe ist aber gerecht, auch eine längere Strafe wäre vertretbar

+1
#3
Koala-Sama schrieb am 23.10.2020, 23:19 CEST:
Das war seit Monaten oder schon seit bestimmt zwei Jahren oder mehr ein offenes Geheimnis, dass im AU CS Matches gefixt werden und vor allem Ground Zero war der Kanditat schlechthin, der aus dem Nichts selbst große Namen wie Team Order gefährlich sein konnte, aber dann wieder gegen mehrere kleine verliert, da plötzlich das Aim und die Taktik nicht mehr passte...

Wundert mich nur, das nur ein Spieler dieses Teames gebannt ist! Team Rooster ist auch verständlich, haben auch schon einige merkwürdige Plays gespielt/nichts mehr getroffen etc., gegen die schwachen Namen und verloren, aber zu Team Rooster 2 und Lakers kann ich nichts sagen. Bin mir aber ziemlich sicher, dass das ganze nur ein kleiner Versuch ist die AU CS ´Fan´ Basis zu beruhigen, die eine solche Inspektion schon seit Monaten fordert!
#4
87in3 schrieb am 24.10.2020, 19:34 CEST:
Koala-Sama schrieb:
Das war seit Monaten oder schon seit bestimmt zwei Jahren oder mehr ein offenes Geheimnis, dass im AU CS Matches gefixt werden und vor allem Ground Zero war der Kanditat schlechthin, der aus dem Nichts selbst große Namen wie Team Order gefährlich sein konnte, aber dann wieder gegen mehrere kleine verliert, da plötzlich das Aim und die Taktik nicht mehr passte...


hab vor Ewigkeiten auf reddit mal gelesen, dass Mayker wohl der einzige war, der die Wetten platziert hat - und man so den anderen nicht direkt etwas nachweisen konnte.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz