ANZEIGE:
Event: IEM Global Challenge20.12.2020, 13:05

Kein Finale für BIG zum Jahresabschluss

BIG verpasst bei der IEM Global Challenge 2020 den Einzug ins große Finale. Team Liquid fordert am Sonntag Astralis.



BIG hat beim letzten großen Auftritt des Jahres 2020 den Einzug ins Finale verpasst. Das deutsche Team unterlag am späten Samstagabend Team Liquid im zweiten Halbfinale der IEM Global Challenge 2020 mit 0:2.

Knappe Serie um den Finaleinzug

Die Nordamerikaner erwischten auf der eigenen Map Inferno einen guten Start. In der Offensive legten sie mit 8:2 vor, ehe BIG zum Seitenwechsel zumindest auf 6:9 herankam. Nach der kurzen Pause war es aber wieder Team Liquid, das sich stärker präsentierte. Angeführt von einem überragenden Jonathan 'EliGE' Jablonowski erhöhte das Team auf 15:8 und machte wenige Augenblicke später mit einem 16:11 die Führung in der Serie perfekt.


Der eigene Pick Nuke verlief für BIG zunächst besser. Die Berliner erspielten sich auf ihrer T-Seite einen 5:1-Vorteil, verloren diese aber trotzdem noch mit 7:8. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es äußerst spannend: Florian 'syrsoN' Rische und Co. übernahmen direkt mit drei erfolgreichen Runden die Führung, ehe Team Liquid zurückschlug. Ein 13:11 aus Sicht von BIG reichte am Ende nicht, denn der Kontrahent legte einen Endspurt hin, setzte sich knapp mit 16:14 durch und beendete damit die Serie.


BIG schließt das letzte große Turnier des Jahres 2020 nach dieser 0:2-Niederlage auf dem 3./4. Platz ab. Die Akteure dürfen sich über 50.000 US-Dollar Preisgeld freuen. Für die Organisation war es das mit Abstand erfolgreichste Jahr in der eigenen Historie.

Team Liquid, das sich durch den Triumph über BIG gemeinsam mit FURIA Esports als letztes Team für das BLAST Premier: Global Final 2020 im Januar qualifiziert hat, trifft am Sonntag um 17 Uhr im großen Finale der IEM Global Challenge auf Astralis. Die Serie wird im Best-of-Five-Format ausgetragen.

Loading...
Alle Spiele der IEM Global Challenge könnt ihr live bei uns auf Twitch verfolgen:



Foto: DreamHack - Stephanie Lindgren


Geschrieben von Funk1ll3r

Ähnliche News

Kommentare


#1
chibiribiri schrieb am 20.12.2020, 16:40 CET:
Wäre zwar sicher nett gewesen. Aber ich denke mit den zwei Siegen gegen Vitality und Astralis in der Gruppenphase hatte man noch einmal einen versöhnlichen Abschluss und die Bestätigung, dass man gegen T1 gewinnen kann und Teil von T1 ist ;)
#2
eoL.BUTZ schrieb am 20.12.2020, 18:13 CET:
Ich finde man kann mit dem ganzen Jahr im allgemeinen recht zu frieden sein.
#3
TORMENTOR schrieb am 21.12.2020, 09:03 CET:
Ärgerlich, Liquid reicht ein gutes Spiel im ganzen Turnier um ins Finale zu kommen
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz