ANZEIGE:
Event: Finalsieg gegen BIG18.01.2021, 12:51

Mit zwei Stand-Ins: Sprout gewinnt die ESL Meisterschaft

Sprout verteidigt seinen Titel in der ESL Meisterschaft. Nach dem Halbfinalsieg schlagen Timo 'Spiidi' Richter und Co. den großen deutschen Rivalen BIG im Endspiel.



Sprout hat am Sonntag die ESL Meisterschaft Saison 2 2020 gewonnen. Im Finale besiegte das Team um Kapitän Spiidi den BIG Clan mit 2:1 im Best-of-Three. Zuvor hatten sich die Endspielgegner klar in den Halbfinalspielen durchgesetzt. Sprout eliminierte ALTERNATE aTTaX mit 2:0 (16:6, 16:13) und BIG gewann gegen eSport Rhein-Neckar ebenfalls mit 2:0 (16:14, 16:2).

Loading...
Erfolg mit Stand-Ins

Der spätere Sieger Sprout spielte den Finalsonntag mit den Stand-Ins Paweł 'dycha' Dycha, der seit Dezember nicht mehr ein Teil des aktiven Lineups ist, und Abdul 'degster' Gasanov. Sie wurden anstelle der nicht spielberechtigten ehemaligen aTTaX-Spieler Marko 'kressy' Dordevic und Fritz 'slaxz-' Dietrich eingesetzt. Die beiden Vertretungen zeigten überdurchschnittliche Leistungen und hatten großen Anteil am Erfolg der Sprösslinge.


Das Finale zwischen BIG und Sprout startete auf Vertigo. Auf der T-Seite des eigenen Picks holte sich BIG einen knappen 8:7-Vorsprung. Das Match blieb auch nach dem Seitenwechsel eng und die Teams gingen in die Verlängerung. BIG zeigte hier die stärkeren Nerven und entschied Vertigo mit 19:16 für sich.


Noch spannender verlief die zweite Map Dust2. Beide Teams konnten ihre CT-Seiten jeweils mit 8:7 gewinnen. Sprout musste in der regulären Spielzeit sogar zwei Matchpoints des Gegners abwehren. Dreimal ging es anschließend in die Overtime, ehe Sprout sich den eigenen Pick mit 25:22 sichern konnte.


Auf der finalen Map Nuke startete Sprout mit einer knappen 8:7-Halbzeitführung auf der T-Seite. Danach ließen die Sprösslinge nicht locker und bauten eine starke Verteidigung auf den Spots auf. Lediglich drei Rundengewinne gewährten Spiidi und Co. dem BIG Clan bis zum Ende. Das 16:10 bedeutete schließlich den 2:1-Triumph im Finale und damit den nationalen ESL-Titelgewinn für Sprout.



Sprout kassiert für den Gewinn 15.000 Euro und bekommt zudem Slots für die ESL European Championship Winter 2020 und die DreamHack Open January 2021. Bereits am Montagabend um 19 Uhr ist Sprout im Viertelfinale der ESL European Championship gegen den Schweizer ESL-Meister Kingzzz gefordert. In dem Wettbewerb können nun auch die Neuzgänge kressy und slaxz- von Sprout eingesetzt werden.

Loading...
Das Spiel von Sprout in der ESL European Championship 2020 könnt ihr live bei 99Damage verfolgen:



Foto: Alex Maxwell/DreamHack


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


#1
chibiribiri schrieb am 18.01.2021, 14:12 CET:
Korrekt wäre mit einem Stand-In. dycha hat immerhin die gesamte Season gespielt... Auch wenn er inzwischen nicht mehr Spieler von Sprout ist, wobei scheinbar auch noch einen Vertrag hat ;)
#2
SuperKeKsKrieger schrieb am 18.01.2021, 15:35 CET:
UFF xD das ist schon hart für big :( sprout ist wohl das kryptonit von big xD
#3
1HeinRich1 schrieb am 18.01.2021, 15:41 CET:
Absolut geniales Spiel von Sprout. Bin schwer beeindruckt wie sie sich mit zwei Stand-Ins durchsetzen komnten. Die mentale Stärke und die Willemskraft waren mal wieder auf der Seite von Sprout. Somit bleibt Sprout die Nummer 1 in Deutschland
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz