ANZEIGE:

Regelwerk Friday Night Bash


<<< Zurück zur Übersicht

Kontaktaufnahmen mit einem Administrator abseits des Supportsystems aufzunehmen ist zu unterlassen und werden nicht beantwortet. Bei Fragen gilt es ein Support Ticket zu schreiben.
  1. Allgemeines
    1. Friday Night Bash
    2. Teilnehmer)
    3. Registrierung
    4. Cup Administration
    5. Verpflichtungen
    6. Datenschutzrechtliche Bestimmungen
    7. Kommunikation
    8. Proteste & Fragen
    9. Beweispflicht
  2. Ablauf
    1. Gruppenphase
    2. Playoffs
    3. Team Größe
    4. Warteliste
    5. Ersatzspieler
  3. Vor dem Match
    1. Mapvote
    2. Mappool
    3. Serveranfrage
    4. EasyAntiCheat (EAC)
  4. Während des Matches
    1. Match Start
    2. Demos
    3. Seitenwahl
    4. Pausen
    5. Disconnect
    6. Zuschauer/GOTV/Streaming
    7. Server Crash
    8. Spiel/Map Ende
  5. Cheating
    1. Übergreifende Bans
    2. VAC-Bans
    3. Sharking und Skywalking
    4. Cheats
  6. Rechtsweg



  1. Allgemeines (^)


    1. Friday Night Bash (^)

      • Der Friday Night Bash ist ein wöchentliches Counter-Strike: Global Offensive Turnier mit maximal 160 Spielern bzw. 32 Teams. Eine Saison besteht aus drei (3) Episoden, die jeden Freitag stattfinden.


    2. Teilnehmer (^)

      • Jede natürliche Person, die im Besitz eines legalen Counter-Strike: Global Offensive Account und einem Account auf 99Damage (GameSports Netzwerk) ist, ist berechtigt an den Cups teilzunehmen und wird im Folgenden als „Teilnehmer“ tituliert.



    3. Registrierung (^)

      • Die Anmeldung zu jedem einzelnen Friday Night Bash ist für einen bestimmten Zeitraum geöffnet. Siehe hierzu den Countdown zum jeweiligen Cup Start. Ausnahmslos alle Spieler müssen sich für einen neuen Cup anmelden. Dies gilt auch für Spieler, die an vorherigen Cups teilgenommen haben. Während eines laufenden Cups kann sich weiterhin angemeldet werden, wobei diese Spieler dann auf die Warteliste gesetzt werden.


    4. Cup Administration (^)

      • Jede natürliche Person, die von der Freaks 4U Gaming GmbH autorisiert wurde, die Administration durchzuführen, basierend auf dessen Regeln und Vorschriften, wird im nachfolgenden als „Cup Administration“ tituliert.


    5. Verpflichtungen (^)

      1. Mit der Teilnahme am Friday Night Bash erkennen Teilnehmer das Regelwerk ohne Einschränkung an und folgen den Anweisungen der Cup Administration. Die Auslegung des Regelwerkes liegt alleine im Ermessen der Cup Administration. Entscheidungen können die nachfolgenden Regeln ersetzen, wenn diese dem Erhalt des Wettbewerbsgedanken entsprechen. Teilnehmer haben den Anweisungen der Cup Administration Folge zu leisten.

      2. Jeder Teilnehmer erkennt das Recht der Freaks 4U Gaming GmbH an, das Regelwerk zu jeder Zeit anzupassen oder zu ändern, ohne dass die Freaks 4U Gaming GmbH die Teilnehmer über die Anpassungen und/oder Änderungen informieren muss.

      3. Jeder Teilnehmer hat anderen Teilnehmern und der Cup Administration den gebührenden Respekt entgegen zu bringen. Beleidigungen, unfaires- und/oder respektloses Verhalten wird nicht toleriert und kann mit dem sofortigen Ausschluss aus den Cups geahndet werden.

      4. Jeder Teilnehmer muss die aktuellste Version von Counter-Strike: Global Offensive installiert haben und hat dafür Sorge zu tragen, sich frühzeitig über neue Updates zu informieren und diese auf sein System aufzuspielen. Patchen ist unter normalen Umständen keine gültige Begründung um eine Partie zu verzögern.

      5. Ein Spieler ist dann spielberechtigt, wenn der Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt. In anderen Ländern ansässig deutschsprachigen Spieler können ebenfalls berücksichtigt werden.

      6. Der vom System zufällig bestimmte Team - Captain hat die folgenden Verpflichtungen während des jeweiligen Friday Night Bash:

          - Server für das Match requesten
          - Support - Ticket bei Bedarf erstellen
          - Neue Spieler bei Bedarf anfordern

        Kommt der Team - Captain diesen Aufgaben nicht nach oder verlässt den laufenden Cup, ohne sich bei der Turnierleitung per Ticket abzumelden, wird dieser für die folgenden Cups der laufenden Friday Night Saison (3 Ausgaben) ausgeschlossen.


    6. Datenschutzrechliche Bestimmungen (^)

      1. Jeder Teilnehmer ist damit einverstanden, wenn Spielernamen auf 99damage.de, hauseigenen Social-Media-Kanälen und anderen Community-Webseiten veröffentlicht werden.

      2. Jeder Teilnehmer ist dazu verpflichtet seine Steam ID (Bsp. steam_1:2:34567) in seinen Account einzutragen. Dieser ist auch nur spielberechtigt, wenn die im Profil angegebene Steam ID zum Spielen verwendet wird.

      3. Die Benutzung von multiplen Steam- oder 99Damage Accounts ist untersagt und kann zur sofortigen Disqualifikation des Teilnehmers als auch des Teams führen.

      4. Mit der Teilnahme an dem Friday Night Bash sind alle Teilnehmer einverstanden, dass ihre Steam ID sichtbar für Dritte ist.



    7. Kommunikation (^)

      • Die primäre Kommunikationsplattform für den Friday Night Bash ist die 99Damage Webseite, welche unter 99damage.de zu finden ist. Andere Teams können mit Hilfe der unter dem jeweiligen Match befindlichen Kommentarfunktion kontaktiert werden.


    8. Proteste & Fragen (^)


      1. Beschwerden zum Regelverstoß müssen stets mit Beweisen erfolgen. Eine Upload-Funktion zum Hochladen von Demos und Screenshots ist dafür in jedem Match implementiert.

      2. Für eine schnelle und einfache Abarbeitung von Support-Anfragen werden alle Teams aufgefordert möglichst detaillierte Angaben zu machen und mittels Screenshots die wichtigen Momente festzuhalten.


      3. Jegliche Fragen und Beschwerden zum Cup müssen über das Supportsystem eingereicht werden. Die Cup Administration ist auf anderem Wege, wie zum Beispiel PM oder Forum, nicht zu erreichen und wird darüber keine Fragen beantworten.

      4. Beschwerden müssen innerhalb von 15 Minuten nach Abschluss des Matches via Support Ticket eingereicht werden. Hier gilt der Zeitpunkt Ende letzte Runde auf dem Server.

      5. Ausschließlich der jeweilige Team-Captain oder sein Vertreter sind berechtigt, Support Tickets zu eröffnen. Mehrfacheinsendungen von einem Team zur selben Thematik werden nicht bearbeitet.

      6. Beschwerden zum Regelverstoß müssen stets mit Beweisen erfolgen. Eine Upload-Funktion zum Hochladen von Demos und Screenshots ist dafür in jedem Match implementiert.

      7. Für eine schnelle und einfache Abarbeitung von Support-Anfragen werden alle Teams aufgefordert möglichst detaillierte Angaben zu machen und mittels Screenshots die wichtigen Momente festzuhalten.

      8. Die Cup Administration behält sich das Recht vor Demos als Beweismittel für Beschwerden, die sich z.B. auf den Chat beziehen, abzulehnen und stattdessen Screenshots zu fordern.



    9. Beweispflicht (^)

      1. Es liegt in der Verantwortung eines jeden Teams bei Beschwerden genügend und eindeutige Beweise vorzulegen.
        Beschwerden, die aufgrund mangelnder Beweise durch das sich beschwerende Team nicht klar dargestellt werden, können nicht bearbeitet werden.

      2. Ein Screenshot vom Ergebnis einer jeden Map sollte immer gemacht werden, um im Zweifelsfall das korrekte Ergebnis beweisen zu können. Bei Protesten zum Ergebnis ist dieser Screenshot dem Support-Ticket hinzuzufügen.

      3. Beschwerden über einen Spieler im Spiel setzen voraus, dass die Identität des Spielers eindeutig durch einen Status-Screenshot festgestellt werden kann.

      4. Sollte ein oder mehrere Spieler verspätet oder nicht zum Spiel erscheinen ist dies mit einem Status-Screenshot zu beweisen.


    10. Demoforderungen (^)

      1. Demoforderungen werden über die Kommentare kommuniziert und müssen ebenfalls innerhalb von 15 Minuten erfolgen. Ausschließlich der jeweilige Team-Captain ist berechtigt, eine Demoforderung auszusprechen. Jeder Spieler ist selbst dafür verantwortlich zu prüfen ob solch eine Forderung eingegangen ist und dieser ist innerhalb von 24 Stunden nachzukommen. Wird einer Demoforderung nicht nachgekommen, erhält der Spieler eine Sperre für die restlichen Cups der jeweiligen Friday Night Bash Saison.

      2. Es können maximal zwei (2) Demos pro Spiel von einem anderen Team gefordert werden.

      3. Später eingehende Beschwerden oder Demoforderungen als angegeben können nicht akzeptiert werden.

      4. Demoforderungen, die gegen die vorher genannten Regelungen verstoßen, sind ungültig und müssen nicht nachgegangen werden.

      5. Sofern ein Protest fristgerecht eingelegt wurde, hat das Team, welches diesen eingereicht hat, 48 Stunden Zeit, um z.B. geforderte Demos zu analysieren (hierbei gelten die 48 Stunden ab Bereitstellung der Demos).







  2. Ablauf (^)

      Jeder Friday Night Bash besteht aus einer Gruppenphasen und den Playoffs. Alle Matches müssen am Abend des jeweiligen Cups ausgespielt werden. Der Friday Night Bash wird mit 32 Teams à 5 Spielern gespielt. Die ersten 160 Spieleranmeldungen nehmen sofort am Cup teil. Alle anderen angemeldeten Spieler werden auf die Warteliste gesetzt.

    1. Gruppenphase (^)

      1. Die Gruppenphase besteht aus 8 Gruppen á 4 Teams. Gespielt wird im GSL Double-Elimination-System. Somit ergeben sich maximal 5 Matches pro Team während der Gruppenphase. Es wird jeweils eine Map gespielt (Bo1).

      2. Die Sieger-Teams des Upper- und Lower-Brackets aus jeder Gruppe ziehen in die Playoffs ein. Somit qualifizieren sich aus jeder Gruppe zwei (2) Teams für die Playoffs.


    2. Playoffs (^)
      16 Teams qualifizieren sich aus der Gruppenphase für die Playoffs. Diese werden in einem Single-Elimination Grid im Bo1 ausgespielt.

    3. Team Größe (^)

      • Ein Team besteht aus mindestens fünf (5) Spielern. Diese werden aus dem Pool der ersten 160 Anmeldungen zusammengestellt. Nach der Anmeldung kann jeder Spieler maximal zwei (2) Spieler markieren, mit dem er gerne zusammenspielen möchte. Dadurch stehen die Chancen sehr gut, dass diese Spieler in einem Team landen. Es ist zu beachten, dass Freunde sich (und einen eventuellen dritten Freund) ebenfalls als "Party" markieren müssen, damit dies funktioniert.


    4. Warteliste (^)

      1. Spieler, die sich nicht unter den ersten 160 Teilnehmern rechtzeitig angemeldet haben, werden auf die Warteliste gesetzt.

      2. Es ist bei laufenden Cup jederzeit möglich, sich auf die Warteliste einzuschreiben.



    5. Ersatzspieler (^)

      1. Sollte ein Spieler nicht länger am Cup teilnehmen können, kann der Captain des Teams einen neuen Spieler anfordern. Dazu gibt es die Funktion „Weiteren Spieler anfordern“ im Teamprofil.

      2. Nur Spieler, die auch im Teamprofil geführt sind, sind spielberechtigt. Ersatzspieler, die nicht über die Warteliste kommen, dürfen nicht teilnehmen (keine Standins sind erlaubt).

      3. Fällt der Captain für die Folgematches aus, muss dieser sich per Support abmelden, damit ein neuer Captain für das Team bestimmt werden kann. Bei Nichtabmeldung erhält der Spieler eine Sperre für die restlichen Cups der Saison.

      4. Es ist bei laufenden Cup jederzeit möglich, sich auf die Warteliste einzuschreiben.




  3. Vor dem Match (^)

    1. Mapvote (^)

      • Vor Beginn eines Matches müssen die Teams die zu spielenden Map bestimmen. Dabei wird wie folgt vorgegangen: Das zuerst genannte Team (links) ist Team A und beginnt eine der sieben Maps zu bannen. Danach bannen immer im Wechsel Team B und Team A jeweils eine Map aus dem Pool bis nur noch eine Map verbleibt. Die Reihenfolge der Bans ist: A-B-A-B-A-B.


    2. Mappool (^)

      • Der Mappool besteht aus folgenden sieben Maps:
        - de_cache
        - de_cobblestone
        - de_inferno
        - de_nuke
        - de_mirage
        - de_overpass
        - de_train


    3. Serveranfrage (^)

      1. Wenn beide Teams spielbereit sind und die Map gewählt wurde, kann vom erst genannten Team (links) die Serveranfrage gesendet werden.

      2. Serveranfragen, welche die falsche Map beinhalten, können nicht korrigiert werden.

      3. Server sind nach dem Einsenden einer Anfrage nur 30 Minuten für dieses Match reserviert. Sollte das Match innerhalb dieses Zeitraums nicht beginnen, muss eine erneute Anfrage gesendet werden.


    4. EasyAntiCheat (EAC) (^)

      • Um auf einen der Cup Server spielen zu können, muss EAC gestartet werden. Erst dann kann CS:GO gestartet werden. EAC muss während der gesamten Spieldauer aktiv sein. Download EAC, EAC Guide




  4. Während des Matches (^)


    1. Match Start (^)

      1. Ein Spiel kann nur dann beginnen, wenn beide Team vollzählig anwesend sind. (5on5)

      2. Sollte ein Spieler im Laufe des Spiels nicht wieder zurück ins Spiel kommen, kann mit vier Spielern weitergespielt werden.


    2. Demos (^)

      1. In Spielen des Friday Night Bash hat jeder Spieler zu Beginn einer jeden Map eine Demoaufnahme zu starten. Eine Aufnahme wird mit dem Befehl "record" in der Konsole gestartet. (Beispiel: record meinedemo1). Wie man die Konsole öffnet ist hier nachzulesen.

      2. Eine Demo hat die Messerrunde sowie eventuelle Runden in der Overtime zu beinhalten.

      3. Demos müssen für den Zeitraum von einer Woche aufbewahrt werden und in dieser Zeit der Cup Administration zur Verfügung gestellt werden können. Eine Upload-Funktion ist dafür in jedem Match vorhanden.

      4. Demoforderungen werden über die Kommentare kommuniziert und müssen ebenfalls innerhalb von 15 Minuten erfolgen. Ausschließlich der jeweilige Team-Captain ist berechtigt, eine Demoforderung auszusprechen. Jeder Spieler ist selbst dafür verantwortlich zu prüfen ob solch eine Forderung eingegangen ist und dieser ist innerhalb von 24 Stunden nachzukommen. Wird einer Demoforderung nicht nachgekommen, erhält der Spieler eine Sperre für die restlichen Cups der jeweiligen Friday Night Bash Saison.


    3. Seitenwahl (^)

      • Die Messerrunde entscheidet welches Team die Startseite wählen darf. Wie die Startseite nach der Messer Runde gewählt werden kann findet man im Tutorial Tutorial zum 99Bot.


    4. Pausen (^)

      1. Pausen sind nur während einer Freeze-Time möglich.

      2. Eine Map darf ausschließlich über den 99Bot pausiert werden. Wie man die Pause-Funktion nutzt ist im 99Bot Tutorial erklärt. Die Pause setzt dann in der aktuellen beziehungsweise der nächsten kommenden Freeze-Time ein.

      3. Pausen können nur unter Angabe eines Grundes gemacht werden.

      4. Jedes Team kann insgesamt nur 10 Minuten pro Map pausieren. Teams müssen hierfür eigenständig die Zeit im Auge behalten.

      5. Sollte eine Pause mehr als 10 Minuten dauern, so hat das andere Team das Recht weiter zu spielen. Dieser Forderung muss stattgegeben werden.

      6. Eine Beschwerde gegen den Verstoß dieser Regeln kann nach Ende des Matches eingereicht werden.


    5. Disconnect (^)

      1. Fliegt ein oder mehrere Spieler vom Server, ist das ein triftiger Grund, um das Spiel zu pausieren.

      2. Ist es einem Spieler innerhalb von 10 Minuten nicht möglich wieder zurück auf den Server zu kommen, muss das Match mit den verbleibenden Spielern auf dem Server beendet werden. Die Anforderung eines Spielers von der Warteliste ist während des laufenden Matches nicht erlaubt.

      3. Wurden bereits mehr als 10 Minuten für einen Spieler pausiert, so kann das Spiel auf Wunsch des anderen Teams auch ohne den fehlenden Spieler fortgesetzt werden.

      4. Runden, in denen ein oder mehrere Spieler disconnecten, werden nicht nachgespielt. Das Spiel wird fortgesetzt, sobald alle Spieler bereit sind beziehungsweise ausreichend gewartet wurde, wie in Punkt I und II beschrieben.


    6. Zuschauer/GOTV/Streaming (^)

      1. Das Zuschauen und Streamen von Spielen über GOTV ist bei allen Spielen, die nicht von einem offiziellen 99Damage Stream abgedeckt sind, erlaubt. Auch In-Eye Streams sind erlaubt, sofern das Match nicht von 99Damage übertragen wird. Hier ist jeder selbst dafür verantwortlich, genügend Delay einzubinden. Beschwerden wegen Ghosting werden nicht berücksichtigt.

      2. Stream Overlays mit Sponsoren Branding, die in direkter Konkurrenz zu AMD stehen, sind nicht erlaubt

      3. Jeder Stream, sei es Caster oder InEye, muss AMD Friday Night Bash im Stream-Titel eingetragen haben


    7. Server Crash (^)

      • Sollte die Verbindung aller Spieler zu einem Server abbrechen und das erneute Beitreten auf einen Server nicht möglich sein, ist die Cup Administration via Support Ticket unverzüglich zu informieren.


    8. Spiel/Map Ende (^)

      1. Die Map ist in allen Fällen zu Ende zu spielen und der Server nicht frühzeitig zu verlassen.

      2. Ein Team, das vollzählig vor Ende einer Map den Server absichtlich verlässt, verliert diese. Wenn der Server frühzeitig verlassen wird, ist dies der Cup Administration via Support Ticket mitzuteilen.




  5. Cheating (^)

    1. Übergreifende Bans

      • Spieler, die einen Ban in einer anderen Liga erhalten haben, sind in der 99Damage Liga grundsätzlich spielberechtigt. Die Liga-Administration behält sich jedoch das Recht vor, in gewissen Härtefällen Bans zu übernehmen.



    2. VAC-Bans

      • Nur Spieler, die nach der Anmeldephase zur Saison 4 (07. Oktober 2016 - 10:00 Uhr) über eine eingetragene Steam ID ohne VAC Ban verfügen, sind in der 99Damage Liga spielberechtigt. Ist ein VAC gebannter Game-Account eingetragen, oder erhält der eingetragene Game-Account einen VAC Ban, ist der Spieler nicht mehr spielberechtigt. Es ist unerheblich, in welchem Spiel der Ban vergeben wurde oder wie lange dieser bereits besteht. Accounts, die vor Ende der Anmeldephase zur Saison 4 geändert wurden, haben keinen Einfluss auf die Spielberechtigung.



    3. Cheating Bans

      1. Erhält ein Spieler einen Cheating-Bann innerhalb des Gamesports-Netzwerkes, erhält dieser Spieler eine lebenslange Spielsperre.

      2. Wird ein Spieler in der laufenden Saison aufgrund eines Cheating-Banns ausgeschlossen, wird das Team aus dieser Saison ausgeschlossen. Der Team-Account verliert alle gesammelten Erfolge und wird, bei erneuter Anmeldung in der Starter-Division eingestuft.

      3. Wird ein Spieler zwischen zwei Saisons (nachträglich zur Vorsaison) gesperrt, wird das Team, in dessen Team-Account er zum Zeitpunkt des Matches der Vergabe der Sperre als Spieler gelistet war, von der kommenden Saison ausgeschlossen. Der Team-Account verliert zudem alle gesammelten Erfolge und wird, bei erneuter Anmeldung in der Folge-Saison in der Starter-Division eingestuft.


    4. Sharking und Skywalking

      1. Das Ausnutzen von Architekturfehlern einer Map ist verboten. Das Durchdringen von Wänden, Decken oder Böden sowie das Benutzen von unsichtbaren Pixeln zur Fortbewegung auf jegliche Art und Weise ist nicht gestattet.

      2. Jegliches Boosten auf sichtbare Kanten ist erlaubt, unabhängig davon, ob das Player-Model nach dem Boost sichtbar auf eben dieser steht oder in der Luft schwebt.


    5. Bugusing

      1. Die Nutzung folgender Bugs ist erlaubt:
        1. Bug- und Oneway-Smokes
        2. Bug-Flashes (z.B. Flashes die mit Hilfe der Sky-Boxen der Maps geschmissen werden)
        3. Waffen, die auf der Map liegen, gewollt durch Gegenstände hindurch picken
        4. Jump-Bug


      2. Die Nutzung von neuen und hier nicht als erlaubt deklarierten Bugs, welche z.B. durch Updates entstehen, führen, unabhängig vom Einfluss die die Nutzung auf das Spiel hat, zu einer Sperre von 14 Spieltagen (Relegationen und Playoffs gelten nicht als Spieltag) für die ausführenden/beteiligten Spieler.


      3. Die Nutzung folgender (bekannten) Bugs ist nicht erlaubt:

        1. Flash-Bug: Eine Flash durch das Spieler-Model eines Teamkameraden und durch geschlossene Türen/durch Wände schmeißen.
          Bei einmaliger Nutzung des Bugs auf einer Map, wird die entsprechende Map als Default-Loss für das ausführende Team gewertet.

          Bei mehrmaliger Nutzung wird die Map ebenfalls als Default-Loss für das ausführende Team gewertet, zusätzlich werden alle Spieler, die bei der Nutzung des Bugs beteiligt waren, für 14 Spieltage (Relegationen und Playoffs gelten nicht als Spieltag) gesperrt und aus dem Team-Account entfernt. Kann das Team kein spielberechtigtes Lineup mehr stellen, wird es aus der laufenden Saison ausgetragen, verliert infolgedessen sämtliche Erfolge und wird bei erneuter Anmeldung zu einer der Folge-Saisons in der Starter-Division eingestuft.

        2. Zeus-Bug: Jegliches Werfen von Waffen und Gegenständen durch Wände zum Zwecke der Erlangung eines spielerischen Vorteils ist verboten. Auch der Versuch ist strafbar, selbst wenn die Waffe bzw. der Gegenstand die Wand/Fläche nicht penetriert und hat die Sperre des ausführenden Spielers für 14 Spieltage (Relegationen und Playoffs gelten nicht als Spieltag) zur Folge.




    6. Cheats

      1. Das Benutzen von Programmen, Software und Hardware jeder Art zur Manipulation des Spieles sind verboten. Ein Verstoß dagegen führt zur permanenten Sperrung des Spielers und zur Disqualifikation des Teams beziehungsweise derer Teams, für welche dieser Spieler antrat.

      2. Die Benutzung von "Simple radar" ist grundsätzlich erlaubt, jedoch auf eigene Gefahr. Jeder Benutzer ist selbst dafür verantwortlich, sich über Updates von Seiten von Valve und EAC aktuell zu halten. Im Falle eines Bans gelten die 99Liga Cheating Regeln.

      3. Das Benutzen von Scripten, mit der Ausnahme von Buy-, Toggle, Demo- sowie Jump-Throw-Scripten, ist unzulässig.



  6. Rechtsweg (^)

      • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz